Moths - Nachtschwärmer und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
EUR 11,95
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Moths - Nachtschwärm... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 1,41 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Moths - Nachtschwärmer Taschenbuch – 14. März 2012


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 11,95
EUR 11,95 EUR 7,00
43 neu ab EUR 11,95 6 gebraucht ab EUR 7,00

Hinweise und Aktionen

  • Sparpaket: 3 Hörbücher für 33 EUR: Entdecken Sie unsere vielseitige Auswahl an reduzierten Hörbüchern und erhalten Sie 3 Hörbücher Ihrer Wahl für 33 EUR. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.


Wird oft zusammen gekauft

Moths - Nachtschwärmer + Moths 2: Rückkehr der Nachtschwärmer
Preis für beide: EUR 23,90

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 239 Seiten
  • Verlag: AAVAA Verlag UG; Auflage: 1., Aufl. (14. März 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3845902329
  • ISBN-13: 978-3845902326
  • Größe und/oder Gewicht: 14,1 x 1,8 x 20,9 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 545.702 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Justin C. Skylark, geb. 1975 in Kiel, schreibt Romane und Kurzgeschichten im Gay-, Gothic- und Fantasybereich.

"Im Jahre 1998 kamen mir die erste Ideen zu einer Romanreihe. Inspiriert durch den britischen Sänger Brett Anderson (Suede)entstanden bis heute 5 Bände der Neal Anderson-Reihe. Schon in früheren Jahren befasste ich mich mit Literatur und Lyrik.
Zuerst schrieb ich Gedichte und Kurzgeschichten. Romane folgten später.
Gerne kreiere ich Figuren, die mit den Tücken des alltäglichen Lebens fertig werden müssen. Von Krimis-, Liebes- und Vampir-Geschichten: Alles ist dabei ... Über positive Leserstimmen freue ich mich am meisten."
Homepage: http://www.jcskylark.de

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Justin C. Skylark wurde 1975 in Kiel geboren, nach dem Abschluss der Fachhochschulreife begann die Arbeit in einem Pflegeberuf. Seit 1998 folgten Veröffentlichungen von Romanen und Kurzgeschichten im Gay-, Erotik- und Fantasybereich bei verschiedenen Verlagen.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 6 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von SaschaSalamander TOP 1000 REZENSENT am 18. Mai 2012
Format: Taschenbuch
Den Inhalt bitte ich der Beschreibung bei Amazon zu entnehmen.

THEMEN

Auch, wenn Jonathan erst im Laufe des Buches auf die Antwort kommt, so dürfte es kein Spoiler sein, wenn ich sage, dass es in diesem Buch auch um Vampire geht. Schnell ist dem Leser klar, warum Maurice auf der Kamera nicht zu sehen ist, woher der unangenehm süßliche Geruch kommt und was es mit dem seltsamen Falter auf sich hat.

Die beiden Themen "Vampire" und "Schmetterlinge" wurde hier wunderschön verwoben. Assoziiert man die Nachtwesen doch eher mit Fledermäusen und anderen dunklen Tieren, so hat Justin sich hier einmal auf ungewohntes Gebiet gewagt. Eine Idee, die durch die Figur Renfields in Bram Stokers DRACULA zwar sehr schön als Vorlage dargeboten aber bisher wenn überhaupt dann nur sehr selten umgesetzt wurde (mir ist keine entsprechende Literatur bekannt).

Für das Thema Vampire selbst hat der Autor einen eigenen Kosmos erschaffen, sich teils auf den klassischen Mythos bezogen, etwa das fehlende Spiegelbild, das Schlafen am Tage, die Ermattung Claudias (die Parallelen zur Figur der Lucy Westenraa bei Bram Stoker aufweist), andererseits aber die bekannten Pfade verlassen. So sind die Vampire hier auf keine Einladung angewiesen und sind auch nicht zwingend auf menschliches Blut angewiesen. Auch ein ungewöhnlicher Trank, der Maurice für kurze Zeit besondere Fähigkeiten verleiht, wurde in die Geschichte eingewoben. Kurz, das Thema wurde geschickt aufgegriffen und dabei doch innovativ umgesetzt, sodass es etwas ganz Eigenes darstellt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Phoenix am 27. Dezember 2013
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Eine ganz neue Ansicht von Vampiren wurde hier von Justin erschaffen. Das bisher gängige „Model“ von Vampiren hat er so auf den Kopf gestellt, dass es einem doch durch den Kopf geht, „war meine Ansicht von Vampiren und die der Filmindustrie und anderen Autoren“ richtig?

Eine auf absolut glaubhafte und nachvollziehbare Tatsache hat Justin C. Skylark hier geschaffen.

Zuerst war ich etwas irritiert, da ich die „gängigen“ Vampirgeschichten kannte, aber diese Geschichte hat mich doch so überzeugend gefesselt, dass ich darüber nachdenken musste, ob es doch anders sein könnte.

Auf jeden Fall freue ich mich auf die Fortsetzung. Ich kann es mir zwar nicht vorstellen, dass es ein Happy End für Jonathan und Maurice geben wird, aber ich lasse mich gerne von Justin des Besseren belehren.

Absolut lesenswert, wie alle Bücher von Justin C. Skylark. Bei seinen Büchern bekommt man nicht einfach mal so eine Story aufgetischt, nein, es geht einem unter die Haut und man ist mitten drin im Geschehen und in der Story.

Freue mich schon auf die Fortsetzung.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sigrid Lenz am 18. Juni 2012
Format: Taschenbuch
Endlich wieder ein Vampirroman, der gleichzeitig Neues bietet und zurück zu den Wurzeln des Genres findet. Ein gruseliger Fremder, geheimnisumwittert und exotisch, verwirrt den Protagonisten, der dem Leser seinerseits von der ersten Seite an ans Herz wächst. Als Museumsdirektor und Experte für Nachtfalter, geplagt von unerwiderter Liebe, wirkt er gleichzeitig skurril und sympathisch. Wunderbar die Exkursionen in naturwissenschaftliche Bereiche, das Rätsel um Herkunft und Wesen der Kreaturen, die dem Buch ihren Namen geben.
Nebenbei erfreut der Autor wie auch in 'Bis dass der Tod uns scheidet' und dem Nachfolger 'Thors Walhall' durch Exkursionen in eine Fremdsprache, in diesem Fall ins Spanische, betont damit die Distanz zwischen dem Übernatürlichen und dem Menschen, der diesem zwar begegnen kann, doch es nie wirklich begreifen wird.
Gay Romance vom Feinsten.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden