Gebraucht kaufen
EUR 0,01
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Gut
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Mottenlicht: Erzählungen Taschenbuch – 19. August 2003

3 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 0,01
11 gebraucht ab EUR 0,01

Hinweise und Aktionen

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie jetzt auch Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Hier klicken

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Taschenbuch: 160 Seiten
  • Verlag: KiWi-Taschenbuch (19. August 2003)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3462033468
  • ISBN-13: 978-3462033465
  • Größe und/oder Gewicht: 18,6 x 12,6 x 1,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 968.565 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Antje Wagner, geb. 1974 in Lutherstadt Wittenberg, schreibt Bücher für Erwachsene und Jugendliche. Sie erhielt zahlreiche Auszeichnungen, u.a. den Leipziger Lesekompass, den ver.di Literaturpreis und den Mannheimer Feuergriffel.

Gerade hat sie einen Erzählband beendet, der unter einem Pseudonym erscheinen soll.
Als nächstes geplant sind ein Mysteryroman für Erwachsene und ein unheimlicher Jugendthriller.

Besuchen Sie Antje Wagner auch auf Facebook: https://www.facebook.com/pages/Antje-Wagner/1524755244414251 und auf ihrer Website: www.wagnerantje.de



FOTO: Hannes Windrath

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Antje Wagner, geboren 1974 in Wittenberg, studierte deutsche und amerikanische Literatur und Kulturwissenschaften in Potsdam und Manchester und lebt seit 1999 als freischaffende Autorin in Potsdam. Sie veröffentlichte die Romane_ Der gläserne Traum_, 1999, und Lüge mich, 2001, den Erzählungsband Die Gärten bist du, 2003 und erhielt bereits zahlreiche Stipendien. Zuletzt erschien der Erzählungsband Mottenlicht, 2003. 

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.3 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 3 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Rosha am 12. Mai 2013
Format: Taschenbuch
Müsste ich meine Meinung zu "Mottenlicht" in einem einzigen Satz zusammenfassen, dann würde er lauten:

Es ist ein sehr, sehr gutes Buch, aber es gefällt mir nicht.

Das Gefallen war bestimmt auch nicht beabsichtigt. Es ist kein Kuschel- oder Wohlfühlbuch, das man liebt und das einen selig macht. Es ist ein wortgewaltiges, ein forderndes, ein erschreckendes und ein dramatisches Buch. Ein Buch, das einen zum Nachdenken zwingt.

Man liest die Geschichten und wenn man den Schluss gelesen hat, liest man sie noch einmal. Aus einem völlig anderen Blickwinkel heraus.

Zuerst dachte ich, das ist ein Buch über psychisch kranke Menschen. Aber als ich fertig damit war, mir alle Geschichten durch den Kopf gehen ließ, habe ich das eigentliche Thema erkannt.

Antje Wagner hat ein Buch über die Liebe geschrieben. Aber nicht über die Liebe, so wie wir sie gerne sehen, die zarte, die feine, die mit dem lieblichen Antlitz, sondern über die Kehrseite der gleichen Medaille. Die Liebe, die uns ihre verzerrte Fratze zeigt, die unangenehm ist, die wir nicht sehen wollen, von der wir möchten, dass es sie gar nicht gibt, die aber dennoch existiert.

Die Autorin zeigt sie uns mit ihren Geschichten, zwingt den Leser unerbittlich hinzusehen, nicht die Augen zu verschließen, vor Dingen, die es nun mal gibt, auch wenn wir sie nicht sehen wollen. Die Texte haben eine hohe Intensität, sie graben sich ein ins Gedächtnis, sie verursachen Unbehagen, Wut, Trauer, Entsetzen.

Am meisten beeindruckt hat mich "Ausfälle".
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von SaschaSalamander TOP 1000 REZENSENT am 30. August 2012
Format: Taschenbuch
INHALT, THEMEN

MOTTENLICHT ist eine Sammlung von Kurzgeschichten. Nahezu alle Geschichten erzählen von Menschen, die traumatisiert, verstört und verletzt wurden. Leben, Liebe und Tod als treibende Kraft. Die Autorin greift verschiedene Tabus auf und verleiht ihnen, auch ohne sie beim Namen zu nennen, ein menschliches Gesicht. Abtr*ibung, S*izid, Selbstaufgabe, Bruderm*rd, Depression, Inz*st, Missbr*uch, Fremdgehen und andere. Im Grunde hätte jede Geschichte eine ausführliche Analyse verdient, denn es ist meist keine konkrete Handlung, die erzählt wird, sondern eine Aneinannderreihung von Momenten und Gedanken, die erst zum Schluss ein stimmiges Bild ergeben. Das tatsächliche Geschehen hinter den Worten und Symbolen erschließt sich erst am Ende. Möchte man die Geschichten verstehen, so muss man sehr genau lesen, sehr genau den geflüsterten Botschaften lauschen, manchmal ist es ein kleines Wort nur, das den Ausschlag gibt.

Die große Stärke des Buches ist leider aber auch eine Schwäche: zu ähnlich sind sich die Geschichten in Aufbau, Verwicklung, Auflösung und Aussage. Nachdem ich zwei, drei Geschichten gelesen habe, ahnte ich recht schnell den Knackpunkt und das Ende, wodurch der eigentliche Reiz auch verlorengeht. Es ist daher sinnvoll, MOTTENLICHT nicht von vorne bis hinten zu lesen sondern heute mal eine Geschichte herauszupicken, nächste Woche wieder eine, dann ein paar Tage darauf die nächste. So bleibt der Zauber länger erhalten, ohne sich durch die kontinuierliche Wiederholung abzunutzen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Neriin19 am 6. Januar 2008
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Der Erzählband enthält 11 Kurzgeschichten. Die Erzählungen sind doppeldeutig angelegt und oft ist es nur ein Satz, oder ein Wort der einem die Intention der Erzählung offenbart. Ein Erzählband für den aufmerksamen Leser an einem trüben vielleicht etwas nebeligen Tag...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden