EUR 45,95 + EUR 3,00 Versandkosten
Auf Lager. Verkauft von EliteDigital DE

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

One More Drifter in the Snow

Aimee Mann Audio CD
4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (10 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 45,95
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch EliteDigital DE. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.

Aimee Mann-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Aimee Mann

Fotos

Abbildung von Aimee Mann

Videos

Artist Video
Besuchen Sie den Aimee Mann-Shop bei Amazon.de
mit 32 Alben, 13 Fotos, Videos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

One More Drifter in the Snow + Magnolia + BACHELOR NO.2
Preis für alle drei: EUR 71,92

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Magnolia EUR 10,98
  • BACHELOR NO.2 EUR 14,99

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Audio CD (3. November 2006)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Mercury (Universal Music)
  • ASIN: B000IB0CK4
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (10 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 392.560 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. Whatever Happened To Christmas
2. The Christmas Song
3. Christmastime
4. I'll Be Home For Christmas
5. You're A Mean One Mr. Grinch
6. Winter Wonderland
7. God Rest Ye Merry Gentlemen
8. Have Yourself A Merry Little Christmas
9. White Christmas
10. Calling On Mary

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Aimee Mann hat sich daran gewagt die kälteste Jahreszeit mitsamt dem Weihnachtsfest in Töne zu kleiden.. herausgekommen ist dabei ein großartiges Weihnachtsalbum "One More Drifter In The Snow", dieses beinhaltet eine große Auswahl an Wehnachtsklassikern wie "White Christmas", Aimees persönliche All-Time-Favourites wie "God Rest Ye Merry Gentlemen" und den extra für diesen Anlass von Paul Bryan & ihr komponierte Song "Calling On Mary

kulturnews.de

Weihnachten sollte man einen Gang runterschalten. Stattdessen hetzen die meisten mit Schmalzkuchen in der einen und Geschenkeliste in der anderen Hand von Geschäft zu Geschäft. Glockengeläut und "Rabababam" allüberall machen einen aber auch zum Duracellhäschen. Wahrscheinlich stehen deswegen bei Aimee Mann weder Sakrales noch "The little Drummer Boy" auf dem Programm. Die Songwriterin bleibt auch im Festtagstaumel ein spröder Ruhepol. Die Sammlung ihrer liebsten Weihnachtslieder ist betont ruhig und sparsam instrumentiert; unter Manns "Chestnuts roasting on an open Fire" brizzeln eher die letzten glimmenden Kohlen. Nur bei "You're a mean one Mr. Grinch" gestattet sich die Sängerin ein wenig augenzwinkernde Theatralik. Mit "Calling on Mary" schließt das Album dann mit einer Eigenkomposition im vertrauten Mann-Stil. Sehr beruhigend. (kab)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Beeindruckend zeitgemäß... 23. November 2006
Format:Audio CD
Aimee Mann ist wohl so etwas wie ein weiblicher Achilles der Popgeschichte. Seit dem Erfolg des "Magnolia"-Soundtracks und ihrer Oscar-Nominierung 1999 ist sie quasi unverwundbar auf ihrem Weg durch das Musikgeschäft. Ein seltsames Phänomen, diese Frau von ewiger Jugend, über die kaum ein böses Wort in der Musikpresse verloren wurde.

Diese Tage nun veröffentlicht sie ihr zehntes Album, eine Sammlung von - wer hört die Glocken bereits läuten - Weihnachtsliedern. Gewagter Versuch in Zeiten wie diesen. Inspiriert wurde sie dabei von Johnny Mathis Album "Merry Christmas” von 1958 und Charlie Brown. Wie jetzt Charlie Brown? 1965 erschien der Film "A Charlie Brown Christmas" mit dazugehörigem Soundtrack. Charlie Brown ist sehr deprimiert über die Kommerzialisierung von Weihnachten, bis Linus ihm noch mal die Heilsgeschichte zum Besten gibt und ihn an die eigentlich frohe Botschaft des Festes erinnert.

Speziell die dunklen und mysteriösen Untertöne des Filmes haben die Arbeit zu diesem Album beeinflusst, so Mann, und das wird mit dem ersten Stück sogleich deutlich: "Whatever Happened To Christmas?", ein abgehangener Sinatra-Schinken, kommt hier in annehmbarer Singer/Songwriter-Manier daher. Lakonisch eröffnet die Frage nach dem verlorenen Zauber die Programmatik dieses Albums, nämlich ein wenig mehr Weihnachtsmystik auf die Plattenteller unserer Zeit zu legen und tatsächlich - das funktioniert. Weil Aimee Mann musikalisch einfach gut ist und ihr Handwerk beherrscht.

Bestes Beispiel: "God Rest Ye Merry Gentlemen”, eine 1833 (!
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen klassisch bis zeitgemäß... 15. November 2006
Format:Audio CD
Aimee Mann ist wohl so etwas wie ein weiblicher Achilles der Popgeschichte. Seit dem Erfolg des "Magnolia"-Soundtracks und ihrer Oscar-Nominierung 1999 ist sie quasi unverwundbar auf ihrem Weg durch das Musikgeschäft. Ein seltsames Phänomen, diese Frau von ewiger Jugend, über die kaum ein böses Wort in der Musikpresse verloren wurde.

Diese Tage nun veröffentlicht sie ihr zehntes Album, eine Sammlung von - wer hört die Glocken bereits läuten - Weihnachtsliedern. Gewagter Versuch in Zeiten wie diesen. Inspiriert wurde sie dabei von Johnny Mathis Album "Merry Christmas” von 1958 und Charlie Brown. Wie jetzt Charlie Brown? 1965 erschien der Film "A Charlie Brown Christmas" mit dazugehörigem Soundtrack. Charlie Brown ist sehr deprimiert über die Kommerzialisierung von Weihnachten, bis Linus ihm noch mal die Heilsgeschichte zum Besten gibt und ihn an die eigentlich frohe Botschaft des Festes erinnert.

Speziell die dunklen und mysteriösen Untertöne des Filmes haben die Arbeit zu diesem Album beeinflusst, so Mann, und das wird mit dem ersten Stück sogleich deutlich: "Whatever Happened To Christmas?", ein abgehangener Sinatra-Schinken, kommt hier in annehmbarer Singer/Songwriter-Manier daher. Lakonisch eröffnet die Frage nach dem verlorenen Zauber die Programmatik dieses Albums, nämlich ein wenig mehr Weihnachtsmystik auf die Plattenteller unserer Zeit zu legen und tatsächlich - das funktioniert. Weil Aimee Mann musikalisch einfach gut ist und ihr Handwerk beherrscht.

Bestes Beispiel: "God Rest Ye Merry Gentlemen”, eine 1833 (!
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Irgendwie ein bißchen.... 11. Oktober 2007
Format:Audio CD
Also Aimee Mann ist ja eh eine der besten und intelligentesten Songwriterinnen, die ich kenne.
Diesmal allerdings hat sie klassische Weihnachts-Songs eingespielt und nur ihre herrliche Stimme und ihre einmaligen Kompositionen diesen alten Klassikern angepasst.
Aso bevor irgendjemand wieder irgendwelche schnulzigen Weihnachts-Schlager oder zum x-ten Mal "Wir braten das Christkind" vom Bad Uelzener Gedächtnischor unterm Weihnachtsbaum dudeln lässt, kauft euch lieber diese wunderbare CD und lasst euch von Aimees Stimme berieseln und lauscht den einmaligen Interpretationen von Klassikern wie "White Christmas" oder meinem Liebling "You're a mean one, Mr. Grinch", dem Song aus Dr. Seuss' legendärem Weihnachts-Evergreen.
Aimees Komposition, ganz in ihrem Stil á la "Magnolia" oder "Lost in space" passt spitze zu den Songs, ein bißchen melancholisch, trotzdem gut gelaunt und ein bißchen verträumt. Ein bißchen Aimee Mann halt.
Ein bißchen wunderbar, ein bißchen unbeschreiblich....
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Irgendwie ein bißchen.... 11. Oktober 2007
Format:Audio CD
Also Aimee Mann ist ja eh eine der besten und intelligentesten Songwriterinnen, die ich kenne.
Diesmal allerdings hat sie klassische Weihnachts-Songs eingespielt und nur ihre herrliche Stimme und ihre einmaligen Kompositionen diesen alten Klassikern angepasst.
Aso bevor irgendjemand wieder irgendwelche schnulzigen Weihnachts-Schlager oder zum x-ten Mal "Wir braten das Christkind" vom Bad Uelzener Gedächtnischor unterm Weihnachtsbaum dudeln lässt, kauft euch lieber diese wunderbare CD und lasst euch von Aimees Stimme berieseln und lauscht den einmaligen Interpretationen von Klassikern wie "White Christmas" oder meinem Liebling "You're a mean one, Mr. Grinch", dem Song aus Dr. Seuss' legendärem Weihnachts-Evergreen.
Aimees Komposition, ganz in ihrem Stil á la "Magnolia" oder "Lost in space" passt spitze zu den Songs, ein bißchen melancholisch, trotzdem gut gelaunt und ein bißchen verträumt. Ein bißchen Aimee Mann halt.
Ein bißchen unbeschreiblich....
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Sehr gelungen!
Hier kriegt man "Best of American Folk-Rock" präsentiert!
Wunderbare Auswahl an unterschiedlichen Weihnachtsliedern, plus 2 eigener neuer, ideal zusammengestellt und... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 16. Juni 2009 von Ann-kathrin Schneider
5.0 von 5 Sternen Irgendwie ein bißchen....
Also Aimee Mann ist ja eh eine der besten und intelligentesten Songwriterinnen, die ich kenne.
Diesmal allerdings hat sie klassische Weihnachts-Songs eingespielt und nur ihre... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 11. Oktober 2007 von Daniel Kolloge
2.0 von 5 Sternen haette ich besser gelassen...
Zu der Scheibe kam ich, wie auch zu den anderen seit ich die erste Aimee Mann Platte mein Eigen nenne. "Was neues von Aimee? Prima, nehm ich". Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 11. Mai 2007 von A. Wiessler
4.0 von 5 Sternen Nicht schlecht - für eine Weihnachts-CD
Man mag über Weihnachten und Weihnachtslieder denken was man will. Ist halt Geschmackssache. Die Einen mögens pompös, geschwollen und kitschig, die anderen lieber... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 10. April 2007 von Toni Amos
3.0 von 5 Sternen Nicht Fisch noch Weihnachtsbraten ...
Aimee Mann singt hier auf 33 Minuten zehn Weihnachtslieder. Das sind bekannte und weniger bekannte Lieder und Eigenkompositionen. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 15. Dezember 2006 von G. Elshof
5.0 von 5 Sternen Wunderbar
Also Aimee Mann ist ja eh eine der besten und intelligentesten Songwriterinnen, die ich kenne.
Diesmal allerdings hat sie klassische Weihnachts-Songs eingespielt und nur ihre... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 27. November 2006 von Daniel Kolloge
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar