Gebraucht kaufen
EUR 9,85
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von pb ReCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Versand durch Amazon. Zustand entspricht den Amazon-Zustandsbeschreibungen. Für Fragen stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,25 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Myst, Das Buch Ti'ana Gebundene Ausgabe – 1997


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 6,72
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 1,57
7 gebraucht ab EUR 6,72
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 448 Seiten
  • Verlag: Bastei Lübbe (1997)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 340420901X
  • ISBN-13: 978-3404209019
  • Größe und/oder Gewicht: 23,2 x 15,2 x 3,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (13 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 329.403 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
5 Sterne
11
4 Sterne
0
3 Sterne
2
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 13 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

18 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "julimaus" am 6. Januar 2002
Format: Gebundene Ausgabe
Mir ist schon lange kein Buch unter die Hand gekommen, das ich so schwer aus der Hand legen konnte wie dieses. Vielleicht hätte ich es gar nicht angefangen zu lesen, hätte ich nur den Klappentext als Empfehlung. Und auch eine noch so gute Inhaltsangabe hätte nicht unbedingt mein Interesse geweckt. Möglicherweise hätte ich mir auch nach den ersten zugegeben nicht besonders eindrucksvollen Seiten die restlichen fast 450 Seiten erspart. Weshalb ich es doch gelesen habe? Na ja, zum einen hat es mir eine Freundin empfohlen, die fast den gleichen Geschmack was Bücher angeht hat. Ein weiterer Faktor ist das geheimnisvolle, alt gestaltete Aussehen des Buches. Aber der Auslöser war letztendlich die beigelegte Karte. Ich kann nichts dafür, aber ich liebe einfach Bücher, die eine Karte des Landes enthalten, das sich der Autor ausgedacht hat.
Damit wären wir auch schon bei dem Punkt, wo alle Liebhaber von realitätsbezogenen Büchern ruhig zu einem anderen Beitrag wechseln können.
Gut, nach dieser Vorrede werde ich versuchen euch den Inhalt widerzugeben, was bei der Länge übrigens nicht einmal einfach ist. Und auch in dem Wissen, dass der Beitrag als unvollständig angesehen werden könnte, werde ich mich hüten euch die Geschichte von Ti'ana bis zum Ende zu erzählen, so ganz will ich euch den Spaß auch nicht verderben.
Erst mal so viel zu dem Äußerlichen, das allerdings auch gut zu wissen ist: Das Buch, das ich hier in den Himmel lobe ist der zweite Band der MYST- Trilogie mit dem Titel "Das Buch Ti'ana", geschrieben von Rand Miller und David Wingrove.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Media-Mania am 23. August 2006
Format: Taschenbuch
Dieses Buch ist mit sehr ruhiger Hand geschrieben und doch habe ich oben kaum mehr als die Hälfte des Geschehens zusammengefasst. Die beiden Autoren schreiben diesen Mix aus Fantasy, Science-Fiction, politischem Thriller und Liebesgeschichte mit großer Gelassenheit, psychologischem Gespür und einer dichten Spannung, die ohne Effekthascherei daherkommt. Sehr kunstvoll setzen sie dabei kurze Erzählabschnitte und häufige Perspektivenwechsel ein, um die Geschichte voranzutreiben.

Sicher: Wer auf viel Feuerwerk und poppige Handlung steht, der wird in diesem Buch arg enttäuscht; es gibt keine riesigen Schlachten, keine klassischen Fantasyfiguren. Daher ist das Buch sehr viel eher den großen Staatsentwürfen der klassischen Science-fiction nahe, als den wilden Abenteuern in fremden Welten.

Trotzdem ist es das seit langem beste Buch, das ich aus dem Bereich der Fantasy gelesen habe. Der Schreibstil ist bildhaft und präzise, die Handlung dicht aneinander gedrängt, ohne gehetzt zu wirken, und hinter allem scheint ein großes, ethisches Thema auf, ohne dass es einem aufgedrängt wird: die Frage von Freundschaft und Rassismus.

Beide Autoren haben an den Computerspielen zu Myst mitgearbeitet und gehören zu deren Autorengemeinde. Das Buch ist übrigens nicht, wie man in manchen Rezensionen lesen kann, der Nachfolger, sondern der Vorgänger von "Myth – Das Buch Atrus". Beide Bücher lassen sich unabhängig voneinander lesen und führen je gesondert in die Welt ein.

Zwei Schwachstellen allerdings weist das Buch auf: zum einen gibt es einige Zeichnungen in dem Buch, oft kleine Details von Werkzeugen, deren Sinn mit nicht klar wurde.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 16. Mai 2000
Format: Gebundene Ausgabe
Nachdem viele andere Spiele-Hersteller versucht hatten den großen Erfolg von Myst und Riven mit ihrerseits auch sehr schön gerenderten Welten nachzuahmen, mußten viele von ihnen feststellen, daß es gar nicht die wunderschöne, faszinierenden Bilder waren, die so viele Menschen in den Bann der geheimnisvollen Welt der D'ni und ihrer Verbindungsbücher gezogen hatte. Es war die komplexe Story und reichhaltige Welt, die dahintersteckte, die diese fantastische Welt so glaubwürdig machten. Hier, wie schon im ersten Band, dem "Buch Atrus" wird diese Welt noch mehr mit Leben und Plastizität erfüllt und diese Geschichte noch ausführlicher beleuchtet. Fragen, die die begeisterten Spieler schon immer hatten, werden beantwortet, aber auch neue werden aufgeworfen. Dabei wird die Seele des Spiels, die Logik, der wissenschaftliche Ansatz dieser Fantasy-Welt und der Puzzle-Charakter meisterhaft in Romanform umgesetzt. Beinahe hat man beim Lesen die Bilder der Spiele vor Augen oder malt (rendert) sich in der Fantasie neue hinzu. Anders als die erste Instanz der Trilogie, ist hier auch der Spannungsbogen perfekt gelungen. Gab es im "Buch Atrus" noch einige Längen und ein paar recht trockene Passagen, während denen ich mich fragte, worauf die Autoren hinaus wollten, so ist es ihnen hier gelungen, den Leser schon nach wenigen Seiten in ihrer unterirdischen Welt gefangen zu nehmen und nicht mehr so schnell loszulassen. Ich kann es jedem Myst-Fan nur empfehlen, diese Bücher zu lesen und so die Basis der Geschichte der D'ni-Kultur zu erleben. Die Teile der Welt, die von den beiden Spielen erfahrbar gemacht wurden, sind nicht einmal die Spitze des Eisbergs. Das hier ist es ja auch, was diese Bücher machen: Sie schaffen Verbindungen zu fantastischen neuen Welten, die noch nie ein Mensch gesehen hat... -_^ (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden