Mozart: Così Fan Tutte
 
Größeres Bild
 

Mozart: Così Fan Tutte

10. Januar 2010

EUR 2,97 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
  Song
Länge
Beliebtheit  
1
Così Fan Tutte: Overture
4:29
2
Così Fan Tutte: Act I
1:15:18
Disk 2
1
Così Fan Tutte: Act II
1:05:59

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 10. Januar 2010
  • Anzahl der Disks: 2
  • Label: Past Classics
  • Copyright: 2010 DiscoverClassicalMusic
  • Gesamtlänge: 2:25:46
  • Genres:
  • ASIN: B0036ICE34
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 34.912 in MP3-Alben (Siehe Top 100 in MP3-Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
4.3 von 5 Sternen
4.3 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Klassische "Wiener" Aufnahme 24. März 2003
Von vully TOP 500 REZENSENT
Format:Audio CD
Allein die Besetzung dieser CD läßt Nostalgiker mit der Zunge schnalzen: della Casa, Ludwig, Dermota, Kunz, Schöffler, Wiener Staatsopernensemble in Bestbesetzung.
Und beim Wiederhören stellt man fest, dass diese Besetzung sich nach wie vor hören lassen kann, wenn die Aufnahme auch teilweise etwas "angestaubt" klingt: Das beginnt mit dem Dirigenten Böhm, der wie bei ihm üblich auf moderate Tempi setzt, vor allem aber auf eine für heutige Verhältnisse ausgesprochen eckige und steife Artikulation des Orchesters - wer die zur gleichen Zeit bei Decca entstandene Aufnahme von Figaros Hochzeit unter Erich Kleiber kennt, fragt sich, wie dieselben Wiener Philharmoniker hier so akademisch klingen können.
Auf der anderen Seite stehen die hervorragenden Solisten: An allererster Stelle steht der Tenor: Anton Dermota liefert ein Muster an sorgfältiger Artikulation ab, zeichnet sich zudem durch eine wunderbar sonore Stimme aus. Schade, dass auch in dieser Aufnahme - wie damals üblich - die zweite Tenor-Arie fehlt.
Großartig auch Christa Ludwig als Dorabella, jugendlich temperamentvoll und mit gewohnt wunderschöner Stimme. Nicht umsonst war sie in jenen Jahren mit dieser Rolle Dauergast bei den Salzburger Festspielen.
Stimmlich gleichwertig auch Lisa della Casas Fiordiligi mit ihrem typischen "silbernen" Klang. Bei ihr vermisst man allenfalls in Nuancen die Verzweiflung einer Schwarzkopf, das Herz der Jurinac. Aber nach diesen beiden ist dies sicherlich eine der besten Darstellungen der Partie auf Tonträgern überhaupt.
Erich Kunz ist in der Partie des Guglielmo Geschmackssache: Er hat weniger die erotische Energie für die Rolle, glänzt dafür aber mit Sarkasmus und Spitzbübischkeit.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen Das Wiener Mozartensemble in Galabesetzung 8. November 2012
Format:Audio CD
Um gleich auf den Punkt zu kommen: die Besetzung dieser Aufnahme ist schier traumhaft! Lisa della Casa (geschenkt die leichten Schwierigkeiten bei "Come scoglio") und Christa Ludwig als liebesverwirrte Schwestern, dazu Erich Kunz und DER lyrische Mozart-Tenor der 50er Jahre Anton Dermota. Dazu ein etwas herb auftrumpfender Strippenzieher Don Alfonso (Paul Schöffler) und eine silbrig-kokette Emmy Loose als Despina.
Mozart hat mit der Cosi für sich den Gipfel des Ensemblegesangs erstürmt, das alles klingt hier wie aus einem Guss.
Karl Böhm dirigiert vielleicht etwas "verwalterisch", aber das Gesamtergebnis ist nahezu maßstabsetzend und auf jeden Fall mit della Casa eine Alternative für diejenigen, denen Elisabeth Schwarzkopf beispielsweise immer ein wenig zu artifiziell und maniriert klang. Allerhöchste Bewertung für das gesamte Ensemble.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sound Mittelmaß, Oper grandios 27. Oktober 2010
Von Wille
Format:MP3-Download
Obwohl ich ein großer Wagner Freund bin, ist Cosi fan tutte meine Lieblingsoper. Sie ist einfach witzig und musikalisch unschlagbar.

Der Sound dieser Aufnahme ist wirklich nur Mittelmaß, aber ein Argument drängt den Kauf eigentlich auf: der Preis. In einer anderen Rezension für eine so bepreiste Oper habe ich gelesen, dass man für diesen Preis nicht mal drei Kugeln Eis bekommt. Das stimmt und immerhin hat man hier noch mehr als zwei Stunden wunderbare Oper.

Zu empfehlen ist diese Aufnahme für Sammler und für Opernfreunde, die diese Oper noch nicht kennen, aber mal eine günstige Version hören wollen.
Dann zugreifen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Ähnliche Artikel finden

ARRAY(0xa0f03b88)