EUR 7,99 + EUR 3,00 Versandkosten
Auf Lager. Verkauft von Zweitausendeins
Menge:1

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,77 Gutschein
erhalten.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 7,99
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: Syndikat Buchdienst
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Mord im Orient Express. Zweitausendeins Edition Film 141


Preis: EUR 7,99
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 4 auf Lager
Verkauf und Versand durch Zweitausendeins. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
2 neu ab EUR 7,99

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Mord im Orient Express. Zweitausendeins Edition Film 141 + Poirot: Rendezvous mit einer Leiche + Agatha Christie's Mystery Collection: Tod auf dem Nil / Mord im Spiegel / Das Böse unter der Sonne [3 DVDs]
Preis für alle drei: EUR 28,51

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Darsteller: Albert Finney, Lauren Bacall, Ingrid Bergman, Sean Connery, Anthony Perkins
  • Regisseur(e): Sidney Lumet
  • Produzenten: John Brabourne, Richard Goodwin
  • Format: DVD-Video
  • Region: Region 2
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Zweitausendeins
  • Produktionsjahr: 1974
  • Spieldauer: 122 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (48 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B007IH3E2O
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 33.101 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

GB 1974. An einem eisigen Wintertag macht sich der berühmte Orient Express auf den Weg von Istanbul nach Wien. An Bord befindet sich eine illustre Gesellschaft: ein amerikanischer Multimillionär, adlige Herrschaften, etliche Diplomaten und nicht zuletzt auch der belgische Meisterdetektiv Hercule Poirot. Als der Zug auf seiner Fahrt durch Jugoslawien in einem Schneesturm stecken bleibt, richten sich die Passagiere auf eine lange Nacht ein. Doch in dieser geschieht ein grausames Verbrechen. Am nächsten Morgen wird im Schlafwagen die Leiche des amerikanischen Millionärs gefunden. Hercule Poirot verhört nach und nach alle Passagiere des Abteils, denn der Mörder muss sich noch im Orient Express aufhalten. Die Verfilmung des weltbekannten Krimiklassikers von Agatha Christie durch den »Meister des Justizfilms« Sidney Lumet (Die zwölf Geschworenen) glänzt durch eine exzellente Besetzung. Ingrid Bergman gewann den Oscar® als Beste Nebendarstellerin, insgesamt erhielt Mord im Orient Express sechs Oscar®-Nominierungen. Krimi mit Albert Finney, Lauren Bacall u.a. R: Sidney Lumet. Extras: Fotogalerie, Trailer. Spr.: D/E/I/Sp. Sub: D/I/Sp. 122 Min. FSK 12. Mono DD. Zweitausendeins Edition. DVD.

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

29 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von DVD-Fan am 23. Oktober 2005
Format: DVD
Reist Hercule Poirot im Zug, dann, so viel steht fest, geschieht dort ein Mord. Tatsächlich lebt im legendären Orient-Express ein Fahrgast nach einem Dutzend Messerstichen ab, während der Meisterdetektiv in der Nachbarkabine nächtigt. Die illustren Schlafwagengäste sind samt und sonders verdächtig und werden, während der Zug in einer Schneewehe festsitzt, von dem Belgier gründlich durhleuchtet.
"Mord im Orient-Express" ist die beste Agatha-Christie-Verfilmung. Die brillante, pointierte Inszenierung von Meisterregisseur Lumet, die amüsanten Dialoge, das phänomenale Star-Ensemble und das exquisite Produktionsdesign garantieren von der ersten bis zur letzten Sekunde Unterhaltung auf hohem Niveau. Albert Finney brilliert in grandioser Maske in der Rolle des eitlen, exzentrischen und genial-manipulativen Meisterdetektivs Poirot. (Interessant, dass Ustinov die Rolle ganz anders, nämlich sehr viel pompöser und barocker gespielt hat.)
Ein Kultfilm ohne Makel, den man sich, auch wenn man die Lösung kennt, immer wieder ansieht.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
20 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Mark Steinmetz am 20. September 2005
Format: DVD
Hercule Poirot, der weltbekannte belgische Detektiv, reist mit dem legendären Orient Express von Istanbul nach London, als ihm ein mysteriöser Mann von Morddrohungen gegen sich selbst berichtet und ihn daraufhin um Schutz für seine Person bittet. Hercule Poirot lehnt ab. In der nächsten Nacht geschehen einige merkwürdige Dinge und am darauffolgenden Morgen ist der Hilfesuchende tot. Die Identität ist schnell geklärt, der Tote war an einer berüchtigten Kindesentführung beteiligt, die Auslöser für eine Reihe tragischer Unglücksfälle war. Schon daher hatte er viele Feinde...
Der Verfilmung eines der meistgelesen Romane Agatha Christies gelingt es über die ganze Zeit eine Spannung zu erzeugen, die sich am klassischen Format eines alten Kriminalfilms orientiert. Der Film ist mit absoluten Weltklasseschauspielern besetzt. Hauptdarsteller sind Sean Connery, Anthony Perkins, Richard Widmark, die junge Jaqueline Bisset sowie Ingrid Bergman. Schauspielerisch wird ihnen in dem Streifen nicht alles abverlangt, die Geschichte bleibt überschaubar und doch gehört „Mord im Orient Express" zu den echten Krimiklassikern.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
17 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sub_Rosa am 17. Oktober 2006
Format: DVD
Dieses elegant gefilmte Krimi-Kammerspiel beweist meisterhaft, wieviel Spannung auf dem eng begrenzten Raum einiger Zugabteile untergebracht werden kann. Die räumliche Beschränkung wird aber mehr als wett gemacht durch eine brillante Rollenbesetzung, eine schöne Ausstattung, ausgefeilte Charakterstudien, gut eingebaute falsche Rückblenden und einen fantastischen Hercule Poirot, dessen kleine graue Zellen hier nur so sprühen vor Kombinationsgabe.

Schade, dass für solch kleine elegante Filme mit gar keinen Special Effects heute kein Markt besteht. Sie beweisen, dass immer noch der Plot, der Kern der Handlung, die Güte eines Films ausmacht - nicht reine Schauwerte fürs Auge. Hinter dem Auge sitzt das Gehirn - und das will schließlich auch beschäftigt sein. Bei Mord im Orient Express gelingt dies trefflich und das Miträtseln nach der Lösung macht sehr viel Spaß. Ein "Whodunnit" der besonderen Art und eine absolute Empfehlung für alle Freunde intelligenter Krimis. Einziges Manko: viele Szenen leiden unter dem extremen Einsatz von Weichzeichner - der "Nebel" lässt Poirots Ermittlungen zum Glück nicht im Trüben stochern, sollte wohl nur manch Fältchen eitler älterer Darstellerinnen kaschieren.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ralf Martin am 16. Mai 2006
Format: DVD
Peter Ustinov zum Trotz, Albert Finney kommt der Romanvorlage wesentlich näher und ist - für mich - als Meisterdetektiv Hercule Poirot die beste Besetzung. Die Literaturvorlage ist perfekt umgesetzt in atmosphärische Bilder, man hat teilweise den Eindruck man sitzt selbst zwischen den Beteiligten im Orient Express. Tolle Schauspieler (Sean Connery, Ingrid Bergmann, Anthony Perkins, u.v.m), selbst Nebenrollen sind superb besetzt.

An alle Freunde des gepflegten Krimis meine Empfehlung: Anschauen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 24. September 2004
Format: DVD
Kurzbeschreibung für Sie, wenn Sie den Film und das Buch noch nicht kennen!
Hercule Poirot möchte einen gepflegten und ruhigen Urlaub im Orientexpress verbringen. Leider gelingt dies nicht, da ein anderer Gast im Zug ermordet wird. Der Meisterdetektiv benutzt auch dieses Mal wieder seine grauen Zellen und stellt fest,
dass das Opfer selbst ein gemeiner Verbrecher war.
Nach nur einem Tag hat er den Mörder durchschaut und
klärt die Passagiere in einem spannenden Finale über seine Ermittlungen auf.
Vor einigen Jahren habe ich einen Artikel in einer Zeitung über berühmte Schriftsteller gelesen. In diesem stand, dass Agatha Christie dieses Buch während eines Orientexpressaufenthaltes in nur 3 Tagen geschrieben hatte. Es begeisterte und wunderte mich zugleich, denn wer dieses tolle Buch mit all den Verwirrspielen, die darin enthalten sind, so schnell schreiben kann, der muss schon unter die "besten Schriftsteller" gehören.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Torsten L am 2. Mai 2013
Format: DVD Verifizierter Kauf
Dieser Film ist einer der wenigen, bei denen die deutsche Synchronfassung besser gelungen ist als das englischsprachige Original. Natürlich gehen durch die Synchronisierung alle sprachlichen Eigenheiten der Originalfassung verloren; z.B. wenn dort plötzlich wirklich deutsch gesprochen wird oder wenn spezielle englische Ausdrücke eine wichtige Rolle spielen (in diesem Film z.B. die Verwendung von "long distance call" anstelle von "trunk call"). Dem gegenüber steht die sprachliche und stimmliche Umsetzung der Figur Hercule Poirot durch Albert Finney. Dass seine Imitation eines französischen Akzents nicht sehr glaubwürdig wirkt, stört gewiss auch. Aber dieses ständige exaltierte Geplärre und Geschreie passt überhaupt nicht zum exquisiten, winterlich verschneiten und kammerspielartigen Charakter dieses Filmes. Hier hinterlässt die deutsche Fassung bei weitem den stimmigeren Eindruck. Das ist schade, wenn man Filme gern im Originalton anschaut.
Ansonsten kann ich nur das viele Lob wiederholen, welches bereits über diesen Film ausgeschüttet wurde: Regie, Requisite, Dramaturgie, Musik und schauspielerische Leistung verdienen 5 Sterne!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden