Movie 43 2013

Amazon Instant Video

(110)
In HD erhältlich

Movie 43, das sind kleine, gemeine Geschichten mit jeder Menge Selbstironie, genialer Einfälle und bitterbösem Humor. Hollywoods erste Garde feuert hier aus dem Vollen, mit Gags und Slapstick von knallhart bis gnadenlos krass.

Darsteller:
Kate Winslet, Hugh Jackman
Laufzeit:
1 Stunde 34 Minuten

Verfügbar in HD auf unterstützten Geräten

Movie 43

Verkauft durch Amazon Instant Video. Mit Ihrer Bestellung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.

Details zu diesem Titel

Regisseur Elizabeth Banks, Steven Brill
Darsteller Kate Winslet, Hugh Jackman
Nebendarsteller Uma Thurman, Gerard Butler, Halle Berry, Naomi Watts, Richard Gere, Emma Stone, Johnny Knoxville, Seann William Scott, Christopher Mintz-Plasse, Chloe Moretz, Patrick Warburton, Kieran Culkin, Tony Shaloub, Julianne Moore, Liev Schreiber, Kate Bosworth, Elizabeth Banks, Josh Duhamel, Kristen Bell, Leslie Bibb, Bobby Carnivale, John Hodgman, Justin Long, Jason Sudeikis, Anna Faris
Studio Constantin Film
Altersfreigabe Freigegeben ab 16 Jahren
Rechte nach dem Kauf Sofort streamen und auf zwei Geräte herunterladen Details
Format Amazon Instant Video (Streaming und digitaler Download)

Kundenrezensionen

2.6 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

31 von 38 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Thomas Knackstedt auf 31. August 2013
Format: DVD
Wenn der alte Mann das dem Supermarktkassierer Neil(Kieran Culkin) zuruft, damit er Victoria(Emma Stone) hinterherläuft, kann man das witzig finden; ich habe jedenfalls herzlich gelacht, aber die Macher von Movie 43 machen es einem nicht einfach. Mit einer Tsunamiwelle von deftigen Slang- und Gossensprache-Ausdrücken und jeder Menge Szenen die so eindeutig anzüglich sind, dass sie nicht fehlgedeutet werden können, wird ein Großteil der Zuschauer abgeschreckt. Das sorgt dafür, dass ich hier jetzt die unheilvolle Aufgabe habe, einen Rezension gegen den Trend zu schreiben, denn: So mies war das nicht! Wer sich noch an alten MAD-Heften begeistern kann und Filme wie Dogma, Waynes World oder von mir aus auch die Storys von Bill und Ted genießen konnte, der wird mit -Movie 43- klar kommen, da bin ich mir ganz sicher. Nebenbei erwähnt: Kann man tatsächlich glauben, dass eine Armada von Weltstars sich für einen Film hergibt, der ihren Ruf komplett ruinieren könnte? Ich gehe mal davon aus, dass die beteiligten Schauspieler genau wussten, worum es ging und wie -Movie 43- funktionieren sollte. Es geht da weder um Botschaften noch einen tieferen Sinn. Hier wird lediglich Slapstick, Schwachsinn, Spaß, Schwarzer Humor und jede Menge Wahnsinn in Szene gesetzt. Es gibt Leute, die schauen sich das gern an, andere hassen es.

12 Handlungsstränge werden in -Movie 43- verfolgt. Es geht um Computerkids, die sich gegenseitig veralbern wollen. Dabei kommt die Behauptung auf, dass es den geheimnisvollen Film Movie 43 gibt, der so geheim ist, dass ihn keine Suchmaschine finden kann. Bei der Suche nach dem Film finden die Kids 11 Videos, die generell verboten gehören.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Pries, Dirk auf 4. April 2014
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Ich habe mir vorher einen Teil der Kritiken hier auf Amazon angesehen und dabei sehr viel Wert auf die positiven Bewertungen gelegt, da die negativen schon damals überwogen haben. Normalerweise lache ich auch über jeden "Mist" und mag Filme wie "Porkys", "The Party Animal" mit Pondo Sinatra als Hauptperson - wer kennt den Film noch? - und andere "Klassiker".
Englischer Humor ist mir ebenfalls nicht fremd und ich liebe sowohl Monty Pythons wie auch "Little Britain".
Movie 43 hat mich aber einfach nur genervt, gelangweilt und war nicht die Bohne lustig. Was lustig daran sein soll, Hugh Hackmann mit angeklebten Hoden am Hals beim Date mit Kate Winslet zu sehen, erschließt sich mir einfach nicht. Zwei Kollegen von mir haben sich den Film mit mir angesehen und fanden ihn ebenfalls sehr schlecht und nicht witzig.
Ich hatte gedacht, dass mir der Film bei den vielen schlechten Kritiken sicher gefallen würde, leider falsch gelegen. Das Ding ist wirklich so schlecht, mein Rat: Finger weg.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
29 von 41 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von billy VINE-PRODUKTTESTER auf 23. Mai 2013
Format: Blu-ray
"Movie 43" ist eine unterirdische und absolut schlechte Komödie. Das Ganze wurde als Episodenfilm angelegt und die einzelnen Kurzgeschichten, von denen eine dümmer ist als die andere, werden von einer recht dünnen Rahmenhandlung zusammengehalten. Zwar erwischt man sich ein paar mal kurz dabei wie man über den dargebotenen Schwachsinn lacht, doch die Qualität des groben Humors, welcher stets unter der Gürtellinie ist, ist dermaßen minderwertig und mit der Zeit nervt das Ganze nur noch. Die Gags zünden einfach nicht und werden zu allem übel auch noch bis aufs letzte ausgewalzt. Hier fragt man sich wirklich, wie man etwas dermaßen Mieses für eine gute Idee halten kann und warum sich die ganzen Stars für so einen Schrott hergeben.

"Movie 43" ist eine absolut schreckliche und misslungene Komödie.

1,5 von 10
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Hirsepaul auf 12. September 2013
Format: Blu-ray
Vollkommen ahnungslos über Inhalt und Machart legte ich 'Movie 43' in den Player.
Erst nachher las ich die vernichtenden Kritiken und miserablen Wertungen. Aber von vorn:

In eine grob an 'L.I.S.A. - Der helle Wahnsinn' erinnernde Rahmenhandlung* pubertierender
Computer-Kids, die sich auf die Suche nach einem von ihnen selbst erfundenen Internet-Video
namens Movie 43 machen, wurden verschiedene kleine Sketche eingebaut.

Jeder dieser Clips trumpft mit bekannten Darstellern, Weltstars oder Oscar-Preisträgern auf.
Was die dann darin jeweils veranstalten, ist ein Fest für Freunde des fiesen Fäkalhumors und schlechten Geschmacks.

Ich muss zugeben, dass ich angesichts der Absurdität des Gezeigten lange nicht mehr so viel gelacht habe.
'Movie 43' unterbietet mühelos jegliches Niveau jeder schlechten Komödie der letzten 20 Jahre und man muss
das schon wirklich selbst sehen, um es zu glauben.

Erstaunlicherweise war ich beim Trailer, den ich mir erst nach dem Hauptfilm ansah, plötzlich nicht mehr so sicher,
ob ich dieses Knallbonbon wirklich weiterempfehlen sollte, weil man sich dadurch leicht Feinde machen kann.

Fazit:
Wer auf 'Kentucky Fried Movie', 'Amazonen auf dem Mond', die furchtbarsten Fremdschäm-Momente in den
schlechtesten Sandler-, Stiller- und Farrelly-Filmen steht, ist hier richtig.

Alle anderen sollten um 'Movie 43' einen sehr weiten Bogen machen. Ich bin jedenfalls tief beeindruckt
von einem der unfassbarsten Filme seit Jahren.

*Die US-Kinofassung hat eine alternative Rahmenhandlung mit Dennis Quaid und Greg Kinnear.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Produktbilder von Kunden

Die neuesten Kundenrezensionen

Suchen