oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Weitere Optionen
Music (Int'l)
 
Größeres Bild
 

Music (Int'l)

14. Juli 2010 | Format: MP3

EUR 9,79 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 4,99, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
3:44
30
2
3:37
30
3
4:47
30
4
4:23
30
5
3:43
30
6
4:58
30
7
4:41
30
8
4:43
30
9
6:33
30
10
3:25
30
11
4:33
Ihre Amazon Musik Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Musik zu genießen, navigieren Sie zu Ihrer Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).
  

Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 18. September 2000
  • Erscheinungstermin: 14. Juli 2010
  • Label: Warner Bros.
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 49:07
  • Genres:
  • ASIN: B003LLQCPW
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (153 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 6.109 in Alben (Siehe Top 100 in Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Martin Dringer am 30. Juli 2004
Format: Audio CD
Habe heute dieses Album mal wieder in einem Cafe gehört und mir dann gedacht, als das Schlusslied "American pie" lief, dass sie eigentlich gleich nochmal gespielt werden könnte, und das will schon was heissen.
Insgesamt ist diese CD sehr gut produziert. "Nobodys perfect" ist eine superschöne Ballade und komischerweise nervt mich diese Cher-ähnliche Elektrostimme auf "Music" nicht so sehr wie auf der Nachfolge-CD "American life".
"Paradise-not for me" ist einer der genialsten Madonna Songs und erinnert mich immer sehr an die Performance ihreres "Drowned World"-Konzertes.
Natürlich fehlen auch die grossen Hits "Music", "Don't tell me", "What it feels like for a girl" (auf der Maxi wurde nach Zickerei der Britney-Schriftzug vom T-Shirt entfernt, was dann doch noch zu einer Zusammenarbeit der beiden führte) und der Titelsong aus dem Kinofilm "The next best thing", die Coverversion zu "American pie".
"Music" ist insgesamt eine sehr empfehlenswerte Madonna-CD, wenn man auf elektronische Sachen steht. Inspiriert wurde Madonna zum Titel übrigens während eines Sting-Konzertes.
Sting brachte Madonna auch mit ihren Ehemann Guy Ritchi zusammen. Das nur so am Rande....
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 12. Juni 2001
Format: Audio CD
Musikgenuss von der ersten bis zur letzten Sekunde. Wie jedes Album von Madonna ist auch Music ein Hörgenuss der Extraklasse. Ein Wunder eigentlich, dass sich mein CD- Player nicht selbst auf Repeat programmiert hat. Madonnas Sound ist wie immer kommplett anders, als auf ihren letzten Alben. Naja schließlich ist es ja auch ihr chamäleonartiges Verwandlungstalent, welches Madonnas Sound so unverwechselbar macht. Bei einigen Liedern, beispielsweise "Nobodys perfect" haben sie und ihr Produzent Mirwais einen Effekt eingebaut,der die Hörer glauben lässt, die CD würde springen. Dieser Klangeffekt wurde zuletzt in den 80ern verwendet. Madonna hat ihn wiederentdeckt. Wem Madonnas spiritueller Sound vom vorangegangenen Album Ray of Light, welches größtenteils von William Orbit produziert wurde, gut gefallen hat, der wird auf Music entweder angenehm überrascht oder enttäuscht werden. Denn die spirituellen Elemente des Ray of light Albums wichen computerbearbeiteten Countryklängen, die gesungen von Madonnas fabelhafter Stimme einzigartig und unverwechsalbar klingen. Music eine CD, wie man sie von einer Frau wie Madonna nur erwarten konnte und auf dessen Cover unübersehbar der Hinweis "Welthit" stehen sollte.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von stepit am 24. Mai 2008
Format: Audio CD
MUSIC ist eines der Besten Album von Madonna, nach Like A Prayer, Like A Virgin und Bedtime Stories.
Die besten Lieder auf der Platte sind: Impressive Instant, Music, Gone, Don't tell Me und I deserve it.
Kaum zu glauben, dass ich früher dieses Album nie gehört habe...

Kauf lohnt sich
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Stefan am 23. Oktober 2009
Format: Audio CD
Dieses Album bietet eigentlich Alles, was ich an Madonna so mag. Gute Popsongs, Dancehits und gefühlvolle Balladen. Ein paar elektronische Bearbeitungen ihrer Stimme stören den Gesamteindruck nur wenig. Ich hätte auch glatt 5 Sterne gegeben, wären da nicht 1 grober und 1 kleiner Ausrutscher. Nun gehe ich die Songs mal im Einzelnen durch:

Music - Den Superhit kennt wohl Jeder, der sich schon mal mit Madonnas Musik beschäftigt hat. Ein genialer Dance-Song, der nur so vor Energie strotzt.

Impressive instant - Ist ein ziemlich basslastiger Dancesong. Madonnas Stimme wurde über weite Teile stark elektronisch verzerrt. Wirkt ziemlich hektisch und konfus.

Runaway lover - Beginnt wie Song 2 endet, wandelt sich aber gleich zu einem guten Dance-Song. Madonnas Stimme klingt klar und gewohnt gut. Die Melodie geht gleich ins Ohr und bleibt hängen.

I deserve it - Starker ruhiger Song, mit minimalem Gitarren- und Schlagzeugsound unterlegt. Madonnas Stimme klingt melancholisch schön, wie der gesamte Song.

Amazing - Starker Song, der nahtlos an die Titel des "Ray of light" - Albums anknöpft. Klingt auch etwas wie ROL.

Nobodys perfect - Auch ein ruhiger Song. Hier wurde Madonnas Stimme auch stark elektronisch bearbeitet, aber anders als bei Track 2 kommt dies dem Song zugute und passt perfekt zu Melodie und Sound. Starker Titel.

Dont tell me - Kennen wohl auch die Meisten. Schöner Popsong mit leichten Countryeinflüssen, guter Gitarrensound als musikalische Untermalung. Besonders schön die Streichermusik im Zwischenteil und am Ende des Songs.

What it feels like for a girl - Ein klassischer Popsong in bester Madonnamanier.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von D. Model TOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 22. November 2008
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Bei dem vorliegenden Artikel handelt es sich um die Limited Edition von Madonnas Studioalbum "Music" aus dem Jahr 2000. Das Set enthält zwei CDs.

"Music" ist wahrlich ein musikalischer Leckerbissen. Das Produktionsteam Mirwais/Orbit hat wirklich gute Arbeit geleistet. Es wird, ähnlich dem Nachfolgewerk "American Life", viel akustischer Gitarrenklang verwendet und Madonnas Stimme wird erstmals verstärkt durch den Vocoder gezogen. Das Ergebnis ist ein total futuristisch klingendes Album, dass aber noch viele Country-Pop-Elemente enthält.
Dem Album merkt man deutlich die jeweiligen Einflüsse der Producer an. "Amazing" klingt wie eine Mischung aus den Madonna-Tracks "Beautiful Stranger" und "Ray of Light" und ist damit William Orbit zuzuschreiben. Klangliche Spielereien, wie zum Beispiel permant auftauchende Computer-Loops, stehen für Mirwais' Produktionsweise. Dies erkennt man gut in "Nobody's Perfect" und "Impressive Instant". Das fruchtet aber nicht immer, ist meiner Meinung nach "Impressive Instant" der schwächste Song auf dem Album. Aber dafür glänzt "Paradise (Not for Me)" durch seine Originalität und Ungewöhnlichkeit. Madonna vollführt in dem Track größtenteils Sprechgesang (ähnlich ihrer "Erotica"-Zeit). Die Melodie klingt so banal und einfach, dass sie wieder gut ist und zu einem beständigen Ohrwurm führt. Zwischendurch ist das fast siebenminütige Stück durch einsetzende Streicher auch noch zeitweise sehr melancholisch.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden