oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 1,00 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Morgenrot 1933

Rudolf Forster , Adele Sandrock , Gustav Ucicky    Freigegeben ab 16 Jahren   DVD
4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (9 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 19,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 9 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Dienstag, 23. September: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Hinweise und Aktionen

  • Mobil Preise vergleichen und über das Handy einkaufen mit der kostenlosen Amazon Shopping-App für Ihr Smartphone: Hier klicken.


Wird oft zusammen gekauft

Morgenrot 1933 + Und finden dereinst wir uns wieder...
Preis für beide: EUR 32,48

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Rudolf Forster, Adele Sandrock, Fritz Genschow, Franz Nicklisch
  • Regisseur(e): Gustav Ucicky
  • Komponist: Carl Hoffmann
  • Künstler: Gerhard Menzel
  • Format: Dolby, PAL
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 2.0 Mono)
  • Region: Alle Regionen
  • Bildseitenformat: 4:3 - 1.33:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: POLAR Film + Medien GmbH
  • Erscheinungstermin: 8. November 2012
  • Produktionsjahr: 1932
  • Spieldauer: 81 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (9 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B00921EPX6
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 29.229 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Deutscher Spielfilm, 1933
Aufwändige UFA-Produktion prägend für ein ganzes Filmgenre

Spielfilm über den U-Boot Krieg im Ersten Weltkrieg die Geschichte von U21 auf Feindfahrt im Atlantik. Morgenrot wurde in der Zeit der Weimarer Republik gedreht und nur wenige Tage nach der Machtübernahme durch die Nationalsozialisten uraufgeführt. Seine ambivalente Haltung zu Krieg und Heldentum sorgte in der noch nicht gleichgeschalteten Presse für sehr unterschiedliche Kritiken von pazifistisch bis kriegsverherrlichend.

Morgenrot setzte Maßstäbe für die damalige Kamera- und Tontechnik und wurde Vorlage für spätere U-Boot-Filme.
Das National Board of Review (New Yorker Organisation von Filmemachern und Filmwissenschaftlern) zeichnete Morgenrot als Best Foreign Film des Jahres 1933 aus. Der Film ist auch auf der Liste bedeutender deutscher Filme zu finden.
In High-Definition vom Original-Negativ abgetastet.
Mit Booklet: Eine ausführliche filmgeschichtliche Einordnung

Produktbeschreibungen

Pflichterfüllung ist für den U-Boot-Kommandanten Kapitänleutnant Liers die höchste Tugend, auch wenn ihm der Abschied von der Heimat jedesmal schwer fällt. Nun werden er und seine beiden alten Kameraden, Funker Jaul und Oberleutnant Fredericks, wieder einmal einberufen, um in ihrem Boot der mächtigen englischen Flotte entgegenzutreten. Auch Jaul und Fredericks fällt der Abschied dieses Mal besonders schwer, da beide frisch verliebt sind und ihre Mädels zurücklassen müssen. Und Liersu.#8242; Mutter mag ihren Sohn kaum fahren lassen, hat sie doch schon zwei Söhne in diesem Krieg verloren, an dessen Sinn sie ohnehin zweifelt. Zunächst verlaufen die gefährlichen U-Boot-Einsätze erfolgreich: Ein britischer Kreuzer nach dem anderen wird versenkt. Aber die Erfolge machen Liers übermütig, und so greift er eines Tages einen Kreuzer an, der von Zerstörern flankiert wird. Das U-Boot kann nach dem Angriff zwar schnell genug abtauchen, wird aber wenig später in eine Falle gelockt. Schwer beschädigt sinkt das Boot in die Tiefe; die zehn überlebenden Besatzungsmitglieder finden in einem kleinen Raum Zuflucht. Jetzt stehen die Männer vor einer schweren Entscheidung: Es gibt nur acht Tauchretter, also müssten zwei Männer zurückbleiben und dem Tod ins Auge sehen. Aber: wer soll leben, wer muss sterben?

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
22 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Deutsche Filmgeschichte 12. November 2012
Format:DVD
"Morgenrot" war einer der letzten Filme der untergehenden Weimarer Republik. Mag sein, dass sich die UFA damit dem heraufkommenden Nationalsozialismus anbiedern wollte, auch wenn Adele Sandrock als Mutter des U-Bootkommandanten sich pazifistisch äußert. Diese Szene wurde bei der Wiederaufführung des Films zu Beginn des Zweiten Weltkriegs bezeichnenderweise gekürzt. "Morgenrot" ist jedenfalls ein Zeugnis deutscher Filmgeschichte und sollte einem demokratisch-mündigen Publikum - wie andere so genannte Vorbehaltsfilme aus der NS-Zeit - nicht länger vorenthalten werden. Cineasten werden die packend gefilmten Szenen auf dem U-Boot zu schätzen wissen, wodurch der Film im Vergleich zu "Das Boot" bestehen kann, ja diesem sogar als Vorbild diente. Bild und Ton von "Morgenrot" wurden offenbar restauriert. Insofern merkt man den Film sein Alter kaum an. Auf ein Bonusprogramm konnte in Anbetracht der informativen Begleitbroschüre von Friedemann Beyer verzichtet werden.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
14 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Morgenrot (BlueRay): Film und Mythos 1. Dezember 2012
Von enzian21
Format:Blu-ray
Filminteressierte werden Morgenrot unweigerlich durch zwei Brillen sehen: mit der einen den Film, mit der anderen den Mythos.
Zum Film: die Geschichte der U-Bootbesatzung spielt im Ersten Weltkrieg. Vorlage war (laut Booklet) u. a. das Buch „Kriegstagebuch U 202“ von 1916, wovon 360.000 (!) Exemplare verkauft wurden. Die Kamera- und Tontechnik bei Morgenrot galten damals als bahnbrechend. Viele Szenen erinnern tatsächlich an die viel später gedrehten U-Bootfilme, wie auch Das Boot, wobei der szenische Variantenreichtum auf einem U-Boot wahrscheinlich begrenzt ist. Im Gegensatz zu „Das Boot“ spielen bei Morgenrot einige Szenen an Land in der Heimat der U-Bootbesatzung. Dramaturgisch sind damit Äußerungen zu Krieg und Frieden außerhalb dem Kreis der Kombattanten möglich. Das macht den Film anspruchsvoller als viele heutige Mainstream-Kriegsfilme, wo Außensichten überhaupt nicht vorkommen.
Die Präsentation des Filmes auf der BlueRay muß erwähnt werden. Der Film wurde offensichtlich neu abgetastet. Schärfe und Brillanz sind überraschend gut, ja sensationell. Man sieht dem Film nicht an, dass er 80 Jahre alt ist und kann erahnen, welches Potential in alten sw-Filmen steckt, wenn man sie mal neu überarbeitet.
Zum Mythos: Szenen mit Hurra-Patriotismus und Opferbereitschaft lassen sich in heutigen Kinofilmen genauso überzeichnet finden wie in Morgenrot, ohne dass jemand Anstoß daran nimmt. Um den Mythos zu verstehen, reicht es dann doch nicht aus, nur den Film zu sehen. Dazu muß man sich mit der Herstellungs- und Rezeptionsgeschichte des Filmes auseinandersetzen.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
21 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Widerspruch! Historisch Sehenswert! 25. Oktober 2012
Format:DVD
An dieser Stelle muss ich meinem Vorredner widersprechen, der Film entstand vor der Machtergreifung und kam nur passend dazu ins Kino. Also im engen Sinne kein Nazischund. Hier sollte genau argumentiert werden. Stichwort Jud Süss: Wenn man sich mit der sehr gelungenen Doku "Im Schatten von Jud Süss" auseinandersetzt, dann sollte es für den aufgeklärten Bundesbürger keine Schwierigkeiten mit der Rezeption des Harlan-Streifens mehr geben.

Zu Morgenrot selbst: Wenn man den Film nur auf die Aussage reduziert: "Zu Leben wissen wir vielleicht nicht, aber zu Sterben schon" (Zitat so ähnlich), dann muss es einem Grauen vor so viel Opferbereitschaft für das Vaterland. Ansonsten finde ich den Film aber aus heutiger Sicht nicht mehr bedenklich. Bildqualität ist sehr gut. Von daher empfehlenswert.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Morgenrot DVD 2. August 2013
Von Thomas M.
Format:DVD|Verifizierter Kauf
Es handelt sich hier um ein einmaliges Filmdokument. Es ist hervorragend restauriert. Besonders die kritische Rolle, in Bezug auf das "Sterben", von Adele Sandrock war sehr eindrucksvoll. Rudolf Forster verkörpert eindrucksvoll das damalige empfinden.
Leider wird so ein Film im Fernsehen nie gezeigt. Man muss es deutlich sagen, mit einem Nazi-Film hat dieses Dokument rein gar nichts zu tun.
Thomas M. aus HH
War diese Rezension für Sie hilfreich?
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kriegsfilmja oder nein? 14. Februar 2013
Von gramofan
Format:DVD|Verifizierter Kauf
Ich meine dieser Film ist völlig zu Unrecht jahrzehntelang als Kriegshetze verschrieen gewesen. In Wirklichkeit ist er ziemlich kritisch, aber mann muss ihn sich schon genau ansehen, um das festzustellen.
Den Technikern, die den Digitaltransfer gemacht haben, muss man hier mal ausdrücklich Anerkennung zollen. Eine phantastische Bildqualität mit gestochen scharfen Bildern (man denkt teilweise man hätte es mit einem Fernsehfilm aus den 60ern zu tun). Da dran könnten sich Einige Anbieter ein Beispiel nehmen!
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar