Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 6,92

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 1,65 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Moritz und der liebe Gott [Taschenbuch]

Johann Hinrich Claussen
4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 7,95 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 5 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Samstag, 26. Juli: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Kurzbeschreibung

1. März 2004
Ganz zufällig – weil es draußen regnet – flüchtet Moritz in eine Kirche, nicht gerade ein Ort, der ihm vertraut ist. Und da ist noch die alte Frau, die ihn darauf hinweist, dass man für die Kerzen, die man in einer Kirche entzündet, eigentlich auch bezahlen sollte. Sie legt das Geld für ihn aus, und er verspricht, es ihr zurückzugeben. Aus dieser ersten Begegnung entwickelt sich eine seltsame Freundschaft zwischen der Frau und dem Jungen. Sie kommen ins Gespräch über buchstäblich Gott und die Welt. Und die Frau erzählt von ihrer Religiosität, von ihrem ganz persönlichen Verhältnis zu Gott. Für Moritz ist das alles neu und es macht ihn neugierig. Mit Hilfe einer jungen Bibliothekarin erfährt er auch etwas über die Historie des Christentums.

Hinweise und Aktionen

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Mehr erfahren


Wird oft zusammen gekauft

Moritz und der liebe Gott + An der Arche um Acht
Preis für beide: EUR 14,90

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • An der Arche um Acht EUR 6,95

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch: 208 Seiten
  • Verlag: Deutscher Taschenbuch Verlag (1. März 2004)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3423621680
  • ISBN-13: 978-3423621687
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 15 Jahre
  • Größe und/oder Gewicht: 18,8 x 12 x 1,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 106.084 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Der Verlag über das Buch

»Der Theologe und Vater Claussen hat es gelernt, wie man viel fragende Kinder als Autor ernst nimmt, ohne schale Weisheiten zu verkünden. Ihm gelingt etwas Seltenes: Sachlich nüchterne Information in hoch reflektierter zweiter Naivität in eine Erzählstruktur einzuweben, die unfanatischen religiösen Glauben als heilsame, identitätsstärkende Kraft der Lebensführung sichtbar werden lässt. In hoch reflektierter zweiter Naivität erzählt Claussen davon, wie Moritz die ihm zugefügten Verletzungen in der Begegnungen mit alten Glaubenssymbolen konstruktiv zu bearbeiten beginnt. Nun braucht es nur noch Eltern, die ihren Kindern abends aus diesem wunderschönen Taschenbuch vorlesen.« Frankfurter Allgemeine Zeitung

»Claussens geschickt und atmosphärisch dicht geschriebener Roman spricht junge Leute im Vorkonfirmanden-Alter an – und lässt sie bestimmt so bald nicht mehr los.« Frankfurter Neue Presse

»200 Seiten christliche ›Basics‹, in eine nette Rahmenhandlung verpackt, zeitgemäß und gut verständlich aufbereitet. Liest sich wie Unterhaltung – und macht doch richtig schlau.« Münchner Merkur

»Das kleine Buch ist ein ganz großes, eine schönere Einführung in den Glauben für Jugendliche gibt es nicht!« Korrespondenzblatt des Pfarrer/Innenvereins i. d. ev.-luth. Kirche

»Ein gelungenes Taschenbuch, das sowohl die Sorgen und Fragen heutiger Jugendlicher als auch die zeitlosen Wahrheiten des Christentums im Blick hat und sensibel zusammenbringt.« Kirche und Leben

»In mitreißenden und packenden Geschichten gelingt es Claussen, schwierige theologische Sachverhalte auf einfache Art dem Leser näher zu bringen. Ein Buch nicht nur für Kinder, sondern auch für Erwachsene, sich mit dem eigenen Glauben und einigen Grundlagen der christlichen Lehre auseinander zu setzen.« Ralf Haderlein in ›Welt des Kindes‹

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Johann Hinrich Claussen, geboren 1964, studierte evangelische Theologie in Tübingen, Hamburg und London. Propst im Kirchenkreis Alt-Hamburg und Hauptpastor an der Hauptkirche St. Nikolai. Privatdozent für Systematische Theologie am Fachbereich Evangelische Theologie der Universität Hamburg. Regelmäßiger Mitarbeiter der »Frankfurter Allgemeinen Zeitung«. Zahlreiche Zeitschriften- und Buchveröffentlichungen. Der Autor ist verheiratet und Vater von drei Kindern.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
4.5 von 5 Sternen
4.5 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Detlef Rüsch #1 HALL OF FAME REZENSENT TOP 50 REZENSENT
Format:Taschenbuch
Die in diesem Buch erzählte Geschichte vom 12jährigen Moritz, der mit seinem Kickboard die Welt der Kirche erfährt, ist sehr interessant erzählt.
Zunächst begegnet er einer betagten Frau aus einem Altenheim und dann einer jungen Frau, die als Bibliothekarin arbeitet.
Zudem muß er sich mit der neuen Situation der Trennung seiner Eltern auseinandersetzen.
In diesem Dreiecksverhältnis (Altenheim - Bibliothek -Elternhaus)werden immer wieder Texte aus der Bibel und eigene Glaubenszeugnisse und -zweifel eingefügt.
Die Erläuterungen sind sehr lebensnah gehalten und jugendgerecht.
Man wird froh sein, endlich auch mal ein solches Buch mit einem Jungen als Hauptperson vorliegen zu haben.
Ohne dogmatisch oder bevormundend zu sein,erschließt sich mehr und mehr das Bild eines lebendigen und vielseitigen Christentums.
Stellenweise sind die Bibelauszüge zu lang gehalten und bremsen den Erzählfluss. Dies gilt auch für seitenlange Erklärungen, wie sie ein Jugendlicher im tatsächlichen Leben wahrscheinlich nicht so durchgestanden hätte.
Insgesamt aber ein Buch, welches gerade für das Vor-Konfirmationsalter hervorragend geeignet ist. Denn es ermöglicht eine vertiefende u n d wiederholende Beschäftigung mit dem Glauben, der mehr ist als die "Geschichte vom lieben Gott".
Insbesondere die generationenübergreifenden Hauptfiguren des Buches legen Zeugnis ab, wie viel Verbindendes sich durch den Glauben ergeben kann.
Fazit: Lesen - Verschenken - und wieder eine Kirche bzw. einen Gottesdienst besuchen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Taschenbuch
Seit seine Eltern sich getrennt haben, fährt Moritz, 13 Jahre alt, am Liebsten mit seinem Kickboard durch die Stadt, um nicht in der verlassenen Wohnung bei seiner hektischen Mutter sein zu müssen. Bei einem seiner Streifzüge sucht er während eines Regenschauers Zuflucht in einer alten Kirche - und begegnet der 91jährigen Frau Schmidt aus dem nahegelegenen Altersheim. Aus Moritz anfänglicher Skepsis entwickelt sich eine Freundschaft. Moritz bringt der alten Frau heimlich Schokolade, sie erzählt ihm dafür Geschichten aus der Bibel und berichtet von ihrem eigenen Glauben und dessen Bedeutung für ihr Leben.
Eine zweite wichtige Freundschaft für Moritz beginnt, als er seit Jahren wieder in der städtischen Bibliothek einkehrt. Dort arbeitet nun die junge Bibliothekarin Sabine, die eigentlich Religion studiert hat. Sie beantwortet Moritz viele Fragen, zeichnet für ihn Geschichte und Entwicklung des Christentums nach.
Der Autor beantwortet verständlich und zeitgemäß Fragen wie: Wer hat eigentlich die Bibel geschrieben? Wozu braucht man eine Kirche? Und warum hat sie einen Turm? Wer war der barmherzige Samariter? Was bedeutet Inquisition? In welche Gruppierungen hat sich das Christentum aufgespalten? Und, besonders schwierig zu beantworten: Wie und warum glaubt man?
Die Antworten sind eingebettet in eine charmante kleine Geschichte. Dabei will der Autor nicht bekehren, sondern informieren. Er stellt heraus, das "glauben" etwas Persönliches ist, das nicht unbedingt mit den Grundsätzen der Kirche konform gehen muss. Dieses Buch ist also auch für Mitglieder anderer Religionsgemeinschaft oder solche ohne Konfession geeignet, die einfach wissen wollen, was das Christentum ausmacht.
Viel Spaß beim Lesen!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar