Mit nackten Händen: Roman und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr

Jetzt eintauschen
und EUR 0,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Mit nackten Händen: Roman auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Mit nackten Händen: Roman [Restexemplar] [Gebundene Ausgabe]

Simonetta Greggio , Patricia Klobusiczky
3.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (53 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.


Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 6,99  
Gebundene Ausgabe, Restexemplar --  
Taschenbuch EUR 7,99  
Audio CD, Audiobook, CD EUR 14,95  
Hörbuch-Download, Ungekürzte Ausgabe EUR 11,15 oder EUR 0,00 im Probeabo von Audible.de

Kurzbeschreibung

10. Januar 2011
Eine Liebe, die Grenzen überschreitet. Die Leidenschaft eines Augenblicks, der zum Verhängnis wird.

Sie ist Anfang vierzig, er knapp fünfzehn Jahre alt. Als Emma und Gio einander nicht widerstehen können, geraten sie in einen Strudel von Ereignissen, durch die sie schmerzvoll Liebe und Verlust erfahren. Es ist die Geschichte einer Hingabe, so voller Leben und doch ein Skandal ...

Emma liebt die Einsamkeit, die Verbundenheit mit der Natur, die Stille. Sie hat das Leben in Paris hinter sich gelassen, ist als Landtierärztin sesshaft geworden und hat endlich auch den Verlust ihrer großen Liebe Raphaël überwunden. Bis eines Tages sein Sohn vor der Tür steht: Gio. Emma ist entsetzt, zu schmerzhaft ist die Erinnerung an damals, als Raphaël sich für eine andere entschied. Doch Gios Offenheit und Neugier faszinieren Emma jeden Tag mehr, und aus dem ungelenken Verführungsspiel wird eine zärtliche, aber auch leidenschaftliche Beziehung. Vielleicht ist der Reiz des Verbotenen treibende Kraft, doch Emma trifft ihre Entscheidung für Gio bewusst und stellt sich den Konsequenzen.

Ein Roman, der ins Herz trifft und nie mehr aus dem Kopf geht.


Hinweise und Aktionen

  • Bücher im Angebot: Klicken Sie hier, um direkt zu den Sonderangeboten zu gelangen.

  • Restposten! - Jetzt zugreifen solange Vorrat reicht! Mehr Restposten.


Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 160 Seiten
  • Verlag: Diana Verlag (10. Januar 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3453290992
  • ISBN-13: 978-3453290990
  • Originaltitel: Les mains nues
  • Größe und/oder Gewicht: 20,6 x 13,2 x 1,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (53 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 876.072 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Ein wunderbarer Roman voller Licht und Leidenschaft! In Sprache und Stil ein Manifest einer Liebe, die alle Konventionen sprengt und sich gegen gesellschaftliche Widerstände durchsetzt." (Main Echo über "Mit nackten Händen")

"Wie in Bernhard Schlinks Der Vorleser entspinnt sich ein leidenschaftliches Verhältnis zwischen einer gestandenen Frau und einem Teenager. Der Roman ist packend, lässt sich wunderbar an einem Stück lesen." (Westdeutsche Allgemeine Zeitung)

„Eine präzise und feinfühlige Schreibweise, durchdrungen von einer Melancholie, so musikalisch wie ein Bach-Konzert." (Le Figaro Magazine)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Simonetta Greggio, 1961 in Padua geboren, lebt seit über dreißig Jahren in Frankreich. Als Journalistin und Autorin hat sie Reportagen, Porträts, Gastrokritiken und Reiseführer verfasst und mehrere Romane geschrieben. Mit nackten Händen eroberte sofort die französische Bestsellerliste und wurde von der Kritik hoch gelobt.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Habe mich anfangs schwer getan...... 10. Januar 2011
Von Baerlin VINE-PRODUKTTESTER
Format:Gebundene Ausgabe|Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Ich habe dieses Buch ausgewählt, weil mir "Der Vorleser" aktuell noch im Kopf herumschwirrte. Mit französischer Literatur bin ich bisher kaum in Berührung gekommen, und daher war ich entsprechend gespannt.

Anfangs habe ich mich sehr schwer getan mit der etwas poetischen Ausdruckweise, die aber teilweise widerum die emotionalen Gesichtspunkte von Emmas Vergangenheit recht nüchtern beschreibt. Es fiel mir schwer in die Geschichte einzutauchen. Ich glaube, dass es eine große Rolle spielt, in welcher emotionalen Stimmung sich der Leser gerade befindet, wenn er sich an dieses Werk begibt.

So kann man sehr berührt sein von den möglichen Beweggründen für diese ungleiche Liebesbeziehung oder man ist entsetzt im Hinblick auf die gängigen moralischen Wertvorstellungen.

Bei mir wechselte die Begeisterung mit meiner Stimmungslage. Die anfänglichen Schwierigkeiten mit dem Schreibstil und der nüchterne Rückblick in Emmas bisheriges Leben wurden unwichtig. Zeitweise war ich tief berührt und den Tränen nahe. Weniger ist anscheinend auch manchmal mehr, wenn man gewillt ist, sich darauf einzulassen.

Es ist eine stille Geschichte, die ohne reißerische Beschreibung einer Liebesbeziehung auskommt und zum Nachdenken anregt.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein wunderbarer fast lyrischer Roman 5. Januar 2011
Von Wunderbärchen VINE-PRODUKTTESTER
Format:Gebundene Ausgabe|Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Emma, als gestandene Frau und Tierärztin mitten im geordneten Leben, wird langsam und behutsam aus der Bahn geworfen. Gio ist ihr so nah, sie kann sich und sie will sich nicht gegen ihre leidenschaftlichen Gefühle wehren.
Zwei Ertrinkende finden sich und halten sich fest und faszienierend daran: Es ist der 15 jährige Sohn ihres einstigen Geliebten Raphael, der sie schon vor einiger Zeit sitzen ließ!

Simonetta Greggio erzählt diese Geschichte erfrischend klar und mit ganz grosser Behutsamkeit.Die 155 Seiten lesen sich wirklich sehr zügig durch. Die Story wird wie ein Puzzle Stück für Stück zusammengesetzt. Es ist sicherlich kein mitreißender Roman mit spektakulären Highlights, eher ein ruhiger Vertreter seiner Zunft, aber mir hat das Buch gefallen. Eine Liebesgeschichte, die einfach sehr ungewöhnlich ist und bei der viel Raum für eigene Überlegungen bleibt. Für dieses Buch gebe ich dann gerne 4 Sterne!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gutes Buch für zwischendurch 2. Januar 2011
Von D. Klostermann VINE-PRODUKTTESTER
Format:Gebundene Ausgabe|Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Ein gut geschriebenes Buch, das aber nicht in "Jugendpronografie" abdriftet. Es wird gut beschrieben, wie sich zwischen erwachsener Frau und einem 15jährigem eine Beziehung entwickelt. Ebenso werden die Konsequenzen dargestellt. Der Inhalt behandelt das Thema mit nötiger Vorsicht aber auch mit bemerkenswerter Offenheit.

Für meinen Geschmack liest sich das Buch jedoch zu schnell durch, manche Handlungssprünge sind mir zu abgehackt. Gut und gerne könnte das Buch 100 Seiten oder mehr länger sein - für meine Lesebedürfnisse sind einige Stellen alles in allem zu ungenau, daher ein Stern Abzug.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Eine (Liebes-)Geschichte der besonderen Art 27. Dezember 2010
Von Wombatsbooks VINE-PRODUKTTESTER
Format:Gebundene Ausgabe|Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Eine Geschichte mit dieser Thematik läuft leicht Gefahr, sich in Klischees zu verlieren, Stereotypen zu protegieren und in halbseidene Beschreibungen der Gefühle zu verfallen.

Simonetta Greggio hat all diese Klippen mit Bravour umschifft und die Erzählung über die Beziehung zwischen Emma und Gio eine Art Lebenseichte gemacht, die - wie ich finde- äusserst einfühlsam und doch schonungslos ist. Emma scheint zwar mit dem von ihr gewählten Lebensweg zwar zufrieden zu sein, rechnet aber dennoch mit sich selbst ab: mit den Entscheidungen, die sie in ihrem Leben getroffen hat und stellt sich mehrfach die Frage, was anders hätte sein können, wenn sie sich anders entschieden hätte.

Wie kleinfriedelchen schon anmerkte, regt "Mit nackten Händen" zum Nachdenken an. Mich beschäftigt auch nach knapp zwei Wochen immer noch die Frage, ob Gio nicht als Ersatz für eine verlorene Liebe herhalten muss. Eine verlorene Liebe, die vielleicht nicht verloren gewesen wäre, wenn Emma eine andere Entscheidung getroffen hätte. Liebt sie Gio wirklich oder verwechselt sie das Gefühl eher mit etwas anderem? Wollte Greggio diese Fragen aufwerfen? Was hat sie mit der Geschichte von Gio und Emma bezweckt?

Bewegend ist "Mit nackten Händen" auf jeden Fall. Daher sollten sie selbst lesen und entscheiden. Eine seltsam schöne Lektüre für einen kalten Winterabend, die nachdenklich stimmt.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Zwischen den Zeilen 27. Dezember 2010
Von _tintin_ VINE-PRODUKTTESTER
Format:Gebundene Ausgabe|Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Simonetta Greggio erzählt in "Mit nackten Händen" die Geschichte von Emma und Gio. Sie ist 47, Landtierärztin, er noch keine 15 und der Sohn ihrer großen Liebe Raphaël. Zunächst wehrt sich Emma gegen die aufkeimende Leidenschaft, doch bald muss sie erkennen, dass es kein Entrinnen mehr gibt.

"Mit nackten Händen" ist ein knapper Roman, der es oftmals erfordert, zwischen den Zeilen zu lesen. Simonetta Greggio schneidet viele Themen nur an und springt in der Zeit hin und her. Eine klare Linie, einen roten Faden gibt es nicht. Mir persönlich gefällt dieser Stil, er ist aber sicherlich nicht jedermanns Sache. Die Sprache ist schlicht und einfach, das Buch lässt sich - auch aufgrund der wenigen Seiten - äußerst schnell bewältigen.

Insgesamt ein schöner, etwas (zu) kurz geratener Roman.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
1.0 von 5 Sternen neee...
ganz schlechtes buch.

die konsequenz der affäre wurde nur sehr kurz beschrieben, auch die situation wie es nun doch alles anfing wurde nicht mal erwähnt
Vor 5 Monaten von Angelika Lu veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Poetische Schreibweise nicht für jedermann geeignet.
Leser die "Mit nackten Händen" nur gekauft und gelesen haben, weil sie von "Der Vorleser" bewegt waren. Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von Petra veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen typische Urlaubsliteratur
Nun habe ich endlich dieses Buch im Urlaub gelesen - meine Frau hatte bei Erhalt des Buches und dem Studium des Klappentextes schon abgewunken. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 8. August 2012 von Karsten Kisser
5.0 von 5 Sternen Eine wundervolle Liebesbeschichte
Emma, eine Frau Mitte 40, arbeitet als Tierärztin auf dem Land.
Ihr Leben findet im Einklang mit der Natur statt. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 25. September 2011 von Cecilie
2.0 von 5 Sternen Nicht mein Fall
Die Inhaltsangabe hat mich beim Kauf sehr angesprochen. Nachdem ich nun das Buch relativ zügig in 5 Tagen ausgelesen habe, kann ich sagen, dass das Buch und der Schreibstil... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 24. Juni 2011 von Andrea
4.0 von 5 Sternen Konsequenz der Entscheidungen
Simenetta Greggio schrieb 2009 den französischen Bestseller "Les mains nues", bei uns "Mit nackten Händen". Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 1. Mai 2011 von Regine Bacherle
1.0 von 5 Sternen Das Schönste an diesem Buch ist das Cover
Meine Frau hat dieses Buch im Zuge von Amazon Vine gelesen. Hier ihre Meinung:

Es gibt Bücher, die nimmt man in die Hand und ist versunken in der Welt des Autors. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 25. Februar 2011 von P. Moutevelidis
1.0 von 5 Sternen Pädophilie
"Eine Liebe, die Grenzen überschreitet. Die Leidenschaft eines Augenblicks, der zum Verhängnis wird.

Sie ist Anfang vierzig, er knapp fünfzehn Jahre alt. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 21. Februar 2011 von BeateLiedemann
1.0 von 5 Sternen Seltsam emotionslose Schilderung
Eine Liebesgeschichte voller Leidenschaft und Gefühl? Ich sehe hier in erster Linie eine seltsam emotionslos niedergeschriebene Nabelschau einer vermutlich tief verletzten... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 10. Februar 2011 von viatila
4.0 von 5 Sternen Die Poesie der Liebe
Simonetta Greggios "Mit nackten Händen" behandelt die Problematik einer verbotenen, skandalösen, sogar verhängnisvollen Liebe, die Grenzen überwindet. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 3. Februar 2011 von Griphook
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar