Gebraucht kaufen
EUR 38,17
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von FACHBUCH-VERSAND
Zustand: Gebraucht: Gut
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 7,55 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Moderne Betriebssysteme (Pearson Studium - IT) Taschenbuch – 15. Mai 2002

26 Kundenrezensionen

Alle 5 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 59,95 EUR 12,48
5 neu ab EUR 59,95 19 gebraucht ab EUR 12,48

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Taschenbuch: 1021 Seiten
  • Verlag: Pearson Studium; Auflage: 2., aktualisierte Auflage (15. Mai 2002)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3827370191
  • ISBN-13: 978-3827370198
  • Größe und/oder Gewicht: 18,1 x 5,3 x 24,5 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (26 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 92.548 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)
  • Komplettes Inhaltsverzeichnis ansehen

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Rezension

Ist man auf der Suche nach einem Lehrbuch über Computernetzwerke, stößt man unweigerlich auf den Namen Tanenbaum und sein Standardwerk zum Thema Computernetzwerke. Doch hinter dem Namen Tanenbaum verstecken sich ein System an Lehrbüchern, von denen Moderne Betriebssysteme ebenso grundlegend ist wie Computernetzwerke.

Mit der 2. Auflage von Moderne Betriebssysteme konzentriert sich Tanenbaum hauptsächlich auf traditionelle Einprozessorsysteme, den Parallelbereichen zu verteilten Systemen und Architektur hat er nach der ersten Auflage, die auch diese Themen umfasste, eigene Bücher gewidmet: Verteilte Systeme und Computerarchitektur.

Nach einer Einführung in die Welt und Geschichte der Betriebssysteme beginnt Tanenbaum mit Prozessen und Threads, zeigt und erklärt Deadlocks, Speicherverwaltung, Ein- und Ausgabe, Dateisysteme sowie die immer bedeutender werdenden Multimedia-Betriebssysteme. Neben Schaubildern und Beispielen hilft eine Zusammenfassung und Übungen am Ende, den Stoff der Kapitel zu verdeutlichen und zu wiederholen. Weiter geht es mit Multiprozessorsystemen und IT-Sicherheit, bevor dann zwei Kapitel mit Fallstudien, einmal zu Unix und Linux und einmal zu Windows 2000 folgen. Den Schluss macht dann der Entwurf eines Betriebssystems, weiterführende Literaturangaben und ein zweisprachiges Fachwörterverzeichnis. OS-Simulatoren zu den Übungen stehen über eine Website zum Download bereit.

Moderne Betriebssysteme ist in der zweiten Auflage von 2003 zwar nicht mehr ganz auf dem modernen Stand der OS-Front, doch Tanenbaums Erfahrung als Lehrbuchautor macht die nicht wirklich ausschlaggebende Aktualität mehr als wett. Ein kleiner Wermutstropfen ist die Übersetzung eines ansonsten überzeugenden Lehrbuchs über Betriebssysteme, die zwar mit Fachwissen, aber wenig Sprachgefühl aufs Papier gedruckt wurde. --Wolfgang Treß

Buchrückseite

Dieses umfassende Standardwerk des berühmten Autors Andrew S. Tanenbaum ist in der Lehre wie in der Praxis gleichermaßen richtungsweisend. Das gesamte Gebiet moderner Betriebssysteme wird fundiert dargestellt, wobei immer die praktische Anwendung berücksichtigt wird.

Im ersten Teil des Buches werden die wichtigsten Konzepte und Strukturen klassischer Betriebssysteme prägnant beschrieben. Dazu gehören ebenso die Prozesse wie die Dateien, die Speicherverwaltung und die Behandlung von Deadlocks.

Der zweite Teil widmet sich ausführlich den verteilten Betriebssystemen. Neben den grundlegenden Konzepten und Eigenschaften der Hardware und Software verteilter Systeme werden die Entwicklungen in den wichtigsten Bereichen dargestellt.

Vier Fallbeispiele vertiefen den Stoff und zeigen die praktische Anwendung. -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch

(Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.1 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

36 von 38 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von marco am 28. November 2006
Format: Taschenbuch
Dieses Buch gilt nicht für umsonst als das Standardwerk für Betriebssysteme. Es wird zunächst auf die geschichtliche Entwicklung der Systeme eingegangen. Der Hauptteil des Buches beschäftigt sich dann mit den grundlegenden Konzepten zu eigentlich allen relevanten Belangen wie Prozesse, Threads, Deadlocks, Speicherverwaltung usw. Auch ein gesondertes Kapitel zu verteilten Systemen findet sich. Hier wird jeder Aspekt sehr ausführlich beleuchtet. Es folgen dann zwei Fallbeispiele, nämlich (natürlich) einmal UNIX/LINUX und auch Windows 2000. Hier werden die Konzepte nochmals in ihrer konkreten Implementierung durchgegangen. Um die Sache abzurunden gibt Tanenbaum zu jedem Bereich noch einen Ausblick und berichtet über den aktuellen und zu erwartenden Forschungsprozess.
Was mich (als ehemaligen C64-User) noch gefreut hat war dass Tanenbaum bemüht ist sein Werk so allgemein zu halten, dass selbst heute unbedeutende Systeme wie CP/M grob angerissen werden. Mit seinen Ausführungen hier verbindet er gleichzeitig Prognosen für die Zukunft solcher Systeme. Am Beispiel CP/M eben erwähnt er z.B. dass dieses System ob seiner simplen Struktur und Verwaltung für bestimmte Geräte durchaus wieder in Betracht gezogen werden usw. (Deswegen sollte man das Buch allerdings nicht kaufen die Kapitel hierzu sind wirklich kurz und nicht für Nostalgiker gedacht).

Leider sehe ich mich gezwungen diesem Buch, zumindest der Übersetzung, 2 Sterne abzuziehen. Sprachlich ist das Buch stellenweise fast schon als Zumutung zu bezeichnen. Die Zusammenhänge sind teilweise so umständlich formuliert dass man manches schon zwei- bis dreimal durcharbeiten muß bis der Groschen fällt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von B. Helmy am 2. Juni 2004
Format: Taschenbuch
Das meiste wurde schon gesagt: Alle Themen sind sehr anschaulich und leicht verständlich beschrieben. Man kann auch sehr gut "bestimmen" wie detailliert man sich mit einem Thema beschäftigen möchte. Nur oberflächlich oder bis ins Detail. Das Buch ist so aufgebaut, dass es etwas für jeden bietet! Man kann einfach aufhören zu lesen und zum nächsten Kapitel springen!
Allerdings sollte man das Buch UNBEDINGT in Englisch kaufen, denn die Übersetzung ins Deutsche war an manchen Stellen etwas zu genau. Namen wie "Stack Pointer" sollten nicht unbedingt als "Kellerzeiger" übersetzt werden, sonst wird es sehr schwierig den Inhalt zu verstehen. Aber alles in allem hervorragend!!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
18 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 26. August 1999
Format: Gebundene Ausgabe
Bei diesem Buch handelt es sich um das absolute Standardwerk für die Arbeit mit Betriebssystemen. Es wird anschaulich auf alle für Betriebssysteme relevante Themengebiete (geteilte Betriebsmittel, Speicherverwaltung allgemein, ...) eingegangen. Nebenbei wird im Verlauf des Buches ein kleines Betriebssystem (dem Unix-System sehr ähnlich) entwickelt. Der Autor schafft es, den doch etwas trockenen Stoff interessant, einfach und informativ dem Leser zu vermitteln. Besonders für Informatik-Studenten ist dieses Werk zu empfehlen. Hier wird auch auf viele Basics eingegangen, die man in anderen Themengebieten der Informatik wiederverwenden kann. So nimmt sich der Autor zum Beispiel besonders viel Zeit, dem Leser die Funktionsweise von Semaphoren anschaulich darzulegen. Obwohl das Buch schon einige Jahre auf dem Buckel hat, es ist dank immer wieder überarbeiter Versionen immer noch am absoluten Stand der Technik. Neben der technischen Seite ist aber auch die rethorische Seite des Buches zu würdigen. Immer wieder schafft es der Autor durch kleine Randbemerkungen den Leser aufzuheitern. Dies lockert das Thema angenehm und steigert die Motivation das Buch zu lesen noch mehr. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von DGMD am 2. August 2010
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Ich habe das Buch zwar noch nicht zu ende gelesen, bin aber dennoch bereits
der Ansicht, dass sich der Kauf in jedem Falle gelohnt hat. Das einzig
störende -- und da muss ich allen anderen Rezensenten recht geben --
ist die teilweise haarsträubende Eindeutschung von Begiffen wie. z.B.
Kellerregister für Stackpointer. Sicher kann jeder deutschsprachige Leser,
der sich für die Funktionsweise moderner Betriebssysteme interessiert
mit den englichen Begriffen mehr anfangen, als mit solchen fragwürdigen
Übersetzungen.

Der Abzug eines Sterns geht also an den Übersetzer, der Autor hätte alle fünf verdient.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 9. Januar 2003
Format: Taschenbuch
Eigentlich muss man zu diesem Buch nichts sagen. Es ist schlichtweg das Beste, was einem Informatikstudenten in punkto Betriebssysteme passieren kann. Und veraltet ist diese Ausgabe bestimmt nicht, da Tanenbaum das Buch ja erst 2001 geschrieben hat. Da ist einfach alles drin, was man wissen muss und sogar Fallstudien zu Unix, Linux und Windows 2000. Toll ist auch das Fachwörterverzeichnis am Ende des Buchs, in dem alle englischen Fachbegriffe auf deutsch zu finden sind und umgekehrt. Das Buch ist einfach absolute Spitze und Tanenbaum ist schlichtweg genial.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 5. April 2003
Format: Taschenbuch
Das Buch ist fachlich wirklich klasse. Jeder Zusammenhang wird sehr gut beschrieben. Aber Herr Prof. Dr. Uwe Baugarten der die Übersetzung erarbeitet hat, sollte das in Zukunft besser bleiben lassen - eine Katastrophe.
Fazit: Trotz unglaublicher Übersetzung empfehlenswert.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen