Mordsfreunde: Der zweite Fall für Bodenstein und Kirchhoff und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr

Jetzt eintauschen
und EUR 0,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Mordsfreunde auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Mordsfreunde [Taschenbuch]

Nele Neuhaus
4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (278 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.


Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 8,99  
Taschenbuch EUR 9,99  
Taschenbuch, November 2007 --  
Audio CD, Gekürzte Ausgabe, Audiobook EUR 9,99  
Hörbuch-Download, Gekürzte Ausgabe EUR 10,20 oder EUR 0,00 im Probeabo von Audible.de

Kurzbeschreibung

November 2007
Ein Tierpfleger des Kronberger Opel-Zoos macht eine grausige Entdeckung: im Elefantengehege liegt eine menschliche Hand. Hauptkommissar Bodenstein und seine Kollegin Pia Kirchhoff sind in ihrem zweiten gemeinsamen Fall auf der Suche nach dem Mörder des Kelkheimer Lehrers und Umweltschützers Hans-Ulrich Pauly, an dem sich die Geister schieden. Was haben Mareike Graf, die schöne Exfrau des Ermordeten, oder Dr. Christoph Sander, der Direktor vom Opel-Zoo, mit Paulys Tod zu tun? Und welche Rolle spielen die jungen Leute im mysteriösen Internetcafé im Hinterzimmer des vegetarischen Bistros Grünzeug ? Abgelenkt von Schatten aus ihrer Vergangenheit verstrickt sich Pia Kirchhoff gefühlsmäßig in den Fall, und als ein zweiter Mord geschieht, fürchtet Bodenstein, dass seine Kollegin Teil einer mörderisch gut geplanten Inszenierung ist …

Hinweise und Aktionen

  • Was lesen Sie so? Berühmte Autoren empfehlen Nele Neuhaus stellt bei Was lesen Sie so? ihre Lieblingsbücher vor.



Produktinformation

  • Taschenbuch: 495 Seiten
  • Verlag: Monsenstein und Vannerdat; Auflage: 1., Aufl. (November 2007)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3865825532
  • ISBN-13: 978-3865825537
  • Größe und/oder Gewicht: 19,2 x 12,4 x 3,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (278 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.101.506 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Schon als Fünfjährige schrieb die in Münster Geborene ihre erste Geschichte, mit 14 Jahren füllten die Storys schon mehrere Hefte. Und als Nele Neuhaus nach dem Studium von Jura, Geschichte und Germanistik das erste "richtige" Buch geschrieben hatte, ließ sie es "on demand" drucken und vertrieb es selbst. Es verkaufte sich bestens, der Berliner Ullstein-Verlag nahm Nele Neuhaus unter Vertrag, und ihre folgenden Krimis um das Ermittlerduo Oliver von Bodenstein und Pia Kirchhoff machten aus ihr eine Erfolgsautorin. Der Durchbruch gelang ihr 2010 mit dem vierten Band der Taunuskrimi-Reihe. "Schneewittchen muss sterben" stürmte seit Erscheinen im Juni 2010 die Bestsellerlisten, Lizenzen wurden in 21 Länder verkauft, ebenso die Filmrechte. Auch ihr erstes Buch "Unter Haien" eroberte nach der Wiederauflage im Mai 2012 die Top-Position der Bestsellerliste, genauso wie die Taunuskrimis "Wer Wind sät" und "Böser Wolf". Im ZDF wurden die Filme nach Motiven aus Neuhaus' Romanen 'Schneewittchen muss sterben' und "Eine unbeliebte Frau" Quotenhits.
Außerdem schreibt Nele Neuhaus Jugendbücher, in denen es um Pferde geht, denn die Autorin ist leidenschaftliche Pferdeliebhaberin, Reiterin und Züchterin. Ihre Bücher verkauften sich bis heute (Januar 2014) allein in Deutschland über 5 Millionen Mal.
Nele Neuhaus lebt mit ihrem Lebensgefährten und ihrem Hund im Vordertaunus.

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Nele Neuhaus, Jahrgang 1967, arbeitete in einer Werbeagentur und studierte Jura, Geschichte und Germanistik. Heute lebt die begeisterte Pferdenärrin im Vordertaunus. Mit ihren Krimis um das Ermittlerduo Oliver von Bodenstein und Pia Kirchhoff hat sich Nele Neuhaus eine begeisterte Fangemeinde geschaffen und gehört zu den meistgelesenen deutschen Krimiautoren.

Julia Nachtmann gehörte von 2007 bis 2013 zum Ensemble des Deutschen Schauspielhauses Hamburg und wurde für ihre darstellerische Leistung mit dem Boy-Gobert-Preis ausgezeichnet. Darüber hinaus wirkte die Schauspielerin in der Kinokomödie Die Kirche bleibt im Dorf, in Fernsehfilmen und -serien wie Der Dicke und Doppelter Einsatz sowie in zahlreichen Hörbuchproduktionen mit. 2013 wurde sie mit dem Sprecherpreis OSTERWOLD ausgezeichnet.

-- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Audio CD .

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
86 von 101 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Taschenbuch
Zum Buch: Ein Tierpfleger des Kronberger Opel-Zoos macht eine grausige Entdeckung: im Elefantengehege liegt eine menschliche Hand. Hauptkommissar Bodenstein und seine Kollegin Pia Kirchhoff sind in ihrem zweiten, gemeinsamen Fall auf der Suche nach dem Mörder des Kelkheimer Lehrers und Umweltschützers Hans-Ulrich Pauly, an dem sich die Geister schieden. Was haben Mareike Graf, die schöne Exfrau des Ermordeten, oder Dr. Christoph Sander, der Direktor vom Opel-Zoo, mit Paulys Tod zu tun? Und welche Rolle spielen die jungen Leute im myteriösen Internetcafe im Hinterzimmer des vegetarischen Bistros 'Grünzeug'? Abgelenkt von Schatten aus ihrer Vergangenheit verstrickt sich Pia Kirchhoff gefühlsmäßig in den Fall, und als ein zweiter Mord geschieht, fürchtet Bodenstein, dass seine Kollegin Teil einer mörderisch gut geplanten Inszenierung ist.

"Mordsfreunde", der zweite Taunus-Krimi der im Rhein-Main-Gebiet bereits sehr bekannten Krimiautorin Nele Neuhaus ist bei genauerem Hinsehen mehr als ein einfacher Krimi. Für Ortskenner ist das Lokalkolorit das Sahnehäubchen auf einer flüssig geschriebenen, immer spannenden und exzellent recherchierten Geschichte. Die Charaktere von Bodenstein und Pia Kirchhoff gewinnen auf 490 spannenungsgeladenen Seiten an Tiefe, tatsächlich existierende politische Konflikte wie der Ausbau der B8 verleihen dem Buch eine pikante politische Brisanz. Ein "Pageturner", den man nur ungern aus der Hand legt! Und schon auf der letzten Seite fragt man sich, wie es wohl mit Bodenstein und Pia Kirchhoff weitergeht. Eine absolut gelungene Kombination aus Krimi, Liebesgeschichte und Gesellschaftsroman. Sehr empfehlenswert!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
14 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein guter Krimi 15. Juli 2010
Format:Taschenbuch
Auch der zweite Taunus-Krimi kann voll überzeugen.

Das Buch ist gut geschrieben, die Protagonisten sind sympathisch und die Geschichte fesselt.

Negativ könnte man anmerken, dass das Grundgerüst im Wesentlichen wieder dem des ersten Taunus-Krimi (Eine unbeliebte Frau) entspricht. Zwei Tote - wobei der zweite diesmal erst etwas später auftaucht - stellen die Ermittler vor zahlreiche Rätsel und lassen sie in ein Wespennest lokaler Intrigen und Kriminalität stoßen. Wieder werden durch die Aufklärung der Verbrechen auch politische bzw. wirtschaftliche Skandale aufgedeckt. Wieder taucht eine Leiche auf, die den Leser um das Schicksal einer Person bangen lässt, bis sich herausstellt, dass letztere wohlauf ist und die Leiche nichts mit der eigentlichen Geschichte zu tun hat.

Positiv ist im Vergleich zum ersten Buch anzumerken, dass Nele Neuhaus zwar anfangs wieder zahlreiche potentielle Mörder ins Spiel bringt, viele von diesen allerdings recht bald wieder aus dem Zentrum der Geschichte verschwinden, sodass am Ende etwas weniger Verdächtige übrigbleiben, was dem Buch ziemlich gut tut. Dies mag damit zusammenhängen, dass das Buch von der Autorin um ca. 100 Seiten gekürzt wurde. Allerdings bleibt dadurch auch mancher begonnener Nebenerzählstrang etwas offen, wodurch der erste Taunus-Krimi im Vergleich zu diesem in sich etwas "runder" erscheint.

Ebenfalls positiv ist, dass das Privatleben der beiden Protagonisten diesmal eine ausführlichere Rolle spielt und sie dadurch etwas mehr Tiefe erhalten.

Insgesamt handelt es sich wieder um einen lesenswerten Krimi, den man innerhalb kürzester Zeit verschlingt und der große Lust auf den nächsten Teil aufkommen lääst.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
23 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Nichts Neues 23. August 2011
Von Flip
Format:Taschenbuch
Dass das Buch durchschnittlich vier Sterne erhält, verwundert doch stark, da in dem Buch kaum wirkliche Spannung entsteht. Ursächlich hierfür sind die vielen Verdächtigen, die nach und nach auftauchen, aber genauso schnell wieder verschwinden. So entsteht nie wirkliche und glaubhafte Spannung, da man als Leser schnell müde wird, selbst neue Verdächtigungen anzustellen. Ein weiteres typisches Motiv in Nele Neuhaus Büchern ist die Wirtschaftrkiminalität. Als Leser kann man sicher davon ausgehen, dass, bevor der Mord an sich aufgeklärt wird, stets dunkle Machenschaften einiger Akteure aufgedeckt werden. Allerdings haben diese in dem vorliegenden Buch relativ wenig mit der eigentlichen Handlung zu tun - was bezwecken sie also? Man weiß es nicht....
Ich habe mittlerweile drei Bücher aus dieser Reihe gelesen und bin doch sehr enttäuscht, da sich der Aufbau und die Struktur der Bücher jeweils sehr ähneln.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Schon besser als der Erste - 3,5 Sterne 28. Oktober 2012
Von fantafrau TOP 500 REZENSENT
Format:Taschenbuch
Ich habe "Mordsfreunde" nach dem ersten Band der Reihe, "Eine unbeliebte Frau: Der erste Fall für Bodenstein und Kirchhoff" gelesen. Von diesem war ich mittelmäßig begeistert.
Was sich im zweiten Band fortsetzt ist die leichte Zugänglichkeit des Schreibstils und somit eine flüssige Lektüre (auch wenn man an manchen Stellen durch Sprünge merkt, dass die ursprüngliche Fassung um 100 Seiten gekürzt wurde). Und anfangs befürchtete ich, dass sich auch dieselben Punkte fortsetzen, die ich beim ersten Band zu bemängeln hatte (zu viele agierende Personen, alle denkbaren Delikte eingebaut,...). Doch das besserte sich nach dem ersten Drittel. Die Geschichte gewann an Fahrt und glitt aus der Beliebigkeit, die ich noch beim ersten Band empfunden hatte, heraus. Es machte Spaß, weiter zu lesen, am Ende kam sogar noch Spannung auf.
Natürlich lebt auch dieser Roman zu einem großen Teil vom lokalen Bezug, aber das ist ja auch in Ordnung so!
Eigentlich würde ich auf Grund dieser Punkte zu glatten vier Sternen und einer Leseempfehlung tendieren. Einen Punkt am Plot gab es jedoch, der mich nicht überzeugte: Wie leichtfertig sich die Hauptermittlerin Pia Kirchhoff in den Bann von Personen ziehen lässt (bis hin zu verliebten Gefühlen), die in die Ermittlungen einbezogen sind und mögliche Tatverdächtige sein könnten. Das erschien mir als sehr unprofessionell. Gut, es kann vielleicht einmal passieren (wir sind ja alle nur Menschen...), aber gleich in zwei und dazu noch einen Jugendlichen für eine erwachsene Frau. Das lässt mich mit einem Zweifeln zurück. Deswegen noch einmal einen halben Stern Abzug und insgesamt knappe (aufgerundete) vier Sterne.
- Trotzdem nette Unterhaltung!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Der 2. Teil von Nele Neuhaus
Das Buch ist ein klassischer Krimi von Nele Neuhaus. Einmal angefangen kann man das Buch kaum weg legen. Der 3. Fall kann kommen.
Vor 3 Tagen von Zwetschke2 veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Gut und spannend
Immer wieder gut zu Lesen. Spannender Krimi mit originellen und leichten Passagen.
Man muss einfach dran bleiben. Sehr zu empfehlen.
Vor 9 Tagen von A. Schleicher veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen sehr spannend
ein sehr spannender Krimi der bis zum Schluss offen lässt, wer der Mörder ist. Etwas einlesen muss man sich, da sehr viele Personen auftauchen.
Vor 15 Tagen von Verena-S. Augustin veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Langeweile pur
Leider konnte ich mit diesem Buch überhaupt nichts anfangen.
Habe mich von Seite zu Seite gequält und schließlich aufgegeben. Lesen Sie weiter...
Vor 24 Tagen von Bücherwurm veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Mordsfreunde
Die Bücher von Nele Neuhaus wurden mir empfohlen und ich fand das Buch sehr spannend und gut geschrieben.freue mich schon aus nächste Buch.
Vor 1 Monat von Monika Schulte veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Unterhaltsam, kurzweilig, aber konstruiert
Ich fühlte mich von diesem Krimi zwar sehr unterhalten, fand ihn spannend, aber dennoch empfand ich ihn sehr konstruiert und hatte das Gefühl, die Autorin möchte... Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Doc Mac veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Spannung mit sympathischen Ermittler-Duo
Nele Neuhaus schreibt gut recherchierte Krimis, entwickelt die Handlung logisch und glaubwürdig und auch das Privatleben der Protagonisten kommt nicht zu kurz. Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Brigitte Rotpart veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Mordsfreunde
Kann das Buch nur weiterempfehlen; spannend von der ersten bis zur letzten Seite mit einem etwas überraschendem Ende; absolut lesenswert
Vor 1 Monat von Sandro Franzke veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Mordsfreunde
Bin sehr positiv beeinflusst, hatte leider versehentlich das falsche Buch angeklickt. Der Umtausch gestaltete sich vollkommen problemlos. Vielen Dank noch einmal
Vor 1 Monat von Ute Soukup veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen empfehlenswert!
dieser Krimi ist durchaus empfehlenswert - nicht nur dass er gut geschrieben ist, sondern die Geschichte ist spannend und die Protagonisten durchaus glaubhaft - auf jeden Fall... Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Latnach Stein veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen
ARRAY(0xa24fed44)

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Krimi mit Frau als Täter 6 04.05.2012
Suche Buch mit intelligenter Handlung 2 02.05.2011
Ich suche einen Krimi im Stiel von Simon Beckett 1 23.01.2011
Alle 3 Diskussionen ansehen...  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar