Moby Dick: or, the White Whale (English Edition) und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Moby Dick; Or, the Whale ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Deal DE
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Dieses Buch ist in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Moby Dick; Or, the Whale (Englisch) Taschenbuch – August 1984


Alle 267 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch, August 1984
EUR 34,92
EUR 24,80 EUR 23,60
14 neu ab EUR 24,80 10 gebraucht ab EUR 23,60

Wird oft zusammen gekauft

Moby Dick; Or, the Whale + The Scarlet Letter
Preis für beide: EUR 38,66

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 600 Seiten
  • Verlag: Univ of California Pr; Auflage: Revised. (August 1984)
  • Sprache: Englisch
  • ISBN-10: 0520045483
  • ISBN-13: 978-0520045484
  • Größe und/oder Gewicht: 17,8 x 4,4 x 25,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (163 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 598.337 in Fremdsprachige Bücher (Siehe Top 100 in Fremdsprachige Bücher)
  • Komplettes Inhaltsverzeichnis ansehen

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Arguably Herman Melville's greatest work, and hailed as a classic American novel, Moby Dick tells the tale of one man's fatal obsession and his willingness to sacrifice his life and that of his crew to achieve his goal. The story follows the fortunes of Captain Ahab and the culturally and spiritually diverse crew of the Pequod, a 19th century whaling ship. The Pequod is on its last voyage out of New Bedford, Mass, in pursuit of Moby Dick, the great white whale which has been Ahab's obsessional quarry and bitter adversary for many years. Narrated by sole survivor Ishmael, the tale forms a complex fictional fusion, combining a wealth of literary symbolism, hidden meaning and philosophical debate with adventure narrative and a detailed historical account of the 19th century whaling trade. --Emily Lowson -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Pressestimmen

"Historically, the two great typographical edifices of West Coast printing are the Grabhorn "Leaves of Grass and the Nash "Divine Comedy. Now the Arion Press "Moby Dick takes its place beside them. . .It is the textual weft of hand composition that forms the chief glory of this work. Hoyem seems to have found the perfect measure to accommodate text to type. We turn page after page of matchless composition. . .as the magical result. I would venture the opinion that this constitutes a feat of modern craftsmanship unexcelled in modern printing."--"Fine Print

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Einleitungssatz
CALL ME ISHMAEL. Lesen Sie die erste Seite
Mehr entdecken
Wortanzeiger
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

24 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Shopping Jens am 23. Juni 2011
Format: Kindle Edition
Very sloppy conversion:

- no table of contents (show-stopper as the book has 135 chapters!)
- Etymology and Extracts chapters missing
- chapter titles not correctly formatted
- no cover image
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
15 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Tristram Shandy TOP 500 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 7. August 2009
Format: Taschenbuch
Thus begins Chapter 82 of Melville's masterpiece "Moby-Dick", where Ishmael tries to give the reader some understanding of the history and meaningfulness of whaling. The selfsame motto also seems to apply to the composition of "Moby-Dick", because in terms of richness and intricacy it ranges on the same level as Sterne's "Tristram Shandy" or the works of James Joyce.

Whosoever simply expects a gripping, speedy tale of an adventurous whale-hunt will surely be disappointed with "Moby-Dick", since the actual fight between Ahab and the White Whale takes place on the last 35 of 630 pages, and the plot-line at times is hardly discernible what with long passages on the species of whales, on the history of whaling and on the processes of hunting, killing and exploiting the whales and with interior monologues of the characters involved. So if you are bent on tension and action merely, you had better watch the excellent film adaption of the novel starring Gregory Peck as monomanic Ahab. Apart from that "Moby-Dick" falls short of basic narrative conventions in that the first person narrator Ishmael, who seems to be about to tell of story about himself at the beginning, is more and more fading out of the tale, finally taking on the character of an omniscient narrator, who knows the innermost thoughts of Ahab and other crew members, and of a commentator. Then there are long passages where seamen suddenly talk as though there were imbued with Shakespearean spirit and where the whole novel takes on the character of a play.

What kind of botch is that, you may asked dismayed. The answer is that "Moby-Dick" is a brilliant experiment in language, which becomes clear when you read some of its chapters aloud to yourself. Start with Father Mapple's sermon on Jonah here, and you will see what I mean.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
30 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von capicchio am 6. Dezember 2006
Format: Taschenbuch
Moby-Dick oder The Whale, wie das Buch ursprünglich hieß, ist ein absoluter Klassiker der Weltliteratur. So viel steht fest. Es hat die Nachwelt sehr geprägt. Vielleicht nicht unbedingt literarisch, aber auf anderen Ebenen.
Der weiße Wal und Kapitän Ahab, die in dem Buch die Hauptakteure sind, sind auch heute noch allgegenwärtig. Kürzlich zeigte eine Karikatur sogar Präsident Bush als Kapitän Ahab auf seiner Suche nach dem weißen Wal.
Die Story von Moby Dick ist eigentlich weitläufig bekannt. Kapitän Ahab ist der Kapitän eines Walfängers, in einer Zeit in der der Walfang noch eine richtige Industrie in Amerika war. Bereits Jahre bevor die Geschichte spielt, wurde ihm von dem berüchtigten weißen Wal ein Bein im Kampfe abgebissen. Ahabs Wunsch nach Rache und die unbändige Jagd nach dem Wal sind nun das Grundgerüst der Geschichte. Was klingt wie eine spannende Abenteuergeschichte, ist jedoch viel mehr.
Hermann Melville schrieb die meisten Teile dieses monströsen Werks innerhalb von nur einem Jahr. Er widmete es seinem Freund Nathaniel Hawthorne, der ihm bei der Fertigstellung half und ihn viele tipps gab. Melville wollte plötzlich, wahrscheinlich ermutigt von Hawthorne, mehr als nur eine Abenteuergeschichte schreiben. Er wollte ein Buch schreiben, was nicht für den Markt gedacht war, sondern nur für sich. Er wollte alle seine Gedanken und Ansichten veröffentlichen. Melville schrieb nahezu das komplette Buch, ehe es 1851 zunächst in London veröffentlicht wurde, noch einmal um. Was dabei herausgekommen ist, ist dieser Schinken.
Melville zeigt nun zum Beispiel die Freundschaft zwischen Ismael und dem Kannibalen Queequeg.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Alexander Suraev am 3. Februar 2000
Format: Gebundene Ausgabe
The right approach and the adequate level of intelligence is vital for that book's appreciation.
Here are a few hints that might help.
Did you notice that every time you dream the weirdest things there is nothing unfamiliar about them? Even when the enormous green elefant on gnat's legs attacks you with the eagle's beak you can tell your sleeping brain put the monster together using the oversized version of the animal you saw in a zoo, though in a different color, gigantic limbs of an isect and the bird's mouth. While communicating with itself your brain can not produce any images that do not correspond with your everyday experiences, it is capable of transforming them almost beyond recognition but the ingredients are real life.
The same with the author. He neded to choose something to be able to communicate with you. Why it's the gigantic white whale?
White is not a color but an absence of color - see the book's treatise on white and the eerie feeling it produces. The form of a whale is very elusive and hard to define. The animal lives in the most mysterious(it's still a few decades till the space age) but accessible element of that time - the ocean.
So GWW is the most undefinable object Herman Melville could come up with. Even writing one of the most metaphysical books he could not have set the hunt for hk897]];\'; or =-llk5gghh. The need to communicate - remember? But be assured that the GWW is no less abstract than these crazy codes.
There is some semblance of plot with the characters and even the final battle. Many readers are misled to such a degree they put here these "good plot and hystorical background but way to many details" reviews.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen