oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Zum Wunschzettel hinzufügen
Mozart: Die Höhepunkte Der Welt-Uraufführung
 
Größeres Bild
 

Mozart: Die Höhepunkte Der Welt-Uraufführung

7. April 2006 | Format: MP3

EUR 6,49 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 15,98, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song Interpret
Länge
Beliebtheit  
30
1
1:50
30
2
3:08
30
3
2:58
30
4
3:06
30
5
3:23
30
6
3:24
30
7
3:09
30
8
2:16
30
9
3:09
30
10
3:41
30
11
1:46
30
12
1:38
30
13
3:22
30
14
3:13
30
15
4:03
30
16
3:43
30
17
3:56
30
18
3:31
30
19
4:08
30
20
3:06
30
21
2:46
30
22
3:21
30
23
3:10
30
24
1:48


Produktinformation

  • Label: Universal Music Domestic Pop
  • Copyright: (C) 1999 Universal Music Domestic Division, a division of Universal Music GmbH
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 1:13:35
  • Genres:
  • ASIN: B00416ILD2
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (57 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 15.024 in MP3-Alben (Siehe Top 100 in MP3-Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

18 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Tito Gobbi auf 4. Januar 2006
Format: Audio CD
Super tolles Musical! Die Lebensgeschichte Mozart's in moderner und zeitgemäßer Form.
Allerdings sei hier gesagt, dass dieses Stück außer einem "Zauberflöten-Medley" ziehmlich wenig Musik Mozarts beinhaltet.

Natürlich hat dieses Werk von Sylvester Levay und Michael Kunze einige Ähnlichkeiten mit ihrenm vorherigen Werk Elisabeth. Das merkt man schon an den Songs: "Der letzte Tanz" (Elisabeth)und "Irgendwo wird immer getanzt"/ "Die Schatten werden länger" (Elisabeth) und "Wie wird man seinen Schatten los"...Aber das stört nicht, denn beide sind tolle Musicals!
Die Wiener Besetzung ist super!
Yngve Gasoy-Romdal hat eine tolle Stimme und verkörpert Mozart sehr gut. Thomas Borchert brilliert als tyrannisch besorgter, biederer Vater Leopold Mozart. Uwe Kröger ist die Rolle des Salzburger Fürsterzbischofes Colloredo auf den Leib gechneidert. Ruth Brauer ist eine gute Constanze Weber, wenn auch Maricel (die Constanze der Hamburger Aufführung) um einiges besser ist!
Und Caroline Vasicek singt "das Nannerl" wirklich gut. Auch wenn sie meines Erachtens zu alt für die Rolle ist!
Die Nebenrollen sind alle sehr gut besetzt! Lenneke Willemsen kann in ihrem Lied "Gold von den Sternen" punkten!
Auch Eva Maria Marold (Magda aus Tanz der Vampire) wird ihrer Rolle gerecht!
Boris Eder ist ein mit allen Wassern gewaschener Schauspieler Schikaneder. Tolle Leistung in seinem Lied "Ein biss'l für's Hirn und ein biss'l für's Herz"!
Einzig Dennis Kozeluh, als Graf Arco stört durch seinen Akzent.
Das große Ensemble (26) kann in den zahlreichen Chornummern Punkte sammeln.
Das Orchester, mit seinen 46 Mitgliedern spielt super! Selten kann man in der Musicalszene noch eine so große Besetzung erleben!
Alles in allem: Super Aufnahme!!!
Schade, dass es keine Gesamtaufnahme dieses tollen Musicals gibt!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "crazyvisions" auf 12. Januar 2004
Format: Audio CD
...haben mit diesem Musical wahrscheinlich ein 'Wunderkind' geschaffen, was dem Genie 'Mozart' schon fast ähnelt. Natürlich kann man die Aufnahme mit dem Stück selbst nicht vergleichen aber für alle Musicalfans und Mozartliebhaber ist es meiner Meinung nach ein Muss.
Das Leben Mozarts wird sehr klar und realistisch geschildert und ist in genialer Musik und sehr offenen Texten verpackt, was alles fast noch authentischer werden lässt. Die Texte versetzen den Zuhörer zurück in eine längst vergangene Zeit der 'Stürmer und Dränger'. Natürlich kommen auch die original Mozartstücke nicht zu kurz.
Zu den Darstellern: Yngve Gasoy-Romdal als Wolfgang Mozart, Thomas Borchert als Leopold Mozart, Uwe Kröger als Colloredo und Eva Maria Marold als Cäcilia Weber sind eindeutig die Stars auf der CD und das nicht zu Unrecht. Aber auch alle anderen Darsteller singen ihre Rollen wirklich gut.
"Wie kann es sein, dass die Vernunft, die diese Welt erhellen soll, besiegt wird vom Zauber der Musik." Dazu kann man nur sagen: Der 'Zauber der Musik' ist auf dieser CD eindeutig vorhanden.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde auf 14. Februar 2000
Format: Audio CD
Das bekannte Erfolgsgespann Levay/Kunze hat wieder einmal ein deutschsprachiges Musical komponiert - um einen Gedanken an "Elisabeth" kommt man nicht umhin, schon allein wegen dem (geglückten) Versuch verkitschte Darstellungen der Titelfiguren zu vermeiden und stattdessen diffizilere Perönlichkeiten zu zeigen. Auch die Musik erinnert stellenweise an "Elisabeth", was aber nicht unbedingt ein Nachteil ist. Gleich das erste eigentlich Lied ("Was für ein Kind")auf der CD, ist meines Erachtens ein absoluter Ohrwurm, da es mir gleich nach einmaligem Anhören nicht mehr aus dem Kopf ging. Die meisten anderen Melodien prägen sich zwar nicht so schnell ein und sind weniger zugänglich, was ich aber sehr schätze, da sie nach mehrmaligem Anhören die eigentliche Qualität der Lieder erschließt.
Der Text ist meist sehr gut und treffend, teilweise auch sehr lyrisch und die textlichen Einfälle oft auch leicht sentimental, aber meiner Meinung nach nicht kitschig (zB.: "Der Prinz ist fort"-mein derzeitiger Favorit). Leider gibt es auch einige "holpernde-stolpernde" Stellen, um die Sprache des Autors zu erwähnen, namentlich "Der rote Rock" und "Sauschwanz von Drecken"-diese Schüttelreime hätte sich Kunze ersparen können, da sie fast immer peinlich klingen.
Ansonsten gelingt es Levay und Kunze aber durchaus passende und manchmal auch sehr gefühlvolle Stimmungen zu erzeugen (zB:"Gold von den Sternen", "Mozart!Mozart!"). Auch mitreißende, swingende Melodien gibt es, wie in dem famosen Stück "Ein bisserl fürs Hirn und ein bisserl fürs Herz".
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde auf 22. November 1999
Format: Audio CD
Nachdem ich das Musical "Mozart" bereits live in Wien gesehen habe, war ich total begeistert und habe auf die CD schon sehnsüchtig gewartet. Dieses Musical beschreibt Mozarts Leben in einer einzigartigen Art und Weise wie es wohl nur Michael Kunze und Sylvester Levay können. Mozart wird keinesfalls verherrlicht oder gar kitschig dargestellt. Es werden die unterschiedlichen Seelen in seinem Körper hervorgehoben und in den verschiedenen Szenen besonders verdeutlicht. Die Musik spielt dabei natürlich die Hauptrolle. Man darf allerdings keine Mozart-Oper erwarten. Es kommen durchaus immer wieder kleinere Stücke aus Werken von Wolfgang Amadeus Mozart vor, aber eigentlich ist es ein eigenständiges Musical, daß nicht zu viel auf Mozarts Musik zurückgreift. Es finden sich "fetzige" Melodien, aber auch bedächtige und nachdenkliche Lieder. Mozarts Leben wird durch die Musik des Musicals von allen Seiten her beleuchtet. Auch seine egoistischen Seiten werden dargestellt und durch Musik verdeutlicht. Besonders hervorzuheben ist auch der Hauptdarsteller im Musical, der auch auf der CD singt. Meiner Meinung nach ist er die Idealbesetzung für die Rolle des jugendlichen Mozart, ebenso wie der bereits bekannte Uwe Kröger, der den Fürst Erzbischhof von Salzburg in imponierender Art und Weise verkörpert. Wem das Musical "Elisabeth" bereits bekannt ist, dem kommt es sicherlich so vor, als ob er einzelne Stellen schon kenne würde. Der gleiche Komponist läßt sich einfach nicht verleugnen! (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Produktbilder von Kunden

Die neuesten Kundenrezensionen

Suchen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden