Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 25,32

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 8,20 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Moby Dick oder Der Wal [Gebundene Ausgabe]

Daniel Göske , Herman Melville , Matthias Jendis
4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (22 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 34,90 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Samstag, 23. August: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe EUR 24,90  
Gebundene Ausgabe, 17. September 2001 EUR 34,90  
Broschiert --  
MP3 CD, Audiobook --  
Unbekannter Einband --  

Kurzbeschreibung

17. September 2001 3446200797 978-3446200791 8
Moby-Dick, einer der größten Romane der Weltliteratur, in einer Neuübersetzung, die Maßstäbe setzt: Die Geschichte des weißen Wals und seines von Haß getriebenen Jägers Kapitän Ahab wird in ihrer unendlichen Vielstimmigkeit, in ihrem Pathos und ihrer Präzision erzählt. Mit einem Anhang, der zu immer neuen Entdeckungen in diesem aus den tiefsten Quellen von Mythos und Philosophie schöpfenden Meisterwerk einlädt.

Wird oft zusammen gekauft

Moby Dick oder Der Wal + Moby-Dick: or, The Whale (Penguin Classics)
Preis für beide: EUR 41,50

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 1048 Seiten
  • Verlag: Hanser; Auflage: 8 (17. September 2001)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3446200797
  • ISBN-13: 978-3446200791
  • Größe und/oder Gewicht: 19 x 12,2 x 2,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (22 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 219.044 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Im Meer der Weltliteratur hätte Herman Melville mit seinem fulminanten Roman Moby Dick oder Der Wal beinahe Schiffbruch erlitten. Als das Buch um den grausamen Rachefeldzug Kapitän Ahabs 1851 erschien, blieb es weitgehend unbeachtet und wurde von amerikanischen Kritikern gar als "übel zusammengeschusterte Mischung aus Abenteuerroman und Tatsachenbericht" verrissen. Damals hätte man sich wohl eher einen Schmöker wie Taipi. Ein Blick auf polynesisches Leben während eines viermonatigen Aufenthalts über Melvilles Kannibalenabenteuer gewünscht. Da half es auch nichts, dass Moby Dick jenseits des Atlantiks viel wohl wollender aufgenommen wurde: Die positiven Rezensionen drangen zu Melville nicht vor. 1891 starb Melville, der längst im Strudel der Kritik untergegangen war, völlig verarmt und nahezu vergessen in New York.

Auch wenn Moby Dick eine traurige Wendemarke darstellt in Melvilles Karriere, so ist der Roman heute als eines der größten Epen der amerikanischen Literatur allgemein anerkannt. Dementsprechend groß ist inzwischen die Flut der Übersetzungen: Zwischen 1944 und 1956 erschienen allein vier bedeutende Fassungen auf Deutsch. Matthias Jendis hatte das Glück, sie alle -- neben ausgewählten Versionen in anderen Sprachen -- für seine neue Übertragung zurate ziehen zu können. Und er hatte das Glück, auf den vollständigen und gesicherten Ausgangstext von Moby Dick zurückgreifen zu können, der erst 1988 in Chicago erschien. So hat man hier zu Lande erstmals Gelegenheit zur Lektüre des wuchtigen Romans ohne Verstümmelung. Und da Jendis darauf verzichtet hat, die Klippen und Sandbänke der teils gar holperig wirkenden Sprache Melvilles zu umschiffen, kann man Moby Dick erstmals auch ohne die störenden Glättungen früherer Übersetzer in seiner ganzen kraftvollen Rauheit lesen.

Viel Enzyklopädisches ließ Hermann Melville einfließen in Moby Dick, und oftmals wirken seine Einschübe eher als Demonstration seines biblischen, literarischen oder walkundlichen Wissens denn als romaninterne Notwendigkeit. Diesen Fehler hat sich der Herausgeber Daniel Göske nicht zu Schulden kommen lassen: Sein umfangreicher Kommentar nimmt in klugen Hinweisen und bedacht gewählten Zitaten jederzeit angemessen zu Melvilles Text und seinem Umfeld Stellung. So kommt auch etwas Klarheit selbst in die gewaltigen Tiefen (und Untiefen) von Melvilles grandiosem Meisterwerk. --Thomas Köster

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Herman Melville (1819 bis 1891) stammte aus einer verarmten New Yorker Familie. Er ging früh zur See und verdingte sich als Matrose, unter anderem auch auf Walfängern. Seine Reisen führten ihn bis in die Südsee. 1844 kehrte er in die USA zurück, lebte als freier Schriftsteller und war von 1866 bis 1885 als Zollinspektor in New York tätig. Der Romancier und Autor von Kurzgeschichten und Lyrik gilt als einer der bedeutendsten amerikanischen Schriftsteller. Sein Meisterwerk "Moby Dick" zählt zu den Klassikern der Weltliteratur. -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
20 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Weltliteratur für Abenteurer 6. Oktober 2002
Format:Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
Die Geschichte von Ahab und dem "Weißen Wal" kennt irgendwie jeder, aber es lohnt sich, mal die Zeit zu nehmen und sie zu lesen. Denn das Buch ist weit mehr als die Geschichte des manischen Kapitäns, der seine Mannschaft und sein Schiff seinem Wahn opfert. Im Wechsel mit kleinen essayartigen Berichten über die Geschichte des Walfanges oder die Anatomie von Walen aus der Sicht eines Erzählers des 19. Jhdts nimmt er immer wieder den Faden der Erzählung auf und treibt die Geschichten mit ihren teils mystischen Zügen in seiner exakt und detailliert beschreibenden und unheimlich kraftvollen Erzählweise fort bis auf ihren Höhepunkt. Nicht zuletzt das umfangreiche seemännische Vokabular und die Schilderung der Naturgewalten lassen dem Leser die See fast schmecken.
Freundschaft, Religion, Wahn, Naturgewalten, Seemannschaft, Jagd und Loyalität aber auch die Bewunderung für den Wal als Geschöpf Gottes werden in dieser Erzählung zum Thema und lassen das Buch auch heute immer noch aktuell erscheinen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
21 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen großartiges buch, tolle übersetzung 19. März 2005
Format:Gebundene Ausgabe
der entwurf eines entwurfs sei sein moby dick, schreibt melville; sicher nicht ganz ohne untertreibung, denkt man sich. aber der gute lugt so oft bescheiden und freundlich zwischen den zeilen dieses buches hervor, dass man ihm sein understatement letztendlich doch abnimmt. der wahre künstler zweifelt eben, denk man sich.
gemusst hätte er das trotzdem nicht. sicher, sein roman ist nicht einfach, ist keiner, den man binnen einer woche durchgelesen hat (was schon dem schieren umfang von knapp 1000 seiten geschuldet ist), nein, aber er ist einer, der ungeheuer angenehm zu lesen ist.
bringe geduld auf, o leser, oder lass es bleiben. aber wenn du geduld hast, wirst du belohnt: man wird (ohne zeigefinger) belehrt über nautisches und walfängerisches, bekommt einblicke in den umgang auf see und in geschundene seelen, spürt freundschaft, kann lachen und ist bisweilen tief erschüttert. man lernt und versinkt, man schwankt und betrinkt sich an unerhört klugen metaphern und betrachtungsweisen. man liest ein buch, dass so tief und umfangreich ist, wie das meer selbst.

ich ärgere mich, dass ich nicht schon früher den mut (denn den braucht man, angesichts der vielen menschen, die einen vor diesem langweiligen schinken warnen) aufbrachte, dieses buch zu lesen. aber vielleicht habe ich ja auf diese übersetzung gewartet? sie ist ausgesprochen gut gelungen und gibt sich auch im anhang große mühe, einem dieses immense werk näher zu bringen.
wer etwa über die seefahrer-begriffe stolpert, schlägt einfach im anhang nach, da gibt es ein glossar (kleines wörterbuch) der nautischen sprache, da wird alles erklärt.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mehr geht nicht 7. Mai 2008
Format:Sondereinband
Ein schönes Buch im Schuber mit den Illus aus den 30Jahren und der 30Std. Vertonung des deutschen Synchronsprechers von Robert de Niro, alles sehr dekorativ aufgemacht.
Wunderbar zum Sammeln.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von loverboy
Format:MP3 CD|Verifizierter Kauf
Ich bin stets auf der Suche nach einem guten Hörbuch. Dieses gehört dazu. Wer sich die Zeit nimmt und sich Moby Dick widmet wird nicht enttäuscht werden. Wale sieht man nach diesem Buch mit anderen Augen. Da das Buch vor mehr als 100 Jahren geschrieben wurde,
ist die Ausdrucksweise eine ganz andere als heutzutage.
Ich bin schon als Kind von Kapitän Ahab und seiner besessenen Art Moby Dick zu erlegen fasziniert gewesen.
Das Hörbuch ist mit 15 Stunden sehr ausführlich und man schafft es nicht immer alles zu behalten. Das macht aber nichts, der Zusammenhang der Geschichte bleibt erhalten.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Josephine Sterner TOP 500 REZENSENT
Format:Gebundene Ausgabe
Der finstere Kapitän Ahab hat nur noch ein Bein. Der weiße Pottwal "Moby Dick" hat es ihm zuvor abgerissen und zerfleischt. Dafür möchte sich Ahab an diesem Wal rächen. Er sticht in See für 3 Jahre und nimmt eine Mannschaft von Walfängern mit, darunter auch Ismael, der die Erlebnisse niederschreibt. "Moby Dick" rückt immer näher, der Kampf um das Überleben beginnt und der mächtigere gewinnt.

"Moby Dick" ist der Klassiker unter allen Abenteuerromanen. Hat man das Buch nicht gelesen, so wird man zumindest schon einmal vom sagenumwobenen und gefürchteten weißen Wal "Moby Dick" gehört haben. Melville widmete dieses Werk seinem Freund Nathaniel Hawthorne. Das Buch ist in der Ich-Erzählung aus der Sicht des Matrosen Ismael geschrieben, der froh ist kein Kapitän zu sein, aber der dennoch auf Walfang gehen möchte gemeinsam mit anderen düsteren und schrägen Gestalten. Die Handlung ist nicht unbedingt besonders, denn sie beschränkt sich nur auf das Erzählen der Seefahrten, des Walfangs und Seemannsgarn, betrachtet man jedoch nur die Geschichte, ist es natürlich etwas sehr abenteuerreiches, das auch Kinder beeindruckt. Ich denke es gibt spannendere Bücher in diesem Genre als die von Melville, doch seine Intention persönliche Erfahrungen in diesem Werk zu verarbeiten, finde ich bemerkens- und lesenswert.

~Bücher-Liebhaberin~
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Klasse Literatur
Der alte Filmklassiker ist schon Spitze, das Buch kriegt noch ein Sternchen drauf! Kompakt, handlich und sehr empfehlenswert. Gehört in jedes Bücherregal!
Vor 1 Monat von Roland Kröhle veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Moby-Dick oder: Der Wal Illustrierte Ausgabe mit Leseband
Diese Ausgabe von Moby-Dick ist ganz hervorragend, sowohl in der Art der Aufmachung, als auch vom Inhalt (Übersetzung). Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 6. Januar 2012 von peanutlinus
5.0 von 5 Sternen Exzellente Übersetzung (Dünndruck-Ausgabe von Artemis)
Meine erste Berührung mit Melvilles "Moby Dick" war eine Hörspielkassette für Kinder aus den 1980er Jahren - der durchdringende Schrei Ahabs, mit dem er mit Moby... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 24. Juni 2011 von Dr. J. Fähnle
5.0 von 5 Sternen Anfang und Ende des modernen Romans
In der "erkenntniskritischen Vorrede" zum "Ursprung des deutschen Trauerspiels" konstatiert Walter Benjamin: "Ein bedeutendes Werk - entweder gründet es die Gattung oder hebt... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 23. Juni 2011 von Sommerwind
5.0 von 5 Sternen MP3 unbeschreiblich gut gelesen, schöner Band, runde Sache
Die Ausgabe ist wohl perfekt: das Buch hat tolle, Phantasie anregende, fast skurrile Zeichnungen und Christian Brückner, jedem bekannt als der Synchronsprecher von Robert de... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 24. Juni 2009 von Heike Michel
3.0 von 5 Sternen Spannend aber mit Längen
Das Buch (Winkler-Dünndruck, 5. Auflage) weist bedauerlicherweise doch einige Längen auf, die den Lesegenuß meines Erachtens etwas schmälern. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 13. Juni 2009 von Agricola
1.0 von 5 Sternen Zumutung
Einige Stunden hörte ich tapfer Moby Dick. Das erste Kapitel Etymologie wollte einfach nicht enden mit z. T. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 13. Februar 2008 von Sigrid Ertl
3.0 von 5 Sternen Lesung perfekt - Werk zwiespältig!
Melville konnte zeitlebens nicht von seiner Schriftstellerei leben. Wenn man sich "Moby Dick" vor Augen oder Ohren führt, weiss man auch warum. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 12. November 2007 von Eric Lyle
2.0 von 5 Sternen Überschätzter Text
Nun habe ich den Moby Dick - Hörbuch mit Christian Brückner - gebraucht weiterverkauft. Es erstaunt, wie mich bestimmte - teilweise sehr berühmte - Bücher zur... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 31. Oktober 2007 von Klaus-Peter Bungert
5.0 von 5 Sternen Ein Meisterwerk
MOBY DICK ist ganz klar ein monumentales Werk Amerikanischer Literatur. Wer dieses oft verunglimpfte Meisterwerk noch immer für einen Abenteuer-Roman, oder gar ein Kinderbuch... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 16. Juli 2007 von M. Lackner
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Moby Dick - überschätzt? 2 29.06.2011
Alle Diskussionen  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar