In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Mond der Unsterblichkeit (Monde der Finsternis 1) auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen oder mit einer unserer kostenlosen Kindle Lese-Apps sofort zu lesen anfangen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Mond der Unsterblichkeit (Monde der Finsternis 1) [Kindle Edition]

Elke Meyer
4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (18 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 8,99 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet
Der Verkaufspreis wurde vom Verlag festgesetzt.

Kostenlose Kindle-Leseanwendung Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 8,99  
Taschenbuch EUR 14,90  


Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Düstere Legenden ranken sich um Amber Sterns neues Zuhause in Schottland ­ Schloss Gealach, dessen Erbauer seine Seele an Dämonen verkaufte und zu dem Vampir Lord Revenant wurde. Noch immer fürchten sich die Bewohner Gealachs vor seiner Rückkehr, denn einst hat er ihnen für seine Verbannung in die Schattenwelt Rache geschworen. Ausgerechnet in seinen Nachkommen, den attraktiven Aidan Macfarlane, verliebt sich Amber. Doch sein Vater ist der Anführer eines dunklen Druidenordens, der das Tor zur Schattenwelt wieder öffnet. Lord Revenant will seinen blutigen Feldzug beenden. Immer mehr verfällt auch Amber dem Ruf des mächtigen Vampirs. Aidan spürt, dass er Amber verliert, und will Revenant zurück in die Schattenwelt verbannen. Doch die Befreiung Ambers, und Revenants Bann, birgt die Gefahr, selbst ein Geschöpf der Finsternis zu werden.

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 941 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 200 Seiten
  • Verlag: Sieben Verlag; Auflage: 1., Aufl. (14. Oktober 2013)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00FW2ZG3C
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (18 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: #179.092 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Mehr über den Autor

Elke Meyer (Pseudonym: Kim Landers), 1963 geboren, verheiratet und Mutter zweier Söhne, lebt heute in der Nähe von Hannover. Die Autorin ist eine absolute Tiernärrin. Die meisten ihrer Romanideen entstehen auf dem Rücken ihrer Pferde.
Neben ihrer Autorentätigkeit betreibt Elke Meyer/ Kim Landers ein Informations- und Rezensionsportal (Lady`s Lit) für deutschsprachige AutorInnen.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Konnte kaum aufhören zu lesen 29. Dezember 2009
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Ich kann diesem Buch nur 5 Sterne geben. Es lies sich super gut lesen und war auch sehr spannend geschrieben. Das war mein erstes Buch von Elke Meyer und bin seht begeistert.
Am Anfang dümpelt das ganze etwas vor sich hin, wenn man mal von dem Prolog absieht. Dieser war schon sehr spannend. Ich muss sagen ich bin ein Fan von Druiden und diesen Ritualen. Es war sehr gut beschrieben. Auch das es ein bisschen um Schottland ging war schön.
Einziger Kretikpunkt ist Revenant. Ich hätte sehr gerne noch ein bisschen mehr über ihn erfahren. Oder mal die Dinge aus seiner Sicht gelesen. Aber es ging immer nur um Amber, die Hauptfugir. Die Liebesgeschichte zwischen ihr und Aiden war schön geschrieben. Auch wenn ich nicht so für Romantik bin.
Alles in allem ein sehr gutes Buch und ich bin auf die Fortsetzung gespannt.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Monde der Finsternis / Band 1 16. Januar 2010
Von Shani
Format:Taschenbuch
Die Romanze: ***** - zum Seufzen schön
Die Erotik: **** - genau richtig
Die Handlung: ***** - spannend mit überraschenden Wendungen
Die Sprache: *** - ausbaufähig, einige Wiederholungen störten mich

Manchmal scheint es mir so, als ob Elke Meyer genau die Geschichten in Worte fasst, nach denen ich mich schon lange gesehnt habe. Auch wenn einige verdrehte Sätze und Wortwiederholungen störten, die Handlung und durch sie erweckten Gefühle treffen mich mitten ins Herz. Kaum in der Lage, dieses Buch aus der Hand zu legen, waren die Nächte mal wieder viel zu kurz für mich. Ein kleiner Punktabzug für das überraschende Ende. Jetzt hoffe ich dringend auf den nächsten Band dieser Serie, denn ich muss wissen was aus Amber und Aidan wird.

Gegenwart, Schottland. Amber Stern kann ihrem neuen Zuhause nicht viel Positives abgewinnen. Nach dem abwechselungsreichen Leben in London erscheint ihr der kleine schottische Ort, an den sie die neue Anstellung ihres Vaters geführt hat, einfach nur langweilig und provinziell. Die Burg der MacFarlaines, die sie ab nun ihr Zuhause nennen soll, bedrückt Amber und bereitet ihr, die so empfänglich für Emotionen anderer Menschen ist, Albträume. An diesem Ort starben Menschen unter furchtbaren Qualen, soviel steht für sie fest. Die Tatsache, dass der Burgherr Gordon MacFarlaine Rituale der Druiden abhält und seine nächtlichen Besucher ebenso merkwürdig erscheinen wie er selbst, hilft ihr nicht gerade dabei, ihr neues Leben zu aktzeptieren. Ganz im Gegensatz zu Aidan MacFarlaine, ihrem neuen Dozenten in Schauspielkunst an der Universität. Der Sohn des Burgherrn ist nicht nur ungeheuer attraktiv, sexy und verführerisch.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Mond der Unsterblichkeit 16. November 2010
Von Ka - Happy End Bücher TOP 1000 REZENSENT
Format:Taschenbuch
"Mond der Unsterblichkeit" spielt in Gealach, Schottland, Gealach Castle - Mondschloss, heute.

Amber Stern, unsere Heldin, ist eine junge moderne Frau, die Schauspielerei studiert. Sie muß ihre angestammte Londoner Uni verlassen, da ihr Vater arbeitslos wurde und in Geldnöte geriet. Mit Sack und Pack siedelt die Familie Stern nach Gealach in Schottland um. Ambers Vater hat dort eine Stellung als Leiter der Whiskey-Brennerei von Gordon Macfarelane angenommen. Gordon Macfarlane ist gleichzeitig Besitzer von Gealach Castel, dem Mondschoss, in welchem von nun an die Familie Stern leben wird.

Aidan Macfarlane ist der Held dieses Romans. Er ist begnadeter Schauspieler und unterichtet - sehr zur Freude der Studentinnen - Schauspiel und Fechten. Er ist nicht nur äußerst attraktiv, sondern auch sehr sympathisch. Aidan steht in ständigem Konflikt mit seinem Vater Gordon. Dieser möchte unbedingt, daß Aidan in die Brennerei einsteigt. Bei einer Fechtstunde lernen sich Amber und Aidan kennen.

Anti-Held dieser Geschichte ist William Macfarlane - Lord Revenant. Einst Erbauer von Schloß Gealach, heute Verdammter der Schattenwelt. Er ist groß, muskulös, mit blond gelocktem schulterlangem Haar und höllenschwarzen Augen, wenn sie nicht gerade röt glühen! Er wurde einst von einem weißen Druiden in das Schattenreich verbannt, da er - vor hunderten von Jahren gewandelt in einen Vampir - unmenschlichen Schrecken verbreitet hat. Er will Amber für seine dunklen Zwecke benutzen.

Und jetzt wird es so richtig düster, mysteriös und Gänsehaut treibend gruselig: Gordon Macfarelane ist Druide und praktiziert mit seinen Mitstreitern schwarze Messen, um das Tor zur Schattenwelt zu öffnen.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Wunderbar atmosphärisch 16. September 2009
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Eine dichte, unheimliche Stimmung; alte Legenden, die gut durchdacht sind; ein sexy Held und eine Frau von großer innerer Stärke, die ihre Gaben erst noch kennenlernen muss - all das macht diesen Roman aus. Zudem wird Schottland mit seinen Mooren und Schlössern derart lebendig beschrieben, dass ich mich während des Lesens dort wähnte. Die Geschichte ist flüssig erzählt, die Sprache schafft Atmosphäre, die Charaktere überzeugen. Es gibt nicht wenige blutige Szenen, aber ebenso viel - wenn nicht noch mehr - Romantik. Dieses Buch ist wie geschaffen für einen gemütlichen Leseabend im Herbst, wenn der Wind um die Gemäuer heult, denn er vermittelt dem Leser genau dieses Gefühl - sich mitten in einer windumtosten, rauen und stimmigen Welt zu befinden. Auch an Humor fehlt es nicht. Dieses Buch hat mich wunderbar unterhalten und für ein paar Stunden in eine ganz andere Welt entführt, in der die Vergangenheit lebendiger ist denn je.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
2.0 von 5 Sternen sehr enttäuschend..
2 Sterne gibt es für das ansprechende Cover, manche schöne Adjektive und Umschreibungen im Text und für den Ideenmix von Druiden, Vampiren und der Schattenwelt. Lesen Sie weiter...
Vor 16 Monaten von Naeseday veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Mond der Unsterblichkeit
Das Buch ist ganz nett geschrieben. Habe allerdings schon andere gelesen, die mich wesentlich mehr gefesselt haben. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 12. März 2012 von Sabine Schef
4.0 von 5 Sternen 4,5* für einen wirklich tollen Trilogie-Auftakt!
Inhalt

Das Buch spielt in Schottland auf Gealach Castle. Amber Stern, die Protagonistin, ist 18 und studiert in London Schauspielerei. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 5. Januar 2012 von AusZeit-Magazin
5.0 von 5 Sternen Mond der Unsterblichkeit
Meine Rezension:
Das Buch 'Mond der Unsterblichkeit' von der Autorin Elke Meyer ist der erste Teil der Serie 'Monde der Finsternis'. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 25. März 2011 von Sanichas Bücherregal
5.0 von 5 Sternen Eine fantastische Geschichte!!!
Amber Stern ist eine junge Studentin, die sich sehr für die Schauspielerei interessiert und mit ihren Eltern und ihrem Bruder in London lebt. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 8. August 2010 von Marina G.
3.0 von 5 Sternen Mond der Unsterblichkeit -Monde der Finsternis 01-
die Geschichte von Amber und Aidan ist nett. Das Buchcover fand ich sehr ansprechend! Was mich neugierig auf das Buch gemacht hat waren die Legenden, Druidenkulte und die... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 4. Januar 2010 von Schnäuzi75
1.0 von 5 Sternen Durchschnittliche Romanze
Aufgrund der schon vorhandenen Rezensionen habe ich mich für dieses Buch entschieden. Als das Buch kam, war ich zuerst einmal enttäuscht, wie dünn es war. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 27. November 2009 von Klaudia Bouillon
4.0 von 5 Sternen Sehr spannend
Amber zieht mit ihrer Familie nach Schottland, wo ihr Vater einen neuen Job antritt. Zusammen ziehen sie in ein Schloss, welches dem neuen Chef gehört, doch Amber merkt schon... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 17. September 2009 von B. Thea
5.0 von 5 Sternen Spannend, unheimlich und romantisch zugleich
Mond der Unsterblichkeit habe ich in einem Tag ausgelesen, weil ich das Buch nicht mehr weglegen wollte. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 16. September 2009 von office15
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden