Mitarbeiter motivieren und Kunden begeistern: Ein Blick h... und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 6 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Mitarbeiter motivieren un... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von frooomsounds
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Mängelexemplar mit Kennzeichnung (Strich) am unteren Buchschnitt - Einband mit leichten Lagerspuren - innen neuwertig - Rechnung wird mitgeliefert
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 4,01 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Mitarbeiter motivieren und Kunden begeistern: Ein Blick hinter die Kulissen erfolgreicher Unternehmen Gebundene Ausgabe – 17. April 2014


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 29,95
EUR 29,95 EUR 22,90
58 neu ab EUR 29,95 5 gebraucht ab EUR 22,90
EUR 29,95 Kostenlose Lieferung. Nur noch 6 auf Lager (mehr ist unterwegs). Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • In diesen Outfits starten Sie durch! Entdecken Sie unseren Business-Shop.


Wird oft zusammen gekauft

Mitarbeiter motivieren und Kunden begeistern: Ein Blick hinter die Kulissen erfolgreicher Unternehmen + Mitarbeitergespräche
Preis für beide: EUR 49,90

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 264 Seiten
  • Verlag: Haufe-Lexware; Auflage: 1., Auflage 2014 (17. April 2014)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 364804544X
  • ISBN-13: 978-3648045442
  • Größe und/oder Gewicht: 17,6 x 2,5 x 24,9 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 430.581 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)
  • Komplettes Inhaltsverzeichnis ansehen

Produktbeschreibungen

Leseprobe. Abdruck erfolgt mit freundlicher Genehmigung der Rechteinhaber. Alle Rechte vorbehalten.

An der Unternehmenskultur gescheitert: Der Alleinherrscher verliert, der Anthroposoph gewinnt Es waren Termine, auf die sich die Mitarbeiterinnen wochen- und monatelang vorbereiteten. Die kleine, enge Filiale musste am Stichtag blitzeblank und aufgeräumt sein, die Begrüßung der Besucher wurde zuvor von den Mitarbeiterinnen detailliert geübt und einstudiert. Unverkäufliche Ware, die chronisch die Filiale verstopfte, räumten sie zuvor in die Nebenräume oder den Keller. In den Regalen sollten nur bei den Kunden beliebte Shampoos, Waschmittel und Zahnpastatuben stehen - ganz so, als sei alles in Ordnung im Reich des schwäbischen Familienunternehmens. Die Spannung bei den Mitarbeiterinnen erreichte ihren Höhepunkt, wenn Anton Schlecker und seine Frau Christa vorfuhren. Ein Ereignis, auf das sie sich vorbereitet hatten, als stünde der Besuch der Queen von England an. Wie würde das Ehepaar über den Zustand der Filiale befinden? Was sollten die Mitarbeiterinnen sagen, wenn der mit Ramsch vollgestopfte Keller zur Sprache kam? Die Begrüßung verlief meist nach Protokoll: „Guten Tag, Herr Schlecker, guten Tag, Frau Schlecker." War der Besuch beinahe schon überstanden, konnte es noch passieren, dass der Inhaber den Keller zu sehen wünschte. „Wir haben kein Licht im Keller", sagten schlagfertige Schleckerfrauen dann in ihrer Not. Vom Protokoll abweichende Konversation war oft nicht erwünscht. Christa Schlecker mochte es nicht, wenn ihr Mann persönlich angesprochen wurde, sagen ehemalige Mitarbeiter. In einer Branche, in der die Margen hauchdünn sind und der Verdrängungswettbewerb brutale Züge trägt, hatte Anton Schlecker lange Zeit Erfolg. Die Geschichte seines Unternehmens ist zunächst die eines rasanten Aufstieges, der über drei Jahrzehnte anhielt. Sein Drogeriereich expandierte, bis es etwa um das Jahr 2007 herum die größte Ausdehnung erreicht hatte: 14.000 Filialen in 17 Ländern mit rund 50.000 Mitarbeitern und einem Umsatz von mindestens 7 Milliarden Euro - aus dem schwäbischen Familienbetrieb war im Laufe der Zeit ein Großkonzern geworden. Im deutschen Einzelhandel gibt es eine ganze Reihe von Familienunternehmen, die wie Schlecker in der Nachkriegsära mit einem Laden begannen und sich durch stetiges Wachstum zu riesigen Konzernen entwickelten. Die meisten von ihnen - beispielsweise Aldi - sind bis heute sehr verschwiegene Imperien, die nicht viel nach außen dringen lassen. Auch Schlecker scheute kaum etwas so sehr wie die Öffentlichkeit. Doch sein Unternehmen geriet immer wieder in die Schlagzeilen, ohne dass er es verhindern konnte. Immer wieder kamen irritierende Details über den Umgang mit den Mitarbeitern  ans Licht.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
6
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 6 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Thomas Mertens am 8. Mai 2014
Format: Gebundene Ausgabe
Ein besonderes "Business-Buch" das lesenswert und spannend geschrieben ist und aus der langen Reihe meist aus Amerika stammenden Bücher über moderne Führung deutlich herausragt. Die hervorragend recherchierten Analysen der hier bekannten Unternehmen sind absolut anwendbar und berücksichtigen die etwas andere, deutsche Mentalität, die mit "John had the issue ... nicht so wirklich viel anfangen kann. Es macht Spaß, die Gedanken und Beispiele zu überdenken und anzuwenden! Jetzt klappt es besser! Danke für dieses gewinnbringende Werk!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Management-Journal am 28. Juli 2014
Format: Gebundene Ausgabe
Unternehmenskultur ist selbst für einige Großkonzerne nur ein nebulöses, inhaltsleeres Schlagwort. Die allerdings ziehen im Wettbewerb um Kunden, Marktplätze und Fachkräfte auch regelmäßig den Kürzeren. Der Untergang des Schlecker-Imperiums ist dafür ein treffendes Beispiel wie Petra Blum in ihrem Buch "Mitarbeiter motivieren und Kunden begeistern" beschreibt. Den positiven Beispielen widmet sie aber selbstverständlich den Großteil ihrer Ausführungen: Internationale und deutsche Unternehmen, die sich über ihre vorbildliche Unternehmenskultur eine Top-Position erkämpft haben.

Im Dialog bleiben

Was Unternehmenskultur ausmacht und wie sie sich auswirkt, erläutert die Autorin anhand der zentralen Faktoren Mitarbeitermotivation und Kundenkommunikation. Beiden gemeinsam ist der "Dialog" als wichtigstes Instrument. Insgesamt acht Fallstudien aus den Sektoren Handel und Technologie führt sie als Inspirationsquellen für Manager und CEOs an, die in den eigenen Reihen für Verbesserungen sorgen möchten. Einziges Manko des Buches: es fokussiert Mitarbeiter und Kunden gleichermaßen. Das ist im Endeffekt zwar stimmig, dennoch kommt für Kunden- bzw. Mitarbeitermotivation jeweils ein anderes Methodenset zum Tragen.

15-Prozent-Regel für erstklassige Innovationen

Blum erklärt beispielsweise, wie Bosch den "War of Talents" für sich entscheidet, wie das Versandhaus Otto Social Media-Kanäle nutzt, um sein Profil zu schärfen und aus Kunden Fans zu machen - "einen Hype erzeugen, ohne darunter begraben zu werden".
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Stefanie Laube am 30. Juni 2014
Format: Gebundene Ausgabe
Dieses Buch dürfte jeden interessieren, der schon mal in einem Unternehmen gearbeitet hat, egal ob im Handwerksbetrieb, im mittelständischen Familienunternehmen oder im Großkonzern. Denn die Autorin beschränkt sich nicht darauf, Personalern und Managern trockene Theorien zur Anwendung zu empfehlen, sondern erzählt unterhaltsam und kurzweilig, was erfolgreiche Unternehmen richtig und scheiternde Unternehmen falsch machen. Besonders interessant sind dabei die verschiedenen Perspektiven, da nicht nur verantwortliche Manager zu Wort kommen, sondern auch Mitarbeiter sowie externe Berater. Ein weiteres Plus: Dank der innovativen Schreibtechnik des Story Tellings geht die Spannung für den Leser zu keiner Zeit verloren. Ein durch und durch empfehlenswertes Buch für alle, die beim Thema Mitarbeiter-Motivation und Kunden-Bindung nicht nur mitdenken, sondern auch -reden wollen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen