Menge:1
Dieser Artikel kann nicht per 1-Click® bestellt werden.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von FilmGigant
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Dieser Artikel kann nicht per 1-Click® bestellt werden.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,50 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Motel Room 13
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Motel Room 13

22 Kundenrezensionen

Preis: EUR 5,55
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 5 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Achtung: ab 18! Eine Lieferung an Minderjährige ist nicht möglich. Klicken Sie bitte hier für weitere Informationen.
14 neu ab EUR 3,45 22 gebraucht ab EUR 3,08

Amazon Instant Video

Motel Room 13 sofort ab EUR 7,99 als Einzelabruf bei Amazon Instant Video ansehen.

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

Motel Room 13 + Malavita - The Family + Last Vegas
Preis für alle drei: EUR 17,44

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Robert De Niro, John Cusack, Crispin Glover, Dominic Purcell, Martin Klebba
  • Komponist: Tony Morales, Edward Rogers
  • Künstler: Dean E. Fronk, Steve Mason, Dan Izen, Devin Maurer, Peter D. Graves, Cherelle George, Paul Conway, Dennis Washington, Donald Paul Pemrick, Warren Ostergard, David Grovic, Michael R. Miller, James Russo
  • Format: Dolby, PAL, Widescreen
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1)
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.40:1
  • FSK: Freigegeben ab 18 Jahren
  • Studio: Highlight
  • Erscheinungstermin: 6. März 2014
  • Produktionsjahr: 2013
  • Spieldauer: 104 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (22 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B00HVU66HS
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 53.421 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Auftragskiller Jack soll für seinen reichen, einflussreichen Boss Dragna eine Reisetasche beschaffen und sie ihm in einem heruntergekommenen Motel übergeben – unter der Bedingung, dass Jack unter keinen Umständen nachsieht, was sich in der Tasche befindet. Schnell stellt er fest, dass er nicht der Einzige ist, der sich brennend für den Inhalt der Tasche interessiert. Was als einfacher Auftrag beginnt, entpuppt sich mehr und mehr als ein Spiel auf Leben und Tod ...

VideoMarkt

Killer Jack arbeitet als Handlanger für den ebenso mächtigen wie gefürchteten Gangsterboss Dragna. Für seinen neuesten Auftrag soll er eine Tasche unbekannten Inhalts abholen und in einem provinziellen Motel an Dragna übergeben. Die wichtigste Bedingung lautet: Um keinen Preis darf Jack in die Tasche hinein sehen. Tatsächlich scheinen gleich mehrere Leute hinter der Tasche her zu sein, denn lange allein bleibt Jack im Motel nicht. Erst taucht eine Hure auf der Flucht auf, dann ihr neugieriger Zuhälter, und in deren Gefolge korrupte Cops.

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Asmodiena TOP 1000 REZENSENT am 19. April 2014
Format: Blu-ray
Der Covertext von Motel Room 13 liest sich – sorry – nicht wirklich innovativ. Der Auftragskiller Jack soll für seinen Boss Dragna eine Reisetasche abholen und ihn diese dann in einem einsamen Motel übergeben. Jack hat bei diesem Auftrag freie Hand – allerdings darf er unter allen Umständen eins nicht tun: Er darf nicht in die Tasche gucken. Dazu kommt, dass es noch andere Menschen gibt, die sich brennend für die Tasche interessieren.

Na, klingelt es? Der Plot der Geschichte kommt den Filmfans sicherlich bekannt vor. Nichtsdestotrotz bekommt man hier einen interessanten Film geboten, der durchaus einen Abend unterhalten kann. Denn John Cusack schafft es wieder einmal den Zuschauer komplett zu überzeugen. Zuerst wirkt er in der Rolle des Jack ruhig und gelassen, bis er sich im Laufe des Films wandelt und immer unkontrollierter wird.

Im Ganzen gesehen bietet der Film mehr, als man Anfangs erwartet. Es sind keinerlei Längen vorhanden und die Darsteller wissen in ihren Rollen zu überzeugen. Dazu kommen einige Schusswechsel mit reichlich Blut, so dass auch Fans des leicht „härteren Films“ auf ihre Kosten kommen werden.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Isabella Kramer am 15. März 2014
Format: DVD
Wow, es geht noch: Man nehme ein Motel in einer Einöde, eine Handvoll Schauspieler und eine einfache Geschichte und dennoch kann das Ganze unglaublich spannend und nervzerreißend werden:

Jack (John Cusack) nimmt einen simplen Auftrag von Dragna (Robert de Niro) entgegen: Er soll eine Tasche in ein Motel bringen und im Zimmer Nr. 13 mit dieser Tasche warten, wo er dann mit gutem Lohn von Dragna für den Auftrag bezahlt werden soll. Nichts einfacher als das, sollte man meinen, die Tasche darf dabei unter keinen Umständen geöffnet werden. Für den Profi(killer?) Jack kein Problem, er ist nur scharf auf die dicke Kohle.
Er hat aber nicht damit gerechnet, das es auf dem Weg zum Motel schon anfängt, problematisch zu werden: ihm wird in die Hand geschossen, er knallt den Schützen kurzerhand selbst ab und packt ihn in den Kofferraum - dummerweise geht der Kofferraum nicht richtig zu, mit Draht behilft er sich dabei, dass der Kofferraumdeckel aber zu bleibt (alleine das ist schon 'ne nette kleine Schrägheit meiner Meinung nach, erinnerte mich irgendwie an Patrick Swayze in "11:14", der über seine sch...Karre fluchte). Als er im Motel ankommt, macht der Hotelmanager ihm zunächst Schwierigkeiten, weil er keine Kreditkarte hat, gibt ihm aber gegen Cash letzten Endes doch das Zimmer. Als Jack denkt, jetzt müsste alles gut gehen, er im entsprechenden Zimmer sitzt, stellt er fest, dass das Telefon nicht freigeschaltet ist. Man wird es nicht glauben, der Hotelmanager besteht erneut auf eine Kreditkarte. Selbst für ein simples Handtuch braucht man eine bekloppte Kreditkarte! Zum Schießen! Äh halt, in dem Fall hat Jack noch nicht geschossen, aber wird es sehr bald wieder tun.
Lesen Sie weiter... ›
4 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Braveheart am 24. März 2014
Format: DVD
Motel Room 13 erinnert an die Klassiker wie "Thursday" - "Memento" eher ein Kammerspiel aber mit viel Witz und tollen Szenen, den Film zu schauen war wie ein kleiner Zeitmaschinen-Trip in die glorreiche Zeit der Tarantino-Klassiker.
Sehr schön mehr davon...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von 11centurion am 10. März 2014
Format: DVD
Auftragskiller Jack (John Cusack) bekommt von Gangsterboss Dragna (DiNiro) den Auftrag ihm eine Tasche zu überbringen - einzige Bedingung: Auf keinen Fall reinsehen - was ja eigentlich eine indirekte Aufforderung ist, unbedingt reinzusehen. Aber Jack ist loyal und hält sich an die Vorgaben. In einem abgelegenen Motel soll die Übergabe stattfinden. Doch genau dort gestaltet sich der Auftrag zunehmend schwierig, denn aus irgendeinem Grund treiben sich allerhand merkwürdige Leute dort herum, die es alle darauf abgesehen zu haben scheinen, Jack den letzten Nerv (und die Tasche) zu rauben. Was als lukrativer Auftrag begann, wird immer mehr zum Überlebenskampf und als Dragna schlußendlich selbst auftaucht, gehts richtig rund... und nach fast zwei Stunden will man dann ja auch endlich mal wissen, was zum Geier in der blöden Tasche ist!
John Cusack wie (fast) immer klasse!! ABER diesem Film hätte ne kräftige Kürzung gutgetan. Trotz der interessanten Story ist er einfach zuuuu langatmig! Schade.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Kozisnik T. am 15. März 2015
Format: Amazon Instant Video
Der Film ist reine Zeitverschwendung!
Der Streifen ist langatmig und zäh und verleitet einem dazu nebenbei Zähennägel zu schneiden, oder ähnliche "spannungs fördernde" Aktivitäten zu verrichten.

Warum eine FSK18 Freigabe auf dem Cover abgebildet ist, bleibt mir auch schleierhaft. Aber warscheinlich hat man sich dazu entschieden, damit sich den Schund wer aus Neugier antut.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ralf Möller am 10. Juli 2014
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
"Motel Room 13" ist grundsolid-gemachte, spannende Unterhaltung. Regiesseur mit gutem Plot und super Schauspieler haben es geschafft einen packenden Thriller mit toller Atmosphäre zu realisieren. Keine Ahnung warum dieser Film hier bei Amazon so unterbewertet ist. Wer Thriller mag, sollte sich diesen Film, welcher alte und neue Elemente des Genres perfekt vereint, unbedingt ansehen. Ein gewisser Tarantino-Touch, was aber für einmal als positiv gewertet werden kann (keine nervigen Dialoge oder Fäkaliensprache, die Coolness wird anders erzeugt), ist dem Film nicht abzusprechen. Ausserdem glaube ich in dem Film eine Homage an Sam Peckinpah zu erkennen. Kameraführung und Schnitt sind gute Arbeit (Keine Sekundenschnitte oder Hand-Wackelkameras). Auch ein gewisser Action-Gehalt ist zu verzeichnen. Alles in allem sehr orginell. Von der Handlung und dem Inhalt der Tasche darf natürlich nichts verraten werden. Absolut empfehlenswert für Thriller-Fans.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden