Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

More Brilliant Than the Sun: Adventures in Sonic Fiction (Englisch) Taschenbuch – Special Edition, 1. April 1998


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch, Special Edition
"Bitte wiederholen"
EUR 698,90 EUR 208,64
2 neu ab EUR 698,90 3 gebraucht ab EUR 208,64
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation


Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Einleitungssatz
Respect due. Good music speaks for itself. Lesen Sie die erste Seite
Mehr entdecken
Wortanzeiger
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Es gibt noch keine Kundenrezensionen auf Amazon.de
5 Sterne
4 Sterne
3 Sterne
2 Sterne
1 Sterne

Die hilfreichsten Kundenrezensionen auf Amazon.com (beta)

Amazon.com: 1 Rezension
38 von 40 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
A Mind-bending Manifesto 19. Oktober 1999
Von Tom Moody - Veröffentlicht auf Amazon.com
Format: Taschenbuch
Less a critical survey than a manifesto for the neuron-altering powers of "breakbeat science," this ingenious book traces the development of sampladelia from the "jazz fission" era of '68-'75 (with excellent analyses of George Russell's and Herbie Hancock's sonic experiments), through the Parliament/Funkadelic groovescapes of the late '70s (including close scrutiny of Pedro Bell's subversive cover art), through Electro (early '80s synth oriented hip hop) and Detroit Techno, to the present Jungle milieu of time stretching and spatio-acoustics. Eschewing a traditional music-crit vocabulary in favor of a riffing, neologistic verbal poetics, Eshun perfectly captures the sci-fi convolutions of the music he describes, and makes an infectious case for the birth of a new audio-paradigm.
Ist diese Rezension hilfreich? Wir wollen von Ihnen hören.