Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren calendarGirl Cloud Drive Photos Learn More madamet HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen8
4,3 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 23. November 2011
Diese Doku ist wirklich gelungen. In der Flut der "Weltall" Doku's ist der interessierte und begeisterte Seher doch schon mal gelangweilt oder auch genervt ob der platitüden und redundanten Qualität. In diesem Fall ist das Gesammtkonzept auffallend gut. Morgan Freeman als Promi bringt einiges an Charme und Souveränität mit. Die Fragestellungen und deren Beantwortung sind vielschichtig und auf dem neues Stand der Erkenntnis. Ausserdem wird die Thematik nicht auf rein wissenschaftliche Weise angegangen. Hier wird der rote Faden sehr geschickt zwischen Wissenschaft, Philsophie und Religion gesucht und weitestgehend gefunden. Zumindest gibt es sehr interessante Aspekte, die neu sind und zum Grübeln anregen. Die Recherchen sind gründlich, die Fakten fast fehlerfrei. Die Animationen machen Spass. Hier haben sich die Produzenten Mühe gegeben. Der einzige Kritikpunkt ist die Musik. Das Hauptthema soll, laut Credits, von Hans Zimmer sein. Das war dann wohl eher ein Praktikant. Als Profikomponist darf ich das sagen. Ausserdem frage ich mich, warum bei einer Duko mit soviel Inhalt und geballter Information die Musik so massiv sein muss. Weniger ist machmal mehr. Nach einer oder zwei Episoden am Stück fühle ich mich dann doch durch die Musik von soviel Sinneseindrücken ein wenig "gebügelt". Alles in Allem ist diese Doku aber auffallend gut und hinterlässt den Wunsch sie sich auch wiederholt anzusehen. Deshalb 4 Sterne.
0Kommentar|26 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. August 2013
Ich selbst, beruflich bei den Ingenieurswissenschaften beheimatet, interessiere mich seit meiner Jugend für die Astronomie. In diesem Zusammenhang habe ich etliche Dokumentationen gesehen und Publikationen gelesen.

Was ich sofort, sehr sympathisch fand, war die Besetzung durch Morgan Freemann. Warum auch nicht? Ob er oder ein anderer Protagonist, Hauptsache die Fakten stimmen. Und das tun Sie! Der wirklich gravierende Unterschied zu vielen anderen Produktionen ist der hohe Unterhaltungswert, man muss keine eintönige, monotone und einschläfernde Stimme ertragen. Die Bilder/Animationen wiederholen sich nicht tausendfach, wodurch es auch nicht langweilig wird. Die Sendung verzichtet auf den sonst so gern gepflegten, unnötigen und übertriebenen Ernst, mit welchem akademischer Lehrstoff oft vermittelt wird. Mit so einer Sendung kann man vielen Menschen die Arbeit von Naturwissenschaftlern, Astrophysikern, Physikern und Exobiologen näher bringen ohne Sie gleich zu verschrecken. Was meiner Meinung auch sehr wichtig ist, es ist mittlerweile ein Teil der Allgemeinbildung und ein wichtiges künftiges Thema. Wir haben ausreichend Probleme auf unserem kleinen Planeten zu lösen, das ist auch vollkommen klar, aber wir dürfen nicht unseren Weitblick verlieren.

Also, für jeden der einsteigen will oder für jeden der sein Wissen auf unterhaltsame Art auffrischen möchte sei diese Dokumentation wärmstens empfohlen. Sie ist Inhaltlich auf aktuellem Stand und macht Spaß.

Negativ, aber absolut nebensächlich: Ich steh einfach nicht auf diese Pappschuber!
0Kommentar|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Dezember 2012
Einzig die Blu-Ray Hülle gefällt mir nicht so gut, diese Karton-Schuber sehen nach einiger Zeit einfach mitgenommen aus. Ansonsten bin ich begeistert. Die Menüführung und die Dauer der einzelnen Folgen sind sehr angenehm, Bild- und Tonqualität sind auch in Ordnung.

Nachdem ich davor bereits "Geheimnisse des Universums" von Stephen Hawking gesehen habe, bin ich überrascht dass "Mysterien des Weltalls mit Morgan Freeman" nicht weniger lehrreich ist. Im direkten Vergleich hat mir Morgan Freeman jedoch wesentlich mehr Spaß gemacht. Inhaltlich gibt es sehr viele Parallelen. Die Morgan Freeman-Version ist um Einiges abwechslungsreicher und unterhaltsamer, natürlich auch sehr viel komprimierter wodurch sich aber keine Langeweile einstellt.

Auf den ersten Blick wirkt es zwar etwas seltsam wenn ein Schauspieler das Universum erklärt, aber wieso auch nicht! Für mich als Laien ist "Mysterien des Weltalls mit Morgan Freeman" eine gute Mischung aus Unterhaltung und interessanten Fakten und Theorien. Sowas hätte ich mir im Physik-Unterricht in der Schule gewünscht - damit wären die roten Riesen, weißen Zwerge, schwarzen Löcher und Meteoriten wesentlich spannender und verständlicher gewesen.
0Kommentar|12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Mai 2014
Diese Serie ist wirklich hervorragend, allerdings fuer mich nur in English, da Herr Freeman diese Sprache spricht. Ich habe noch keine Blue-Ray Disk gesehen, die in englisch produziert wurde und die original- Sprache nicht enthält. Soweit ich das sehe, trifft das nur für die erste Staffel zu. Weiterhin sind einige Staffeln nur Stereo (auch das ist höchst verwunderlich wenn man bedenkt, wie auffwändig hier in Surround produziert wurde). Angaben über Sprache(n) und Tonformat fehlen vollständig und man kann nicht umtauschen, nachdem man die Folie entfernt hat. Das ist äusserst unprofessionell. Nur deshalb einen Punkt weniger.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Juni 2014
wen interessiert woher alles kommt und wohin es gehen wird - dem ist diese Weltalldoku zu empfehlen - EXTREM INTERESSANT UND LEEHRREICH!!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Dezember 2013
hatte die Serie ja schon auf Discovery gesehen, von daher gibt es eigentlich nix zu bemängeln. werde mir die anderen staffeln dann vielleicht auch noch kaufen
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Januar 2012
Das alles ist recht aktuell und schick verpackt. Also durchaus mal eine Empfehlung wert. Was mich ein wenig stört - das ist aber Geschmacksache - ist "mit Morgan Freeman". Der ist meines Wissens nach nicht unbedingt als ausgewiesener Astro-Physiker bekannt und dass er kleine Männchen in den Brunnen geworfen hat, naja. Es gibt andere Sachen, die mich interessieren, wenn ich mir so eine Blu Ray kaufe. Ist halt die Amerikanische Art Wissen zu transportieren. Nichts desto trotz: Kein Showstopper und durchaus sehenswert.
22 Kommentare|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. März 2014
Die behandelten Themen und die präsentierten Fakten sind sehr gut. Vieles ist neu und interessant. Im deutschsprachigen Raum wurde leider nicht vergleichbares produziert.
ABER: Die Reihe hätte unendlich gewonnen, wenn man sie auf die Hälfte komprimiert und die "modernen" Gestaltungsmittel weggelassen hätte.
Die zahlreichen Wiederholungen und sinnleeren Farbspiele sind nichts als ärgerlich. Dazu kommen fortwährende blitzartige Schnitte und Zooms, die besonders auf einem großen Bildschirm nur nerven. Daran kann auch ein Morgan Freeman nichts bessern, der lediglich ab und zu einen Text vom Promter abliest .
Das hat die BBC wesentlich besser drauf. Schade.
11 Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden