• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Monnè: Schmach und... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von BOOK BROKER BERLIN
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Sauberes Exemplar mit leichten bzw. normalen Gebrauchsspuren.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 3,11 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Monnè: Schmach und Ärger Gebundene Ausgabe – 23. Februar 2013


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe, 23. Februar 2013
"Bitte wiederholen"
EUR 22,95
EUR 22,95 EUR 14,88
74 neu ab EUR 22,95 10 gebraucht ab EUR 14,88

Hinweise und Aktionen

  • Beim Kauf von Produkten ab 40 EUR erhalten Sie eine E-Mail mit einem 10 EUR Gutscheincode, einlösbar auf ausgewählte Premium-Beauty-Produkte. Diese Aktion gilt nur für Produkte mit Verkauf und Versand durch Amazon.de. Für weitere Informationen zur Aktion bitte hier klicken.

  • Sparpaket: 3 Hörbücher für 33 EUR: Entdecken Sie unsere vielseitige Auswahl an reduzierten Hörbüchern und erhalten Sie 3 Hörbücher Ihrer Wahl für 33 EUR. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.


Wird oft zusammen gekauft

Monnè: Schmach und Ärger + Die Nächte des grossen Jägers
Preis für beide: EUR 34,85

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 325 Seiten
  • Verlag: Diaphanes; Auflage: 1. Auflage (23. Februar 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3037343230
  • ISBN-13: 978-3037343234
  • Originaltitel: Monnè, outrages et defis
  • Größe und/oder Gewicht: 13,9 x 3,2 x 21,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 554.399 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Es ist ein schweres Versäumnis und ein großer Nachteil, den afrikanischen Autor Ahmadou Kourouma nicht zu kennen. Wer seinen Roman Monnè: Schmach und Ärger nicht gelesen hat, dem entgeht das Vergnügen, von wichtigen und nicht so leicht zu verstehenden Dingen auf literarisch raffinierte und äußerst witzige Weise unterrichtet zu werden. Und zudem verpasst er die Chance, so einprägsam wie sonst in keinem anderen literarischen Werk zu erfahren, was Kolonialismus war und was es heißt, in einer von kolonialen Traditionen geprägten Gesellschaft zu leben.« (Karl-Markus Gauß, DiePresse.com)

»Ein historischer Roman aus afrikanischer Sicht, vermessene Legenden und kartografierte Alpträume, so tragisch wie satirisch, ein irritierendes Wechsellicht, das die kolonialen Figuren und Ereignisse in neuer Form erscheinen lässt, ein gewitztes Wunder der literarischen Perspektive.« (Ilija Trojanow)

»Der scharfe Blick macht Kouroumas Bedeutung aus: Er bricht mit den Idealisierungen der Négritude und begründet die frankophone Literatur der postkolonialen Ära.« (Niklas Bender, Frankfurter Allgemeine Zeitung)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Ahmadou Kourouma war einer der bedeutendsten Autoren der afrikanischen Literatur des 20. Jahrhunderts. Aus politischen Gründen verbrachte er die meiste Zeit seines Lebens im Exil in Algerien, Kamerun, im Togo und in Frankreich. Der aufklärerische, kritische und oft satirische Gestus seiner Romane brachte ihm den Ruf eines »afrikanischen Voltaire« ein. Sein Umgang mit der französischen Sprache ist geprägt von kritischer Aneignung, Umformung und spielerischer Unterwanderung der Kolonialsprache.  

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

3.0 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Siehe die Kundenrezension
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

Der Roman beschreibt die Geschichte eines fiktiven westafrikanischen Landes anhand der Lebensgeschichte seines Herrschers Djigui. Es beginnt damit, dass dieser als junger Stammesfürst die Eroberung Westafrikas durch Frankreich im späten 19. Jahrhundert erlebt. Ängstlich, naiv und voller Stammesdünkel kann er den Eindringlingen nur hilflose Maßnahmen entgegensetzen und unterwirft sich nur zu gern den fremden Truppen, die ihm eine untergeordnete Funktion als regionaler Patriarch zusichern, in der er den Schein und seine Hofhaltung wahren kann, außerdem wird ihm der Anschluss des Eisenbahnnetzes an seine Hauptstadt versprochen, im Gegenzug zur Lieferung von Steuern, Abgaben und Zwangsarbeitern. In den folgenden Jahrzehnten erlebt Djigui wechselnde Kommandanten und wechselnde politische Schlagwörter (die aber immer dasselbe Kolonialsystem bedeuten), zwei europäische Weltkriege und ihre Auswirkungen und endlich den Beginn der neokolonialen Epoche mit ihren Militärputschen.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden