Menge:1
Mozart, Wolfgang Amadeus ... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,22 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Mozart, Wolfgang Amadeus - Le nozze di Figaro
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Mozart, Wolfgang Amadeus - Le nozze di Figaro

5 Kundenrezensionen

Statt: EUR 39,44
Jetzt: EUR 31,40 Kostenlose Lieferung. Details
Sie sparen: EUR 8,04 (20%)
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 5 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
23 neu ab EUR 10,82 3 gebraucht ab EUR 5,58

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

Mozart, Wolfgang Amadeus - Le nozze di Figaro + Mozart, Wolfgang Amadeus - Le nozze di Figaro (Wiener Philharmoniker/Karl Böhm) [2 DVDs]
Preis für beide: EUR 59,75

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Rodney Gilfry, Hillevi Martinpelto, Alison Hagley, Bryn Terfel, Pamela Helen Stephen
  • Künstler: Sir John Eliot Gardiner
  • Format: Classical, Dolby, PAL
  • Sprache: Italienisch (PCM Stereo)
  • Untertitel: Spanisch, Deutsch, Französisch, Italienisch, Chinesisch
  • Region: Alle Regionen
  • Bildseitenformat: 4:3 - 1.33:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ohne Altersbeschränkung
  • Studio: Universal/Music/DVD
  • Erscheinungstermin: 12. November 2001
  • Produktionsjahr: 1993
  • Spieldauer: 169 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B00005OATR
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 98.266 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Il Conte di Almaviva - Rodney Gilfry
La Contessa di Almaviva - Hillevi Martinpelto
Susanna - Alison Hagley
Figaro - Bryn Terfel
Cherubino - Pamela Helen Stephen
Marcellina - Susan McCulloch
Bartolo - Carlos Feller
Basilio/Don Curzio - Francis Egerton
Antonio - Julian Clarkson
Barbarina - Constanze Backes

The Monteverdi Choir
The English Baroque Soloists
(mit Originalinstrumenten)

Amazon.de

Mozarts Opern nach Libretti von Lorenzo Da Ponte sind mit ihren frivolen Zweideutigkeiten, perfiden Winkelzügen und melancholischen Stimmungen nicht ganz einfach zu realisieren. Allzu realistisch ausgelegt, bergen sie in sich die Gefahr der Persiflage, des Abgleitens in die Vulgarität. Davon ist natürlich Mozarts 1786 in Paris uraufgeführte Hochzeit des Figaro nicht ausgenommen. In der Geschichte um einen lüsternen Grafen, der dem Personal nachstellt, und das Recht der ersten Nacht "ius primae noctis" einfordert, hatte Mozart einen seinerzeit skandalträchtigen Stoff gefunden: Unverhohlene Kritik an der Adelsgesellschaft zeigte sich da in Verbindung mit einer drastischen Darstellung gräflicher Unmoral. Kein Zweifel: Mozarts Herz schlug für den Dritten Stand.

John Eliot Gardiner hat die Oper Mitte der Neunziger gleich zweimal aufgenommen -- stets mit den gleichen Interpreten. Die hier für DVD aufbereitete Fassung entstand 1993 im Théatre du Chatelet zu Paris; Bühnen- und Filmregie führten Jean-Louis Thamin und Olivier Mille. In einer sparsam mit der Dekoration umgehenden Inszenierung wie diese richtet sich der Fokus automatisch auf die Darsteller. Und hier knistert es gewaltig, denn alle Ausprägungen menschlicher Liebe werden nachgezeichnet; ein Stück voller erotischer Vibrationen und subversiver Spannung ist das Ergebnis.

Das kann man nur mit so begnadeten Schauspiel-Sängern erreichen wie dem dunkeltimbrierten Bassbariton Bryn Terfel, der einen äußerst virilen Figaro abgibt, und Alison Hagley, die aus der Kammerzofe Susanna eine Liebreiz und Esprit ausstrahlende Figur macht. Ein Genuss ist ebenfalls Hillevi Martinpelto als unaffektierte Gräfin. Absolut überzeugend auch Rodney Gilfry in der Rolle des Lustmolches Graf Almaviva. Die anderen Rollen sind nicht ganz so überzeugend besetzt, doch unter Gardiners lebhafter und auf jede Einzelheit der Partitur und der Handlung bedachter Lesart fällt dies nicht so ins Gewicht. Dramaturgisch schlüssig und plausibel in dem Booklet begründet erscheint mir auch Gardiners Entscheidung, einige Arien der Marcellina und Basilio auszulassen. Alles in allem eine sehr schöne, sehr empfehlenswerte Produktion, die einmal mehr zeigt, dass das DVD-Medium wie geschaffen für solcherlei Werke ist. --Teresa Pieschacón Raphael

Kundenrezensionen

4.2 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von U. Winkler am 5. Januar 2003
Format: DVD
Gardiner legt ohne Zweifel eine musikalisch meisterhafte und schwungvolle Aufführung in sehr guter Tonqualität vor, auch Bühnenbild und schauspielerische Leistung sind überzeugend. Das kann man leider von der Bildqualität nicht sagen. Diese wirkt wie eine digitalisierte VHS-Aufnahme mit ruckelnden Bewegungen und permanent unscharfem Gesamtbild. Das kennt man von anderen Opern-Mitschnitten besser. Schade!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von moLa am 15. Juli 2006
Format: DVD
Leute für die Oper erst dann Oper ist, wenn aus dem Leim gegangene Tenöre und überwuzelte Diven sich an die Rampe stellen und mit Tremolo verschandelten Stimmen ihre Arie schmettern, werden mit dieser DVD keine Freude haben.

Das Ensemble ist hervorragend und zwar nicht nur sängerisch (wunderbar klare und virtuose Stimmen) sondern auch schauspielerisch, was bei Oper leider zur Ausnahme gehört (aber hoffentlich bald mehr Anhänger findet).

Alle Darsteller (auch die der älteren Rollen) wirken frisch und agil und entwickeln mit viel Humor wunderbar sympatische Figuren (vom stotternden Basilio mit abstehendem Perückenzopf über den lüsternen Grafen bis zur mütterlich rundlichen Marcellina)

Es ist einfach göttlich zuzusehen wie Figaro (der hervorragende Bryn Terfel) um mit seiner Susanna (Alison Hagley mit einem leichten, perlenden und trotzdem intensiven Sopran) glücklich zu werden, dem Grafen (ein wunderbarer Rodney Gilfry) mit Hilfe dessen Gattin Rosina, eine Falle nach der anderen stellt.

Fast genau so schön ist es aber auch zu sehen, wie der Graf immer wieder versucht, doch noch sein Schäferstündchen mit Susanna zu bekommen, um schlußendlich reumütig zu seiner Frau zurückzukehren.

Durch das moderne, anfangs ein wenig spartanisch wirkende Bühnenbild, haben die Darsteller die Möglichkeit den Focus genau dorthin zu lenken wo er sein sollte, nämlich auf den Personen, der Handlung und der wunderbaren Musik von Mozart. Dennoch ist alles da was man braucht.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: DVD
Das Bühnenbild ist ein Mittelweg zwischen minimalistisch und klassisch traditionell. Das letztere trifft uneingeschränkt auf die Kostüme zu. Das Bühnenbild ist deshalb vollkommen ausreichend für einen glaubwürdigen Rahmen für diese Geschichte, die von allen – vielleicht vom Gärtner abgesehen – schauspielerisch erstklassig dargestellt wird: Extreme vermeidend zappeln und fuchteln sie nicht zu viel herum, sind aber stets lebendig natürlich präsent.
Ebenso ist die Bildregie eher ruhig – verglichen mit manchen moderneren Aufnahmen. Aber an einigen Stellen gibt es doch Nachlässigkeiten oder Ungenauigkeiten in der Bildregie, z.B. sieht man gar nicht wie Susanna ihrem Figaro ins Ohr flüstert: „Il sigillo“. Die Kamera ist da gerade woanders.

Die Klangqualität ist sehr gut, die Bildqualität befriedigend – verglichen mit dem neuesten Stand der Technik. Jedenfalls werden diese beiden Punkte und die szenische Aufführung selbst den Genuss des Hörens der Oper auf dieser DVD nicht beeinträchtigen.

Alle Sänger sind für mich mindestens „gut“, sie singen schlank und klar, auch die Nebenrollen. Aber ob Bryn Terfel eine Idealbesetzung für Figaro ist …. da wird’s wohl unterschiedliche Meinungen geben.
Mir persönlich haben die lyrischen langsamen Arien in dieser Aufführung hier nicht ganz so gut gefallen wie die Allegrostücke. Insgesamt ist es eine frische, flotte Aufführung mit Esprit und mit klarer brillanter Orchesterbegleitung. Zwei oder dreimal empfand ich Gardiners Tempo ein klein wenig zu schnell, z.B. bei Figaros „Non più andrai farfallone amoroso…..
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Markus Doer am 16. Dezember 2002
Format: DVD Verifizierter Kauf
Musikalisch liefern John Eliot Gardiner und 'The English Baroque Solists' eine meisterliche Darbietung. Die Oper ist spritzig und erfrischend dirigiert, ganz und gar passend zum Inhalt.
Die Besetzung ist durchweg akzeptabel. Bryn Terfel gibt einen soliden Figaro, der mit angenehmen Bariton singt, man hat jedoch den Eindruck, dass er sich nicht gegenueber dem Orchester durchsetzen kann. Vermutlich liegt es mehr an der Abmischung zwischen Stimmen und Orchester. Besser zur Geltung kommt Rodney Gilfry, der ueberzeugend den luesternen Grafen singt und spielt.
Die einzige wirklich herausragende Stimme ist die von Alison Hagley. Sie spielt die Rolle der Susanna ungewoehnlich sympatisch und ist auch stimmlich ein absolutes 'Highlight'. Ihr gesamtes Auftreten hebt das erotische Element in dieser Oper hervor, was man ausser von ihr vielleicht nur noch vom Grafen behaupten kann.
Die Nebenrollen sind weniger stark besetzt und fallen im Vergleich zu den Hauptfiguren etwas ab.
Sehr gewoehnungsbeduerftig ist die spartanische Ausstattung des Buhnenbildes. Als konservativer Opernliebhaber haette ich mir eine barocker wirkende Inszenierung gewuenscht. Immerhin verzichtet der Buehnenregisseur auf modernen Firlefanz, so dass das Auge des Betrachters voll auf die Akteure gelenkt wird.
Technisch betrachtet ist die DVD auf dem neuesten Stand (ohne Dolby 5.1). Digitaler Stereoklang ist bei einer Oper ausreichend und die Tonqualitaet ist erstklassig. Ebenso laesst das Videobild keine Wuensche offen, was nicht zuletzt an der ausgezeichneten Buehnenausleuchtung und effektiven Kamerafuehrung liegt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen