newseasonhw2015 Hier klicken mrp_family lagercrantz Cloud Drive Photos WHDsFly Learn More blogger UrlaubundReise Shop Kindle Shop Kindle Sparpaket Autorip SummerSale
Mozart, Wolfgang Amadeus ... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Menge:1

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 11,86 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Mozart, Wolfgang Amadeus - Die Zauberflöte (Salzburger Festspiele 2006, Mozart 22) (2 DVDs)
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Mozart, Wolfgang Amadeus - Die Zauberflöte (Salzburger Festspiele 2006, Mozart 22) (2 DVDs)

16 Kundenrezensionen

Preis: EUR 28,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
2-Disc Version
EUR 28,99
EUR 15,58 EUR 22,92
Nur noch 20 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
29 neu ab EUR 15,58 4 gebraucht ab EUR 22,92

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

Mozart, Wolfgang Amadeus - Die Zauberflöte (Salzburger Festspiele 2006, Mozart 22) (2 DVDs) + Mozart, Wolfgang Amadeus - Le nozze di Figaro [2 DVDs]
Preis für beide: EUR 57,98

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Riccardo Muti, Wiener Philharmoniker, Christian Gerhaher, Genia Kühmeier, Diana Damrau
  • Format: Dolby, NTSC, Surround Sound, Box-Set
  • Sprache: Deutsch (DTS 5.1), Deutsch (PCM Stereo)
  • Untertitel: Englisch
  • Region: Alle Regionen
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 2
  • FSK: Freigegeben ab 6 Jahren
  • Studio: Universal/Music/DVD
  • Erscheinungstermin: 24. Oktober 2006
  • Produktionsjahr: 2007
  • Spieldauer: 176 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (16 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B000ICL3Q0
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 9.617 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Produktbeschreibungen

"Interpreters"
Papageno - Christian Gerhaher
Pamina - Genia Kühmeier
Tamino - Paul Groves
Queen Of The Night - Diana Damrau
Sarastro - René Pape
Papagena - Irena Bespalovaite
Konzertvereinigung Wiener Staatsoper
Wiener Philharmoniker
Conductor: Riccardo Muti


"Die Zauberflöte"
Part of the epoch-making release of Mozart's complete operas on DVD, Pierre Audi's production of this blithe fable suggests an operatic Garden of Eden, enhanced by the primary-coloured, storybook desighns of Karel Appel. The tale of two young men undergoing a rite of passage to win their perfect spouse inspired Mozart's most tuneful yet sublime score - superbly brought to life by Riccardo Muti and a distinguished cast of international soloists.

Kundenrezensionen

4.4 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Jens Legler am 5. August 2012
Verifizierter Kauf
Das Highlight dieser DVDs sind die sängerischen UND darstellerischen Talente René Papes und Diana Damraus als Sarastro und Königin der Nacht.
Das UND gehört herausgestellt, weil es doppelt schwer wiegt, wenn sich diese Einheit so glücklich ergibt wie hier.

Papé singt machtvoll, souverän und äußerst klangschön.
Er agiert nicht als typischer lieber Opa-Satastro, der gutmütig und weise als höchste Instanz durch die Zauberflöte schleicht, sondern hat den einen oder anderen tückischen Seitenblick und die eine oder andere doppeldeutige Miene oder Geste an wohlplatzierter Stelle.
Das tut der Rolle gut und die erstaunliche Bühnenpräsenz von René Pape unterstützt das.
(Wohltuend unangestrengt wirkt der auch im Interview im Bonusteil der DVD.)

Damrau ist schockierend in ihrem überbordenden Hass und ihrer Hysterie.
Als gehässig dreinblickende falsche Furie ist sie schauspielerisch so perfekt wie sie sängerisch brilliant ist.
Biestiger geht es nicht.
Der Eindruck ist dennoch nie "over-the-top" und überzeichnet.

Die beiden sind als Gegenpole während der gesamten Oper präsent.
So ist Damrau des öfteren nicht-singend zu sehen und geht am Ende - irre lächelnd - auch nicht in die Tiefen der (Bühnenversenkungs-)hölle, sondern schreitet herausfordernd stolz verspätet von dannen.
Die Intonationssicherheit ist bei beiden von vollendeter Perfektion.

Christian Gerhaher ist für mich eine Entdeckung als Liedsänger gewesen.
Und in der Oper?
Lesen Sie weiter... ›
5 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Hans-Georg Seidel TOP 1000 REZENSENT am 7. Dezember 2010
Die Inszenierung ist ein Produkt aus der "Werkstatt" Pierre Audi, hat das besondere Parfüm, das seine Inszenierungen auszeichnet. Hier eine prall, bunte Märchenwelt mit visuellen Highlights, die er bildstark inszeniert und damit in entscheidenden Szenen, magisch, feierlich mystische Ebenen erreicht. Sängerisch wird hier auf gutem Ensembleniveau gesungen. Hervorragend Christian Gerhaher als Papageno,Diana Damrau auch schauspielerich exzellent, ist eine involvierende Königin der Nacht. Auch Genia Kühmeier als Pamina und Paul Groves als Tamino können überzeugen. Der Sarrastro von Rene Pape getragen, balsamisch gestaltet und gesungen. Orchestral ist alles rund interpretiert. Eine Aufführung, die man sich aufgrund der Inszenierung nicht entgehen lassen sollte.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Isolde227 am 6. November 2012
Verifizierter Kauf
Pierre Audi, 'unser' Regisseur der Niederländischen Oper (DNO) in Amsterdam hat es tatsächlich geschafft mit dieser Inszenierung die perfekte Bilanz zu finden zwischen alt und neu. Nicht zu neu - das würde das doch ziemlich konventionelle Publikum von Salzburg ihm wahrscheinlich nicht abnehmen - aber auch nicht verstaubt und traditionell. Diese Zauberflöte ist ein Fest von Farben und Formen. Das märchenhafte der Oper kommt wie quasi neu-geboren heraus und nimmt auch den Zuschauer des einundzwanzigsten Jahrhunderts mit in seine Welt voller Symbolik und Überraschungen. Man langweilt sich keinen Moment.

Die Wiener Philharmoniker spielen phantastisch unter der Leitung von Riccardo Mutti. Er zeigt das er Mozart verstanden hat und hohlt alles aus der Musik heraus so das sie genau so neu klingt wie es auch die Inszenierung verspricht.
Die Königin der Nacht von Diana Damrau lässt fast grosse Vorgängerinnen wie Wilma Lipp und Christina Deutekom vergessen. Und die Damrau ist auch darstellerisch eine Klasse apart. Sie ist nicht nur boshaft, sondern auch richtig komisch. Christian Gerhaher finde ich persönlich wohl der beste Papageno den ich je gehört habe - ja, sogar besser als Dietrich Fischer-Dieskau oder Erich Kunz. Er hat eine so warme, farbenreiche Stimme und spielt dazu auch noch wunderbar. Auch René Pape gefiel mir als Sarastro, obwohl er manchmal etwas mühe hat mit den Tiefen. Den Tamino von Paul Groves fand ich durchschnittlich - nicht zu vergleichen mit z.B. Rudolf Schock, Fritz Wunderlich oder Peter Schreier. Genia Kühmeier als Pamina ist sehr schön und schau-spielerisch ebenfalls überzeugend.

Alles in einem eine sehr schöne Aufnahme dieser Oper. Darf in keiner Opernsammlung fehlen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
23 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sagittarius am 24. Juli 2007
Die Zauberflöte ist wahrscheinlich die meist-gespielte Oper der Welt. Es gibt unzählige Aufnahmen, einige Inscenierungen. Sich in dieser Masse zu behaupten, ist äusserst schwierig. Welchen Sänger/ Sängerin man hört, der Vergleich mit anderen ist unvermeidlich. Die "beste" Zauberflöte gibt es nicht. Es gibt jeweils grossartige Sänger/Sängerinnen,ob es die Gruberova als Königin der Nacht ist, Wunderlich als Tamino, Kathleen Battle als Pamina, Kurt Moll als Sarastro, Erich Kunz als Pageno,Lisa Otto als Papagena. Das sind nur einige Namen, es gäbe noch einige andere. Die Besetzung dieser DVD ist bei keiner Rolle in der ersten Reihe einzuordnen, aber alle sind gut anhörbar. Diana Damrau singt die Königin ja auf der ganzen Welt- und schleudert ihre Rache-Arie mit einer erheblichen Wut heraus, Genia Kühmaier singt mit schöner Stimme die Pamina, Paul Groves ist ein anerkannter Mozart-Tenor ( mir gefällt er nicht besonders,und dies nicht einmal wegen des deutlichen hörbaren Akzents; ich mag die wunderbar leichte Darstellung eines Hans Peter Blochwitz).Rene Pape singt den Sarastro ebenfalls auf allen wesentlichen Bühnen dieser Welt ( hatte vielleicht nicht seinen besten Tag). Gerhaher ist nicht ein Papageno Wiener Machart,hat aber eine untadelige Stimme. Muti dirigiert eine unauffällige Zauberflöte- Festspiele, bei denen der Genuss nicht gestört werden soll.Das ist eher Beschreibung als Kritik.Muti musiziert einwandfrei, aber eben nicht auffällig

Der Sprechteil der Zauberflöte ist deutlich Theater. Verfremdung durch Sprache.

Die Inscenierung des Amsterdamer Operndirektors Pierre Audi ist erst einmal bunt,bunt,märchenhaft bunt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen