Jetzt eintauschen
und EUR 1,80 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Monk, Bd. 7: Bonjour, Mr Monk [Broschiert]

Lee Goldberg
4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.



Kurzbeschreibung

13. März 2009
Ein neuer Roman zur Kultserie mit einem weiteren bisher unverfilmten Fall für Adrian Monk, dem brillanten, zwangsneurotischen Ermittler, der gleich merkt, wenn etwas nicht am richtigen Platz ist. Adrian Monk hat seiner Assistentin Natalie den Aufenthalt in Deutschland gründlich verdorben. Daher ist es wohl mehr als angebracht findet zumindest Natalie dass Monk sie zur Wiedergutmachung nach Paris einlädt. Nicht ganz freiwillig stimmt Monk schließlich zu und erliegt zu Natalies Erstaunen der Faszination der Pariser Abwasserkanäle. Auch die Katakomben haben es ihm angetan, denn sorgsam gestapelt lagern dort seit Urzeiten menschliche Schädel und Knochen. Monks scharfes Auge erkennt sofort, dass einer der Schädel nicht passt und sein Besitzer erst kürzlich einer Gewalttat zum Opfer fiel. Und schon sind Monk und Natalie in einem Mordfall verwickelt.

Hinweise und Aktionen

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Mehr erfahren


Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Broschiert: 336 Seiten
  • Verlag: Panini (13. März 2009)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3833218223
  • ISBN-13: 978-3833218224
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren
  • Originaltitel: Mr. Monk is miserable
  • Größe und/oder Gewicht: 18 x 12,2 x 2,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 275.598 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Lee Goldberg, der schon zweimal für den Edgar Award nominiert wurde, hat bereits für viele erfolgreiche Fernsehserien wie »Diagnose: Mord«, »Spenser«, »Baywatch«, »seaQuest«, »Hunter«, »Nero Wolfe«, »Martial Law - Der Karate-Cop«, »Missing - Verzweifelt gesucht«, »Monk« oder »The Grades« Drehbücher geschrieben und diese mitproduziert.

Darüber hinaus ist er Autor von über dreißig Romanen und Sachbüchern, einschließlich »The Walk«, »Watch Me Die«, »Successful Television Writing« und »My Gun Has Bullets«. Dazu kommt die Reihe von eigenständigen Romanen zu den TV-Serien »Diagnose: Mord« und »Monk« sowie die neue »Dead-Man«-Horror-Serie, von der ebenfalls bereits drei Folgen in Deutschland (bei Amazon) erschienen sind.

Als international tätiger Consultant hat er Sender und Studios in Kanada, Frankreich, Deutschland, Spanien, China, Schweden und den Niederlanden bezüglich der Entwicklung und Produktion von TV-Serien beraten.

Goldberg lebt mit seiner Frau und Tochter in Los Angeles.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
4.5 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen wieder ein Highlight 22. April 2009
Von derkleinenerd VINE-PRODUKTTESTER
Format:Broschiert
Ich mochte die Monk-Bücher von Anfang an. Lustigerweise hatte ich zuerst den ersten Roman gelesen, bevor ich eine Fernseh-Folge angeschaut habe...
Und ich kann sagen, daß mir die Romane inhaltlich besser gefallen als die TV-Serie, da sie den Figuren wesentlich mehr Tiefe geben.
Daher hat es mich auch gefreut, daß die Reihe mit dem Vorgängerband ("in Deutschland") einen weiteren Schritt zugelegt hat und rundum perfekte Unterhaltung bot - noch mehr Humor, noch sarkastischeren Kommentaren von Natalie, einer verzwickt spannenden Handlung und einem Monk im Ausnahmezustand.
Nahtlos schließt nun dieser Band an (man muß den Vorgänger aber nicht kennen, die Handlung wird kurz zusammengefaßt) und von Deutschland aus geht's nach Paris. Ja, noch mehr dreckiges Europa! Wie gut, daß es dort den Traum aller Monkbolde gibt: Ein neues Straßenreinigungsgerät...
Mr. Monk übertrifft sich wieder mal selbst: Neben vielen Stunden mit Putzen und der Notwendigkeit, das Doppelzimmer aus den Gedanken zu verdrängen (war kein anderes Zimmer mehr frei...), fällt ihm bei einem Besuch in den Katakomben auf, daß einer der Schädel nicht so alt ist wie die anderen - und schwupp steckt er in einem neuen Fall, der ein ganz anderes Gesicht von Paris zeigt, als es gewöhnliche Touristen sehen. Ich war überrascht, wie sehr mir das Buch Lust gemacht hat, mal wieder nach Paris zu fahren und diese anderen Ecken aufzusuchen!
Eine absolute Leseempfehlung für Krimi-Fans, Monk-Fans und Menschen mit Humor.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Mr Monk auf der Champs-Élysées 8. Dezember 2011
Von Carmen Vicari TOP 500 REZENSENT VINE-PRODUKTTESTER
Format:Broschiert|Verifizierter Kauf
Im siebten Band der Bücher über Mr Monk verschlägt es den neurotisch-sympathischen Ermittler nach Paris. Gedacht war dieser Ausflug als Entschädigung für Natalie, da der Urlaub in Deutschland gründlich daneben ging (vgl. Band 6). Aber noch nicht richtig in Paris gelandet, löst Mr Monk gleich den ersten Fall. Der nächste lässt dann auch nicht lange auf sich warten und begegnet Natalie und Mr Monk bei der Besichtigung der Pariser Abwasserkanäle. Ehe sie es sich versehen, stecken beide wieder mitten in den Ermittlungen zu einem Mordfall.

Auch im siebten Band behält Lee Goldberg seine gewohnte Schreibweise bei. Zwar fand ich diesen Band im Vergleich zu den anderen an Spannung etwas schwächer, aber dennoch lesenswert. Mr Monk löst auch hier wieder auf seine typische Weise einen Mordfall und reinigt nebenbei noch die Straßen von Paris ... und das im wahrsten Sinne des Wortes.

Das Buch knüpft zwar an den Vorgängerband (Nr. 6: Mr Monk kommt nach Deutschland) an, dennoch kann man es ohne Probleme separat lesen. Einige Verzweigungen zu dem Vorgängerband werden hier in Kurzfassung noch einmal erwähnt.

Fazit: Ein toller siebter Band der Bücher über Mr Monk, der sogar Lust macht, selbst einmal nach Paris zu fahren und auf den Spuren von Mr Monk zu wandeln.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen der bisher beste Monk-Roman 14. Januar 2013
Von darktiger
Format:Broschiert
Nachdem Natalie den Aufenthalt in Deutschland (Monk, Bd. 6: Mr Monk kommt nach Deutschland) psychisch und physisch überlebt hatte, hat sie sich erst mal Urlaub verdient. Sie erpresst äh überredet Monk mit ihr noch ein paar Tage in Paris zu verbringen. Ein paar entspannte ruhige Tage, ohne Polizei, ohne Mordfälle, einfach mal die Seele baumeln lassen.

Aber sie kommen noch nicht einmal ohne Mord in Paris an. Bereits im Flugzeug stirbt in unmittelbarer Nähe von Natalie und Adrian ein Mann. Natürlich ist es ein Mord, behauptet Mr. Monk. Wie immer hat er Recht und die Pariser Kriminalpolizei ist begeistert, dass der große Adrian Monk in ihrem Revier auf Streife geht. Natalie kann es gerade noch so abwenden, dass sie von ihnen herumgefahren werden.

Zu Natalies Überraschung ist Adrian Monk von der Pariser Kanalisation hellauf begeistert. Doch leider kommen sie auch aus dieser nicht heraus ohne in einen neuen Mordfall verwickelt zu werden. Und so sehen sie die beiden Pariser Cops früher wieder, als Natalie lieb sein kann. Das war er wohl, der Urlaub.

Für mich ist "Bonjour, Mr Monk" der bisher beste Roman der Monk-Reihe von Lee Goldberg. Mit sehr viel Liebe zum Detail beschreibt er das Geschehen, so dass man sich beim Lesen direkt in Paris fühlt - zumindest, wenn man schon mal dort gewesen ist. Hervorragend gelingt es ihm auch wieder herrliche "Nebenkriegsschauplätze" zu entwickeln. So wird Monk zum Müllmann, pardon, zum Agent de Sanitation de Paris ehrenhalber ernannt. Und Lt. Disher ist ein Star in Paris.

Ach ja, Urlaub wird Natalie von Monk dann doch noch gewährt:

Monk: "Sie sind nur erschöpft.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar