Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran: Erzählung und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr

Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran: Erzählung auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran: Erzählung [Gebundene Ausgabe]

Eric E Schmitt , Annette Bäcker , Paul Bäcker
4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (177 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.


Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 6,99  
Gebundene Ausgabe EUR 7,00  
Gebundene Ausgabe, November 2006 --  
Taschenbuch EUR 8,00  
Unbekannter Einband --  

Kurzbeschreibung

November 2006
»Es ist eine Geschichte vom Kummer, vom Verlust, vom Tod, von der Liebe, vom Erwachsenwerden und von der Toleranz in dieser durchgeknallten Zeit, in der wir leben. Ein Lehrstück in Sachen Güte. Das ist ein unendlich zartes, schönes, liebevolles Buch!« Elke Heidenreich, Lesen! (ZDF) »Wo gibt es noch Bücher, bei deren Erscheinen man sofort weiss, dass sie auch in 20 oder 30 Jahren noch begeisterte Leser finden werden. Tatsächlich besitzt 'Monsieur Ibrahim' das Zeug zum Klassiker.« Thomas Linden, Kölnische Rundschau »'Monsieur Ibrahim' ist ein schmales Buch, kein Wort zu viel, keines zu wenig. Die Erzählung gehört zu den wenigen Büchern, die glücklich machen - auch über die letzte Seite hinaus.« Brigitte

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 112 Seiten
  • Verlag: Ammann; Auflage: 1., Aufl. (November 2006)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3250600555
  • ISBN-13: 978-3250600558
  • Originaltitel: Monsieur Ibrahim et les fleurs du Coran
  • Größe und/oder Gewicht: 20,2 x 13 x 1,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (177 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 319.758 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Als Theaterautor erregte Eric-Emmanuel Schmitt zunächst mit "Der Besucher" Aufsehen. Schnell wurde das Stück, in dem Sigmund Freud und (möglicherweise) Gott aufeinandertreffen, ein Klassiker, der international regelmäßig auf die Bühnen gebracht wird. Weitere Stücke folgten, außerdem Erzählungen, Kurzgeschichten und Romane. Zu den bekanntesten Titeln gehören "Schule der Egoisten", "Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran" und "Mein Leben mit Mozart". Auch als Regisseur machte sich Eric-Emmanuel Schmitt einen Namen, indem er "Odette Toulemonde" und "Oskar und die Dame in Rosa" fürs Kino adaptierte. Schmitt besuchte eine Pariser Eliteschule und promovierte in Philosophie. Er wurde mit zahlreichen Auszeichnungen geehrt, darunter der "Kölner Theaterpreis" (2000) und der "Deutsche Bücherpreis" (2004).

Produktbeschreibungen

Werbetext

"Das ist ein unendlich zartes, schönes, liebevolles Buch." Elke Heidenreich, Lesen! (ZDF)
"Die Erzählung gehört zu den wenigen Büchern, die glücklich machen - auch über die letzte Seite hinaus." »Brigitte« -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Gebundene Ausgabe .

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Eric-Emmanuel Schmitt, geboren 1960 in Sainte-Foy-lès-Lyons, studierte Klavier in Lyon und Philosophie in Paris. Anfang der 90er Jahre begann er als Autor für Theater, Film und Fernsehen zu arbeiten. Er lebt heute in Brüssel. Mit seinen kleinen Erzählungen über die großen Religionen der Welt wurde er international berühmt und gehört zu den erfolgreichsten Gegenwartsautoren in Frankreich. Seine Werke wurden in 40 Sprachen übersetzt und haben sich mehr als zehn Millionen Mal verkauft. Mit einem eigenen Theater in Paris, das er 2012 erwarb, erfüllte sich Eric-Emmanuel Schmitt einen langersehnten Traum. -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Taschenbuch .

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
32 von 35 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Gebundene Ausgabe
Nur 100 mager bedruckte Seiten, aber die Geschichte eines jüdisches Jungen und seines Freundes Monsieur Ibrahim, Kramladenbesitzer im jüdischen Viertel von Paris, liefert - Freude. Weil sie so gut und stringent erzählt ist. Weil die Parabel, obwohl sie schnell zu durchschauen ist, so schöne Haken zwischen Verzweiflung und Freude schlägt. Weil sie vom Lächeln handelt und von der Toleranz zwischen den Religionen, von Straßenstrich und Diebstahl, von Tagen am Meer und dem Tanz mit Sufi-Mönchen.
"Ibrahim und die Blumen des Koran" gehört zu den Büchern, die man nur einmal lesen muss: Sie brennt sich ins Gedächtnis, auf ganz sanfte Art, und steht dort für all jene Tage zur Verfügung, an denen man die Welt widerwärtig findet . Als Heilmittel gegen schwarzen Frust.
Kindisch? Mag sein, aber dann ist auch "Der kleine Prinz" von Saint-Exupery kindisch, und das will doch wohl niemand behaupten ...
War diese Rezension für Sie hilfreich?
61 von 68 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen tut gut 4. Januar 2004
Format:Gebundene Ausgabe
.
.
Normalerweise schreibe ich ja keine Rezensionen, ohne vorher fürs Thema einige Hintergrundinfos recherchiert zu haben, doch hier folgt im Affekt nun die sprichwörtliche Ausnahme von der Regel.
Gerade bin ich aus der Badewanne gestiegen, in der ich mir in der letzten Stunde diesen kleinen Geheimtip hier zu Gemüte geführt habe, und ich muss wirklich zugeben, mich danach selten innerlich und äußerlich wärmer gefühlt zu haben. Die Geschichte vom kleinen Momo und seiner Freundschaft zu einem arabischen Kolonialwarenverkäufer enthielt trotz seiner Kürze genügend Anregungen, um mich übers eigene Selbst nachdenken zu lassen. Das Gefühl hat mir Spaß gemacht, die Welt für einen kurzen Moment durch die Augen des kleinen Hauptprotagonisten und die seines Menthors so klar zu sehen, wie ich mir das im realen Leben eigentlich 24 Stunden am Tag wünsche. Das manch einer das Buch als undifferenzierte Werbung für den Koran sehen mag, ist vielleicht verständlich, doch ich bin der Meinung, dass die Weisheiten darin alles andere als glaubensbezogen sind. Vielmehr handelt es sich um die Dinge, nach denen wir uns im Leben doch eigentlich alle sehnen und die dementsprechend auch in jeder anderen Weltreligion verankert sein dürften. Obwohl ich weder philosophische, existenzialistische noch esoterische Bücher lese, hat mir diese kleine warmherzige Geschichte hier mal wieder echt gut getan. Darum möchte ich "Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran" auch vor allem Leuten wie mir empfehlen, die normalerweise anderer Literatur zugetan sind, aber dennoch etwas Denkstoff und Herzwärme gebrauchen können. Gerade jetzt zur kalten Jahreszeit. :-)
War diese Rezension für Sie hilfreich?
24 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Eine unglaublich liebevoll erzählte Geschichte 13. August 2006
Format:Gebundene Ausgabe
Ja, manchmal verhält sich Moses etwas unkonventionell. Er versucht erwachsen zu sein, seine Probleme als Erwachsener zu verabeiten. Er geht zu den Dirnen, verdrängt seine Mutter und diesen ominösen Bruder Popol, von dem in schwärmerischen Worten der Vater erzählt, ist ein kleiner Finanzier, auch wenn er dafür Monsieur Ibrahim beklauen muß...doch eigentlich ist er nur ein kleiner Junge, der sich allein fühlt und sich eine Familie wünscht. Die findet er in Monsieur Ibrahim. Lebensweisheiten und eine ihm ungekannte Leichtigkeit entspringen aus diesem "Araber" in der Rue Bleu. Moses findet das Glücklichsein wieder. Und als sich der Vater umbringt, adoptiert der Araber den jüdischen Jungen und irgendwie ist diese seltsame Konstellation (gerade heute)das Letzte, an die beide denken. Sie lieben sich einfach.

Es ist ein nettes Buch, keine großartige Literatur (auch wenn man manchmal zwischen den Zeilen erstaunliches entdeckt), aber ein leichtes Buch, das man einfach gelesen haben sollte. Schließlich sind schwere Schinken nicht unbedingt ein Markenzeichen für Klassiker.

Lassen sie sich einfach mal von so einem kleinen Büchlein wie diesem hier betören!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
54 von 62 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nicht blumig. 16. Februar 2004
Von Ein Kunde
Format:Gebundene Ausgabe
Kam gestern aus Paris zurück und las auf der Reise dieses Buch im Original. In einem Rutsch, was für mich selbst bei dünnen Büchern ungewöhnlich ist.
Mit "nicht blumig" will ich sagen, dass Schmitt es mit diesem Büchlein schafft, eine wunderbare Geschichte auf gar nicht vielen Seiten zu erzählen, die von tiefgreifendem und philosophischem Inhalt ist, und das auf eine Art, die Gott sei Dank weit von dem Gesülze eines Coelho-Alchimisten (Pseudo-Weisheiten mit dem Holzhammer) entfernt ist.
Die Sprache ist einfach, geradlinig, aber dennoch poetisch. Es gibt auch einige wirklich komische Stellen und vieles, was zum Nachdenken anregt.
Dass es im Buch entgegen dem Titel kaum um den Koran selbst als vielmehr um allgemeine Ethik bzw. Weisheit geht, ist doch gerade in der heutigen Zeit der Diskussionen um Islam, Fundamentalismus und Extremismus erfrischend, da man sieht, dass nicht jeder, der den Koran gut kennt, gleichzeitig ein Bösewicht ist.
Ein Buch, das nachdenklich, traurig, aber auch hoffnungsvoll und wohltuend zugleich ist.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
15 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine wunderbar heitere Erzählung 30. Dezember 2002
Format:Gebundene Ausgabe
Eine wunderbar leichte, heitere und liebenswerte Erzählung ist die Geschichte von Monsieur Ibrahim und seinem Ziehsohn Moses. In allen Lebenslagen weiß Monsieur Ibrahim Rat für den einsamen , sich selbst überlassenen Sohn eines schwermütigen Rechtsanwalts: ob es ums Klauen, um die Liebe oder um das Fahren ohne Führerschein geht.Nicht Araber und nicht Jude sein ist hier das Thema über alle Vorurteile hinweg ,sondern ganz eigene Kriterien gelten für das Dasein dieser beiden Hauptprotagonisten.
Das Buch liest sich unbeschwert, so wie die ganze Geschichte eine gewisse Leichtigkeit des Seins erkennen läßt; gleichwohl sind die übermittelten Lebensweisheiten nicht oberflächlich oder gar unernst.
Ich habe das Buch schnell und gerne gelesen und kann es sehr empfehlen!
Claudine Borries
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Ein Märchen voller Weisheit & Witz, über Leben, Sympathie...
"Ungefähr zu dieser Zeit lernte ich Monsieur Ibrahim kennen. Monsieur Ibrahim war schon immer alt. Lesen Sie weiter...
Vor 27 Tagen von Timo Brandt veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Perfekt
Alles hat gepasst weiter so . Ich kann nur empfehlen .Das Buch hatte nichts ,war wie neu . Super für den Preis
Vor 1 Monat von Ahmet Ilhan veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran
Es handelt sich hier um ein ganz zauberhaftes Buch, zu dem es auch einen ebenso gelungenen Film gibt. Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von Anna Maria Kremser veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Wunderbar
Eine wunderschöne Geschichte, die ich nun schon zwei mal gelesen habe. Auch in meinem Freundeskreis kam es als Geschenk einfach super an!
Vor 4 Monaten von Mrs.Nice veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Weiterempfehlen!
Traumhaftes Buch mit so viel gefühl und Lebensweisheiten und -botschaften! Hat man ganz schnell gelesen und kann es dennoch immer wieder lesen.
Vor 4 Monaten von MarkDeloy veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen ohne Worte, sagt man oft mehr
Ich liebe dieses Buch!! mehr gibt's nicht zu sagen.........................................obwohl die Hintergrundformatierung diese Textfeldes unbedingt gefüttert werden... Lesen Sie weiter...
Vor 4 Monaten von G. Sandra veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Tiefgründige, leise Geschichte
Ich musste die Geschichte ursprünglich in meiner Schulzeit lesen, habe es jedoch nun ein zweites mal gelesen uns muss sagen, dass man jedes mal Neues zwischen den Zeilen... Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von Martinaaa veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Die Blumen des Koran
Das Buch von Eric-Emmanuel Schmitt ist leicht zu lesen und sehr aufschlussreich. Ich habe es an einem Nachmittag gelesen. Wirklich toll
Vor 6 Monaten von Eidechse veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen sehr gut
Es führt in die Welt der anderen, sehr gut geschrieben, fesselnd, leicht lesbar, sehr einfühlsam, anrührend und nachdenklich machend gerade in der Zeit der... Lesen Sie weiter...
Vor 7 Monaten von Wolfgang Lehmler veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Es ist nicht alles so wie es scheint
Super nette Geschichte über einen Jungen, der schon einiges im Leben einstecken musste und trotzdem einen Weg gefunden hat, um sein Leben ins Positive zu wenden - um nicht wie... Lesen Sie weiter...
Vor 8 Monaten von MBM veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen
ARRAY(0xad292228)

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar