In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Mother Night (English Edition) auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen Oder fangen Sie mit einer unserer gratis Kindle Lese-Apps sofort an zu lesen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.
Mother Night (English Edition)
 
 

Mother Night (English Edition) [Kindle Edition]

Kurt Vonnegut
4.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (25 Kundenrezensionen)

Kindle-Kaufpreis: EUR 6,81
Preis für Prime-Mitglieder: Dieses Buch mit dem Kindle gratis ausleihen Prime berechtigt

  • Einschließlich kostenlose drahtlose Lieferung über Amazon Whispernet

Für Kindle-Besitzer

Als Mitglied bei Amazon Prime können Sie dieses Buch ohne zusätzliche Kosten mit Ihrem Kindle ausleihen. Sie sind noch kein Prime-Mitglied? Jetzt anmelden.

Mit einer Amazon Prime-Mitgliedschaft können Kindle-Besitzer jeden Monat kostenlos, ohne Rückgabefristen und Wartezeiten eines von mehr als 200.000 Kindle eBooks ausleihen. Mehr über die Kindle-Leihbücherei.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 6,81  
Gebundene Ausgabe --  
Taschenbuch EUR 10,50  


Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"[A] splendid assault on altruistic bigots" (Benjamin De Mott New York Times)

"A brilliant, wacky ideas-monger" (Observer)

"Black satire of the highest polish" (Guardian)

"One of the best living American writers" (Graham Greene)

"A cool writer, at once throwaway and passionate and very funny" (Financial Times)

Werbetext

Vintage Vonnegut - wild plot, deviant wordplay, acid humour and ruthless cynicism.

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 947 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 290 Seiten
  • Verlag: RosettaBooks (21. August 2011)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Englisch
  • ASIN: B005IHWB5C
  • Text-to-Speech (Vorlesemodus): Aktiviert
  • X-Ray:
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (25 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: #72.919 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Mehr über den Autor

Kurt Vonnegut wurde 1922 in Indianapolis geboren. Er studierte an den Universitäten von Chicago und Tennessee und begann dann, für verschiedene Zeitschriften Kurzgeschichten zu schreiben. Seinen ersten Roman, Player Piano (Das höllische System), veröffentlichte er 1952. Es folgten viele weitere Romane, u.a. The Sirens of Titan (1959) (Die Sirenen des Titan), Mother Night (1961) (Mutter Nacht), Cat's Cradle (1963) (Katzenwiege), God Bless You, Mr. Rosewater (1964) (Gott segne Sie, Mr. Rosewater), Welcome to the Monkey House (1968) (Geh zurück zu deiner lieben Frau), eine Sammlung von Kurzgeschichten, sowie Breakfast of Champions (1973) (Frühstück für Helden), Slapstick, or Lonesome No More (1976) (Slapstick), Jailbird (1979) (Galgenvogel), Deadeye Dick (1982) (Zielwasser), Galapagos (1985) (Galapagos), Bluebeard (1987) (Blaubart) und Hocus Pocus (1990) (Hokus Pokus oder wohin so eilig?). Während des Zweiten Weltkriegs geriet Vonnegut in deutsche Kriegsgefangenschaft und wurde Zeuge der Luftangriffe auf Dresden, eine Erfahrung, die er in seinem berühmtesten Werk, Slaughterhouse Five or The Children's Crusade(1969) (Schlachthof 5 oder der Kinderkreuzzug), verarbeitete. Außerdem veröffentlichte er einen Band mit Reden und Reportagen, Palm Sunday (1981) (Das Nudelwerk), sowie die autobiographische Collage Fates Worse than Death (1991) (Dann lieber gleich tot).

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
4.9 von 5 Sternen
4.9 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen "We are what we pretend to be,... 22. Oktober 2010
Von Michael Dienstbier TOP 500 REZENSENT
Format:Taschenbuch
...so we must be careful about what we pretend to be" (v). Dieser leitmotivische Satz steht gleich am Beginn vom Kurt Vonneguts Roman "Mother Night" und am Beginn der unglaublichen Lebensgeschichte von Howard W. Campbell, Jr., der zum Zeitpunkt der Aufzeichnung seiner Geschichte 1961 in einem Jerusalemer Gefängnis sitzt und auf seinen Prozess wartet. Er ist angeklagt, da er in Nazideutschland einer der bekanntesten Radiopropagandisten war, berühmt-berüchtigt für seine hasserfüllten Tiraden gegenüber den Juden. Doch nur wenig später folgt der Clou: Campbell behauptet, in Wahrheit die ganze Zeit als Agent für die CIA tätig gewesen zu sein, der im Verlauf seiner Ansprachen verschlüsselte Botschaften an seine Auftraggeber übermittelt habe (vgl. S. 29).

Campbell, der Ich-Erzähler des Romans, sagt, dass er weder Verständnis noch Mitleid für sein Handeln erwarte. Zugleich zeigt er sich aber erstaunt darüber, wie einfach es ihm gefallen sei, die Massen mit seinen Hasspredigten in Verzückung zu versetzen: "I had hoped, as a broadcaster, to be merely ludicrous, but this is a hard world to be ludicrous in, with so many human beings so reluctant to laugh, so incapable of thought, so eager to believe and snarl and hate. So many people wanted to believe me!" (160). Es sind gerade solch allgemein gültigen Beobachtungen wie diese, die einen an den beschränkten Horizont von Fundamentalisten jedweder Coleur denken lassen.

Ist Campbell ein Lügner, der sich doch nur reinwaschen will von den Sünden seiner Vergangenheit oder doch das Opfer einer Agentenintrige, der sich für sein Land opfert? Wie auch immer der Leser diese Frage für sich beantworten mag, bleibt ihm oder ihr überlassen.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von A. Bayes
Format:Taschenbuch
Mother Night is one of my favorite Vonnegut books, along with The Sirens of Titan and Hocus Pocus. It is different than the majority of his works, as Vonnegut does not rely on obvious comedy, or space travel. In this account of an accused Nazi war criminal, Vonnegut lets the reader deep within Campbell's mind, in order to allow the verdict to waver back and forth between guilty and not guilty. This is a brilliant novel, and it deals with issues deeper than Vonnegut lets on. A must for Vonnegut fans...
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Possibly Vonnegut's best book ever 23. Oktober 1999
Von Ein Kunde
Format:Taschenbuch
A classic! Easily one of the best books ever written, and possibly Vonnegut's greatest work. The story of Campbell was so compelling, the first time I read it I finished it in one sitting. I am now reading it again for the fourth time, and it still enraptures me. Vonnegut's style is superb, and the skill with which he weaves this tale is astounding. The ending shocked me, and it still haunts me every time I read it. The only regret I have is that I can only give it 5 stars.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen Mother Night 20. Juli 2013
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
Best modern novel I`ve ever read so far. The topic is really interesting and at the same time very controversial. Vonnegut`s style of writing is just amazing, plain, but at the same time rich and creative. One of the novels that should be read in school.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Von Dawn
Format:Taschenbuch
I must have read this novel four times when I was in Germany, each time becoming more compelling and memorable. I am still in awe at the beauty and magic that Vonnegut uses to create this story. I have read many of his novels and none have moved me so deeply like this one. I highly recommend it to anyone who is searching for a momerable spot in history to lose themselves to. It's an excellent novel to read and ponder.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen Brilliant, intelligent, humorous! 17. März 1999
Von Ein Kunde
Format:Taschenbuch
Vonnegut has delivered a novel that leads to surprise after surprise in his typically subtle, quiet and unobtrusive style. This novel is choked full of irony and humour about the Holocaust, making you feel you should be offended or guilty for reading it, but you don't. Instead, you turn the last page feeling relieved and desperate at the same time.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen The Best Book of the 4 Vonneguts I've Read 26. Februar 1999
Format:Taschenbuch
I really enjoyed the matter-of-fact manner in which this story was written. The main character has an uncanny ability to recount events without passing judgment on their morality. I liken the narrator of this book to a third party candidate for political office. There's no partisanship or extreme thinking but rather the ability to see both sides of an issue with equal clarity . I enjoyed this book a bit more than "Jailbird," "Slaughterhouse Five," and "Cat's Cradle." The action was easy to follow and comprehend. You won't be disappointed.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen One of the greatest Vonnegut books ever!! 23. Februar 1999
Format:Taschenbuch
Most people claim Slaughterhouse Five or Breakfast of Champions as his greatest, but I must say, Iput Mother Night right up there. The plot, loaded through and through with flashbacks to the main character's past life as a secret agent for the American Government while working as "the last true American" for the Nazi propaganda machine, he's hunted down by neo-Nazi idol-worshippers, communist spies, and an Israeli government desperate to put him on trial for his crimes against humanity. It is an eye-opening excercise into the human mind, loaded with Vonnegut's omnipresent wit and sarcasm. Definitely a must read for any Vonnegut fan.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Möchten Sie weitere Rezensionen zu diesem Artikel anzeigen?
Waren diese Rezensionen hilfreich?   Wir wollen von Ihnen hören.
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen A memoir of a Jewish Nazi propagandist..
.. which rings with all the craziness of any of Vonnegut's finest works, with a mountain full of his best laugh-at-yourself-because-you-just-realized-you're-crazy-too,... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 13. Juli 2000 von "timdrake111"
5.0 von 5 Sternen An excellent, but not as popular, Vonnegut novel.
This is one of Vonnegut's early novels, and I really enjoyed it. The story is a fascinating one: an American living in Germany is recruited by the United States to work for the... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 7. Juli 2000 von Rich
5.0 von 5 Sternen You are what you pretend to be
I generally get around to reading this book once a year. I also tend to buy it once a year as I seem to hand it out like a Jehovas Witness with a copy of WatchTower. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 25. März 2000 von A. F. Lyons
4.0 von 5 Sternen Howard W. Cambell Jr.'s story
This is the second book I've read by Vonnegut(after the exceptional Cat's Cradle) and Vonnegut proves his superior ability to create complicated characters. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 17. März 2000 von Andy P.
5.0 von 5 Sternen Fascism for opportunists
Prerequisite for Mother night is Palm Sunday, where Vonnegut bemoans the lost of his family's ties to German culture. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 18. Februar 2000 von Professor Joseph L. McCauley
4.0 von 5 Sternen Vonnegut is a master
Howard W. Campbell, secret agent for the US and a Nazi propaganda artist faces execution by a War crimes trial in Israel circa 1960. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 26. Januar 2000 von Clif Watts
5.0 von 5 Sternen Great Book
This is one of the best books I have ever read. The story of Howard Campbell is compelling. All of the differing supporting characters are interesting. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 1. Januar 2000 von Tom Robinson
5.0 von 5 Sternen Masterful
What an extraordinary book! Out of countless layers of irony and a keen perception of human motivations and human foibles, Vonnegut has created a work simple in its narrative... Lesen Sie weiter...
Am 17. September 1999 veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Slaughterhouse-Five revisited
It's S-5 in a less speedy, more contemplative and laid-back mode
Am 6. August 1999 veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Beliebte Markierungen

 (Was ist das?)
&quote;
We are what we pretend to be, so we must be careful about what we pretend to be. &quote;
Markiert von 178 Kindle-Nutzern
&quote;
There are plenty of good reasons for fighting, I said, but no good reason ever to hate without reservation, to imagine that God Almighty Himself hates with you, too. Wheres evil? Its that large part of every man that wants to hate without limit, that wants to hate with God on its side. Its that part of every man that finds all kinds of ugliness so attractive. &quote;
Markiert von 134 Kindle-Nutzern
&quote;
Say what you will about the sweet miracle of unquestioning faith, I consider a capacity for it terrifying and absolutely vile. &quote;
Markiert von 115 Kindle-Nutzern

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Kunden, die diesen Artikel markiert haben, haben auch Folgendes markiert


Ähnliche Artikel finden