Jetzt eintauschen
und EUR 0,90 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

My Tank is Fight! [Englisch] [Taschenbuch]

Zack Parsons
4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.


Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch --  
Vorbespielter Audioplayer EUR 44,79  

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch: 244 Seiten
  • Verlag: Citadel (1. Oktober 2006)
  • Sprache: Englisch
  • ISBN-10: 0806527587
  • ISBN-13: 978-0806527581
  • Größe und/oder Gewicht: 23 x 15 x 2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 51.755 in Fremdsprachige Bücher (Siehe Top 100 in Fremdsprachige Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Synopsis

This is a collection of some of the weirdest WW2 inventions never seen - including unique original artwork - from somethingawful.com. It is a detailed and witty examination of 20 real inventions from WW2 that never saw the light of day. Each entry includes full technical details, a complete development history, in-depth analysis, one or more illustrations and an acerbic fictionalised account of the invention's success or failure on the battlefield. These are the strangest inventions of WW2 - from a 1000 ton tank to an aircraft carrier made out of ice - and for many of them, the original illustrations within are the only surviving images of the inspired lunacy they represent...

In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

4 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
4.5 von 5 Sternen
4.5 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Taschenbuch
"My Tank Is Fight!" war ursprünglich der Name eines vor etwa dreieinhalb Jahren auf der Internet Seite [...] erschienen, satirischen Artikels, der drei wahnwitzige militärische Erfindungen, die im Laufe des Zweiten Weltkriegs erdacht wurden, augenzwinkernd betrachtete.

Die Begeisterung, mit der die Leser der Seite den Artikel aufnahmen, führte dazu, dass dem Artikel weitere folgten. Der Erfolg der Artikelserie ebnete dann den Weg zu diesem Buch. So viel zur Vorgeschichte, nun zu dem Buch selbst:

Wie bereits angedeutet, behandelt Autor Zack Parsons ungewöhnliche Erfindungen aus der Zeit des Zweiten Weltkriegs. Das Dritte Reich steuert hierbei die meisten Projekte bei (die verzweifelten Machtfiguren Deutschlands investierten unglaubliche Summen in die Entwicklung von "Superwaffen", die den Verlauf des Kriegs noch drehen sollten), die anderen Kriegsparteien kommen allerdings auch nicht zu kurz.

Jeder Artikel besteht aus vier Teilen: eine Beschreibung mit einer schwarz-weiss Illustration und allen relevanten technischen Daten, eine humorvolle Beleuchtung des tatsächlichen Potentials und militärischen Wertes, eine theoretische Projektion im Stil von "was wäre wenn dieses Projekt tatsächlich zum Einsatz gekommen wäre?" und zu guter letzt eine fiktive Kurzgeschichte, die dem Leser die Erfindung näher bringen soll.

Das Buch ist (abgesehen von den fiktiven Geschichten) in einem (Lesern der Internet Seite bekannten) humorvollen Stil gehalten und ich denke jeder normale Mensch wird sich köstlich über die 188 Tonnen schwere und 13km/h "schnelle" Maus amüsieren.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen My Tank Is Fight! 5. Oktober 2006
Format:Taschenbuch
Der Zweite Weltkrieg war irgendwie keine besonders tolle Sache. Ganz abgesehen von den unentschuldbaren Verbrechen und Gräueltaten des Nationalsozialismus stellte man so kurz nach dem Ersten Weltkrieg recht schnell fest, dass die Industrialisierung ein nie zuvor dagewesenes Arsenal an Vernichtungswaffen, Maschinengewehren und gepanzerten Fahrzeugen ermöglichte, was das Töten von möglichst vielen Menschen in möglichst kurzer Zeit doch ziemlich vereinfacht hat.

Da niemand der damaligen Großmächte darauf verzichten wollte, ein solches Potential ungenutzt zu lassen, beschloss man die Militärtechnologie mit neuen, bahnbrechenden Konzepten noch weiter voranzutreiben, um dem Feind immer eine Nasenlänge voraus zu sein und das Blatt im Angesicht einer möglichen Niederlage mit *der* ultimativen Geheimwaffe doch noch wenden zu können, allerdings bewährten sich nicht alle Ideen als feldtauglich und viele davon verschwanden schon von der Bildfläche, bevor sie überhaupt über die ersten Prototypen hinaus gelangt sind.

In "MY TANK IS FIGHT!" beschreibt der Autor 20 der skurrilsten, absonderlichsten und teilweise schlichtweg bescheuertsten Kriegsgeräte zu Wasser, zu Land und in der Luft, die in dieser Zeit erdacht worden sind - angefangen mit Superpanzern von der Größe eines Mehrfamilienhauses, die mit mehreren Schiffsmotoren angetrieben werden sollten, bis zu einem Flugzeugträger aus Eis. Das war kein Witz.

Das Buch ist im Grunde ziemlich interessant geschrieben.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen Interessante Trivialliteratur 11. April 2009
Format:Taschenbuch
My Tank is Fight beinhaltet eine Sammlung vermeintlicher "Wunderwaffen" die alleine den Krieg zugunsten der jeweiligen Kriegspartei hätten entscheiden sollen. Erwartungsgemäß wurde der Großteil davon von den Nationalsozialisten entwickelt, oder zumindest angedacht.
Hitler selbst hatte scheinbar das größte Faible für sogleich unkonventionelle, wie auch, wie sich später herausstellen sollte, unbrauchbare Waffensystemen.

Unter den vorgestellen Projekten befinden sich so absurd anmutende Projekte wie das Nazi Raumfahrtprogramm, oder ein rießiger zum Flugzeugträger umgerüsteter Eisberg.

Alle Waffen bzw. Fahrzeuge werden zu Beginn jeden Kapitels durch eine Skizze illustriert, sodass man sich in den meißten Fällen sofort klarmachen kann warum dieses oder jenes Projekt ein Reinfall sein musste.

Zusätzlich zu allgemeien Informationen gibt es am Ende jedes Kapitels eine völlig frei erfundene, aber gut geschriebene Kurzgeschichte in der die jeweilige Waffe zumindest kurz vorkommt.

Man merkt also, das hier ist kein Sachbuch für Militärhistoriker, trotzdem ist es durchwegs gut recherchiert und eine Empfehlung für jeden der sich zumindest ansatzweise für größenwahnsinnige aber interessannte Waffensysteme interessiert.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Überzogen und fehlerhaft 25. Februar 2009
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Das Buch könnte mehr Sterne erhalten. Die Inhalte sind durchaus interessant. Es gibt etliche Kapitel zu Innovationen des zweiten Weltkriegs. Manche kennt man und bei etlichen staunt man. Jedem entsprechendem Kapitel wurden einige Seiten gewidmet. Die Beschreibung der Waffen ist meist kurz, ergänzt von technischem Mumbo Jumbo. Weiters gibt es immer ein theoretisches Einsatzszenario, völlig frei erdacht. Inwieweit das für ein Sachbuch relevant ist, sei dahingestellt. Diese begleitenden Kurzgeschichten sehen aber sehr nach Füllwerk aus.

Man erfährt nicht viel über die einzelnen Themen und das Büchlein hält sich ähnlich kurz wie Wikipediaeinträge. Es ist für kurze Unterhaltung gedacht und nicht als wissenschaftliche Arbeit. Das zeigt auch der lockere und homorvolle Stil des Autors.

Mehr als drei Sterne verdient dieses Werk aber nicht. Das Buch bewegt sich zwischen den Genres und passt nicht ordentlich in eine Kategorie. Das ist zwar recht erfrischend, es ergibt sich aber auch kein Schwerpunkt. Kein Sachbuch und kein Roman, genausowenig Satire, aber eben eine Mischung (oder Mischmasch) aus allem.

Unverzeihlich sind die echt gebrochenen deutschen Bezeichnungen. Selbst wenn nicht immer ein deutschsprachiger Korrekturleser zur Hand ist, so sind die argen Übersetzungsfehler völlig inakzeptabel. Es wäre ein so Leichtes die Begriffe im Internet nachzusehen, anstatt die falschen Begriffe durchgehend zu verwenden.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die hilfreichsten Kundenrezensionen auf Amazon.com (beta)
Amazon.com: 4.1 von 5 Sternen  62 Rezensionen
73 von 94 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Good mix of technical info and fictionalized vignettes 5. Oktober 2006
Von B. R. White - Veröffentlicht auf Amazon.com
Format:Taschenbuch
Great technical info, great vignettes, if you are interested in WWII weird tech, and how it might have been deployed, than this book is for you.

For the tech buff, there are good scale line drawings, and tables of specifications; for the action buff there are plenty of well done painting quality pictures, and fictionalized accounts of their use in the field. For both there are good potential timelines for deployment (if they had been deployed), and excellent commentary by the author.

My only complaint would be some of the aside jokes in the descriptions might be obscure or unnecessary to some of the more serious/ older readers, and may also date the book rather quickly.

All in all it is a good balance of technical and fictional, and is, in the end, very entertaining. A good read for the military buff who isn't proofreading Jane's or anyone who enjoys military fiction above the level of a GI-Joe comic book.
22 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen My tank is.... fairly entertaining 28. Oktober 2006
Von Amazon Customer - Veröffentlicht auf Amazon.com
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
My Tank is Fight is a pretty interesting book. It's not quite comedy, and it's not quite weapons nerd grade specs and charts, but rather somewhere in between. Imagine equal parts of History's Mysteries and The Daily Show and you've got a fair approximation of how My Tank is Fight is written.

Technical information ranges from fairly in-depth to almost nonexistant, as some of the contraptions featured in My Tank never made it off the drawing board (and for good reason). The technical area of each misguided project's section, appropriately titled 'Technical Mumbo-Jumbo' is in general well written, with Parsons injecting just enough levity to keep the non wargeek crowd interested.

Along with development history, specifications, and analysis, Zack also tries his hand at some historical fiction, adding small vignettes about the fictional deployment of these sometimes awe-inspiring, sometimes laugh-inspiring, and universally idiotic devices. The vignettes are unfortunately rather disappointing. The bad ones simply made me want to skip to the next section, and the good ones left me disappointed because they were all too short. I wish Parsons had been able to better flesh out some of the narratives simply because it's hard to not be entertained by the cartoonish supervillainy of Hitler's 2,000 ton megatanks clashing with the Red Army on the eastern front.

If you're looking for an in-depth technical manual, My Tank will probably be something of a disappointment, same with if you're looking for 175 pages worth of Zack's patented internet humor. Instead, My Tank straddles the fence between the two. While it delivers neither in-depth wargeek fodder nor mountains of comedic gold, it manages to be a highly entertaining read.
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Great book, but probably not for everyone 20. April 2008
Von J - Veröffentlicht auf Amazon.com
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
If you like WWII stuff, gadgets, and have a bit of an imagination, this book is definitely for you. Kind of blends a bunch of facts (which it does a good job of telling you what is true and what's not) with some fictional writing. I thought the fictional part would be a little hokey, but was actually very entertaining.
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Good bad things. There are things that could make this better 21. April 2013
Von Dann-O - Veröffentlicht auf Amazon.com
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
All said I enjoyed reading the book a mix of humor and facts a fun light read. I wish they would cover some other inventions and ideas from other countries at the time. I could think of a few that would be great like the American plan to put bombs on bats and drop them on Japan and Japanese submarine air craft carriers. It would make this a better read then to focus so much on Nazi Germany.
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen KABOOM? 6. Januar 2009
Von Michael J. Tresca - Veröffentlicht auf Amazon.com
Format:Taschenbuch
I bought My Tank is Fight at World Fantasy Con when I was looking for something to buy in the dealer's room. It appealed to my peculiar tastes: weird history, alternate history fiction, technical details of weapons and armor, and a good dose of humor. In other words, the same stuff you find in most role-playing game books these days (if you can find them). So in a rare move, I bought myself a brand-new book.

As weird history, My Tank is Fight does an admirable job of spotlighting the various weapons conceived for World War II that were impractical from the start. Divided into land, sea, and air, these devices are mostly from the Germans (with one Canadian/American exception), spawned from sheer desperation as the war waned. They can be categorized as two different types:

Bigger is Better: The same old boring weapon, only GINORMOUS. Beyond the cost of creating these monstrosities, they were too heavy to actually use (giant tanks can't cross bridges) or too obvious a target for the Allied bombers.

Combine This With That: Combining a tank with a plane, or a submarine with a tank. Yes, technically these devices could conquer two types of terrain, but they ended up being pretty terrible at traversing both.

As if all these historical details are too boring to keep an adult's attention span focused, the book has frequent jokes - some funny, some just plain sophomoric - wherein the author slips into first person. It's a little jarring, when the rest of the book is relatively somber.

Additionally, there are fiction vignettes highlighting Nazis, Russians, and an American reporter's experiences with these superweapons in an alternate history where they're actually created and used. The Russian sniper's story is interesting but too brief, with no satisfying resolution. The Nazi tank commander's story isn't really wrapped up, while the Nazi pilot's story is wrapped up but out of sequence, which muddles the narrative. Finally there's the American reporter, who is by far the most fun.

Spoiler alert as I dive into the conclusion of the book here...

Nazi Germany explodes a nuclear bomb over New York City. This seems to be taken very lightly in the fictional narrative, with the author indicating that "although the Americans wanted to immediately bomb Germany, cooler heads prevailed and they bombed Japan instead."

Sorry, I don't buy it. After America's experience with 9/11 and Iraq, a Nazi atom bomb detonating over New York seems like it would garner a much more ferocious reaction. Unfortunately, there's really not room for My Tank is Fight to explore the implications of this hugely history-altering event. The bigger news seems to be the cover-up of Nazi space exploration. In comparison to the massacre of thousands of Americans, giving a fig about a single Nazi still stuck on a German space station seems a bit trite.

Ultimately, My Tank is Fight is a breezy, entertaining read. I kept thinking, "this would be fantastic for a game!" - be it a role-playing game or a first-person shooter set in World War II, wherein the boss battles feature these preposterous super weapons. If you have an interest in alternate history or World War II history, but are too lazy to do any actual research, this is the book for you.
Waren diese Rezensionen hilfreich?   Wir wollen von Ihnen hören.
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar