Murmur - The I.R.S. Years... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Menge:1

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 7,99

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Murmur - The I.R.S. Years Vintage 1983
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Murmur - The I.R.S. Years Vintage 1983

Dieser Titel ist Teil der Aktion 3 CDs für 15 EUR.


Preis: EUR 9,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 16 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
32 neu ab EUR 3,44 17 gebraucht ab EUR 0,92

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Murmur - The I.R.S. Years Vintage 1983 + Reckoning - The I.R.S. Years Vintage 1984 + Document - The I.R.S. Years Vintage 1987
Preis für alle drei: EUR 30,96

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (31. Juli 1992)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: I.R.S. Records (EMI)
  • ASIN: B0000073AU
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Hörkassette  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (19 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 53.249 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. Radio Free Europe
2. Pilgrimage
3. Laughing
4. Talk About The Passion
5. Moral Kiosk
6. Perfect Circle
7. Catapult
8. Sitting Still
9. 9-9
10. Shaking Trough
11. We Walk
12. West Of The Fields
13. There She Goes Again
14. 9-9 (Live)
15. Gardening At Night (Live)
16. Catapult (Live)

Produktbeschreibungen

Produktbeschreibungen

CD

Rezension

Der Rolling Stone kürte R.E.M.s Debüt 1983 zur "besten LP des Jahres". Auch heute steht Murmur noch in einer Reihe mit den späteren Geniestreichen der US-Band. Die klare, im Detail nuancenreiche Mischung aus Gitarren-Pop und Intellektualität hat eine unbekümmerte Frische, die später bei Alben wie Out Of Time ironisch verzerrt wurde. Der Erstling nimmt mit Balladen und schroffen Gitarenriffs aber auch die Stimmungen der jüngsten Werke vorweg. Und die Veredelung zur Gold-CD enthüllt feine Details und die Dynamik des Masterbands.

© Audio -- Audio

Mit dem Album "Out Of Time" (WEA) eroberten die Gitarrenrock-Mystiker R.E.M. 1991 weltweit die Charts und die Kritiker-Polls. Welcher Fan der R.E.M.-Hits "Shiny Happy People" oder "Losing My Religion" weiß, daß diese Band aufs dem US-Staat Georgia bereits auf dem Höhepunkt der Synthiepop- Welle in den Achtzigern erfolgreich eine Lanze für handgemachte Rockmusik brach? Nun kann man das nachhören auf den ersten drei als CD neu aufgelegten R.E.M.-Alben: "Murmur" (1983, 4 Bonustracks), "Reckoning" (EMI 7 13159 2, 1984, 52:38, 5 BT) und "Fables Of The Reconstruction" (EMI 7 13160 2, 1985, 55:41, 5 BT).

© Stereoplay -- Stereoplay


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sjard Seliger VINE-PRODUKTTESTER am 15. September 2010
Format: Audio CD
Nur durch diese Deluxe Edition bin ich erst wieder auf dieses einmalig gute Veröfftlichung REM's gestoßen...
Bislang besaß ich zwar die 1993er Pressung in relativ dünnem und kühlem Sound, bis ich diese Deluxe Edition mit Bonusmaterial und remastered wiedersah. Bei einem relativ niedrigen Preis musste ich natürlich zuschlagen, ich war schon immer REM-Fan.
Murmur, das erste Albun unter dem Label I.R.S. von 1983, öffnet einem durch das gute Remastering aufeinmal ganz neue Klangfacetten. Der Bass ist satt, die Höhen fein und gut balanciert. Leider sind die Vocals und Gitarren nach wie vor zu leise, aber das ist wohl dei der originalen Produktion so gewollt gewesen. Stört nicht weiter. Tolle Songs wie "Radio Free Europe", "Laughing", "Talk about the Passion" und das Gänsehautlied "Perfect Circle" sind nun richtige Ohrwürmer und Kracher, für REM im vergleich zu später deutlich rauher und rockiger. Super!
Die neu hinzugefügte LIVE-CD (aufgenommen 1983 in Larry's Hideaway) ist vom Sound her mehr als PERFEKT, besonders die Drums sind für einen Live-Mitschnitt unglaublich gut. Die Songs sind ähnlich der Studioversionen, außerdem gibts noch ein paar Songs des späteren Albums "Reckoning", sowie 2 Songs aus der ersten EP "Chronic Town" hinzu. Überraschung: Wenn man auf CD2 den ersten Track vom Anfang nach hinten zurückspult, hört man einen Hidden Track. Dieser ist eine originale Radiowerbung fur Murmur. Nette Beigabe.
Die Leute, die eher die späteren Werke à la "Around the Sun" oder "Reveal" mögen, sollten lieber vorher eine Hörprobe von "Murmur" machen. Leute, die bereits Alben wie "Document" (1987) oder "Fables" (1985) kennen und mögen, wird diese Deluxe Edition dieses grandiosen Debüts sehr viel Freude bereiten!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 13. September 2005
Format: Audio CD
One of the problems with "Eponymous," the 1988 album that is a collection of singles from the first five R.E.M. released on I.R.S., is that it stops a lot of people who jumped on the bandwagon when the Athens group switched to Warner and made it to the top of the music world with their hit "Losing My Religion" from going back and listening to those earlier albums. That would be a mistake, because that would mean missing out on "Murmur," the 1983 album that created R.E.M.'s distinctive sound and which, in retrospect, can be seen as an important album in the history of music as representing the move from post-punk to alternative music. "Murmur" only made it to #178 on the Billboard 200 chart (#36 for the Pop Album version), but this is clearly a case where the tree in the forest most definitely makes a sound, regardless of the number of people there to hear it. Remember that "Rolling Stone" named "Murmur" the best album of 1983, which was the year of Michael Jackson's "Thriller" and the Police's "Synchronicity."
R.E.M. was formed in Athens, Georgia in 1980, originally playing under the name Twisted Kite and performing garage rock covers and original folk-rock songs. "Radio Free Europe," their first single, was recorded in 1981, released on the tiny Hib Tone label, and showed that all of the pieces that would becoming familiar, the jangle pop sound and cryptic lyrics, were already in place: you cannot help singing along with the chorus even if you have no clue what the rest of Michael Stipe's lyrics are saying. The single topped the "Village Voice" poll for Best Independent Single, and landed the group the I.R.S. contract.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Amazon Kunde am 17. August 2004
Format: Audio CD
hört man sich heute durch die frühwerke von REM, so registriert man die hohe musikalische qualität, welche REM von anfang an veröffentlicht haben. es gibt kein wirklich schwaches album von der band aus georgia, trotzdem sind nicht alle veröffentlichungen gleich stark. betrachtet man "murmur" aus der distanz von über 20 jahren, kann man erst wirklich bewerten, wie zeitlos die songs sind. das grosse plus von REM sind die songs an sich, die stimmungen, arrangements und melodien, die auch heute noch ungebrochen herausragend sind. "murmur" war das erste, volle album von 1983, ein jahr zuvor gab es nur eine EP namens "chronic town". die zwölf original-songs sind auch heute noch gut hörbar und setzen sich schnell in den gehörgängen fest. REM anno 1983 stand für den aufbrauch in eine gitarren-orientierte zukunft, weg vom synthetischen sound des new waves. trotzdem sind new wave einflüsse noch hörbar, vor allem der drums-sound klingt leicht mechanisch. michael stipe singt, besser nuschelt weitesgehend unverständlich, was sich erst ca. eine dekade später ändern sollte. Trotzdem ist und war diese stimme immer trademark von REM. peter buck peitscht die riffs nach vorne ("radio free europe", "catapult", "9-9"), wenn er nicht gerade seine byrds-lektionen übt ("talk about the passion", "perfect circle"). die produktion wirkt aus heutiger betrachtung eher schwächlich, weil nicht voll genug, aber dieses merkmal hatten viele veröffentlichungen anfang der 80er jahre. ausserdem dürfte das produktionsbudget deutlich schmäler gewesen sein, als z.b. bei "out of time" von 1991.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden