In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Mr. Darcy bleibt zum Frühstück: Roman auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen oder mit einer unserer kostenlosen Kindle Lese-Apps sofort zu lesen anfangen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden
 

Mr. Darcy bleibt zum Frühstück: Roman [Kindle Edition]

Kim Izzo , Christine Heinzius
2.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (12 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 7,99 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet

Kostenlose Kindle-Leseanwendung Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 7,99  
Taschenbuch EUR 8,99  


Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Jane-Austen-Fan, knapp 40, Single, ohne Job, sucht Mr. Rich ... äh ... Right


Gute Freunde, ein toller Job bei einem Frauenmagazin und stolze Besitzerin der kompletten Jane-Austen-DVD-Sammlung: Katherine kann nicht klagen. Gut, ihr Freund hat sich mitsamt den Ersparnissen aus dem Staub gemacht, und ihr vierzigster Geburtstag steht kurz bevor – aber das Leben geht weiter. Doch dann schlägt das Schicksal erneut zu: Katherines Großmutter stirbt, sie verliert ihren Job und sitzt auf einem gigantischen Schuldenberg. Höchste Zeit für einen Plan B. Was würde Jane Austen tun? Natürlich, ein reicher Gatte muss her! Doch kurz vor dem Ziel kommen Katherine Zweifel: Ist Mr. Rich auch Mr. Right?


Über den Autor und weitere Mitwirkende

Kim Izzo ist Journalistin und stellvertretenden Chefredakteurin des Zoomer. Ihre Artikel sind unter anderem erschienen in der New York Times, New York Daily News, The New Yorker, InStyle, Marie Claire, Glamour, und Cosmopolitan. Kim Izzo lebt und schreibt in Kanada.

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 957 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 448 Seiten
  • Verlag: Goldmann Verlag (21. Januar 2013)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00AM5HUK6
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 2.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (12 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: #44.448 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Welches Frühstück? 14. März 2013
Format:Taschenbuch
Kate hat gerade ihren 40. Geburtstag gefeiert, als ihre geliebte Großmutter stirbt. Zudem verliert sie kurz darauf auch noch Job und Haus. In dieser schwierigen Zeit kommt der Auftrag, einen Zeitungsartikel zu schreiben für Kate gerade recht: Kann man sich einen reichen Mann angeln, auch wenn man nicht mehr so ganz „in den besten Jahren“ ist? Kate liebt Jane Austen-Romane und so findet sie schnell Gefallen daran, in ähnlicher Manier, wie in den Büchern, selbst auszuprobieren, ob sich nicht auch für sie ein solcher Mann findet.
Nun beginnt eine Reise zu den Hot Spots der High Society. Schnell hat Kate den scheinbar Richtigen für ihr Vorhaben gefunden , muss sich aber erst noch durch die ein oder andere Peinlichkeit hindurchmanövrieren, bis sie schließlich am Ende doch noch zu „Mr. Darcy“findet.

Auch ich liebe „Stolz und Vorurteil“ und so war gerade dieser Mr. Darcy im deutschen Titel des Buches für mich der Grund, den Roman lesen zu wollen. Allerdings hätte ich es im Nachhinein besser gefunden, den Original-Titel des Buches einfach fast wortwörtlich zu übersetzen: Der Jane- Austen-Hochzeits-Ratgeber - denn das trifft es eher.

Man kommt schnell hinein ins Geschehen und es dauert auch nicht lange, bis einer geübten Jane Austen-Leserin klar wird, wer hier den Mr. Darcy verkörpert.
Allerdings bin ich kein Fan von allzu übertrieben dargestellten Peinlichkeiten, die den Protagonistinnen auch in ähnlicher Literatur ebenfalls gerne widerfahren müssen. Ebenso wie eine unnötige Verstrickung in Lügengeschichten oder die doch sehr an den Haaren herbeigezogene „trächtige Kuhszene“.
Mir fiel es stellenweise recht schwer, Kate sympathisch zu finden.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Leider zu vorhersehbar 20. Februar 2013
Format:Taschenbuch
Was tut man, wenn man vierzig ist, Schulden hat und keinen Mann? Richtig, man macht es wie die Frauen in den Romanen von Jane Austen und macht sich auf die Suche nach einem reichen Mann. Er darf gerne jung sein und gut aussehen, aber das ist kein Hauptkriterium, er muss schlichtweg Geld haben. So ist Katherines Plan, als sie sich auf den Weg nach Palm Beach macht. Dank eines klugen Schachzugs ihrer Freunde darf sie sich auch offiziell als Lady bezeichnen und macht nun als Lady Kate mit angeblich schottischen Wurzeln die High Society unsicher.
Leider ist die Story genauso absehbar, wie zu befürchten war. Bereits auf Seite 30 ist klar, welchen Mann sie am Ende wirklich bekommen soll, die dann folgenden 300 Seiten sind eigentlich nur konstruierte Umwege über die Beziehung zu einen sechzigjährigen Milliardär, den sie einer billigen Blondine ausspannend muss. An ihrem Hochzeitstag mit eben diesem rüstigen Herren bemerkt Katherine natürlich, dass Geld allein kein Grund zum Heiraten ist. Dies ist auch nicht überraschend, da dies bereits im Prolog beschrieben wird. Es will also nicht so wirklich Spannung beim Lesen aufkommen.
Da der Stil der Autorin relativ unterhaltsam ist und die Familie von Katherine mit ihrer spielsüchtigen Mutter, der eigenwilligen Großmutter und der kleingeistigen Schwester der Story etwas Pepp gibt, lässt sich das Buch dennoch ganz locker lesen. Es ist sicher keine neue Idee, sich bei einem Frauenroman auf Jane Austen zu berufen - Karen Joy Fowler ist dies mit „Der Jane Austen Club“ um Längen besser gelungen- dennoch ist der Roman von Kim Izzo nett zu lesen und wen es nicht stört, dass er schon von Anfang an weiß, wie das Buch endet, wird sicher seinen Spaß mit der Geschichte haben.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Jane Austen, light ! 8. März 2013
Von Sursulapitschi TOP 1000 REZENSENT
Format:Taschenbuch
Das Buch fängt vielversprechend an.
Kate ist attraktiv, Zeitungskolumnistin, Jane Austen-Fan, wird bald 40 , als mehrere Katastrophen ihr Leben umkrempeln. Sie erhält den Auftrag, einen Artikel darüber zu schreiben, ob Frauen mit 40 noch Chancen haben, einen reichen Mann zu angeln, wobei sie sich an Jane Austens Ratschläge zur Männersuche halten will.

An dieser Stelle dachte ich das erste Mal: Den Film kennen wir doch - Frau schreibt Artikel über Männersuche.
Und was genau Jane Austen rät, bleibt eigentlich unklar. Parallelen zu Austen Romanzen sind vorhanden. Eine eher unbeholfene Heldin blamiert sich hier und da und erregt damit die Aufmerksamkeit des Mannes ihrer Träume. In Austens Romanen passiert das charmant mit einem Augenzwinkern. Hier ist es eher peinlich.
Kate verstrickt sich in einer Lügengeschichte, weil sie sich als reiche Adlige ausgibt. Sie gerät in eine Reihe absurder Situationen, die manch einer witzig finden mag. Mir war es zu platt und vorhersehbar.( Sie fällt mit dem weißen Kleid in die Pferdeäpfel...dass das passiert war uns schon klar, als sie das Kleid kaufte! ) Es wird auch kein Klischee ausgelassen. ( So kommt er doch , hoch zu Pferde, zufällig vorbei um sie zu retten, nachdem sie vom Zaun gefallen ist...)

Man kann schon mal eine leichte Liebesgeschichte lesen. Die muss auch nicht tiefsinnig sein. Aber prickeln sollte sie schon. Hier prickelt wenig, und der Humor ist nicht meiner,auch wenn das Cover "Lacher ohne Ende" verspricht, tut mir leid.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
2.0 von 5 Sternen Lustig?
Well, funny it was not the right description of a woman that basically is going in the 'middle life crisis": 40, not married and no kids, broken and unemployed and a mess in her... Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von Ana Wasner veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Mr. Darcy bleibt zum Frühstück
Kate feiert ihren 40. Geburtstag und sie hat alles verloren.
Ihr E- Freund hat sie vor ein paar Monaten wegen einer jüngeren Frau verlassen und sie auf den Schulden... Lesen Sie weiter...
Vor 14 Monaten von wiebykev veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen nett
War total witzig geschrieben. Ist genau das Richtige für einen verregneten Tag. Nicht sehr anspruchsvoll. Lesen Sie weiter...
Vor 19 Monaten von Marion veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Ganz ok...
Das Buch ist als leicht verdauliche Sommerlektüre hervorragend geeignet.
Es ist schon relativ früh im Buch klar, wie die ganze Geschichte ausgehen wird, aber der Weg... Lesen Sie weiter...
Vor 22 Monaten von Juvina veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Mr Darcy, die stärkste männliche Gestalt in der Literatur,
hier ist ein gutes Stück gelungen, um allen J.A-Fans noch etwas mehr zu bieten.
War toll zu lesen. Ich kann es empfehlen.
Vor 24 Monaten von Isabella veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Tolle Geschichte, aber etwas naive Hauptcharakterin
Mr. Darcy bleibt zum Frühstück ist ein Buch von Kim Izzo. Es ist am 21. Januar 2013 im Goldmann Verlag erschienen. Das Buch umfasst 448 Seiten. Lesen Sie weiter...
Vor 24 Monaten von AefKaey veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Miss Austen regrets
Kate, 40, Single, arbeitslose Moderedakteurin, ist in der Bredouille: das Haus der Familie nach dem Tod der Großmutter futsch, die Mutter spielsüchtig und... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 15. März 2013 von alasca
3.0 von 5 Sternen Jane Austen overkill aber keine Romantik?
Worum es geht:

Katherine, noch 39 Jahre alt, ist eigentlich sehr zufrieden mit ihrer bisherigen Lebensbilanz: treue Freunde, einen guten Job und ein ausgeprägtes... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 14. März 2013 von Gackelchen von gackelchen.blog.de
3.0 von 5 Sternen Nette Geschichte für zwischendurch
Kate befindet sich in einer großen Pechsträhne, der Exfreund ist mit ihren Ersparnissen auf und davon, ihr Vertrag als Beautykolumnistin wird nicht verlängert und... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 10. März 2013 von Eisblume
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden