• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Mosaik von Hannes Hegen: ... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 4,95 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Mosaik von Hannes Hegen: In den Bergen Dalmatiens, Ritter-Runkel-Serie Bd. 3 Gebundene Ausgabe – 1. Dezember 2014

6 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 14,95
EUR 11,00 EUR 8,44
69 neu ab EUR 11,00 10 gebraucht ab EUR 8,44 1 Sammlerstück ab EUR 13,99

Hinweise und Aktionen

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie jetzt auch Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

Mosaik von Hannes Hegen: In den Bergen Dalmatiens, Ritter-Runkel-Serie Bd. 3 + Mosaik von Hannes Hegen: Auf der Spur von Digedag, Ritter-Runkel-Serie Bd. 2 + Mosaik von Hannes Hegen: Die Reise nach Venedig, Ritter-Runkel-Serie Bd. 1
Preis für alle drei: EUR 49,85

Einige dieser Artikel sind schneller versandfertig als andere.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Große Hörbuch-Sommeraktion
Entdecken Sie unsere vielseitige Auswahl an reduzierten Hörbüchern aus den Bereichen Romane, Krimis & Thriller, Sachbuch und Kinder- & Jugendhörbücher. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.

Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 146 Seiten
  • Verlag: Tessloff; Auflage: 1. Auflage 1991 Buchverlag Junge Welt Berlin, (c) 2014 Weltverlagsrechte Tessloff Verlag Nürnberg (1. Dezember 2014)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3730208500
  • ISBN-13: 978-3730208502
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 8 - 8 Jahre
  • Größe und/oder Gewicht: 16,7 x 2 x 24,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 92.373 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Hannes Hegen (Johannes Hegenbarth), 1925 geboren, studierte an der Staatsfachschule für Kunstglasindustrie Steinschönau, der Hochschule für angewandte Kunst in Wien und der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig. Im Dezember 1955 erschien Hegens erstes Bildergeschichtenheft (Comicheft). Die Digedags begannen ihren unaufhaltsamen Weg. In 223 Bildgeschichten-Heften entwickelte Hannes Hegen bis zum Jahre 1975 Abenteuer um Abenteuer. Die Leser entdeckten mit den Digedags die Welt, das alte Rom und den Orient, Amerika und fremde Planeten, England, Frankreich, Rußland, Deutschland und Peru. Sie lernten zu ahnen, wie mühevoll und anstrengend Erfinden und Entdecken sind und wie Lernen und Spaß zueinander gehören.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
6
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 6 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Nachtwindhund am 8. Juli 2003
Format: Gebundene Ausgabe
Linde Winde bringen die Digedags und Ritter Runkel von Venedig über die Adria - auf der dalmatinischen Seite aber treibt so allerlei Gelichter sein Unwesen. So beschließt der Kapitän Matto Briso, bei Nacht sein Schiff in sichren Port zu lenken : eine Küstenfeste mit einem felsigen Hafen bietet Schutz vor Piraten.
Dort empfängt sie der gastfreundliche Burgherr und muntres Burgvolk in phantasiereicher Kostümierung. Ein opulentes Mahl wird bereitet . . .
Warum unsere Helden die Reise zu Land weiter fortsetzen, nachdem ihr Schnupfpulver gegen ruchlose Gesellen stärker ausfiel als das berühmte hindostanische Elefantenvertilgungsmittel, welche Heldentaten Runkel verrichtet und welche er sein läßt, wer sich den dreien nun noch anschließt und warum in den Bergen Dalmatiens manche Reisegruppen neben Ochs und Esel auch einen störrischen Ziegenbock zum Reittier nehmen, das sei hier noch nicht verraten.

Die farbenprächtige Gestaltung der rauhen Küsten- und Berglandschaft und ihrer wild ausstaffierten Bewohner bot Hannes Hegen die Möglichkeit, nicht nur eifrig zusammengetragenes Bildmaterial von kultur- und völkerkundlichen Werken einfließen zu lassen, sondern auch die Phantasie schäumen zu lassen -
ein hölzerner Kübel, passend zusammengesägt, kann einen Helm ersetzen , eine Schuppenpanzerkapuze läßt zum besseren Hören die Ohren frei. Was mich aber immer wieder besonders begeistert, ist die Vielfalt an Gestalten vom stoppelbärtigen einzähnigen Pechvogel-Rauhbein bis zur orientalischen mandeläugigen Schönheit reicht das weite Spektrum der Figurinen.
Wieder ein Festschmaus für's Auge!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Muggenhorst am 9. August 2009
Format: Gebundene Ausgabe
Im dritten Sammelband der Runkel-Reihe treffen Dig, Dag und Ritter Runkel auf die hartnäckigsten Gegner dieser Hauptserie - die Teufelsbrüder. An Bord des venezianischen Handelschiffs "Mirabella" werden sie an der Küste Dalmatiens in eine ausgeklügelte Falle dieser Seeräuberbande gelockt, die sich der Burg des serbischen Ritters Janos Koloda in dessen Abwesenheit bemächtigt haben. Nicht nur, dass die Protagonisten ihrer bequemen Reisegelegenheit in Richtung Orient beraubt werden - nun haben sich die Digedags auch noch um die Rettung einer von den Teufelsbrüdern gefangen gehaltenen morgenländischen Prinzessin zu kümmern. Die gemeinsame Flucht führt sie in Richtung der byzantinischen Grenze, wo eine Riesenüberraschung auf Dig und Dag wartet: eine Spur ihres verschollenen Gefährten Digedag! Doch die Teufelsbrüder sind ihnen nach wie vor dicht auf den Fersen...

Bunt und turbulent geht es in diesen original zwischen Juli und Dezember 1965 erschienenen MOSAIK-Heften zu. Mit den Teufelsbrüdern werden herrlich fiese Gegenspieler eingeführt, die in ihrer Trotteligkeit dennoch aber immer wieder für einen Lacher gut sind. Immerhin bis zum Septemberheft 1967 blieben Bogumil und seine Kumpane wichtige Bestandteile der Runkel-Serie.

Die Abenteuer an der Adriaküste sind spannend und kurzweilig erzählt, wie immer weitestgehend gewalt- und ideologiefrei und bieten mit der im letzten Heft dieses Buches auftauchenden "Strafakte Digedag" eine die Handlung auflockernde Unterbrechung und einen prima Cliffhanger zum nächsten Nachdruck-Band. Hier gibt es nix zu meckern oder zu diskutieren - Höchstwertung!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Jörg Kuhfuß am 9. Januar 2011
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Es lohnt sich alle Bände anzuschaffen . Es sind nicht nur die Geschichten selbst,sondern das Geschichtliche Wissen welches einem vermittelt wird ! Dazu sollte man sich nach den Texten die kunstvoll gezeichneten Bilder genauer ansehen . Mir fällt immer wieder was Neues auf , welches ich beim ersten Betrachten garnich gleich mitbekommen habe . Es sind die Details kleiner Figuren , in die der oder die Zeichner einen Witz versteckt haben , die zur eigentlichen Geschichte nicht gehören . Es ist einfach alles in allem Perfektion !
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen