Muttergefühle. Gesamtausgabe. und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Muttergefühle. Gesam... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 5,25 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Muttergefühle. Gesamtausgabe. Broschiert – 19. September 2011


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Broschiert
"Bitte wiederholen"
EUR 14,99
EUR 14,99 EUR 7,81
69 neu ab EUR 14,99 11 gebraucht ab EUR 7,81
EUR 14,99 Kostenlose Lieferung. Auf Lager. Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen Ratgeber? Hier klicken.

  • Die Baby- & Kinderhaut ist sehr empfindlich und benötigt regelmäßig Pflege. Entdecken Sie unsere große Auswahl an Windeln & Pflegeprodukte.

  • Reduzierte Bestseller und Neuheiten: Entdecken Sie unsere vielseitige Auswahl an reduzierten Hörbüchern und englischen Büchern. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.


Wird oft zusammen gekauft

Muttergefühle. Gesamtausgabe. + Alleinerziehend mit Mann + Rabenmütter: Solange die Kinder überleben, ist alles erlaubt
Preis für alle drei: EUR 32,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Broschiert: 224 Seiten
  • Verlag: C. Bertelsmann Verlag (19. September 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3570100979
  • ISBN-13: 978-3570100974
  • Größe und/oder Gewicht: 12,5 x 2,5 x 20,5 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (130 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 2.694 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Lustig und selbstironisch, die jungen Mütter werden sich wiederfinden." (Der Stern, Kester Schlenz)

"Und so könnte Muttergefühle. Gesamtausgabe zum Standardwerk für junge Eltern werden. Für die könnte es befreiend sein, das Buch zu lesen." (Frankfurter Rundschau)

"Sie entzaubert den Muttermythos, ohne die Zuneigung zu ihrem Sohn zu verraten, und macht Mut zum Unperfektsein - sehr sympathisch!" (Petra)

"Frau Drust wagt echte Emotionen und beschreibt, wie ein Kind manchmal zugleich größtes Glück und größter Fehler sein kann. Sie findet für widersprüchliche Empfindungen überzeugende Worte." (Grazia)

"Eine herrlich ironische Bestandsaufnahme mütterlicher Gefühlszustände." (Emma)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Nach Studium und Ausbildung an der Texterschmiede Hamburg arbeitete Rike Drust als erfolgreiche Texterin für Agenturen; sie textete für Marken wie Volkswagen, DHL oder Mini und wurde in New York, Cannes und Montreux ausgezeichnet. Heute verdient sie

von 9 - 14 Uhr als freie Texterin ihr Geld und hat sich mit ihrem Weblog "infemme unterstellt" einen guten Ruf erschrieben.

Von 14 - 9 Uhr erzieht sie ihre beiden Kinder und ist eine ganz normale Mutter, vielleicht etwas ehrlicher als andere. Mit ihnen erlebt sie wundersame Dinge: Sie kann keine Horrorfilme mehr anschauen, dankbare Mütter fallen ihr um, wütende Mütter an den Hals, und ihre Kinder lösen von Liebe über Angst, Begeisterung und Wut jedes Gefühl aus, das es gibt.

Sie lebt mit ihrer Familie in Hamburg.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis
Hier reinlesen und suchen:

Verwandte Medien

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Lakritz am 11. April 2014
Format: Broschiert
Ich (Mutter eines Kleinkindes) habe das Buch soeben geschenkt bekommen und bin direkt eingestiegen (ich habe das Glück, dass das Kleinkind sich mittlerweile auch mal allein beschäftigt und außerdem lese ich noch schneller, seit ich Mutter bin ;).

Da der Klappentext gut klang, habe ich mir erstmal genüsslich die Titel reingezogen und bin dann nach Gusto da eingestiegen, wo es am lustigsten klang.

Ich habe langelangelange nicht mehr so gelacht. Als ich mir mögliche Entgegnungen durchgelesen habe, die man als Mutter eines Trotzkindes auf die Blicke von Passanten entgegnen kann, habe ich so sehr gelacht, dass ich fast geheult habe. Und ich lache selten laut, während ich alleine ein Buch lese. Da das auch gerade meine Baustelle ist (Erziehungstipps wildfremder Menschen/Hüsteln Wildfremder um irgendwelche Gefühle zu kommunizieren), habe ich mir fest vorgenommen, dies schnellstmöglich auszuprobieren.

(Mein schönstes Erlebnis an dieser Stelle: Der 3Jährige bockt auf dem Weg zum KiGA, während ich absolut unter Druck stehe, weil ich pünktlich auf der Arbeit sein muss, schmeißt sich auf den Gehweg. Ich bleibe nicht wirklich ruhig und meckere, gehe weiter. Ein Mann spricht mich an: "Nehmen Sie ihn doch einfach mal in den Arm, das macht vieles einfacher!"....ohne Worte, ich war ja nur froh, dass er mir in dieser Situation nicht empfohlen hat, einfach mal früher aufzustehen, damit mein Kind nicht so unter Druck steht....ich wäre def. nicht in der Lage gewesen, einzugestehen, dass er objektiv sicher Recht hatte ;))

Der Humor ist böse, treffend, ehrlich. Frau Drust haut pointiert raus, was sie denkt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Piotra am 10. Mai 2014
Format: Broschiert Verifizierter Kauf
Dieses Buch ist absolut NICHTS für Mütter, bei denen alles immer super war und super ist.
Es ist für Mütter, die an sich und der Welt zweifeln, die den Besserwissern im näheren und ferneren Umfeld gern mal eine äh Standpauke halten würden und deshalb auf dem Zahnfleisch kriechen, weil sie ihr Bestes geben und es nicht genug zu sein scheint. Es ist für die, die stundenlang in den Wehen lagen, gute Voraussetzungen für eine Spontangeburt hatten und dann doch zum Kaiserschnitt "greifen" mussten, um sich und das Baby nicht zu gefährden. Es ist für die Mütter, die sich trotz dieser Strapazen einem schwachsinnigen Druck ausgesetzt fühlen, dass alles gleich super sein muss. Trotz eines Eingriffs, der die sogenannte innere Mitte stört oder gar durchtrennt. Er ist für die Mütter, die in ein babyfreundliches Krankenhaus gehen und dann das Gefühl haben, es geht nicht ums Baby, sondern darum, dass es auf Teufel komm raus aus der Brust trinkt, egal, wie sehr es schreit. Es wird einfach so lange brachial an die Brust gedrückt, bis Mutter oder Vater oder beide das empört unterbinden. Wenn ihr euch in dieser Rezension ansatzweise wiederfindet, lest dieses Buch. Es tut einfach gut, zu lesen, dass es auch andere gibt, bei denen nicht alles eitel Sonnenschein ist, deren Kind auch mal schreit, ohne dass man weiß, warum. Da ich eine dieser Mütter bin, kann ich das Buch nur empfehlen. Ich hätte es gern selbst geschrieben ;-)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
22 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von S am 24. September 2011
Format: Broschiert
... die auch mal an sich zweifelt.

Das beste Buch über ehrliche Muttergefühle, die von tiefer Liebe bis zum Freudentanz reichen, wenn das Kind mal woanders ist. So und zwar genau SO hat sich mein Mutterwerden angefühlt und dafür habe ich mir oft genug selbst ein schlechtes Gewissen gemacht oder mir von anderen machen lassen. Und nun merke ich: Es ist alles normal und es geht anderen genauso.

Ehrlichkeit, Humor und Ironie sind die Zutaten aus denen dieses tolle Buch entstanden ist. Allerdings ist das kein Buch mit einer Anleitung zur "Problembewältigung" wie es die meisten Ratgeber für sich beanspruchen, sondern eine Ansammlung von verschiedenen Erfahrungen und Emotionen, mit denen man sich identifizieren kann und nicht verurteilt wird, wenn man in bestimmten Situationen mal nicht vor Mutterliebe platzen könnte, sondern eher überlegt wie man die nächsten Stunden übersteht, bis der Partner nach Hause kommt :-)

Ich danke der Autorin für ihren nordischen Humor (ich selbst stamme aus Berlin, die Autorin aus HH), für ihre ehrlichen Worte und für die einzelnen Überschriften, die ein ziemlich breites Spektrum an Alltagssituationen mit einem Kind abdecken!

Und weil man sich einfach mal bedingungslos verstanden fühlt und auch wie mit einer Freundin über seine schlechten Emotionen als Mutter lachen kann, legt man das Bauch am Ende weg, schaut sein Kind und seinen Mann an und platzt dann doch fast vor Liebe.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Lena Graen am 11. Dezember 2013
Format: Broschiert Verifizierter Kauf
Echt lustiges Buch. Ich habe Tränen gelacht ...in der Schwangerschaft und dann mit Kind. Die meisten Sachen sind einfach sowas von wahr. Gehört nun zu meinen Top 1 Geschenken an schwangere Freundinnen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Broschiert
Was das Thema Mutter sein betrifft, bin ich bereits lange vor der Geburt meiner Tochter in diesen Sog aus Perfektion und Wahnsinn geraten. Man will ja als Mutter gerne alles richtig machen, was den Umgang mit seinem Kind betrifft. Ich jedenfalls habe nach Orientierung in Erziehungsfragen gesucht und hatte damals schon die leise Ahnung, dass ich den überzogenen Anforderungen und Erwartungen, die heute an das Muttersein gestellt werden, nicht gerecht werden kann. Bei der Geburt meines Kindes habe ich mich hinterher wie eine Versagerin gefühlt, weil ich die Geburtsschmerzen nicht ausgehalten habe und mir eine PDA habe geben lassen. Ich höre heute noch die Stimme der Hebamme aus dem Geburtsvorbereitungskurs, dass wir nur nicht nachgeben sollen, wenn uns eine PDA angeboten wird, und wie enttäuscht sie immer ist, wenn eine Frau aus ihrem Kurs einen Kaiserschnitt hatte. Und auch nach der Geburt ging es weiter. Die Trageberaterin verteufelte den Kinderwagen, der Kinderarzt verfluchte das Tragetuch, die Hebamme drängte zu Physiotherapie, weil das Kind noch nicht auf dem Bauch liegen konnte und wollte, das Stillbuch, das ich geschenkt bekam, und das mich zum Stillen ermutigen sollte, schimpfte über die Stillhütchen, die ich benutzte, und mein Mann verbot mir den Genuss so vieler Lebensmittel aus Angst vor wundem Babypopo und Blähungen, dass ich schon ein schlechtes Gewissen hatte, wenn ich mal eine Erdbeere aß. Meine Bedürfnisse und mein Wohlbefinden wurden ungefragt hinten angestellt. In den Nächten sang und tanzte ich nicht mit meinem Baby, sondern massierte stundenlang heulend das kleine Blähbäuchlein mit Ohropax in den Ohren. Manchmal hatte ich richtige Aggressionen, was sich für eine liebende Mutter jedoch auch nicht gehörte.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen