• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Momo ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von ineshoffmann79
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: geringe Gebrauchs- und Lagerungsspuren, gebundene Lizenzausgabe Deutscher Bücherbund, anderes Cover als abgebildet, handschriftliche Widmung innen
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 2 Bilder anzeigen

Momo Gebundene Ausgabe – 12. Juli 2005

4.7 von 5 Sternen 181 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 14,99
EUR 14,00 EUR 7,72
Unbekannter Einband
"Bitte wiederholen"
EUR 14,99
61 neu ab EUR 14,00 12 gebraucht ab EUR 7,72

Die BILD-Bestseller
Entdecken Sie die 20 meist verkauften Bücher aus den Bereichen Belletristik und Sachbuch. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken.

Wird oft zusammen gekauft

  • Momo
  • +
  • Die unendliche Geschichte
  • +
  • Der satanarchäolügenialkohöllische Wunschpunsch
Gesamtpreis: EUR 49,97
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Hüttngaudi in Österreich
Genießen Sie die Vielfalt und Lebenslust Österreichs mit den passenden Buch-Tipps - Augenzwinkern inklusive. Hier klicken

Produktinformation


Mehr über den Autor

Zunächst versucht er sich als Schauspieler, Filmkritiker und Sketchautor zu etablieren. Als diese Versuche scheitern, schreibt der 27-Jährige sein erstes Buch. Keiner will es drucken - es ist Michael Endes späterer Welterfolg "Jim Knopf". Am 12. November 1929 kam Michael Ende in Garmisch-Partenkirchen zur Welt. Sein Vater war Kunstmaler, die Mutter Preziosenhändlerin. Der Junge wächst im Atelier des Vaters in München-Schwabing auf; und so gehörten Kunst, Kultur und Politik von früh an zu seinem Leben. "Die Geschichte von Jim Knopf und Lukas dem Lokomotivführer" (1960), "Momo" (1972) und "Die unendliche Geschichte" (1979) waren seine größten Erfolge. Michael Ende starb 1995.

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Michael Ende (1929-1995) hat in einer nüchternen, seelenlosen Zeit die fast verloren gegangenen Reiche des Phantastischen und der Träume zurückgewonnen. Er zählt heute zu den bekanntesten deutschen Schriftstellern und war gleichzeitig einer der vielseitigsten Autoren. Neben Kinder- und Jugendbüchern schrieb er poetische Bilderbuchtexte und Bücher für Erwachsene, Theaterstücke und Gedichte. Viele seiner Bücher wurden verfilmt oder für Funk und Fernsehen bearbeitet. Für sein literarisches Werk erhielt er zahlreiche deutsche und internationale Preise. Seine Bücher wurden in mehr als vierzig Sprachen übersetzt und haben eine Gesamtauflage von über 35 Millionen Exemplaren erreicht.

Leseprobe. Abdruck erfolgt mit freundlicher Genehmigung der Rechteinhaber. Alle Rechte vorbehalten.

"Was die kleine Momo konnte wie kein anderer, das war: Zuhören. Das ist doch nichts Besonderes, wird nun vielleicht mancher Leser agen, zuhören kann doch jeder. Aber das ist ein Irrtum. Wirklich zuhören können nur ganz wenige Menschen. Und so wie Momo sich aufs Zuhören verstand, war es ganz und gar einmalig." -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch

(Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
...woher ich weiß es nicht.
Es scheint so nah und doch so fern.
Ich weiß nicht, wie du heißt.
Was du auch immer seist:
Schimmere, schimmere kleiner Stern." (irisches Kinderlied)
Schon die obigen Zeilen, die ganz vorne im Buch stehen, haben mich mitgerissen. Noch bevor ich von Momo, ihren Freunden, von Cassiopeia oder den Zeitdieben gelesen hatte, hatte ich das Gefühl, nun in eine wunderschöne Phantasiewelt einzutauchen und etwas wahrhaft phantastisches zu lesen.
Als Kind habe ich den Film gesehen und konnte mich nur noch an die Szene in der „Niemals-Gasse" erinnern, wo Momo rückwärts gegen die Zeit laufen mußte. Allein diese Erinnerung hat mich gut 15 Jahre später dazu bewogen, das Buch zu kaufen, um aus dem einem Puzzleteil ein Bild entstehen zu lassen. Und es hat sich wirklich gelohnt!
Michael Ende schafft es gleichzeitig Kindern ein wunderschönes Märchen zu schreiben und Erwachsenen die Zeit zum Nachdenken zu schenken. Schon während man liest, denkt man viel darüber nach, wie wenig Zeit man sich manchmal für sich selbst und für andere nimmt. Das ist die Tagesordnung unserer rasenden Gesellschaft. Bei manchen Leuten fragt man sich wirklich, ob die vielleicht einen Vertrag mit den grauen Herren, den Zeitdieben, haben. Ich empfehle allen, die glauben, daß es ihnen so geht, daß Buch zu lesen und auch die eigene Zeit von Momo retten zu lassen. :o)
Kommentar 18 von 18 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 2. Januar 2000
Format: Gebundene Ausgabe
Als Schullektüre hätte ich es mir sicher gewünscht. Leider mußten wir immer ganz schreckliche Bücher lesen. Dabei gibt es mit diesem Buch sicher viel zu lernen und zu besprechen. Es ist ein wundervolles, unverzichtbares Kinderbuch, das vielleicht manchen Erwachsenen (Lehrern?) noch mehr zu empfehen wäre, als der eigentlichen Zielgruppe. Das Buch spielt in einer ganz eigenen Phantasiewelt, die der Realität leider näher scheint, als es gut wäre. Es ist die Geschichte von dem Waisenmädchen Momo, ihren Freunden, den Zeitdieben, die die „Grauen Herren" genannt werden, der Schildkröte Cassiopeia und dem Verwalter der Zeit aller Menschen, Meister Hora. Aber eigentlich ist es eine Geschichte über Time-Management, die Blindheit und Beeinflußbarkeit der Erwachsenen und das unschuldige und offene Herz eines kleinen Mädchens, das außer ihren Freunden nichts zu verlieren hat. Michael Ende schafft eine zauberhafte, phantasievolle Atmosphäre, die kleine und große Leser fesseln und zum Nachdenken bewegen wird. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
Kommentar 24 von 25 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Manchen erwachsenen Lesern wird vielleicht nicht entgangen sein, dass das Buch weit mehr als ein phantastisches Märchen ist. Es ist vielmehr eine Allegorie auf unsere heutige Kultur, in der das ganze Leben dem Streben nach Nützlichkeit und Wachstum untergeordnet ist, dem Streben nach abstraktem zukünftigen Gewinn, symbolisiert durch die grauen Männer. Diese unsere Kultur ist eng mit unserem heutigen Zeitbegriff verbunden, darum handelt die Geschichte von der Zeit, welche das Leben ist und von der Zeitsparkasse, welcher die Menschen fortan für Glücksversprechen in der Zukunft ihre Zeit opfern. Der Autor beschreibt mit seiner Bildersprache so treffsicher die wunden Punkte und so anschaulich den Mechanismus unserer Gesellschaft, dass man sich und die Welt darin wiederfindet und sich der Faszination von der ersten bis zur letzten Seite nicht entziehen kann.
Michael Ende hat in seiner Erzählung eine Sprache für das Unsagbare, Unsichtbare gefunden, welches das Leben in unserer Industriegesellschaft so dramatisch verändert hat. Er wählt die Form eines Märchens bzw. einer phantastischen Geschichte, um uns die Dinge zu zeigen, für die wir keine rechte Begriffswelt haben und die sich unserer Anschauung entziehen, die aber jeder in seinem tiefsten Inneren kennt.
Eine unglaublich faszinierende, bewegende Geschichte für alle, die den grauen Männern noch nicht restlos verfallen sind.
Kaufen und guten Freunden schenken, solange das Buch noch nicht auf dem Index ist!
2 Kommentare 61 von 67 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Kurzinhalt:
Eines Tages taucht das Mädchen Momo in dem alten Amphitheater der kleinen Stadt auf. Niemand weiß, woher sie kam, doch jeder mag sie, denn Momo kann auf besondere Art zuhören.
Doch auch andere Ankömmlinge sind in der Stadt: Die Grauen Herren.
Diese stehlen den Menschen die Zeit, überreden sie, zeitsparende Dinge zu tun (wie sich etwa NICHT mehr mit Freunden zu treffen) und so wird es auch immer einsamer um Momo.

Als auch ihre besten Freunde Gigi und Beppo Straßenkehrer von den Grauen Herren in den Bann geschlagen werden, beschließt Momo den Kampf aufzunehmen.

Meine Meinung:
Bereits vor einiger Zeit habe ich nochmal "Der satanarchäolügenialkohöllische Wunschpunsch" von Michael Ende gelesen - und war ein wenig desilliusioniert. Als Kind hat mich die Geschichte mehr in den Bann gezogen. Würde mir das mit Momo genauso gehen?

Auch in dieses Buch hatte ich mich ursprünglich nach dem ersten Lesen verliebt.
Momo hat mich immer auf ganz eigene Art fasziniert, soviel steckt in dieser Geschichte von Michael Ende: Dieses irgendwie besondere Mädchen, was ganz allein in einem leeren Amphitheater lebt (was für eine phantasieanregende Umgebung!), die wunderlichen und doch liebenswerten Figuren um sie herum, diese gruseligen grauen Herren, die philosophischen Gedanken rund um die Zeit.

Da ich momentan nicht so recht zum Lesen komme, war ich glücklich, als ich dieses Hörbuch fand.

Wobei es zunächst etwas verwirrend ist, da es mittlerweile mehrere Hörbuchausgaben gibt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 5 von 5 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen