Mord im Mittsommer 2010

LOVEFiLM DVD Verleih

Online-Verleih von DVDs und Blu-rays
für nur 7,99 Euro pro Monat.

Jetzt 30 Tage testen

Bereits LOVEFiLM-Kunde? Jetzt Konto wechseln

Der LOVEFiLM DVD Verleih kann auch von Prime- und Prime Instant Video-Mitgliedern zusätzlich zu den bereits bestehenden Mitgliedschaften bestellt werden.

(8)
LOVEFiLM DVD Verleih

Die dreiteilige Serie im atemberaubenden Stockholmer Schärengarten beginnt mit einer, in einem Fischernetz eingewickelten Leiche. Der Stockholmer Kriminalinspektor Thomas Andreasson (Jakob Cedergren) wird mit dem Fall betraut. Ihm zur Seite steht die Anwältin Nora Linde (Alexandra Rapaport), die - wie der Zufall so will - die Leiche im Wasser treibend entdeckt hat und mit Thomas ihre Jugend in Sandhamn verbracht hat. Zu Beginn der Ermittlungen scheint alles auf einen Unglücksfall hinzudeuten, doch dann treten Hinweise aus der Vergangenheit zutage, die den Fall komplizierter machen als erwartet.

Verfügbar als:
DVD

Details zu diesem Titel

Discs
  • Mord im Mittsommer - Tod im Fischernetz - Disc 1 FSK ages_12_and_over
  • Mord im Mittsommer - Mord im Schärengarten - Disc 2 FSK ages_12_and_over
  • Mord im Mittsommer - Die Toten von Sandhamn - Disc 3 FSK ages_12_and_over
Laufzeit 5 Stunden 15 Minuten
Genres International
Studio Studio Hamburg
Veröffentlichungsdatum 30. Mai 2014
Sprache Deutsch
Originaltitel Morden i Sandhamn: Episode #1.1 - #1.3

Andere Formate

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

15 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von arria auf 21. Mai 2014
Format: DVD
Cedergren kennt man aus der Nordlichtserie, Gastauftritte bei Lund und Adler haben ihn bei uns bekannt gemacht. Hervorragender Schauspieler, der das schwedische Portfolio/Spektrum als Kommissar (man könnte sagen: ein sensibler Persbrandt) perfekt abrundet. Rapaport, in den schwedischen Krimiserien noch nicht so bekannt, liefert als Nora (Mutter zweier Kinder, mühsamen Ehemann ertragend, brave Schwiegertochter mimend, Diabetikerin, Bankjuristin) eine hervorragende Leistung ab und bringt in den kühlen Norden armenische Anmut ein. Sie unterstützt Cedergren bei den Ermittlungen, findet am Strand ein Skelett ...
Besonders gefällt mir (derzeit sind 3 Folgen verfügbar) die Verwebung der Charaktere in die Haupthandlung und wie der Regisseur ihre Stärke und Verletzlichkeit im Wechselspiel des Alltags zeigt, sich mit der Skizzierung zurück nimmt und objektiv bleibt. Lange Bilder, sagenhaftes Licht (da oben hat man halt das beste Licht :-)) wie immer in den guten skandinavischen Krimis, machen die Bildgestaltung zum Augenschmauß. Der Schnitt ist 1a.
Handlung: Nora (Rapaport) findet am Strand beim Baden eine Wasserleiche, kann ihre Kinder gerade noch vor ihrem Anblick schützen. Cedergren wird als Kommissar in die Scheren entsandt und soll ermitteln. Als sich die beiden begegnen (sie sind gemeinsam im Ort des Geschehens zur Schule gegangen) macht es: peng! Er rettet sie beim Leuchtturm, sie fallen einander in die Arme...
Fazit: Romantik mit fundierter erklassiger Krimihandlung kombiniert mit soziologischen Studien, allerhand zwischenmenschlichen Vibrationen und einer sensationellen Steadycam (erinnert an Trond A. Stenersen) machen diesen Film (Filme) zu einem Muß für Skandia-Fans, die bereits Die Brücke, Bergmann, Adler, Beck etc. im Regal stehen haben.
Det er fakta!
3 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Poldis Hörspielseite TOP 500 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER auf 4. Juli 2014
Format: DVD
Nora Linde will mit ihren Kindern lediglich in paar freie Tage in Sandhamn verbringen, doch bei einem Badeausflug auf der schwedischen Insel findet sie eine Leiche, eingewickelt in ein Fischernetz. Kommissar Thomas Andreasson wird dem Fall zugeteilt, und auch Nora ermittelt weiter. Was vorerst wie ein Unfall aussah, wird bald zu einem hochkomplexen Mordfall. Doch auch nachdem dieser geklärt ist, findet Sandhamn keine Ruhe...

„Mord im Mittsommer“ ist eine schwedische Krimiproduktion, die einige Jahre nach ihrer Produktion – leicht verändert in Länge und Anzahl der Folgen – auch im ZDFneo ausgestrahlt wurde. Der kleine, digitale Sender hat leider nicht die größte Fangemeinde, sodass die sehr gute Produktion etwas unterzugehen drohte, ist nun aber auch auf DVD bei Studio Hamburg erhältich und spricht so vielleicht ein etwas größeres Publikum an. Die drei hier gezeigten Folgen der Serie laufen jeweils etwa 100 Minuten und haben verschiedene Morde zum Thema, wobei das später gut eingespielte Gespann aus Nora Linde und Thomas Andreasson immer die Ermittlungen übernimmt. Die Folgen sind flüssig erzählt, langatmige Stellen gibt es nur wenige, die Handlung ist spannend und kann die vielschichtigen Fälle gut einfangen. Besonders gut gelungen ist die – fast schon klischeehafte – leichte Melancholie, die stets über dem Geschehen schwebt, dabei aber eher im Hintergrund bleibt. Die eingefangenen Bilder unterstreichen dies und zeigen viel von der rauen, sehr sehenswerten Landschaft Schwedens. Dass das Privatleben der Ermittler in Krimis ebenfalls eine wichtige Rolle spielt, ist üblich und bringt gerade bei kleineren Serien mit wiederkehrenden Charakteren wie hier auch immer wieder neuen Schwung mit ein.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Mara Schneider auf 22. Juli 2014
Format: DVD
Die DVD besteht aus drei Teilen mit jeweils neuen Kriminalfällen, spielt aber immer am selben Ort und mit den gleichen Hauptfiguren. Da sind zum einen Nora und Henrik mit ihren beiden Kindern, die ein Ferienhaus in Sandhamn haben. Nora ist quasi die weibl. Hauptfigur. Sie verbringt mit ihrer Familie den Sommer auf Sandhamn und entdeckt beim Baden mit den Kindern eine Leiche. Daraufhin kommt Thomas ins Spiel. Er ist der ermittelnde Polizist aus Stockholm und zufällig ein ehemaliger Schulkamerad von Nora. Als die Zwei sich begegnen, knistert es gleich zwischen ihnen. Noras Ehe scheint den Bach herunter zu gehen, und da kommt Thomas grade im richtigen Augenblick. Sie hilft dann auch bei den Ermittlungen und gerät selbst noch in Gefahr.
Im 2. Teil feiern Noras Schwiegereltern ihren 40. Hochzeitstag im Haus von Nora auf Sandhamn. Während der Feier geschieht ein weiterer Mord. Natürlich ist dies wieder ein Grund dafür, dass Thomas auf der Bildfläche erscheint und den Fall übernimmt. Auch hier ist Nora involviert und versucht zu helfen. Nebenbei erfährt man wie es mit ihrer Ehe weitergeht.
Den krönenden Abschluss bildet Teil 3, der wie ich finde der gruseligste Teil ist. Hier geht es um ein junges Mädchen, das verschwindet. Und außerdem trifft Thomas sich mit seiner Ex-Frau. Sie besucht ihn auf Harör, wo er ein Haus hat. Wird er nun wieder mit ihr zusammenkommen, oder ist Nora die Auserwählte? Das verrate ich natürlich nicht.
Die Filme sind ganz anders als die üblichen, eher finsteren skandinavischen Krimis. Der Ort Sandhamn ist so bezaubernd, dass ich meinen nächsten Urlaub dort verbringen möchte, und die Schauspieler sind einfach großartig. Eine gelungene Mischung aus Krimi und Liebesfilm.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Produktbilder von Kunden

Suchen