Mysterien und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 7 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Mysterien ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: gebundenes Buch (Gewebe). List Taschenbuch., 1961.. 302 S. antiquarisch gut erhaltenes Exemplar, Lesebändchen. Kopfschnitt grau. k13523 ISBN 9783548608846 Auf Lager sofort Versandfertig !
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,30 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Mysterien Taschenbuch – 3. April 2009


Alle 19 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 3,47
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 9,95
EUR 9,95 EUR 2,56
Unbekannter Einband
"Bitte wiederholen"
69 neu ab EUR 9,95 10 gebraucht ab EUR 2,56 1 Sammlerstück ab EUR 16,00
EUR 9,95 Kostenlose Lieferung. Nur noch 7 auf Lager (mehr ist unterwegs). Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Reduzierte Bestseller und Neuheiten: Entdecken Sie unsere vielseitige Auswahl an reduzierten Hörbüchern und englischen Büchern. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.


Wird oft zusammen gekauft

Mysterien + Hunger
Preis für beide: EUR 19,90

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 368 Seiten
  • Verlag: List Taschenbuch (3. April 2009)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3548608841
  • ISBN-13: 978-3548608846
  • Originaltitel: Mysterier
  • Größe und/oder Gewicht: 12,4 x 2,1 x 18,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (11 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 28.706 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Sein Anzug ist gelb. Seine Herkunft unbekannt. In der Westentasche trägt er ein Fläschchen mit Blausäure. Warum er sich in dieser kleinen, norwegischen Küstenstadt niederläßt, weiß niemand. Wie lange er bleiben will, kann keiner sagen und wovon er lebt, bleibt unklar. In seinem Geigenkasten soll sich nichts weiter als schmutzige Wäsche befinden, und der Eisenring an seinem Finger scheint eine große Bedeutung zu besitzen. Er erzählt die seltsamsten Geschichten, und er bekommt Besuch von einer verschleierten Dame.

Während seines Aufenthalts in diesem ganz normalen Städtchen mit seinen ganz gewöhnlichen Bewohnern, taucht er die äußerst herkömmlichen Geschehnisse des Alltags in ein mysteriöses Licht. Vor seinem Auftauchen strotzt alles vor Lauterkeit und erst nach seinem Verschwinden kann dieser Zustand wieder hergestellt werden.

Der Romanheld Johan Nils Nagel ist ein wandelnder Widerspruch. Seine hoffnungslose Liebe zu Dagny gibt ihm phantastische Anekdoten ein, die erstaunen und bezaubern. Seine paradoxen Ambitionen verwirren.

Hamsun erzählt in seinem Roman die Geschichte einer herrlich hysterischen Persönlichkeit, deren verzerrte Sicht auf das Leben auf holprige Wege und in Sackgassen führt, wobei sich Weisheit, Dummheit, Tiefsinnigkeit und Narrerei gründlich vermischen und eine ungewöhnliche Story voller interessanter Eigenheiten und Überraschungen ergeben. --Daphne Großmann -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Knut Hamsun wurde am 4. August 1859 in Gudbrandsdalen als Knud Pedersen geboren und gilt neben Henrik Ibsen als bedeutendster Schriftsteller Norwegens. Seine Schulausbildung war dürftig, eine Universität besuchte er nie und schlug sich zunächst mit Gelegenheitsarbeiten durch, bis ihm 1890 mit seinem Debütroman Hunger sogleich ein großer literarischer Erfolg gelang. 1920 erhielt er für sein Werk Segen der Erde den Literaturnobelpreis. Der wegen seiner Sympathien für den Nationalsozialismus politisch hoch umstrittene Hamsun starb 1952 in Nørholm.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.1 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

22 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "lindenhof" am 23. September 2003
Format: Taschenbuch
Ein irritierender, verstörender Brocken von einem Buch.
Johan Nilsen Nagel erscheint eines Tages in einem kleinen norwegischen Fischernest und quartiert sich im Hotel des Ortes ein. Was der knallgelbgekleidete Mann mit dem leeren Geigenkasten will, das weiss niemand im Dorf. Zuerst verteidigt er den Dorfkrüppel zum allgemeinen Unverständnis, dann hält er lange Reden über Bücher und Politik. Er wirbt um eine bereits vegebene und um eine alte Frau. Er stellt sie auch bloss. Immer wieder versucht er die Leute zu überzeugen. Aber niemand versteht ihn. Für die Menschen im Dorf ist und bleibt er ein Mysterium.Ein Rätsel.
Als Leser sind wir nicht nur Zeuge dieses eigenartigen Einbruchs in die gemächliche kleinbürgerliche Welt des Ortes, wir sind auch Zeuge der leisen und lauten inneren Monologe des einsamen modernen Menschen. Eindrücklich wird die Zerrissenheit, die Suche nach dem unmöglichen Glück geschildert. Was Edvard Munch zur gleichen Zeit gemalt hat, dass hat Hamsun mit diesem Buch gedichtet.
Eine verstörende, beeindruckende Lektüre.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
38 von 39 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 5. Februar 2002
Format: Taschenbuch
Ein unglaublich faszinierendes Buch, das man nicht mehr aus den Händen legen mag. Man taucht völlig ein in die Gedankenwelt des Herrn Nagel und leidet und fühlt mit ihm. Bis auf Dostojewski kenne ich keinen anderen Schriftsteller, der es ähnlich versteht, das geheimnisvolle und dunkle Innenleben der Menschen
zu beschreiben. So versucht er dem Wesen des Menschen und seinen waren Motiven auf die Spur zu kommen und steigt dabei hinab in die Abgründe der Seele. Das Ganze ist ungemein fesselnd geschrieben und lässt einen nicht mehr los bis zur letzten Seite. Ein Buch, welches sehr zu empfehlen ist!!!!!
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Constanze Basche-Cariers am 6. November 2002
Format: Taschenbuch
Ich habe mich manchmal gefragt, wieviel wohl noch in diesen Zeilen stecken mag, was ich noch nicht verstanden habe!
Ich habe tatsaechlich den Eindruck, dass dieses Buch von einer solchen Tiefe ist, die nur intuitiv zu erfassen ist.
Hamsun beschreibt in diesem Buch menschliche Innenleben, deren Schoenheit und deren Abgruende und das ganz ohne zu werten und zu urteilen, er erfasst sie nur und so konfrontiert einen dieses Buch mit einer brutalen Wahrheit.
Einer solchen psychologischen Tiefe bediente sich wohl kein anderer Autor seiner Zeit! Unbedingt lesenswert!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Dr. Oskar Schröttner am 21. April 2009
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Ein Mann kommt in eine Kleinstadt am Meer. Woher kommt er? Was ist er? Wohin geht er? Zeit, Ort und Personen der Handlung bleiben kohärent in diesem fesselnden Roman. Alles andere aber zerfällt, wird Traum. Ein Traum von einem anderen, besseren, Leben. Die Gefühle in diesem Traum: ein Wechselbad. Die, oft neurotische, Liebe um zwei Frauen spielt dabei die Hauptrolle. Sie scheint überwiegend selbstgeschaffen, weil benötigt um das Leben zu bewältigen. Diese Liebesgefühle sind bisweilen sentimental, werden aber in ihrer Künstlichkeit als solche erkannt. Der für die Bewohner interessante Fremdling verstrickt sich immer mehr in seinem Gefühlsurwald, aus dem es schließlich kein Entrinnen mehr geben kann. Das Leben geht auch ohne ihn weiter.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
15 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Matthias Schönherr am 25. Mai 2007
Format: Taschenbuch
Dieser Johan Nilsen Nagel! Da provoziert er doch tatsächlich 100 Jahre nach seinem Ableben im Roman noch hier im Internet hauptberufliche Top500-Amazon-Rezensenten. Unerhört!

Was will Nagel in der kleinen norwegischen Küstenstadt? Who knows...

Zunächst einmal: Hamsuns "Mysterien" ist einfach zu lesen, keine Schachtelsätze, welche über dann eine halbe Seite gehen, wie man sie beispielsweise von Thomas Mann kennt, sondern nur die tatsächlich notwendige Information zur Beschreibung der Szenen. Natürlich sehr schön formuliert. Der Roman ist aber auch tief, tiefer als der eine oder andere Leser dringen kann. Es ist festzustellen, dass der Roman so mysteriös sein kann, dass man nicht mehr geneigt ist, sich zu fragen, was bezweckte Hamsun, sondern vielmehr, was wurde mit Hamsun bezweckt?

"Mysterien" ist ein absoluter Glücksfall europäischer Literatur!

Und war nebenbei bemerkt auch Ideengeber für Werke von Sartre, H. Miller, Kafka, Thomas Mann usw.

LESEN! LESEN! LESEN!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von deathdealer92618 am 2. Mai 2005
Format: Taschenbuch
Ein Mann kommt in einem knallgelben Anzug und einem Geigenkasten in einer norwegischen Küstenstadt an. Er schlägt sich sofort auf die Seite eines recht einfältigen Einheimischen, er verliebt sich unglücklich, er erzählt Lügen die er sofort wieder korrigiert (oftmals auch Lügen, die er gar nicht erzählen müsste, es aber trotzdem macht und sich nur selbst damit schadet), er hat eine eigensinnige Meinung über Politik und Literatur, er stellt Fragen deren Sinn und Zweck sich irgendwie erst später offenbaren, er erzählt seltsame Geschichten, ausserdem ist er mal überglücklich, wenige Augenblicke später zutiefst betrübt. An manchen Stellen hat man das Gefühl es mit einem Schizophrenen zu tun zu haben.
Anfangs wird man die Hauptfigur Johan Nils Nagel wohl noch mögen, im Laufe des Buches verwirrt er einen immer mehr.
Knut Hamsun hätte sich keinen besseren Titel für das Buch ausdenken können. Der Held in diesem Werk ist wirklich ein Mysterium und das macht ihn zu einer der interessantesten Figuren der Literatur die ich kenne. Langweilig wird einem das Lesen hier nicht, eben weil Johann Nils Nagel unberechenbar ist.
Interessant anzumerken sei hier auch noch die Sprache Hansums. Dialoge, innere Monologe, sowie auch die Erzählstimme werden hier zu einem grossen Text vermischt. Keinerlei Anzeichen für wörtliche Rede oder sonstiges. Stockungen in der Rede werden mit "Pause" kenntlich gemacht...das und noch einiges mehr machen die Sache zu einem, vielleicht nicht ganz leichten, aber nachhaltigen Lesevergnügen.
Knut Hamsun hält hier der Gesellschaft einen Spiegel vor, allerdings in der Form, dass auch der Held selber keine Lehre daraus ziehen kann. Es ist wohl ein Roman des Widerspruchs, in dem der Held die Wahrheit anklagt und ihr nur mit Lügen gegenübertreten kann.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden