An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.
Motorsport in der DDR: Automobil- und Motorradsport von 1949 zum Mauerfall inkl. Straßenrennsport, Geländesport, Motocross, Trial, Speedway und Kart, Motoball und Oldtimerrennen auf ca. 200 Fotos
 
 

Motorsport in der DDR: Automobil- und Motorradsport von 1949 zum Mauerfall inkl. Straßenrennsport, Geländesport, Motocross, Trial, Speedway und Kart, Motoball und Oldtimerrennen auf ca. 200 Fotos [Kindle Edition]

Harald Täger , Wolfgang Wirth , Stefan Geyler
4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)

Kindle-Preis: EUR 13,99 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet
Der Verkaufspreis wurde vom Verlag festgesetzt.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 13,99  
Gebundene Ausgabe EUR 19,99  

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Eigenbau fand seine Meister. Die Faszination Motorsport gab es auch in der DDR, obwohl - oder vielleicht gerade weil - Fahrzeuge und Ersatzteile knapp waren. Ob Straßenrennsport, Geländesport oder Motocross, ob Trial, Speedway oder Kart, ob Motoball oder Oldtimerrennen: Gemeinsam erzählen ein Pressesprecher des Sachsenrings, ein Sportjournalist und der ADMV-Geschäftsführer von Sportlern, Rennen und Rennstrecken

Inhaltsverzeichnis
  1. Wie ein Phönix aus der Asche
    • Von der Sektion Rennsport zum ADMV
  2. Die Faszination des Rennsports
    • Der Rennsport begeistert Hunderttausende
  3. Der Melkus RS 1000
    • Eine Vision wird Wirklichkeit
  4. Auf der Straße und im Gelände
    • Sehr viel Dreck und immer was los
    • Vom Schattendasein zum Weltruhm: der Endurosport
    • Die schmutzigen Männer mit dem Stahlschuh
    • Internationale Rallyes trotz Ersatzteilproblemen
    • Der Versprecher im DDR-TV: Autocross wird zugelassen
    • Vom Kleinwagen zum Rennwagen
    • Vom Wiener Walzer zum Rock’n’Roll
    • Die Männer mit dem Ball
    • Oldtimer auf der Wunschliste der KoKo
  5. Drei Stufen bis zum Thron
    • Werksfahrer, Sportler in Uniform und andere Sieger
  6. Ein Beschluss und seine Folgen
    • Motorsport ohne Weltmeisterschaften
  7. Stories am Rande des Geschehens
    • Ein Blick hinter die Kulissen
  8. Motorsport in der DDR – Das Wichtigste in Zahlen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Harald Täger, 1952 geboren, ist seit 1978 im ADMV (Allgemeiner Deutscher Motorsport Verband) aktiv, seit 1996 als dessen Geschäftsführer. Er hat bereits die Chroniken aus Anlass des 40- und 50-jährigen Jubiläums des ADMV verfasst. Der Elektroingenieur lebt in der Nähe von Berlin, ist verheiratet und hat einen Sohn.

Wolfgang Wirth ist seit über 40 Jahren mit dem Motorrennsport verbunden und am Sachsenring bei Hohenstein-Ernstthal in verschiedenen Aufgabengebieten tätig gewesen – und hat nach 1990 als ADAC-Pressechef 15 Jahre bei allen Veranstaltungen am sächsischen Traditionskurs mitgewirkt. Seit rund drei Jahrzehnten ist der gelernte Diplom-Pädagoge für Deutsche Sprache/Literatur und Studienrat als freier Journalist bei der „Freien Presse“ Chemnitz und einiger anderer Publikationsorganen tätig. In dieser Zeit war er auf vielen Rennstrecken Deutschlands als Sprecher im Einsatz. Mehrere Motorsport-Bücher tragen seine Handschrift. Die letzte Herausgabe war das Buch „Das ist der Sachsenring – Deutschlands längste Linkskurve“. Wolfgang Wirth ist 74 Jahre alt, verheiratet und lebt in Callenberg in der Nähe des Sachsenrings.

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 54696 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 160 Seiten
  • Verlag: Geramond; Auflage: 1 (25. September 2013)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00FEEQ3Q2
  • X-Ray:
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
  • Amazon Bestseller-Rang: #303.250 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Mehr über die Autoren

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Kundenrezensionen

5 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
4.0 von 5 Sternen
4.0 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Deutsche Geschichte 27. Oktober 2013
Von Thomas Nehlert TOP 500 REZENSENT
Format:Gebundene Ausgabe
Der deutsche Motorsport der Nachkriegszeit bestand nicht nur aus Graf Berghe von Trips, Rolf Stommelen oder Hans-Joachim Stuck, nicht nur aus Porsche, BMW oder Mercedes-Benz. Unter sehr erschwerten Bedingungen in einem überaus kritischen Umfeld schaffte es ein kleiner Kreis bewundernswerter Menschen auch jenseits der innerdeutschen Grenze, bemerkenswerten von großer Begeisterung getragenen Motorsport auf die Beine zu stellen. Die Entstehung und Entwicklung des Automobil- und Motorradsports in der DDR beschreibt das von Harald Täger als früherem Geschäftsführer des ADMV, Wolfgang Wirth als ehemaligem Pressesprecher des Sachsenrings und Stefan Geyler als Journalist der "Freien Presse" verfasste Buch aus dem GeraMond Verlag.

Der Band ist in sieben Kapitel unterteilt, die sich schwerpunktmäßig sowohl mit dem Rennsport in der DDR als auch mit dem Cross- und Rallyesport auseinandersetzen. Ein besonderes Thema ist der weit über die DDR hinaus bekannt gewordene Sportwagen Melkus RS 1000, der stellvertretend für viele andere Konstruktionen verdeutlicht, mit welch großer Leidenschaft in der DDR motorsportliche Projekte realisiert wurden, selbst wenn die Rahmenbedingungen wirtschaftlich und politisch alles andere als einfach waren. Die Stärke des Buchs liegt deshalb auch darin, dieses Umfeld kritisch und die Leistungen der Motorsportler um so anerkennender zu beleuchten. Es ist aus heutiger Sicht wahrscheinlich ohnehin kaum möglich, nachzuvollziehen, welch Mühen und Risiken sich die Motorsportler unter einem totalitären Regime unterzogen haben, um ihrer Leidenschaft nachzugehen. Umso erstaunlicher ist die in diesem Buch authentisch und spannend dokumentierte Vielfalt des Motorsports im östlichen Teil Deutschlands.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden