Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY

Kundenrezensionen

3,5 von 5 Sternen2
3,5 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
1
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
0

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

VINE-PRODUKTTESTERam 21. Oktober 2011
An sich hat mir das Buch eigentlich recht gut gefallen, zumal ich auch mit recht wenig Erwartungen an das Werk an sich ranging.
Schon der Anfang war im Grunde recht gut, denn durch eine doch sehr einfache Schreibweise kommt man schnell in das Buch hinein, und durch die doch recht gute und präzise Beschreibung der Tatvorgänge und der Tatorte kommt man recht gut in die Thematik rein, ebenfalls gut ist auch die doch recht überschaubare Anzahl der handelnden Personen - bei denen leider auch schon das erste Problem auftritt, denn die Personenzahl ist doch etwas ZU überschaubar, weswegen man schon nach 1/4 des Werkes eigentlich weiß, wer denn nun für die Taten verantwortlich ist.
Jedoch, und das ist dann doch recht ordentlich, wird man durch einige recht plötzliche Vorgänge doch in Zweifel gebracht - die dann letztlich durch eine weitere plötzliche Wende erneut zum Vorschein kommen, wodurch doch schon recht früh klar ist wer vernatowrtlich ist. Auch sind einige Wendungen ZU plötzlich, was dem Ganzen an sich nicht immer gut tut, denn so sind sehr interessante Handlungen zu früh und abrupt unterbrochen worden, was leider auch dem Lesevergnügen ein wenig in die Schippe spielt.
Auch muss man sich an gewissen Punkten erst einmal fragen, wie man denn bitte auf die Geschichte eingehen will, denn die Thematik ist doch etwas abstrus, überraschender weise wird man doch eines besseren belehrt und somit kann man sich doch mit der Geschichte anfreunden.

So muss man letztlich sagen, dass dieses Buch zwar verschiedene Punkte zum meckern hat und es auch einige Passagen, Ecken und Kanten gibt, die man hätte besser machen können, ist es an sich doch ein solides Buch, was durch seine gute Einteilung in die kleinen Kapitel doch recht ordentlich ist für Gelegenheitsleser, da diese somit den Faden an sich recht shcnell wieder aufnehmen und auffinden können.
4 Sterne sind in meinen Augen verdient, jedoch nur wenn man sich auch auf die Story einlassen kann, wer damit Probleme hat, wird mit dem Buch nicht in Einklang kommen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Mai 2010
Schlaflosigkeit, daran leidet der Profiler Janus.
Die Vergangenheit um seine psychopatische Mutter scheint ihn einzuholen und vom Profiler wird er selbst zum Verdächtigen.
Das Buch ist kurz und knapp, der Spannungsbogen bricht ein wenig ein, denn durch die überschaubare Anzahl an Personen ist dann leider zu schnell klar, wer der Mörder ist und welche Motive ihn treiben. Daher vergebe ich nur 3 Sterne.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden