Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 3,15 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Monster Island 3: Welt der Untoten Taschenbuch – 1. August 2010


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch, 1. August 2010
"Bitte wiederholen"
EUR 9,95 EUR 4,99
1 neu ab EUR 9,95 4 gebraucht ab EUR 4,99
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Piper-Fantasy und ivi Shop
Piper Fantasy und ivi Shop
Entdecken Sie die fantastische Welt der Piper Fantasy im Piper Fantasy und ivi Shop.

Produktinformation

  • Taschenbuch: 400 Seiten
  • Verlag: Piper Taschenbuch; Auflage: 1. (1. August 2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3492266878
  • ISBN-13: 978-3492266871
  • Originaltitel: Monster Planet
  • Größe und/oder Gewicht: 30,2 x 23,2 x 1 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 2.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (9 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 446.775 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

David Wellington wurde in Pittsburgh, Pennsylvania, geboren und studierte an der Syracuse University. Seine ersten Romane veröffentlichte er zunächst in seinem Internet-Blog, bevor amerikanische Verlage auf ihn aufmerksam wurden. Mit seinen Romanen um die Vampirjägerin Laura Caxton avancierte Wellington aus dem Stand heraus zum neuen Star der amerikanischen Horror- und Dark-Fantasy-Szene. Wellington ist verheiratet und lebt in New York, wo er als Archivar bei den Vereinten Nationen arbeitet. Zuletzt erschien »Vergeltung der Vampire«.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

2.4 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Julianus68 am 10. August 2010
Verifizierter Kauf
Wußten die beiden ersten Romane noch zu gefallen, wegen der frischen Ideen die gut in den Rahmen einer Welt voller Untoter eingearbeitet waren, so wird es mit selbigen, bei diesem abschließenden Roman, für meinen Geschmack ein wenig übertrieben... (Manchmal ist "weniger einfach mehr"!)

In vielen Passagen wirkt die Geschichte auch nicht mehr "in sich schlüssig"! (Zeitweise erscheinen die Leichenherren übermächtig und kontrollieren Hunderte oder gar Tausende von Zombies, nur um, wenn es nicht mehr ins Konzept paßt, mit einem Mal von einigen Hundert oder gar Dutzend Ihrer ehemaligen Diener überwältigt zu werden... Oder eine Macht, die zuvor genutzt wurde um, zwecks "Unterweisung" einer Hauptperson, Kontinente zu überwinden, versagt zum guten Ende hin wenn es gilt sich einen "neuen Körper" lediglich über wenige hundert Meter zu suchen!)

Zeitweise drängt sich der Eindruck auf daß Wellington im Vorfeld gar nicht so recht darüber nachgedacht hat wie er die Geschichte zu Ende führen soll und dann von einem möglichen Abgabetermin überrascht wurde!?

Übrig bleiben eine halbwegs spannende Geschichte (Die im negativen Sinne über das erwartete Ziel hinaus schießt!) und der gewohnt flüssige Schreibstil... (Erscheint mir persönlich noch ausreichend für knappe drei Sterne.)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von E. Scharmer am 20. Juli 2010
Verifizierter Kauf
Zu der Untoten Saga von Wellington gab es ja auch schon bei den ersten beiden Büchern Kontroversen bezüglich der übernatürlichen Fähigkeiten von Zombies und wie diese entstanden sind. Nun, werŽdies nicht mochte, sollte Welt der Untoten nur lesen, wenn er wissen möchte wie sich die Geschichte auflöst.

Dieser Druidenkram wird in Welt der Untoten nochmals massiv ausgebaut und stellenweise hat das Buch mit einem netten kurzweiligen Zombieroman nichts mehr zu tun.

Warum ich ich trotzdem drei Sterne vergebe? Ich wollte wissen wie es ausgeht und ob es Wellington gelingt die Figuren der beiden ersten Bücher mit einzubinden. Da dies gelungen ist, gibt es auch drei Sterne...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von M. Breidenbach am 1. August 2010
Verifizierter Kauf
Ich hatte mich sehr auf den Abschluß der Trilogie gefreut - vor allem weil die deutsche Version lange auf sich warten lies (die US-Fassung erschien bereits 2007) und halte Wellington für einen sehr guten Page-Turner-Schriftsteller. Anders als z.B. Stephen King ist Wellingtons Stil sehr effizient und kurzweilig und hält sich nicht mit überlangen erklärenden Passagen auf.
Doch diese Fähigkeiten sind ausgerechnet im dritten Teil der Trilogie ein echter Kritikpunkt.
Irgendwie hatte ich beim lesen das Gefühl, einen 4. Band zu lesen und nicht die direkte Fortsezung zu "Nation der Untoten" bzw. "Stadt der Untoten". Der Dekadensprung schadet dem Buch sehr, da so gut wie nichts (selbst für Wellingtons Verhältnisse) erklärt wird.
Ein weiterer Kritikpunkt ist der Ausbau der übernatürlichen Fahigkeiten der Über-Zombies (im Buch Leichenherren genannt). Über weite Strecken hat man das Gefühl, untoten X-Men bei der (allerdings bösen) Arbeit zuzusehen. Zwar war die Einbindung des Übernatürlich das, was Wellingtons Zombie-Trilogie vom typischen entwichenes-Virus-erweckt-Tote-zum-Leben-Standard abhob, doch hier ist es einfach nur ärgerlich. Die eigentliche Untoten-Thematik rückt vollkommen in den Hintergrund zugunsten "zaubernder" Leichen mit Brain.
Ich wurde auf Wellington durch seinen ersten Vampir-Roman "Der letzte Vampir" aufmerksam und habe die ersten "Monster"-Bücher nur deshalb gelesen (Zombies sind eigentlich nicht so mein Ding), weil er in den Vampir-Romanen sehr gut Spannung und Stimmung erzeugen konnte (wie auch in "Stadt" und "Nation").
Doch "Welt der Untoten" ist einfach kein guter Roman und dürfte hoffentlich Wellingtons einziger Ausrutscher sein.
Zwei Sterne lediglich für den Abschluß der Trilogie.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von A. Stengler am 17. Juli 2013
Verifizierter Kauf
wie auch schon andere geschrieben haben, ist das ein exot unter den beißer-büchern. es lässt sich sehr gut lesen allerdings waren die vorgänger spannender aufgebaut. bei dem buch muss man sich wieder einlesen und sich auf die neuen gegebenheiten einlassen. kann mir gut vorstellen dass dieses buch nicht jedem gefällt aber mir soweit schon. danke :)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von WeiltingAnne am 24. Juli 2014
Zugegeben, der Band hatte mich auch nicht überzeugt. Die ersten beiden Bücher waren wirklich Meisterwerke, aber hier hatte Wellington doch der Elan verlassen.

Es gibt einfach zuviel Magie und kuriose Figuren, die man so nicht in einem Roman dieser Art erwartet. Ein Lichtblick sind die einzelnen Protagonisten, die zum Glück immer zu brauchbaren Auftritten kommen, allen voran Dekalb. Habe trotzdem vergeblich drauf gewartet, dass sich noch mehr Spannung aufbaut, aber ein roter Faden ist nicht zu erkennen. Überhaupt driftet die Story total ab.

Aber wenigstens findet die Handlung einen würdigen Abschluss und es gibt einzelne Lichtblicke
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden