• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Montenegro ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Wie neu | Details
Verkauft von ---SuperBookDeals---
Zustand: Gebraucht: Wie neu
Kommentar: 100% Geld zurueck Garantie. Zustand Wie neu. Schneller Versand, erlauben sie bitte 8 bis 18 Tage fuer Lieferung. Ueber 1,000,000 zufriedene Kunden. Wir bieten Kundenbetreuung in Deutsch.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 2,00 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Montenegro Broschiert – 29. Mai 2013


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Broschiert, 29. Mai 2013
"Bitte wiederholen"
EUR 14,95
EUR 14,95 EUR 12,48
56 neu ab EUR 14,95 2 gebraucht ab EUR 12,48

Wird oft zusammen gekauft

Montenegro + Freytag Berndt Autokarten, Montenegro, Top 10 Tips - Maßstab 1:150.000 + Montenegro: Reiseführer mit vielen praktischen Tipps.
Preis für alle drei: EUR 41,84

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Broschiert: 276 Seiten
  • Verlag: Trescher Verlag; Auflage: 4., aktual. Aufl. 2013 (29. Mai 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3897942364
  • ISBN-13: 978-3897942363
  • Größe und/oder Gewicht: 11,8 x 1,7 x 19 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 25.659 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)
  • Komplettes Inhaltsverzeichnis ansehen

Produktbeschreibungen

Prolog. Abdruck erfolgt mit freundlicher Genehmigung der Rechteinhaber. Alle Rechte vorbehalten.

VORWORT Montenegro ist als Urlaubsziel noch ein Geheimtipp. Dabei weist die kleine Teilrepublik Jugoslawiens eine große landschaftliche Vielfalt auf. Montenegro hat mehr zu bieten als eine traumhafte Küste mit langen und einsamen Stränden und geschichtsträchtigen Orten. Viele Reisende aus den deutschsprachigen Gebieten haben in den 70er und 80er Jahren ihren Urlaub an der montenegrinischen Adriaküste verbracht und waren begeistert von der Schönheit des Landes und der Gastfreundschaft seiner Menschen. Die kriegerischen Auseinandersetzungen im ehemaligen Jugoslawien haben in den 90er Jahren – von wenigen Wagemutigen abgesehen – die Reisenden abgehalten, in das kleine Land der Schwarzen Berge zu kommen, wenn auch Montenegro von direkten Kriegshandlungen verschont geblieben ist. Mit dem Frieden im ehemaligen Jugoslawien kommen nun auch die Besucher langsam zurück. Die meisten Gäste zieht es an die Küste. Budva mit seiner von einer Stadtmauer umgebenen Altstadt, dem königlichen Strand und der Hotelinsel Sveti Stefan versetzt die Besucher in Verzückung. Sie staunen in der Bucht von Kotor über einen einzigartigen Fjord und kommen der Geschichte des Landes in der von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärten Altstadt von Kotor näher. Aber auch fern der touristischen Küstenorte erlaubt Montenegro tiefe Einblicke in seine Ursprünge und eine von verschiedenen Kulturen geprägte ereignisreiche Geschichte. In der alten Residenzstadt Cetinje etwa scheint die Zeit stehen geblieben zu sein. Nur eine Autostunde von der Küste entfernt beginnt ein ganz anderes Montenegro mit seiner unberührten und faszinierend schönen Natur. Der Skutarisee wirkt wie eine eigene, der Zeit entrückte Welt, das Durmitorgebirge und sein Nationalpark laden ein zu Wanderungen, zum Besuch der oft einsam gelegenen Seen und zum Entdecken der zahlreichen Kulturgüter, die die Völker dem Land gebracht haben. Montenegro ist nicht nur während der warmen Monate reizvoll. Fast noch unbekannt und unberührt vom Massentourismus sind die Wintersportzentren. Hier lässt sich nicht nur Ski fahren, sondern in reiner Luft wandern und die Natur erleben. Ausländische Besucher vergleichen nach einem Besuch die Skigebiete Montenegros oft mit denen der Schweiz. Auf seine touristische Entdeckung wartet der Osten Montenegros, eine Ansammlung zahlreicher Geheimtipps mit der Ortschaft Plav und seinem See als touristische Höhepunkte. Wer nach Montenegro kommt, wird mit reichen Eindrücken und Erlebnissen belohnt. In Montenegro lässt sich viel entdecken, und ehe man es sich versieht, hat man sein Herz an die Schwarzen Berge verloren. >>> Detaillierte Informationen und eine Voransicht dieses Reiseführers finden Sie auf www.trescher-verlag.de

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
4
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 4 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von erich am 20. August 2013
Ich bin ein Fan von "Reisen" mit Reiseführern, die ich neben meinem Pool im Garten schmökere. Früher liebte ich die Velbinger-Bücher wegen der guten Insider-Informationen, doch (wahrscheinlich mangels Farbfotos) sind diese vom Markt verschwunden. Dieser Reisebegleiter von Marko Plesnik ist ehrlich, modern, farbig und bringt viel Hintergrundinformation (der Autor liebt anscheinend den Staat Montenegro). Großartiges Preis-Leistungsverhältnis.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Barbara am 12. September 2013
Verifizierter Kauf
Lesen und informieren das hilft bei der Urlaubsplanung die einfache Schreibweise übersichtlich und umfassend läßt die Vorfreude steigen.
Sehr empfehlenswert
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von H. Kretzschmar am 31. Juli 2013
Rechtzeitig vor dem Reisesommer 2013 ist eine Neuauflage des Montenegro-Reiseführers im Trescher Verlag Berlin erschienen. Der Balkan-Experte und Autor Marko Plesnik beschreibt auf 272 Seiten das kleine sympathische Land an der südlichen Adria. Für manche vielleicht noch ein touristischer Geheimtipp - wird Crna Gora / Montenegro immer mehr zum Touristenmagnet. Inzwischen unabhängig von Serbien, Westeuropa zugewandt und mit dem Euro als offizielle Währung bietet die ehem. jugoslawische Teilrepublik neben traumhaften Stränden, wilde unberührte Natur in den Bergen und einmalig erhaltene historische Städte wie Kotor, Herceg Novi oder Budva. Zahlreiche Klöster wie Moraca oder Ostrog zeugen von der reichen Vergangenheit. Ein ganz anderer Kontrast zum Strandtourismus sind der Durmitor Nationalpark oder Biogradska Gora. Auch zum Wintersport lädt das Land in seine Berge ein. Wer etwas besonderes erleben will, dem sei die Bahnstrecke von Belgrad nach Bar an der Adriaküste empfohlen. 20 Jahre hat man an dieser 1976 fertiggestellten Strecke gearbeitet. Rund 250 Tunnel und Brücken mussten damals gebaut werden. Doch erst einmal heißt es: Sonnencreme und diesen Reiseführer einpacken und ab an die Adriastrände Montenegros...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Sabine Szikora am 23. September 2014
Verifizierter Kauf
Leider kam das Buch 2 Tage später, als benötigt. So kann ich erst jetzt nachträglich nachlesen. Das Buch ist schön, informativ. Da ich nun schon da war, kann ich Gesehenes im Buch wiederfinden, das finde ich gut. In Sveti Stefan kann man gar nicht mehr auf die Hotelinsel, auch nicht mit Eintritt.

Also insgesamt ein gelungenes Informationsmaterial für Leute, die nach Montenegro fahren:)

Sabine Szikora
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen