oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 4,90 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Motörhead - The Wörld is Ours Vol. 1: Everywhere Further Than Everyplace Else [Blu-ray] [Limited Edition]

Motörhead    Freigegeben ab 6 Jahren   Blu-ray
2.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 27,58 Kostenlose Lieferung. Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Freitag, 11. Juli: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Motörhead - The Wörld is Ours Vol. 1: Everywhere Further Than Everyplace Else [Blu-ray] [Limited Edition] + Motörhead - The Wörld is Ours Vol. 2: Anyplace Crazy As Anywhere Else [Blu-ray] + Iron Maiden - En Vivo! Live in Santiago de Chile [Blu-ray]
Preis für alle drei: EUR 70,56

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Motörhead
  • Format: Limited Edition
  • Sprache: Englisch
  • Region: Region A/1
  • Bildseitenformat: 16:9
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 6 Jahren
  • Studio: Warner Music Group Germany
  • Erscheinungstermin: 18. November 2011
  • Produktionsjahr: 2011
  • Spieldauer: 117 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 2.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B005SDCUNE
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 77.180 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Sascha Hennenberger TOP 500 REZENSENT VINE-PRODUKTTESTER
We are Motörhead and we play Rock n Roll! So eröffnet Fronthüne Lemmy Kilmister jedes Konzert des Metaltrios Motörhead. Bei dem Konzert vom April 2011 in Chile haben die Drei erneut keine Gefangenen bemacht und das geboten, was sie am besten beherrschen: Ehrliche Songs mit einer guten Portion Dreck und Authentizität! Das macht dem Trio so schnell keiner nach. Die Songauswahl kann sich auch sehen lassen: "Stay Clean", "Metropolis", "Overkill", "Iron Fist", "The Chase is better than the Catch", "Ace of Spades" mischen sich mit neueren Songs wie "In the Name of Tragedy" oder "Get back in Line".
Bildtechnisch wird das komplett Hauptkonzert leider nur in schwarz weiß geboten, was manche sicherlich stören wird. Zudem sind deutliche Bildfehler zu erkennen wie Banding oder ähnliches was den Eindruck deutlich schmälert. Auch der Sound ist alles andere als zufriedenstellend und hat deutliche Defizite bei der Abmischung und beim Druck. Immerhin werden noch eine Menge an Extras geboten, die über die technischen Defizite hinwegtrösten.

Die Setlist:
1. Iron Fist
2. Stay Clean
3. Get Back in Line
4. Metropolis
5. Over the Top
6. One Night Stand
7. Rock Out
8. The Thousand Names of God
9. I Got Mine
10. I Know How to Die
11. The Chase Is Better than the Catch
12. In the Name of Tragedy
13. Just 'Cos You Got the Power
14. Going to Brazil
15. Killed by Death
16. Ace of Spades
17. Overkill
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen And don`t forget the joker! 13. August 2012
Na ja, so klingen Motörhead nicht live und so werden sie auch niemals klingen. Ich darf das behaupten, denn ich habe Lemmy & Co. seit 1988 etliche Male live erlebt. Dieser Sound wurde nachträglich auf klar manipuliert. Diese Motörhead sind digital und klangen daher ziemlich leblos/steril, ja geradezu anorganisch, und bei der enormen Lautstärke, auf der wir das Konzert eingepegelt hatten, irgendwann anstrengend/nervig (der CD Effekt"). Toll klangen Mr. Kilmisters Ansagen und das mittlerweile obligatorische Drum Solo hatte wahrlich Durchschlagskraft. Authentischer Motörhead Livesound kommt für mich von der 3-fach LP Edition, in die das Konzert, das 1998 in den Docks (Hamburg) stattgefunden hat, gepresst wurde. Motörhead gehören live oder von einem analogen Medium genossen, denn ihre irre Akustik ist weder CD, DVD noch Blu-ray kompatibel!

Das Bild ist - aus welchen Gründen auch immer - in schwarz/weiß gehalten. Hat mich nicht gestört, denn bei Motörhead gibt es keine besondere Lightshow und auch keine (bunten) Kostüme. Das Bild sah sehr gut aus. Als äußerst störend empfand ich in diesem Zusammenhang die leuchtenden Displays von den Handys der ganzen Vollidioten und wahrscheinlich auch Volldiotinnen, die Teile vom Konzert filmen. Das nervt mich bei Konzertbesuchen enorm und nun stört es auch noch Aufzeichnungen von Konzerten! Leute, wenn ihr nicht im hier und jetzt sein könnt, bleibt zu Hause! Wer will sich die minderwertigen Aufnahmen denn ansehen (oder sich mit dem Blechton, der aus diesen Dingern kommt, den Gehörgang verätzen?). Konzert nicht erlebt, weil mit Dreharbeiten beschäftigt, dafür aber Bild- und Tongülle auf dem Handy, um dem Freundeskreis damit das Fürchten zu lehren. Es sollte bei Konzerten ein Störsignal eingesetzt werden, damit diese Teile außer Gefecht gesetzt werden.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen dürftiges Teil 27. Dezember 2011
Von s.k.
Verifizierter Kauf
hm...also ich muß schon sagen ich habe mehr erwartet.Zwei Sterne gibt es auch nur weil die Zusammenstellung der Songs klasse ist.Ansonsten nervt das schwarz/weiß, und die Auftritte in Manchester und New York passen eher zu einem billigen Bootleg.Lemmy hört sich an wie 40 Fieber,3 Tage nicht geschlafen und zugedröhnt.Sehr schlecht!
Nun ist es sicher Geschmacksache, aber warum Lemmy diese blonde, völlig überschminkte,etwas dümmlich grinsende Doro mit ihrem deplatziert wirkenden Gejammer mit ins Boot geholt hat, weiß wohl nur er selbst.Gott sei Dank hört man sie eh kaum.Seid nicht sauer Fans von Doro,aber Doro und Motörhead passt nun mal nicht zusammen.
Also nee Leute,kein Vergleich zu Stage Fright.Mehr als 2 Punkte sind dafür bei mir nicht drin.Und ich bin Fan seit 25 Jahren und maßlos enttäuscht.
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Limited Edition Blu-Ray ohne CDs? 0 18.11.2011
Alle Diskussionen  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar