Mordsgouda: Als Deutsche unter Holländern und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr

Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 5,27

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 0,30 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Mordsgouda: Als Deutsche unter Holländern auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Mordsgouda: Als Deutsche unter Holländern [Taschenbuch]

Annette Birschel
3.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (15 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 8,99 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 8 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Samstag, 26. April: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 7,99  
Taschenbuch EUR 8,99  

Kurzbeschreibung

10. Juni 2011
Sie sind vernarrt in Frittiertes, züchten die schönsten Tulpen (und wässrigsten Tomaten) der Welt - und lieben nichts mehr als Urlaub im Wohnwagen. Annette Birschel lebt seit über zehn Jahren im Land der Kaufleute und Pfarrer. In ihrem Buch gibt sie Antworten auf Fragen, die uns Deutsche seit jeher beschäftigen: Warum hassen Holländer Gardinen? Schmecken Bitterballen wirklich bitter? Und wieso muss im Oranje-Land immerzu alles lekker, leuk und makkelijk* sein? Eine überfällige Bestandsaufnahme unseres sympathischen Nachbarn im Westen - mit Humor und feinsinnigem Spott erzählt. * übersetzt etwa: toll, lustig und unkompliziert

Wird oft zusammen gekauft

Mordsgouda: Als Deutsche unter Holländern + Auf Heineken könn wir uns eineken: Mein fabelhaftes Leben zwischen Kiffern und Kalvinisten + Oh, dieses Niederländisch!: Eine heitere und unterhaltsame Betrachtung zur Sprache unserer Nachbarn
Preis für alle drei: EUR 23,88

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

Leseprobe Jetzt reinlesen [0kb PDF]
  • Taschenbuch: 256 Seiten
  • Verlag: Ullstein Taschenbuch (10. Juni 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3548282016
  • ISBN-13: 978-3548282015
  • Größe und/oder Gewicht: 18,8 x 12 x 2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (15 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 30.368 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Annette Birschel, geboren 1960, aufgewachsen in Bremen, arbeitet seit vierzehn Jahren in den Niederlanden als freie Korrespondentin für deutsche Medien, u.a. für den WDR Hörfunk. Sie lebt in Amsterdam.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
18 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Frau Annette bringt Liebe für Holland 9. Juli 2011
Von junior-soprano TOP 500 REZENSENT VINE-PRODUKTTESTER
Format:Taschenbuch
Die Sprache lässt sich mit etwas Phantasie spielend leicht entschlüsseln, Gemütlichkeit und Einfachheit wird geschätzt, man ist sparsam und besonnen - und doch darf man das Naheliegende natürlich niemals aussprechen: ihr Niederländer seid uns Deutschen extrem ähnlich. Es sind die Details die uns unterscheiden und keine wirklich dramatischen, exotischen Unterschiede. Neben dem Buch über Finnland und dem Bitte ein Brit! Buch gefällt mir der Beitrag der Norddeutschen Annette Birschel mit am besten aus dieser Reihe. Die Autorin bemüht sich nicht um schenkelklopfende Witzigkeit, wie etwa der Autor des Mallorca-Buches, sondern gibt sich natürlich und authentisch. Mir hat das sehr gut gefallen!

Natürlich gibt es in diesem Buch kein Holland-Bild, das wirklich jedem gerecht wird. Auch in den Niederlanden wird es Menschen geben, die Fußball schnarchlangweilig finden, aber für ein Werk über das Verhältnis Deutschland-Niederlande bietet sich dieses Thema natürlich an. 1974 war schlimm für die orangen Freunde. Ob es sogar schlimmer war als die deutsche Besatzung ist freilich absurd und es ist kaum denkbar, dass aus dieser Zeit lediglich die Wut über den Diebstahl der Fahrräder hängengeblieben ist. Trotzdem zeichnet Birschel ein ausgesprochen positives, sehr tolerantes und gastfreundliches Bild von unserem Nachbarland. Und ihre Begeisterung für diese sympathische, kleine Land bringt sie auch auf die Frage: warum wirken holländische Männer auf deutsche Frauen so attraktiv.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Klischeebeladen 28. Oktober 2012
Von mkw
Format:Taschenbuch
Sicher habe ich an manchen Stellen auch gelacht, zum Beispiel bei der Analyse der HEMA und der Unterhose des holländischen Mannes. Das Buch ist mir aber insgesamt zu klischeebeladen, um mich wirklich zu überzeugen. Der deutsche Titel ist schlimm und biedert sich an deutsche Klischees über Niederländer an, dazu passt die alberne Cover-Illustration bestens. Selbst vor der Verallgemeinerung "Holländer" schreckt die deutsche Journalistin nicht zurück, was ja die Niederländer selber, wie ich weiß, hassen. Treffender wäre wohl der Untertitel "Als Deutsche unter Amsterdamern" gewesen, denn ausschließlich über diese schreibt sie. Amsterdamer sind liberale und weltoffene Weltbürger, mit "dem Niederländer" nicht zu vergleichen. Den gibt es nämlich ebensowenig wie "den Deutschen". Ein strenggläubiger Calvinist aus dem Norden hat vermutlich mehr Ähnlichkeiten mit einem Friesen von der Krummhörn als mit einem katholischen Limburger oder Gelderländer an der Grenze zum deutschen Niederrhein. Genauso ist ein Xantener einem Roermonder wesensverwandter als einem Magdeburger oder Augsburger. Also viel klischeehafter Kokolores, aufgeschrieben in der üblichen zu Verallgemeinerung neigenden Journalistenmanier. Zudem nerven die privaten Einsprengsel und das Dauergeheule der Autorin über den entschwundenen Friesen. Ein Buch, das leider mehr verspricht als es halten kann. Schade, ich hatte mehr erwartet, denn ich liebe "die Holländer", ihre lebenspraktische Art, ihre Gelassenheit in Alltagsdingen, ihre Lässigkeit in Modefragen und vor allem ihre Freundlichkeit beim Handel und Wandel in Verbindung mit Tüchtigkeit. Und Bitterballen verdrücken auch nicht alle rund um die Uhr. Zudem störte mich beim Lesen irgendwie der berufsmuntere Tonfall ohne Tiefgang.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Hauptsache gezellig! 27. Juli 2011
Von Hazamel
Format:Taschenbuch
Annette war zufrieden mit ihrem Journalisten-Job in Genf. Bis sie in Australien "ihren Friesen" kennenlernte und der Liebe wegen als Deutsche nach Amsterdam zog.
Die Liebe ging, aber Annette blieb... und war damit nicht allein. Ihre Freundinnen vom Deutschen Stammtisch haben ähnliche Schicksale hinter sich. Sie scheinen auch bei weitem keine Einzelfälle zu sein, wie Annette bei ihrer Recherche bald feststellen muss. Sie wittert eine Story und nimmt den Leser mit auf eine Reise durch die Mentalität der Niederländer...

In wie weit die Erlebnisse der Autorin Annette Birschel autobiografisch sind, kann man als Leser natürlich nur erahnen, zumindest steht fest, dass sie Journalistin ist und schon in Amsterdam gelebt hat. Für die Geschichte, die sie erzählt, ist das auch nicht weiter wichtig.
Birschel wirft mit ihrem Alter Ego einen respektvollen Blick auf unsere Nachbarn im Westen. Das ein oder andere Vorurteil und Klischee das Deutsche gerne gegenüber Niederländern haben kommt zwar zur Sprache, wird aber schnell in den richtigen Kontext gebracht. So kommen unter anderem die Liebe zum Käse, den Wohnwagen und ihre Königsfamilie zur Sprache. Und auch um das Thema Fussball lässt sich, im 2010 spielenden Buch, natürlich kein Bogen machen.
Die Geschichte rund um die Heirats- und Migrationsproblematik dient dabei nur als lose Rahmenhandlung um den Leser durch die Kultur und Denkweise der Niederländer zu führen. Niemals von oben herab oder nüchtern erzählt, sondern direkt aus dem Leben gegriffen und ins eigene Leben verwoben.
Einzig der Schluss kommt etwas überraschend und wirkt auch etwas zu gewollt, als dass ich das Buch als eine von vorne bis hinten runde Sache bezeichnen würde.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
2.0 von 5 Sternen zu klischeehaft
Die Idee des Buches ist zu begrüßen: dem unbedarften deutschen Leser die Kultur des Nachbarlandes nahezubringen. Doch hapert es an der Umsetzung. Lesen Sie weiter...
Vor 8 Tagen von Lesender veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Es fehlt der Schwung
Einen Teil des Buches fand ich ganz nett und kurzweilig zu lesen. Wobei man als Leser sicher einen Bezug zu Holland, genauer gesagt den Niederlanden haben sollte. Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von Jo Neumann veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Typisch Holland
Ich bin 16 Jahre alt und ich bin wirklich fasziniert an dem kleinen << Kikkerlandje >> . Kikkerlandje , so nennen die Niederländer ihr Land. Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von Schimoff Lisa veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Niederländische Seele entdecken!
Die Lektüre dieses Buches kann ich jedem empfehlen, der in irgendwelcher Art eine Beziehung zu den Niederlanden hat. Lesen Sie weiter...
Vor 12 Monaten von Swiss Lady veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Ich fandŽs gut
Interessanterweise bin ich das erste mal auf die kulturellen Unterschiede zwischen Deutschen und Niederländern über eine Erzählung einer Kieler Freundin gestossen. Lesen Sie weiter...
Vor 21 Monaten von Spirou.B veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Lekker, leuk und makkelijk
Der Liebe wegen zieht es die Autorin in die Niederlande. Doch nun haben die Deutsche und "der Friese" sich getrennt. Lesen Sie weiter...
Vor 21 Monaten von MrsSippi veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Langweilig
Aufgrund der sehr guten Bewertungen und auch einem zehnjährigen Aufenthalt in den Niederlanden habe ich mir dieses Buch als "Liegestuhllektüre" zugelegt
und bin... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 13. April 2012 von Silkie-Wushan
5.0 von 5 Sternen Klischees werden der Realität gegenüber gestellt.
Das Buch beschreibt die vielen kleinen Details, die den Unterschied zwischen den Deutschen und Niederländern ausmachen. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 8. September 2011 von Antje Schwerte
5.0 von 5 Sternen Schöne unterhaltsame Urlaubslektüre
Ich hábe dieses Buch mit Genuss während meines Urlaubs genossen. Für Menschen die diese Land und Leute beschreibungen interessieren ein sehr kurzweiliges Buch. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 15. Juli 2011 von Nina Bauch
5.0 von 5 Sternen Wunderbares Holland
Ein wunderbares Buch,indem ich jedem Satz zustimmen kann! Habe selbst 15 Jahre in NL gelebt und beim Lesen kribbelte es mir permanent in der Nase vor Heimweh. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 11. Juli 2011 von kiringbo
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen
ARRAY(0xb2a148f4)

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar