Facebook Twitter Pinterest
EUR 26,41 + EUR 3,00 für Lieferungen nach Deutschland
Auf Lager. Verkauft von M & L aus Deutschland
Menge:1

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,99

Music for a Big Night Out Import

4.6 von 5 Sternen 97 Kundenrezensionen

Preis: EUR 26,41
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Jetzt mit Prime Music anhören mit Prime
Music for a Big Night Out
"Bitte wiederholen"
Jetzt anhören 
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, Import, 11. Dezember 2012
EUR 26,41
EUR 26,41
Nur noch 6 auf Lager
Verkauf und Versand durch M & L aus Deutschland. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
2 neu ab EUR 26,41

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Music for a Big Night Out
  • +
  • The Fifth Chapter
  • +
  • Ace
Gesamtpreis: EUR 50,39
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (11. Dezember 2012)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: Import
  • Label: Pid
  • ASIN: B00A90CDBA
  • Weitere verfügbare Ausgaben: Audio CD  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen 97 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 889.104 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von Willmore TOP 100 REZENSENT am 2. November 2012
Format: MP3-Download Verifizierter Kauf
Eigentlich bin ich ja eher Metalhead, aber Scooter kann ich immer noch hören. Die Mucke erinnert mich einfach an meine Jugend, und Scooter standen immer für Gute-Laune-Sommerfeeling. Ich denke mal, entweder man mag sie, oder man mag sie nicht - das ist nicht nur heute so, sondern war auch in den 90ern schon so.

Warum bemängelt wird, dass die meisten (oder alle, ich hab nur ein paar wieder erkannt) Lieder auf diesem Album gecovert sind, weiß ich auch nicht. Scooter haben schon immer gerne gecovert, das ist nicht erst seit diesem Album so.

Jedenfalls, das Album finde ich deutlich besser als das letzte - es tut das, was ich von Scooter erwarte: Selbst an einem kalten, grauen Herbsttag bringt es den Sommer in die Ohren ;) . Einfach aufdrehen, ordentlich Bass rein, und ab geht die Post. Den Nachbarn freut's nicht - mich umso mehr.
1 Kommentar 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
...so oder so ähnlich könnte wohl der Untertitel zum aktuellen Album der Jungs von Scooter lauten.

Mit "The Big Mash Up" beschritten Sie ungeahnte Wege und ernteten nicht bei allen Fans Lob. "Back to the roots" war stets die Ansage und zugleich Wunsch bei allen "Alteingesessenen". Back to the roots? Was sind überhaupt die Wurzeln der Band. Das ist definitiv eine subjektive Empfindung.

Fakt ist, Scooter verstehen es seit nahezu 20 Jahren als erfolgreichste Deutsche Band bekannte Melodien mit dem Wahnsinn-Scooter-Sound zu vereinen.

"Wie im Wahn" - "Das ist eine andere Welt" - So oder so ähnlich sprechen Freunde von dem eben besuchten Scooer-Konzert. Scooter sind einmalig und werden es immer sein. Deshalb entfachen Sie bei Ihren Fans einmal mehr unglaubliche Euphorie bei jedem Release.

Das neue Album ist musikalisch voller Energie und dem bekannten Spirit. HPs shouts passen perfekt zur Abgeh-Musik.
Preislich ist das Album samt Tshirt für 12,98 unschlagbar. Den Download gibts einigen Orts für nen 5er - eigentlich unter Wert verkauft ;-)
Einziger Negativpunkte: In der aktuellen Form können die Jungs auch einen Album mit 20 Titeln rausbringen. Wir danken es sicher!

"Music for a big night out" liefert spätestens jetzt jedem Fan genügend Futter um sagen zu können - "Scooter sind zurück..." Oder waren Sie nie weg?
1 Kommentar 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Es ist bereits viel gesagt worden. Ich bin seit den Anfängen 1993/94 dabei. Das aktuelle Album mit einem der 90er zu vergleichen, ist unmöglich. Die Vergleiche hinken. Aber MFABNO ist eines der besten (Scooter-)Alben der letzten zehn Jahre. Das Track-Design ist wundervoll. "I wish I was", "Talk about your life" oder auch "No way to hide" sind kristallklare Perlen der elektronischen Musik, hervorragend konzipiert und produziert. Eben kein Kirmes-Techno, sondern genau das Gegenteil. "Black Betty" ist ein echtes "Brett", das einem im Auto oder in der Bahn herrlich die Ohren weghaut. Man möchte sofort auf die Tanzfläche. Wenn man das Intro und die letzten beiden Stücke abzieht, hat man hier 9 erstklassige Singles am Stück, je nach Geschmack mit Favoriten. Ich hatte aber selten so viele Favoriten auf einem Album. Absolute Kaufempfehlung!
By the way: Jeder weiß, dass in der Musikbranche gecovert und gesampled wird. Scooter zahlen für diese Rechte, also ist es nicht illegal. Was (hauptsächlich von Rick J. Jordan) aus den Vorlagen gemacht wird, ist überwiegend ganz, ganz großer Sport. Es kommt, um mal ein Scooter-Zitat des Vorgänger-Albums zu zitieren, eben nicht darauf an, woher man etwas nimmt, sondern was man daraus macht. Und dieses Album ist einfach top!
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Waren es nicht schon immer die Cover-Versionen, die Scooter zu dem gemacht haben, was sie sind? Nach dem für mich sehr enttäuschenden letzen Album kehren Scooter zu ihren Wurzeln zurück und haben ein richtig tanzbares Album produziert, mir eingängigen Melodien und klaren, nicht abgehackten Beats. Und was den Track "Overdose" betrifft, kann ich die Kritik nicht teilen. Hier wurde aus einem netten, aber recht langweiligen Liedchen (von "Synapsenkitzler") ein geiler Techno-Ohrwurm produziert, der total in die Beine geht und für gute Laune sorgt. Ist es nicht genau das, was der Fan von Scooter erwartet? Ich finde das Album stark.
Kommentar 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Cover hin oder her (kennt hier denn einer überhaupt die Originale?) Wenn alles zusammen passt und gut klingt ist mir das covern egal! Ein gelungenes Album und warte auf die nächste Tour um das ganze noch lauter hören zu können!!!
Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Bei Berichten und Kritiken zum neuen Studioalbum von Scooter wird eins übergangen: Der Misserfolg der letzten Scheibe. Gerade mal 4 Wochen konnte sich „The Big Mash Up“ (#15) in den Albumcharts platzieren, von den Singles wollen wir gar nicht erst reden- die meisten von ihnen verfehlten die Top 50. Für die Veteranen des Stadiumtechnos, deren Veröffentlichungen meistens in den Top 10 landen, ein Desaster. Was war der Grund? Scooter hatten sich von ihrem bisherigen, ganz eigenen Großraumtrance weitgehend verabschiedet- solche Nummern musste man auf „The big mash up“ mit der Lupe suchen. Stattdessen hauten sie ihren Fans Dubstep und Urban Dance um die Ohren. Die Begeisterung hielt sich in Grenzen. Da konnten selbst eine „normale“ Auskopplung im Duett mit Vicky Leandros nichts ausrichten.

Aber wie bleibt man auf dem Puls der Zeit und gleichzeitig sich selber treu? Es scheint als hätten Scooter diese Frage beim neuen Album „Music for a big night out“ beantwortet. Das atmosphärische Intro „Full moon“ baut sich langsam mit gespentischen Tranceflächen und allerlei Effekten auf, bis die Klänge langsam erhellen und eine eingängige und quietschige Melodie fulminant in den Opener „I’m a raver, baby“ übergeht. Weg von Dubstep und Co.- hier wummern wieder rund 140 BPM durch die Gehörgänge und H.P. Baxxter darf mit gekonntem Flow und sinnfreien Texten a la „When I say: Hey, hey, hang the DJ“ überzeugen. Der bereits bekannte Refrain erinnert an den Beatles-Klassiker Hey Jude“, den H.P. selbst bestreitet und in einen etwas härteren, dennoch eingängigen Hardtrance-Teil mündet. Die zweite Single „Army of hardcore“ ändert kaum das Rezept, auch hier übernimmt H.P.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren