The Mentalist 7 Staffeln 2014

Amazon Instant Video

Staffel 6
(65)

9. My Blue Heaven AGES_16_AND_OVER

Nachdem der Fall Red John zu den Akten gelegt wurde, hat Jane zwei Jahre in Ruhe und Frieden leben können. Doch dann bekommt er ein überraschendes Job-Angebot, das alles verändert.

Laufzeit:
41 Minuten

Verfügbar auf unterstützten Geräten

Verkauft durch Amazon Instant Video. Mit Ihrer Bestellung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Staffel 6

Details zu diesem Titel

Genre Krimi
Staffel-Jahr 2014
Studio Warner Bros.
Rechte nach dem Kauf Sofort streamen und auf zwei Geräte herunterladen Details
Format Amazon Instant Video (Streaming und digitaler Download)

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

26 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von B. Edelmann am 30. Mai 2014
Format: Amazon Instant Video Verifizierter Kauf
Was soll das bedeuten? Weil einem der Preis pro Folge zuviel ist, wird schauspielerische Arbeit schlecht benotet oder wie bitte?
Ich habe die Folgen gesehen und mich bestens unterhalten gefühlt. Gut: irgendwann musste die Sache mit "Red John" mal zu einem Ende geführt werden, das mag dem einen oder anderen vielleicht unpassend erscheinen. Gut: es bleiben einige offene Fragen, aber da lehne ich mich mal weit aus dem Fenster und verweise zum Beispiel auf die "Sopranos". Himmel, nach dem Staffelfinale war wirklich jede einzelne Frage noch offen, was Tony Soprano und seine Familie betraf.
Die Serie hat meiner Meinung nach nicht an Qualität verloren, einige Nebenhandlungsstränge wurden zu einem Ende gebracht. Ich bin zufrieden. Leider lese ich immer wieder bei Amazon schlechte Bewertungen und dann kommt "Pappschuber war eingeknickt" oder was, das über die Qualität der Serie nichts, aber wirklich nichts aussagt.
Das musste ich mal loswerden. Von mir gibt es ne klare Empfehlung. Nichts wie ran an Lispen, Jane und Co.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
26 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Norbert Pany am 11. Dezember 2014
Format: DVD
Ich bin schon von Anfang an ein Fan dieser Serie gewesen. Wegen der etwas verhaltenen Meinung zu dieser Staffel, möchte ich nun doch auch meine Meinung äußern.
Zur Serie selber:
Patrick Jane, ein Meister der Suggestion und der Manipulation (ein wahrer Mentalist) kommt zu dem CBI und dabei in das Team um Lisbon, Rigsby, VanPelt und Cho, nachdem seine Frau und seine Tochter von dem Serienkiller Red John umgebracht wurden. Er nutzt das CBI um seine Jagd auf den Serienkiller fortzusetzen und ihn irgendwann zu töten. Nachdem Jane in der fünften Staffel brisante Hinweise auf Red John erhielt, schließt er in dieser Staffel schließlich seine Jagd ab und findet den Mörder seiner Familie. Schon von Anfang zeichnete sich diese Serie weniger von den Fällen aus, als mehr von den Methoden Janes, wie er die Fälle auflöst und wie er Menschen liest, und sie zeigte auch immer eine sehr tiefgehende und emotionale Ebene.
Nun zu der eigentlichen Rezension:
Ich gebe zu, dass ich am Anfang auch etwas enttäuscht war. Nicht davon wer Red John ist, sondern wie er gestellt wurde. Doch kurz vor dieser Veröffentlichung habe ich etwas probiert, was ich jedem nur empfehlen kann: ich habe ab Staffel 1 begonnen und mir die Serie wie in einem Schnelldurchlauf nochmals angesehen. Auch die letzten Red John Folgen habe ich kurz hintereinander gesehen und ich muss sagen, dass mich dies doch sehr gefesselt hat. Stränge werden zusammengeführt, kleine Hiebe und Sticheleien des eigentlichen Täters nimmt man besser wahr und auch die letzte Konfrontation hat doch eine gewisse Intensität - nur eben wieder auf einer emotinalen Ebene. Ich glaube, viele hatten einfach einen großen Showdown erwartet.
Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Paul am 8. März 2015
Format: DVD Verifizierter Kauf
Die sechste Staffel ist immer noch besser als viele Krimiserien, die uns sonst präsentiert werden, fällt jedoch deutlich gegen die vorausgegangenen Staffeln ab.
Man hat den Eindruck, dass Bruno Heller unter innerlichem oder äußerlichen Druck - etwa von neuen Geldgebern - gezwungen wurde hier ein deutlich anderes Niveau zu fahren. Hängt das möglicherweise auch damit zusammen, dass die Altersfreigabe auf 14 Jahre herab gesetzt wurde oder werden sollte - wer weiß?

Also:
1. Der amerikanische Schmalz, von dem wir in den ersten fünf Staffeln weitestgehend verschont geblieben sind, wird hier reichlich ausgegossen.
2. Die Serie hat gelebt von dem engen Zusammenspiel der Sympathieträger Jane und Lisbon. Das wird jetzt, völlig unnötig, aufgebrochen durch zwei neue FBI-Figuren, die Rollenteile und Aktivitäten von Lisbon übernehmen. Was soll das? Mussten hier dringend Leute untergebracht werden?
3. Das CBI und dessen ansprechendes Gebäude in Sacramento werden aufgegeben und die Handlung nach Texas in einen ungemütlichen Glaspalast verlegt. Was soll das?
4. Als Red John wird uns ein Provinz-Sheriff präsentiert. Höchst unpassend, denn hier wäre eine charismatische Figur nötig gewesen. Red John hat eine Reihe von Personen in seinen Bann ziehen können. Ich erinnere insbesondere an Loreley. Dass dieser Sheriff eine Frau wie Loreley beeindrucken kann? Wohl kaum. Der Einzige, der von den zur Auswahl gestandenen Personen zur Not in Frage gekommen wäre, ist der Sektenführer, denn dieser besitzt als Einziger eine charismatische Ausstrahlung.
5. Weshalb musste die schöne, blaue Déesse (DS) gehen und gegen dieses alte Wohnmobil ersetzt werden?
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
97 von 121 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Hirsch Markus am 27. Oktober 2014
Format: DVD
Der "Mentalist" gehörte in den letzten Jahren zu den absoluten Serien-Highlights und war für mich persönlich etwas Besonderes - eine Serie eben, die ich als spannend, unterhaltsam und intelligent zugleich empfunden habe.
Hätte man mich nach meinen Lieblingsserien gefragt, dann hätte ich den "Mentalist" sogar gleich nach "Dexter" genannt, obwohl einige "Puristen" das sicherlich als "nicht adäquat" empfinden, diese beiden Serien auf fast ein Level zu stellen :-)
Aber von Staffel 1 bis inklusive Staffel 5, in der dann beispielsweise eine neue, interessante Figur wie Bob Kirkland auftaucht, war die Serie mit Simon Baker tatsächlich so etwas wie ein TV-Meisterwerk, das sich wohltuend vom Krimiserien-Allerlei, das einem sonst so präsentiert wird, abgehoben hat.
Aber der Motor der ganzen Serie war halt zweifellos Janes obsessive Suche nach Red John. Und die Red John-Folgen waren dementsprechend auch die Highlights jeder Staffel, wobei eben auch die "normalen Folgen" mit "normalen CBI-Fällen" gut waren, weil eben immer dieser zentrale Antrieb der Hauptfigur beim Anschauen sozusagen im Hinterkopf des Zuschauers mitgeschwungen ist. Man wusste: Patrick Janes Suche würde weitergehen und Red John irgendwann wieder auftauchen!
Nun, bei der sechsten Staffel ist etwas schief gegangen, und zwar ganz gewaltig!!!
Lesen Sie weiter... ›
6 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen