5 Angebote ab EUR 17,50

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Music from the Chocolate Lands


Erhältlich bei diesen Anbietern.
1 neu ab EUR 42,77 4 gebraucht ab EUR 17,50

Hinweise und Aktionen


Putumayo Presents-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Putumayo Presents

Fotos

Abbildung von Putumayo Presents

Biografie

Die Geschichte von Putumayo beginnt 1975 mit einer "Ethno-Boutique" in New Yorks Upper East Side, wo der studierte Ethnologe Dan Storper in einem kaum 15 Quadratmeter großen Laden Kunsthandwerk und Textilien aus Lateinamerika verkauft. Schon bald wird Putumayo, benannt nach einem Flußtal in Kolumbien, mit eigenen Designs zur erfolgreichen Marke und Storper von der ... Lesen Sie mehr im Putumayo Presents-Shop

Besuchen Sie den Putumayo Presents-Shop bei Amazon.de
mit 98 Alben, 58 Fotos, Diskussionen und mehr.

Produktinformation

  • Audio CD (1. November 2004)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Putumayo/Exil (Indigo)
  • ASIN: B00061NTNI
  • Weitere Ausgaben: Audio CD
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 94.724 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. Lisanga
2. Sarasa
3. Sabia
4. Rasanble
5. Aqui no sera
6. Paleto
7. Kakou
8. Yay Balma
9. Tihore mai te rangi
10. Baba
11. Valentin
12. Chocolate sabroso

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Unforgettable songs from countries where chocolate originates

Amazon.de

Die süßeste Versuchung, seit es Putumayo gibt? Aber sicher. In Fortführung beliebter Themenalben wie "Music From The Coffee Lands" schickt uns das bunte Weltmusik-Label aus den USA diesmal auf eine Klangreise durch die Länder, wo die Kakao-Bäume blühen. Unter den Musikschaffenden aus der Neuen Welt begegnen wir veritablen Weltmusikstars wie der afroperuanischen Diva Susana Baca, aber auch vielen weniger bekannten Künstler, darunter dem brasilianischen Musikpoeten Marcantonio. Beide repräsentieren die natürliche Heimat der Kakaofrucht in Mittel- und Südamerika. Es waren nämlich die Azteken, welche den Europäern die Schokolade schmackhaft machten. Damit vertreten Ozomatli die stärkste Verbindung zum Ursprungsland des Kakaos. Ihr Bandname geht immerhin auf den altmexikanischen Gott des Tanzes zurück. In beseelten Latin-Hymnen verbindet das sympathische, anarchistische Chicano-Orchester aus Los Angeles Música y Revolución.

Dessen ungeachtet startet die Reise auf dem Schwarzen Kontinent - mit einer reizenden A-Cappella-Nummer aus der Feder von Lokua Kanza. An der Seite von Richard Bona präsentiert sich der kongolesische Singvogel in ungewohnter aber keineswegs unpassender Gesellschaft. In Wahrheit war Kanzas Kombination mit seinem Kompatrioten längst überfällig. Mit seinen außergewöhnlich melodiösen Songs empfahl sich der Sideman von Pat Metheny geradezu als künstlerischer Traumpartner. Gérard Toto, ein Barde von der französischen Karibikinsel Martinique, komplettiert das afro-karibische Vokal-Trio, welches zugleich den Brückenschlag über den Atlantik vollzieht. Denn Staaten wie Kamerun und Kongo spielen eine wichtige Rolle im weltweiten Kakao-Export.

Mit 40 Prozent deckt allein die Elfenbeinküste den Weltbedarf an der Grundsubstanz für Schokolade. Von hier stammt Dobet Gnahoré, die ihre fast a-cappella gesungenen Mandinke-Melodien mit Rumba und dem für die Elfenbeinküste typische Ziglibiti verbindet. Die Vokalistin ist eine echte Entdeckung von genau der Sorte, für die Putumayo seinen guten Ruf auch unter Musik-Spezialisten genießt. Der Künstlername des kubanischen Trompeters Alfredo "Chocolate" Armenteros schließlich ist zwar eine eindeutige Anspielung auf seine dunkle Hautfarbe. Seinen auto-referenziellen Songtitel "Chocolate Sabroso" kann man jedoch auch problemlos als Verweis auf die Gaumenfreuden des Kakaogetränks nehmen. -- Wolfgang Zwack


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 3 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Katrin Herz TOP 500 REZENSENT am 16. Februar 2011
Format: Audio CD
Zur "Music of the Coffee Lands" habe ich ja aus besten Gründen schon so einiges an Meinungssenf gegeben. Auch an dieser CD komme ich nicht vorbei. Weil: Sie ist ebenfalls aus der Putumayo-Blend-Reihe und enthält einfach gigantisch gute Musik und besten Gesang der Art Salsa, Tango, Bossa Nova, Son Cubano ...

Zum Äußeren: auch die Klänge der Coffee Lands sind in eine aufklappbare Hülle aus schön gestaltetem Papier verpackt. Daher vorsicht bei der Behandlung. Das Booklet ist noch etwas aufwändiger als das von den Coffee Lands. Die Künstler werden in drei Sprachen (Englisch, Französisch und Spanisch) und mit Porträtbild kurz vorgestellt. Am Ende - das finde ich eine gute Idee! - findet sich ein Rezept für einen mehlfreien (!) "SCHOKOLADEkuchen", natürlich, und natürlich habe ich ihn auch schon nachgebacken, meine Family war begeistert.

Im Vergleich zur Musik of the Coffee Lands kommen die Stücke hier auf jeden Fall etwas flotter an die Ohren. Jedes geht direkt ins Blut. Hier gilt noch mehr als bei den "Coffee Lands": Die Musik eignet sich als Gute-Laune-Mucke, peitscht aber auch bei Hausputz-Sessions an oder bringt auch nach einem harten Tag zur Ruhe, indem es ablenkt und positive Gefühle aktiviert. Sie ist einfach universell einsetzbar. Hier steht mehr der Rhythmus im Vordergrund als bei den Coffee Lands, aber auch hier sind leise Töne zu hören.
Allerdings finde ich auf dieser CD nicht ganz so viele Gefühls-Höhepunkte wie in den Kaffeeländer-CD. Allerdings, und das macht den Reiz dieser CD eben aus, eignet sich die Musik sehr gut, um schlechte Laune zu vertreiben.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Marius Gonschorrek am 6. November 2009
Format: Audio CD
Ich muss wirklich sagen, die Musik begeistert mich immer wieder: Einfach in den CD-Player und schon ist man im "Schokoladenland". Ideal für alle die südamerikanische Musik mögen. Durch die vielen Interpreten verspricht die CD dauerhaften Hörgenuss!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von greeneyez am 23. November 2008
Format: Audio CD
Eine meiner liebsten Sampler aus dem Hause Putumayo. Tolle Mischung aus Son, Salsa, Bossa Nova die zum Träumen und Schwelgen einlädt. Eben Schokolade für die Ohren.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden