Facebook Twitter Pinterest
More Than a Woman ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MausyCator13
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: cd ist sehr gut erhalten
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 9,90
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Amazon
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 8,29

More Than a Woman

4.2 von 5 Sternen 24 Kundenrezensionen

Preis: EUR 9,58 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 18. November 2002
"Bitte wiederholen"
EUR 9,58
EUR 2,70 EUR 0,01
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf durch GMFT und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
26 neu ab EUR 2,70 27 gebraucht ab EUR 0,01 1 Sammlerstück(e) ab EUR 1,99

Hinweise und Aktionen


Toni Braxton-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • More Than a Woman
  • +
  • Libra
  • +
  • Pulse
Gesamtpreis: EUR 27,13
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (18. November 2002)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Arista Usa (Sony Music)
  • Kopiergeschützt (Was bedeutet das?)
  • ASIN: B00006IU5Z
  • Weitere verfügbare Ausgaben: MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen 24 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 200.269 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

  • Dieses Album probehören Künstler - Künstler (Hörprobe)
1
30
4:18
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
2
30
3:38
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
3
30
3:58
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
4
30
3:48
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
5
30
5:10
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
6
30
4:57
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
7
30
3:46
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
8
30
4:02
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
9
30
3:43
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
10
30
4:09
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
11
30
3:59
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
12
30
4:29
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 

Produktbeschreibungen

Produktbeschreibungen

CD Album, Copy Prot.

Amazon.de

Ein Jahr nach ihrem Weihnachtsalbum Snowflakes präsentiert die 1968 in Maryland geborene Sängerin zwölf neue, gewohnt gefühlvoll arrangierte Songs, perfekt in Szene gesetzt von alten Bekannten wie Kenneth "Babyface" Edmonds, Keri Lewis, Manny Fresh, Rodney Jerkins, Irv Gotti und erstmals The Neptunes. Dass sie schon längst mehr drauf hat, als nur gefühlvolle Soul-Balladen vorzutragen, hat sie bereits mit dem letzten Album The Heat eindringlich bewiesen. Auch diesmal glänzt Toni Braxton wieder mit unwiderstehlichen Midtempo-Nummern wie "Hit The Freeway" sowie dem von einem dezent im Hintergrund platzierten Sample von Curtis Mayfields "Love's Happening" angetriebenen "Let Me Show You The Way".

Nicht weniger überzeugender fallen auch das zusammen mit Big Tymers eingespielte "Give It Back", dessen hypnotischer Wirkung man sich nur schwer entziehen kann, und das mit wundervollen Soul-Harmonien angereicherte "Do You Remeber When" aus. Was das Album aber wirklich aus der Vielzahl guter R&B-Produktionen heraushebt, ist Toni Braxtons begnadete Stimme, mit der sie mühelos selbst eher durchschnittlichem Songmaterial das gewisse Extra verleiht. Höhepunkt des Albums ist eindeutig das gemeinsam mit ihrer Schwester Tamar geschriebene "Me & My Boyfriend", eine Homage an Tupac Shakurs "Me & My Girlfirend". --Norbert Schiegl


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von Ein Kunde am 27. November 2002
Format: Audio CD
Zwei Jahre nach "The Heat" kehrt Toni Braxton auf die Bühne der SoulPopDiven zurück. Und wie kann man da nur sagen.
Schon die pre-Single "Hit The Freeway" hat klar gemacht, dass man es auf "More Than A Woman" mit einer anderen, einer neuen Toni Braxton zu tun haben würde. So ist denn auch "Hit The Freeway", der von den allseits beliebten Neptunes produziert wurde, nicht der einzige Song auf dem neuen Album der Diva der mit sehr modernen Beatz geschmückt wurde. Die Überfrau zeigt sich hier in einem neuen sehr futuristischen Soundgewand. Und es steht ihr, soviel kann gesagt sein. Anders als beispielsweise Brandy, die es auf ihrem aktuellen Album "Full Moon" nicht geschafft hat den futuristischen Touch der ersten Single "What About Us" durch das ganze Album hindurch aufrecht zu halten, gelingt dies Miss Braxton extrem gut.
Während das Hauptaugenmerk bei "The Heat" noch auf den Balladen lag sind es hier eher die Midtempo-Nummern auf die besonders Wert gelegt wurde. Keine Dianne Warren Superstarballade wie "Unbreak my Heart" oder "Spanish Guitar" findet sich auf "More Than A Woman". Für Toni-aber-Balladen-Fans vielleicht ein echter Wehrmutstropfen, jedoch dem Album schadet es keineswegs.
Was ja auch auf jeden Fall geblieben ist, ist diese raue Wahnsinnsstimme, die jeden Song veredelt.
Besonders hervorstechend auf dem Album sind der Opener "Let Me Show The Way (Out)", der ein Sample von Curtis' Mayfields "Love's Happening" enthält, die stylische erste Single "Hit The Freeway" sowie das schöne "Me & My Boyfriend" und die wunderbare Ballade "And I Love U" die an alte Zeiten erinnert.
Tolles ALBUM
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Pathos am 17. Dezember 2003
Format: Audio CD
WOW! Was für ein Album! Ich hatte noch "The Heat" in Erinnerung, das mich nicht besonders aus den Socken gerissen hatte, mit Ausnahme von 2 Songs ...und nun das!! Gleich zu Anfang scheppert "Let Me Show You The Way (Out)" mir durch die Ohren ins Blut, und ganz anders als bei den Vorgänger-Alben groovt es nach dem ersten Song weiter, anstatt wie üblich erstmal ein-zwei Songs oder mehr zu verschnaufen und einzuschlafen! "Give It Back", "A Better Man" und die leider gefloppte Single-Auskopplung "Hit The Freeway" mit Loon brechen den Überraschungs-Effekt nicht ab... ich habe mich sehr über den neuen Style gefreut, den Toni auf diesem Album zum Besten bringt. Und bei "Lies, Lies, Lies", meinem persönlichen Highlight, haut es mich völlig hin ...sie rockt?!?!? Das erfordert erstmal zwei ruhigere Songs zum Wiederherstellen meiner Sinne, darunter auch "Selfish" bei dem ich gespannt lausche, ob da irgendwo Brian McKnight im Hintergrund mitsummt ;-) Bei "Do You Remember When" können meine Füsse dann wieder ein bischen mitwippen bis ich bei "Me & My Boyfriend" erneut aufstehe und mittanze... "Tell Me" ("Solid" von Ashford & Simpson, für diejenigen die sich fragen woher sie das Intro kennen, das den ganzen Song über weiterläuft), "And I Love You" lassen nochmal ein bischen Rhythm zu, und schließlich rundet "Always", das stark an Brandy erinnert, dieses phenomenale Album ab ...wer aufpasst bekommt eine Ausgabe mit einem Hidden-Track namens "No More Love" von und mit Ashanti-Director Irv Gotti, das zwar komplett von Luther Vandross geklaut ist, aber kaum genialer hätte eingespielt werden können.
Toni hat sich bei diesem Album sehr viel Mühe gegeben...
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Als ich heute Tonis neues Album in den CD-Player geschoben habe, war ich trotz Tonis Ansage, von jetzt an eher schnellere und fröhlichere Musik zu machen, doch sehr überrascht, ein von Hip Hop sehr beeinflußtes Werk vorzufinden. Einige Stücke gefielen mir so auch erst nach dem 3.Hörgang. Aber es sind auch ein paar "Burner" mit dabei, die man von Toni im Leben nicht erwartet hätte, wie das rockige "Lies Lies Lies" und das groovige "Me and my boyfriend", welches mir persönlich viel besser gefällt als "03 Bonnie and Clyde" von Jay-Z, welches auf das selbe Tupac Shakur Sample zurückgreift. Witzig ist auch, dass Toni bei "Tell me" Anita Bakers Melodie des Superhits "Sweet love" R'nB' tauglich verfremdet hat. Schön ist auch, neben den ganzen Up-Tempo-Tracks eine Ballade von Babyface vorzufinden, der sich auch für viele ihrer früheren Hit-Singles verantwortlich zeigt. Erwähnenswert wären dann noch "Selfish", die erste Single "Hit the freeway" mit Rapper Loon und produziert von den Neptunes (die leider im Moment überall mitmischen, hier aber einen guten Job gemacht haben:( )Auch "Rock me, roll me" ist ein schöner langsamer Track. Nur mit den ersten drei Songs kann ich mich noch nicht anfreunden, da ich Toni als Hip Hop Künstlerin mit Rapper-Unterstützung noch nicht ganz verdaut habe. Aber bei Mariah Carey hab ich das auch geschafft und man geht ja (leider) mit dem Trend. Das nächste Album kommt aber hoffentlich wieder ohne Rapper aus (deshalb nur 4 Sterne). Toni klingt jedoch gut wie immer.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden