• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 5 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Museen neu denken: Perspe... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 4,76 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Museen neu denken: Perspektiven der Kulturvermittlung und Zielgruppenarbeit Broschiert – Dezember 2007


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Broschiert
"Bitte wiederholen"
EUR 26,80
EUR 26,80 EUR 14,79
56 neu ab EUR 26,80 5 gebraucht ab EUR 14,79

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sparpaket: 3 Hörbücher für 33 EUR: Entdecken Sie unsere vielseitige Auswahl an reduzierten Hörbüchern und erhalten Sie 3 Hörbücher Ihrer Wahl für 33 EUR. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.


Wird oft zusammen gekauft

Museen neu denken: Perspektiven der Kulturvermittlung und Zielgruppenarbeit + Kulturelle Bildung im Museum: Aneignungsprozesse - Vermittlungsformen - Praxisbeispiele + Das partizipative Museum: Zwischen Teilhabe und User Generated Content. Neue Anforderungen an kulturhistorische Ausstellungen
Preis für alle drei: EUR 79,40

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Broschiert: 282 Seiten
  • Verlag: Transcript; Auflage: 1., Aufl. (Dezember 2007)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3899428021
  • ISBN-13: 978-3899428025
  • Größe und/oder Gewicht: 15 x 2 x 22,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 520.211 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Hartmut John, freiberuflicher Kulturberater, war bis 2009 Leiter der Museumsberatung und des Fortbildungszentrums Abtei Brauweiler des Landschaftsverbandes Rheinland. Anja Dauschek (Dr. phil.) ist Leiterin des Planungsstabes 'Stadtmuseum Stuttgart'.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Siehe die Kundenrezension
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Kulturmanagement Network am 8. April 2008
Format: Broschiert
Auch wenn es unüblich sein mag, gleich zu Beginn ein Loblied zu singen und eine uneingeschränkte Empfehlung auszusprechen, können mit der Lektüre dieses Buches solche Konventionen leichthin über Bord geworfen werden. Denn die zu einer Tagung des Fortbildungszentrums Abtei Brauweiler in Kooperation mit dem Museumsdienst Köln entstandene Aufsatzsammlung, von Hartmut John und Anja Dauschek herausgegeben, verdient genau das. Es ist den beiden Herausgebern bzw. Konzeptoren gelungen, eine Mischung von wissenschaftlichen Ansätzen, Erfahrungsberichten versierter Museumsfachleute, aktuellen Projektbeschreibungen und an beinahe philosophischen Niederschriften zur bestehenden Situation der Museen zusammenzustellen. Die Beiträge entwerfen ein komplexes Bild der Museumsarbeit heute und zeigen deren Schwierigkeiten, Herausforderungen, aber auch Chancen auf.

Bereits die die Tagung reflektierende Einleitung „Hülle mit Fülle“ von Hartmut John wirft Schlaglichter auf das alltägliche, umtriebige Geschäft der Museen, auf das bisher Erreichte, auf den anhaltenden Wandel, aber auch auf Probleme, für die bisher keine befriedigende Lösung gefunden wurde. – Sein Fazit: Ein Ausruhen im Betrieb „Museum“ wird nicht möglich sein. Die mühevoll erarbeiteten Standards treffen auf ständige Veränderungen aller Faktoren wie Gesellschaft und Politik sowie deren Ansprüche. Themenkreise darunter sind u. a. die „neuen Interessen an Kultur“, die „Kulturresistenz“, die verschwindende „Leitkultur der Mitte“ oder die Angebotspolitik der Museen.

Lernort Museum – neu verortet: Erwachsenenbildung – Free-Choice-Learning, erlebnisorientiertes Lernen; Content & Kommunikation; Museen im gesellschaftlichen Wandel – Wandel wohin?
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen