4 Angebote ab EUR 72,29

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Motorola Atrix-Netbook Dock
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Motorola Atrix-Netbook Dock

von Motorola
41 Kundenrezensionen

Erhältlich bei diesen Anbietern.
1 neu ab EUR 169,00 3 gebraucht ab EUR 72,29
  • Verwandeln Sie Ihr Motorola Atrix zu einem vollwertigen PC
  • Hochwertige Verarbeitung
  • Vollständige QWERTZ-Tastatur
  • Lieferumfang: Netbook-Dock, Bedienungsanleitung

Hinweise und Aktionen

  • Wir haben für Sie eine Liste mit Hersteller-Service-Informationen zusammengestellt,für den Fall, dass Probleme bei einem Produkt auftreten sollten, oder Sie weitere technische Informationen benötigen.



Produktinformation

  • Artikelgewicht: 998 g
  • Produktgewicht inkl. Verpackung: 2,1 Kg
  • Batterien Lithium ion Batterien erforderlich.
  • Modellnummer: A-860LAPDOCK-DE3A
  • ASIN: B004ZB8SYU
  • Im Angebot von Amazon.de seit: 4. Mai 2011
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (41 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang:

Produktbeschreibungen

MOTOROLA Lapdock QWERTZ fuer Atrix

Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

Verifizierter Kauf
Diese Rezension ist nicht für die Leute gedacht, die das Lapdock bestimmungsgemäß mit ihrem Atrix-Handy verwenden wollen sondern für experimentierfreudige Bastler... Ich habe kein Atrix-Handy und habe mir das Lapdock in erster Linie für meinen Raspberry Pi angeschafft - nutze es mittlerweile aber auch anders.

Für den gegenwärtigen Preis von nur etwas über siebzig Euros erhält man ein fantastisch verarbeitetes, leichtes, dünnes und vielseitiges Gerät, das günstig genug ist, um es für Bastel- und Spielerein zu missbrauchen. Es gibt im Netz massenhaft Anleitungen zu diesen Nutzungungen. Das Lapdock ist in keinster Weise von einem Atrix-Handy abhängig, es hat lediglich passende Stecker an den richtigen Stellen, im wesentlichen ist es aber auch nur eine wirklich wertig verarbeitete Kombination eines 1366x768 HDMI-Monitors mit 2 (eher schlechten) Speakern - beides angesteuert via MICRO(!)-HDMI-Stecker (male), einem USB-Hub mit angeschlossener (deutscher) Tastatur, einem großen Touchpad und 2 freien USB-Ports, welcher über Micro-USB (male) angesprochen wird und (Achtung!) den angeschlossenen USB-Host mit 5V speist. Das ganze wird betrieben über ein Akku (laut Netz: etwa 4400mAh Kapazität) bzw. mitgeliefertem (kleinen) 19V Netzteil. Das Lapdock ist an sich "dumm", selbst die Lautstärken-FN-Sondertasten sind lediglich Media-Tasten für das sendende Gerät und regeln keineswegs wirklich die Speaker ... die Helligkeitskontrolle ist wenigstens intern. Dazu kommt noch die Batteriecheck-Taste am Gerät.
Lesen Sie weiter... ›
39 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
18 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Kunde_von_amazon am 29. März 2012
Verifizierter Kauf
- Schickes, flaches Design
- Bildschirm 11,5" mit 1366x768 ist besser als bei den herkömmlichen Netbooks mit 10,1" und 1024x600 Pixels.
- Das Lapdock ist nur unwesentlich größer, dafür aber viel flacher als die herkömmlichen Netbooks.
- Mit Atrix ist die Rechenpower besser als bei Netbooks mit Atom N270.
- Man braucht nur eine SIM-Karte (für Atrix) und hat trotzdem Komfort eines mobilen Laptops (besonders zu schätzen auf Reisen im Ausland).
- Man braucht keine Daten mit dem Notebook zu synchronisieren, die Datenverarbeitung findet direkt im Atrix statt.
- Touchpad viel größer als bei herkömmlichen Net/Notebooks.
- Bildschirm von Atrix und Firefox-Browser gleichzeitig im Blick.
- Man kann auch mit einer USB-Maus sowohl Atrix-Bildschirm als auch Firefox (oder sonstige WebTop Apps wie z.B. Dateimanager) komfortabel bedienen.
- Nach Zusammenklappen von Lapdock bleibt der Bildschirm von Atrix beleuchtet und gut sichtbar.
- Gestecktes Atrix wird (von eingebauten Lapdock-Akkus) geladen auch ohne Anschluss an 230V.
- Die Arbeit kann man nach Herausnahme von Smartphone unterwegs fortsetzen, Atrix merkt sich die letzte Sitzung.

Kleine Nachteile:
- Fingerabdrücke auf dem matten schwarzen Gehäuse gut sichtbar
- Eingebaute Lautsprecher schwach.
- Netzteil mit dem großen Schuko-Stecker auf der 230V Seite.

Trotzdem volle 5 Sterne von mir.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
13 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Lone Wanderer am 9. November 2013
Verifizierter Kauf
Verarbeitung macht allgemein einen guten Eindruck, nur das Display ist etwas Blickwinkelabhängig, aber für den Preis will ich nicht meckern.

Mit folgenden USB und HDMI Adaptern/Kabeln betreibe ich daran meinen Raspberry Pi:

für USB:
DELOCK Adapter USB micro-A+B Buchse zu USB2.0-A Stecker
Delock USB Verlängerungskabel micro-B Stecker an micro-B Buchse, 0,5 m

für HDMI:
DeLock 65505 - Adapter, 65505
1 m SunshineTronic HighSpeed Micro HDMI Kabel(Type-D auf Type-A) | Audio Rückkanal | 3D | Neueste Version(Samsung WB2000, LG P990 OPTIMUS Speed usw)

Auf dem Raspberry habe ich folgende Einstellungen in der /boot/config.txt vorgenommen damit die richtige Auflösung genommen wird:

disable_overscan=1
hdmi_drive=2
hdmi_group=2
hdmi_mode=86
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von buysellzer am 22. Dezember 2013
Verifizierter Kauf
Das ist mal ein innovatives Konzept! Statt auf der Minitastatur eines Handys rumzutippen hat man hier:
-schmale, leichte und kompakte Kombi aus Tastatur und Bildschirm
-tollen scharfen Bildschirm
-gut ansprechende Tastatur
-Firefox Browser
-Entertainmentmenü (Filme, Musik, Videos einfach auf 32GB Micro-SDcard laden)
-USB-Anschlüsse für sticks oder kleine Maus (z.Bsp. von Genius)
-mehrere Stunden Nutzungszeit durch Netbook-Akku
Alles läuft mit angedocktem Handy. Super auf Reisen. Bin als Techniker total begeistert.
Hinweis:
Sie können die Zwangsregistrierung Motorblur von Motorola dauerhaft umgehen und auch das Handy /dock station ohne SIM-Karte nutzen (z.Bsp. WLAN, GPS-offline Karten, Internet, gespeicherte Filme etc.)- tolle Sache, da ich weiß dass nichts im Hintergrund gefunkt wird!
Voraussetzung: Neuzustand oder falls bereits bei Motorblur registriet > vorher Werkseinstellungen laden.

Danach muss man das Bootmenü laden und die Konfiguration folgendermaßen modifizieren:

Laden Sie das Boot-Menü, indem Sie am Handy die Lautstärke Leise-Taste und die Einschalttaste beim Start des Telefons gleichzeitig drücken bis am oberen Rand des Bildschirms der weiße Text erscheint: fastboot

Nun erneut die Lautstärke-Leise-Taste mehrfach drücken bis die Option "Boot Android (NO BP)" erscheint.
Drücken Sie nun die Lautstärke-Laut-Taste um diese Option zu wählen.
Jetzt erscheint "cold booting"
Jetzt startet das Handy neu und ein Bildschirm "welcome to Motorblur" erscheint.
Jetzt auf Menütaste unten links am Handy solange drücken bis eine virtuelle Tastatur erscheint.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen