oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Weitere Optionen
Music From And Inspired By The Motion Picture Dead Man: A Film By Jim Jarmusch
 
Größeres Bild
 

Music From And Inspired By The Motion Picture Dead Man: A Film By Jim Jarmusch

26. Februar 1996 | Format: MP3

EUR 9,89 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 14,99, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
5:18
30
2
3:31
30
3
2:03
30
4
2:24
30
5
1:33
30
6
4:25
30
7
4:30
30
8
6:35
30
9
4:22
30
10
8:45
30
11
14:40
30
12
0:51
30
13
3:22
Ihre Amazon Musik Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Musik zu genießen, navigieren Sie zu Ihrer Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).
  

Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 26. Februar 1996
  • Erscheinungstermin: 26. Februar 1996
  • Label: Vapor Records
  • Copyright: 1996 Vapor Records
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 1:02:19
  • Genres:
  • ASIN: B003BNFSPU
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (13 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 9.546 in Alben (Siehe Top 100 in Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

16 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 27. November 1999
Format: Audio CD
Diese Warnung vorweg: Wer den Film nicht gesehen hat, könnte enttäuscht werden; zumindest verwirrt, wenn Johnny Depp Gedichte von William Blake rezitiert. Film und Musik gehören hier ganz eng zusammen. Daß Jim Jarmusch so ein sagenhafter Western gelang, liegt nicht zuletzt an der Musik: Jede einzelne Note, die Neil seiner Gitarre entlockt ist wertvoll, natürlich auch weil das pro Minute manchmal erstaunlich wenige sind. Als Motto von Film und Musik: "Go West" in der ganzen existenziellen Bedeutung. Anscheinend ist es einer der Vorteile der Beliebigkeits-Kultur amerikanischer Prägung, daß hier Pathos wieder möglich ist. Go for it! (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von steve_be am 4. Mai 2006
Format: Audio CD
Das Album mit der besten Filmmusik, welches ich besitze. Das Bemerkenswerteste ist: Ich kannte den Film nicht, und habe zuerst diesen Soundtrack gehört. Der reale Film war dann genau so, wie ich ihn mir anhand der Musik ausgemalt habe. Neil Young hat also auf bemerkenswerte Weise die Idee des "Easterns" von Jim Jarmusch umgesetzt. Einen Abzug gibt es dafür, dass das "Theme from Dead Man" nicht mit auf der CD ist (Es läuft im Vor- und Abspann des Filmes) - unerklärlich und schade.
3 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
16 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "guelisch" am 11. Juni 2003
Format: Audio CD
Ja, dies ist eine von den wenigen CDs bei denen man Gänsehaut bekommt. Neil Youngs fantastischen Gitarrenriffs passen wie massgeschneidert zu dem Film und erzeugen auch alleine eine einmalige Athmospähre. Hinzu kommen noch Elemente einer Orgel und Akustikgitarre, wobei die verzerrten Riffs von Neil schon reichen würden, aber so entsteht eine perfekte Synthese von Klängen, die auf der Basis der Filmgeräusche und englischen Dialoge unglaublich intensiv wirken.
Zusammengefasst ist dies also eine CD, die man an kalten, regnerischen Tagen in den Player schiebt, sich in seinen Sessel setzt und einfach nur geniesst.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
11 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Thomas Glggler am 4. März 2003
Format: Audio CD
Eines gleich vorweg, für alle die überhaupt nicht wissen was hier auf sie zukommt: Er singt nicht! Kein Wort! Aber er spielt!!!! Und das ist, für jeden, der improvisierte (laute, leise, dröhnende, röhrende, abwechslungsreiche, bombastische)Gitarrenmusik pur! Insgesamt der Soundtrack zum Film von Jarnusch. Über den Film selbst mag man sicherlcih streiten (Jarnusch halt) über die Musik allerdings nicht!
Alleine die Entstehung der Musik ist unvergleichlich und Schlüssel zum Erfolg: Neil hat sich den Film angesehen und dann, alleine mit der Klampfe gespielt was ihm gerade in den Sinn kam. Ohne Worte. Jede spontane Emotion ist da zu hören und je nach Lautstärke auch zu fühlen. Fazit: Sicherlich nichts für den, der immer mal nen Refrain braucht, aber für jeden, der Youngs Gitarrenspiel genial findet, einfach eine Offenbarung!!! Übrigens kein Vergleich mit "ARC"!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "mctops" am 8. August 2004
Format: Audio CD
Es is fast nicht zu beschreiben,wie bei diesem genialen Film die Musik einfach das Wichtigste und ausschlaggebende is! Ohne die hervorragenden Gitarrenriffs,mal leiseren,mal lauteren Musikabschnitten von Neil Young würde der Film überhaupt nicht leben. Die Cd selbst is mehr als nur empfehlenswert,weil die gesammte Stimmung einen von der ersten bis zur letzten Minute net los läßt.
Eine gesamte Cd fast ohne jeglichen Text zu machen,ist an sich ja schon außergewöhnlich genug-diese aber so perfekt zu machen; einzigartig!
Auch wer noch nie was von Neil Young gehört hat,wird ganz sicher begeistert sein. Bei mir war diese Cd der Anfang zur (fast) gesamten Kollektion von seinen Cds
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Citizen K VINE-PRODUKTTESTER am 11. Juli 2006
Format: Audio CD
Neil Youngs Musik zu Jim Jarmusch Film ist alles andere als ein gewöhnlicher Soundtrack und das zeigt sich schon in seiner Enstehungsgeschichte. Neil Young verschanzte sich mit Gitarre und Orgel in einem Kino und improvisierte die Musik zu den Bildern.

Der ganze Soundtrack basiert bis auf ein oder zwei Ausnahmen auf die Variationen einer (!) Melodie, die aber ist MÄCHTIG. Verbunden mit ausgewählten Ausschnitten aus der Dialogspur des Filmes, ergibt das ein archaisches bis psychedelisches Hörspiel, dass seines Gleichen sucht und das Bewusstsein erweitert.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 13. Februar 2001
Format: Audio CD
Ich habe noch nie einen Soundtrack gehört, der die Athmosphäre eines Films auch ohne Bild so exakt herüberbringt wie dieses Werk von Neil Young. Kritisch darf man weder Soundtrack noch Film betrachten, da ansonsten die ganze Poesie dahingeht, denn es passiert weder im Film, noch in der Musik wirklich viel. Aber das, was passiert ist phenomenal. Bild und Ton in Verbindung bringen das Ultimum an Empfindung. Mal wieder ein Ausnahmswerk von Young.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden