Monster Magnet

Top-Alben von Monster Magnet (Alle Alben anzeigen)


CD: €10.99  |  MP3: €5.49
CD: €15.99  |  MP3: €8.49
CD: €6.99  |  MP3: €8.49
CD: €10.98  |  MP3: €8.49
CD: €10.98  |  MP3: €5.49
CD: €11.99  |  MP3: €7.99
CD: €11.99  |  MP3: €7.99
CD: €14.92  |  MP3: €6.99
CD: €11.99
Alle 31 Alben von Monster Magnet anzeigen

Song-Bestseller von Monster Magnet
Sortieren nach:
Topseller
1-10 of 140
Song Album  
30
30
30
30
30
30
30
30
30
30

Videos


Bilder von Monster Magnet
Bereitgestellt von den Künstlern oder deren Vertretern.

Biografie

MONSTER MAGNET
“a decadent psych-rock whirlpool” – ROLLING STONE

"monstrously mind-bending... the mother lode for those who crave maximum psychedelic overload” – ENTERTAINMENT WEEKLY

Von der ehrwürdigen New York Times als ein “mind-expansion team” bezeichnet, sind New Jersey’s MONSTER MAGNET ohne Zweifel eine der aufregendsten U.S. Rock Bands der letzten zwanzig Jahre. Die Band wird ihr lang erwartetes neues Album "Mastermind" im Oktober veröffentlichen.

MONSTER MAGNET Frontmann Dave Wyndorf spricht voller Begeisterung von der neuen Scheibe: "Es ist eine große Sammlung an verrückten ... Lesen Sie mehr

MONSTER MAGNET
“a decadent psych-rock whirlpool” – ROLLING STONE

"monstrously mind-bending... the mother lode for those who crave maximum psychedelic overload” – ENTERTAINMENT WEEKLY

Von der ehrwürdigen New York Times als ein “mind-expansion team” bezeichnet, sind New Jersey’s MONSTER MAGNET ohne Zweifel eine der aufregendsten U.S. Rock Bands der letzten zwanzig Jahre. Die Band wird ihr lang erwartetes neues Album "Mastermind" im Oktober veröffentlichen.

MONSTER MAGNET Frontmann Dave Wyndorf spricht voller Begeisterung von der neuen Scheibe: "Es ist eine große Sammlung an verrückten Hymnen und Power Rock. Die Musik ist muskulös und ‚over the top’. Wie durchgedrehter Classic Rock! Große Refrains, große Sounds! Die Rocksongs sind intensiv und die Balladen abgedreht und trippy. Willkommen im Gitarrenhimmel!’"

Geht es um die Texte, kann sich Dave ein Lachen nicht verkneifen. "Nun ja, die Texte lesen sich wie ein Fiebertraum, der das Leben im 21. Jahrhundert beschreibt – Zynismus, Optimismus, Satire, Sex, verrückte Fantasien und die beinharte Realität. All diese Dinge kommen vor – manchmal sogar in einem einzigen Song! In meiner Welt tendieren Bilder, Informationen und Emotionen dazu, ineinander zu fließen. Ich beschreibe die kleinsten Details meines persönlichen Lebens in verrückten, cineastischen Bildern. Wenn ich Texte schreibe, fließen die Wörter wie Szenen eines Films durch meinen Kopf und das ist genau der Vibe, den ich auf ‚Mastermind’ einfangen wollte – Emotionen im Schnelldurchlauf. Was soll ich sagen? Ich habe ein sehr verrücktes Leben und genau in dieser Art muss ich es auch zu Papier bringen."

MONSTER MAGNET wurden 1989 gegründet und vermischten in ihren Anfangstagen Metal, Punk, Space Rock und psychedelische Einflüsse zu ihrem ureigenen Sound. Schon bald verfeinerte die Band ihren Stil und entwickelte einen individuellen Hard Rock Sound, der ihnen half, sich von der aufkommenden Retro-Rock Bewegung abzusetzen. Nach der Vertragsunterzeichnung bei Caroline Records im Jahr 1992, veröffentlichte die Band ihr erstes Album – das eindrucksvolle und psychedelische Meisterwerk "Spine of God". Eine Support-Tour mit Soundgarden brachte MONSTER MAGNET die Aufmerksamkeit von A&M Records ein, die nur ein Jahr später ihr Majorlabel-Debüt "Superjudge" veröffentlichten.

1995 wurden MONSTER MAGNET mit "Dopes to Infinity" zu internationalen Superstars. Aufgenommen wurde das Album in den The Magic Shop and Elelectric Lady Studios in New York und bescherte der Band die Top Ten Single “Negasonic Teenage Warhead”, die noch immer ein Fixpunkt im Live-Set der Band ist. 1998 folgte "Powertrip" und brachte der Band massives Airplay ein – großen Anteil daran hatten die Singles "Powertrip", "Temple of Your Dreams", "See You In Hell" und das extrem erfolgreiche “Space Lord”. Auf die Veröffentlichung des Albums folgte eine zweijährige Tour rund um den Globus, auf der man die Bühnen mit Aersomith, Metallica, Rob Zombie und Marilyn Manson teilte und den Namen MONSTER MAGNET auch in die entlegensten Teile der Welt bekannt machte.

"Monolithic Baby!" erschien 2004 und 2007 wurde "4-Way Diablo" veröffentlicht. Die lange Pause zwischen den beiden Alben entstand, da Dave Wyndorf eine Überdosis Medikamente zu sich nahm und alle musikalischen Anstrengungen auf Eis gelegt wurden. Nachdem er den Kampf mit seinen persönlichen Dämonen erfolgreich beenden konnte, enterte Dave erneut das Rampenlicht, um weiter großartigen Rock zu spielen.

Dave’s Wiedergeburt bringt den Fokus zurück auf das kommende Album "Mastermind". Zu sagen, dass dieses Album eine simple Rückkehr zu MONSTER MAGNET’s alter Form sei, wäre maßlos untertrieben. Songs wie die erste Single "Gods and Punks" oder "100 Million Miles" sind eine der eingängigsten und besten Tracks im Katalog der Band. Oder wie der Frontmann es ganz lakonisch zusammenfasst: "Am Ende zählt nur, dass ‚Mastermind’ ROCKT! Das ist der wichtigste Punkt!"

Diese Biografie wurde von den Künstlern oder deren Vertretern bereitgestellt.

MONSTER MAGNET
“a decadent psych-rock whirlpool” – ROLLING STONE

"monstrously mind-bending... the mother lode for those who crave maximum psychedelic overload” – ENTERTAINMENT WEEKLY

Von der ehrwürdigen New York Times als ein “mind-expansion team” bezeichnet, sind New Jersey’s MONSTER MAGNET ohne Zweifel eine der aufregendsten U.S. Rock Bands der letzten zwanzig Jahre. Die Band wird ihr lang erwartetes neues Album "Mastermind" im Oktober veröffentlichen.

MONSTER MAGNET Frontmann Dave Wyndorf spricht voller Begeisterung von der neuen Scheibe: "Es ist eine große Sammlung an verrückten Hymnen und Power Rock. Die Musik ist muskulös und ‚over the top’. Wie durchgedrehter Classic Rock! Große Refrains, große Sounds! Die Rocksongs sind intensiv und die Balladen abgedreht und trippy. Willkommen im Gitarrenhimmel!’"

Geht es um die Texte, kann sich Dave ein Lachen nicht verkneifen. "Nun ja, die Texte lesen sich wie ein Fiebertraum, der das Leben im 21. Jahrhundert beschreibt – Zynismus, Optimismus, Satire, Sex, verrückte Fantasien und die beinharte Realität. All diese Dinge kommen vor – manchmal sogar in einem einzigen Song! In meiner Welt tendieren Bilder, Informationen und Emotionen dazu, ineinander zu fließen. Ich beschreibe die kleinsten Details meines persönlichen Lebens in verrückten, cineastischen Bildern. Wenn ich Texte schreibe, fließen die Wörter wie Szenen eines Films durch meinen Kopf und das ist genau der Vibe, den ich auf ‚Mastermind’ einfangen wollte – Emotionen im Schnelldurchlauf. Was soll ich sagen? Ich habe ein sehr verrücktes Leben und genau in dieser Art muss ich es auch zu Papier bringen."

MONSTER MAGNET wurden 1989 gegründet und vermischten in ihren Anfangstagen Metal, Punk, Space Rock und psychedelische Einflüsse zu ihrem ureigenen Sound. Schon bald verfeinerte die Band ihren Stil und entwickelte einen individuellen Hard Rock Sound, der ihnen half, sich von der aufkommenden Retro-Rock Bewegung abzusetzen. Nach der Vertragsunterzeichnung bei Caroline Records im Jahr 1992, veröffentlichte die Band ihr erstes Album – das eindrucksvolle und psychedelische Meisterwerk "Spine of God". Eine Support-Tour mit Soundgarden brachte MONSTER MAGNET die Aufmerksamkeit von A&M Records ein, die nur ein Jahr später ihr Majorlabel-Debüt "Superjudge" veröffentlichten.

1995 wurden MONSTER MAGNET mit "Dopes to Infinity" zu internationalen Superstars. Aufgenommen wurde das Album in den The Magic Shop and Elelectric Lady Studios in New York und bescherte der Band die Top Ten Single “Negasonic Teenage Warhead”, die noch immer ein Fixpunkt im Live-Set der Band ist. 1998 folgte "Powertrip" und brachte der Band massives Airplay ein – großen Anteil daran hatten die Singles "Powertrip", "Temple of Your Dreams", "See You In Hell" und das extrem erfolgreiche “Space Lord”. Auf die Veröffentlichung des Albums folgte eine zweijährige Tour rund um den Globus, auf der man die Bühnen mit Aersomith, Metallica, Rob Zombie und Marilyn Manson teilte und den Namen MONSTER MAGNET auch in die entlegensten Teile der Welt bekannt machte.

"Monolithic Baby!" erschien 2004 und 2007 wurde "4-Way Diablo" veröffentlicht. Die lange Pause zwischen den beiden Alben entstand, da Dave Wyndorf eine Überdosis Medikamente zu sich nahm und alle musikalischen Anstrengungen auf Eis gelegt wurden. Nachdem er den Kampf mit seinen persönlichen Dämonen erfolgreich beenden konnte, enterte Dave erneut das Rampenlicht, um weiter großartigen Rock zu spielen.

Dave’s Wiedergeburt bringt den Fokus zurück auf das kommende Album "Mastermind". Zu sagen, dass dieses Album eine simple Rückkehr zu MONSTER MAGNET’s alter Form sei, wäre maßlos untertrieben. Songs wie die erste Single "Gods and Punks" oder "100 Million Miles" sind eine der eingängigsten und besten Tracks im Katalog der Band. Oder wie der Frontmann es ganz lakonisch zusammenfasst: "Am Ende zählt nur, dass ‚Mastermind’ ROCKT! Das ist der wichtigste Punkt!"

Diese Biografie wurde von den Künstlern oder deren Vertretern bereitgestellt.

MONSTER MAGNET
“a decadent psych-rock whirlpool” – ROLLING STONE

"monstrously mind-bending... the mother lode for those who crave maximum psychedelic overload” – ENTERTAINMENT WEEKLY

Von der ehrwürdigen New York Times als ein “mind-expansion team” bezeichnet, sind New Jersey’s MONSTER MAGNET ohne Zweifel eine der aufregendsten U.S. Rock Bands der letzten zwanzig Jahre. Die Band wird ihr lang erwartetes neues Album "Mastermind" im Oktober veröffentlichen.

MONSTER MAGNET Frontmann Dave Wyndorf spricht voller Begeisterung von der neuen Scheibe: "Es ist eine große Sammlung an verrückten Hymnen und Power Rock. Die Musik ist muskulös und ‚over the top’. Wie durchgedrehter Classic Rock! Große Refrains, große Sounds! Die Rocksongs sind intensiv und die Balladen abgedreht und trippy. Willkommen im Gitarrenhimmel!’"

Geht es um die Texte, kann sich Dave ein Lachen nicht verkneifen. "Nun ja, die Texte lesen sich wie ein Fiebertraum, der das Leben im 21. Jahrhundert beschreibt – Zynismus, Optimismus, Satire, Sex, verrückte Fantasien und die beinharte Realität. All diese Dinge kommen vor – manchmal sogar in einem einzigen Song! In meiner Welt tendieren Bilder, Informationen und Emotionen dazu, ineinander zu fließen. Ich beschreibe die kleinsten Details meines persönlichen Lebens in verrückten, cineastischen Bildern. Wenn ich Texte schreibe, fließen die Wörter wie Szenen eines Films durch meinen Kopf und das ist genau der Vibe, den ich auf ‚Mastermind’ einfangen wollte – Emotionen im Schnelldurchlauf. Was soll ich sagen? Ich habe ein sehr verrücktes Leben und genau in dieser Art muss ich es auch zu Papier bringen."

MONSTER MAGNET wurden 1989 gegründet und vermischten in ihren Anfangstagen Metal, Punk, Space Rock und psychedelische Einflüsse zu ihrem ureigenen Sound. Schon bald verfeinerte die Band ihren Stil und entwickelte einen individuellen Hard Rock Sound, der ihnen half, sich von der aufkommenden Retro-Rock Bewegung abzusetzen. Nach der Vertragsunterzeichnung bei Caroline Records im Jahr 1992, veröffentlichte die Band ihr erstes Album – das eindrucksvolle und psychedelische Meisterwerk "Spine of God". Eine Support-Tour mit Soundgarden brachte MONSTER MAGNET die Aufmerksamkeit von A&M Records ein, die nur ein Jahr später ihr Majorlabel-Debüt "Superjudge" veröffentlichten.

1995 wurden MONSTER MAGNET mit "Dopes to Infinity" zu internationalen Superstars. Aufgenommen wurde das Album in den The Magic Shop and Elelectric Lady Studios in New York und bescherte der Band die Top Ten Single “Negasonic Teenage Warhead”, die noch immer ein Fixpunkt im Live-Set der Band ist. 1998 folgte "Powertrip" und brachte der Band massives Airplay ein – großen Anteil daran hatten die Singles "Powertrip", "Temple of Your Dreams", "See You In Hell" und das extrem erfolgreiche “Space Lord”. Auf die Veröffentlichung des Albums folgte eine zweijährige Tour rund um den Globus, auf der man die Bühnen mit Aersomith, Metallica, Rob Zombie und Marilyn Manson teilte und den Namen MONSTER MAGNET auch in die entlegensten Teile der Welt bekannt machte.

"Monolithic Baby!" erschien 2004 und 2007 wurde "4-Way Diablo" veröffentlicht. Die lange Pause zwischen den beiden Alben entstand, da Dave Wyndorf eine Überdosis Medikamente zu sich nahm und alle musikalischen Anstrengungen auf Eis gelegt wurden. Nachdem er den Kampf mit seinen persönlichen Dämonen erfolgreich beenden konnte, enterte Dave erneut das Rampenlicht, um weiter großartigen Rock zu spielen.

Dave’s Wiedergeburt bringt den Fokus zurück auf das kommende Album "Mastermind". Zu sagen, dass dieses Album eine simple Rückkehr zu MONSTER MAGNET’s alter Form sei, wäre maßlos untertrieben. Songs wie die erste Single "Gods and Punks" oder "100 Million Miles" sind eine der eingängigsten und besten Tracks im Katalog der Band. Oder wie der Frontmann es ganz lakonisch zusammenfasst: "Am Ende zählt nur, dass ‚Mastermind’ ROCKT! Das ist der wichtigste Punkt!"

Diese Biografie wurde von den Künstlern oder deren Vertretern bereitgestellt.

Verbessern Sie diese Seite

Sie sind der Künstler, das Label oder das Management des Künstlers? Über Artist Central können Sie dieser Seite eine Biografie, Fotos und mehr hinzufügen und die Diskografie bearbeiten.

Feedback

Sehen Sie sich die häufigsten Fragen zu unseren Künstler-Seiten an
Senden Sie uns Feedback zu dieser Seite