Gebraucht kaufen
EUR 0,01
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Gut
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Mit dem Wind um die Welt Gebundene Ausgabe – 1999


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe, 1999
"Bitte wiederholen"
EUR 19,90 EUR 0,01
2 neu ab EUR 19,90 30 gebraucht ab EUR 0,01

Hinweise und Aktionen

  • Beim Kauf von Produkten ab 40 EUR erhalten Sie eine E-Mail mit einem 10 EUR Gutscheincode, einlösbar auf ausgewählte Premium-Beauty-Produkte. Diese Aktion gilt nur für Produkte mit Verkauf und Versand durch Amazon.de. Für weitere Informationen zur Aktion bitte hier klicken.

  • Sprachlich perfekt gerüstet für die nächste Reise mit unseren Sprachkursen und Wörterbüchern. Hier klicken

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie jetzt auch Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Hier klicken

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe
  • Verlag: Malik Verlag; Auflage: 3. Auflage (1999)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3890291457
  • ISBN-13: 978-3890291451
  • Größe und/oder Gewicht: 21,6 x 14,4 x 4,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 742.399 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Am höchsten, am schnellsten, am weitesten -- gleich drei Rekorde brachen der Schweizer Bertrand Piccard, 41, und der Brite Brian Jones, 52, und erfüllten nicht nur sich, sondern der Menschheit einen Traum: Sie umrundeten die Erde ohne Zwischenstop mit einem Ballon, dem "Breitling Orbiter 3". Dabei erreichten sie eine Rekordhöhe von 11.737 Metern, stellten mit 19 Tagen, 21 Stunden, 47 Minuten einen Geschwindigkeitsrekord auf und legten eine Distanz zurück, die noch niemand vor ihnen mit einem Ballon geschafft hatte: 40.814 Kilometer. Gut ein halbes Jahr nach ihrem gefeierten Schwebeflug um die Welt veröffentlichen die beiden Helden nun die Geschichte ihres Abenteuers -- für all diejenigen, die diese Tage in der kleinen Kapsel mit der unglaublichen Aussicht auf die Alpen, Marokko, den Jemen, Nordindien, China, Japan, den Pazifik, Mittelamerika, den Atlantik und schließlich Ägypten nacherleben wollen.

So partnerschaftlich die beiden Piloten auf engstem Raum und unter schwierigen Umständen miteinander umgingen und arbeiteten, so gleichberechtigt gestalten sie auch ihre Erfahrungen. Sie wechseln sich ab mit der Beschreibung der Vorbereitungen, erzählen von der Suche nach einem Sponsor, von den technischen Voraussetzungen, den meteorologischen Berechnungen und der Teamzusammensetzung, berichten über Eindrücke und Probleme während der Fahrt. Welch ein riesiger Aufwand für dieses unglaubliche Unterfangen nötig war, schildern die Piloten genau und in allen Einzelheiten. Und besonders dann, wenn Innen- und Außenperspektive zusammenkommen, gibt es spannende Einblicke in das, was passiert, wenn zwei Menschen eine der letzten großen Herausforderungen meistern: mit dem Wind um die Welt. --Lilli Belek


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.3 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 3 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von eine Kundin am 1. März 2000
Vor einiger Zeit hatte ich das Glück, Herrn Piccard persönlich kennenzulernen, und so charismatisch wie er ist auch das Buch, das er mit Brian Jones zusammen geschrieben hat. Es ist die packende Schilderung einer der letzten großen Herausforderungen unserer Zeit. Die herausragenden Leistungen und das Können der beiden Meteorologen werden genauso anerkennend geschildert wie das Verhandlungsgeschick der Fluglotsen und die respektvollen Aktionen der Diplomaten. Besonders fasziniert hat mich die "Psychologie in der Kapsel". Man fühlt während des Lesens förmlich den Teamgeist. Selbst ihren Konkurrenten gegenüber immer fair, schildern Bertrand Piccard und Brian Jones sehr ehrlich und sehr menschlich ihre Reise um die Welt. Auch nach dem Gelingen bleiben sie bescheiden und sind niemals selbstdarstellerisch. Im Gegenteil: ihre tiefen Einsichten lassen den Leser mitphilosophieren und machen die beiden zu großen Persönlichkeiten. Dieses Buch ist ein Beweis dafür,wie spannend und bereichernd die Wirklichkeit sein kann - weitab von sensationell dargestellten "Reality-Tragödien". Man zittert, hofft und freut sich mit den Piloten. Gerade das macht das Buch zu einem Hochgenuß. Schöner kann die Schilderung eines grandiosen Erfolges getragen von Visionen, Mut und Menschlichkeit nicht sein!!! Wer Bücher über große Abenteuererpersönlichkeiten unserer Zeit liebt, dem sei auch "Bergsüchtig" von Hans Kammerlander empfohlen ( Vorsicht! Die beiden Bücher machen wirklich süchtig )
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 12. Januar 2000
Das kürzlich erschienene Buch von Bertrand Piccard und Brian Jones ist meiner Meinung nach ein klassisches Abenteurerbuch. Es berichtet in eingehender Weise über alle Umstände und Erlebnisse einer Ballonfahrt um die Erde in eingehender Weise. Es ist phantastisch erzählt, mit sehr viel persönlichen Eindrücken und läßt auch sehr viele Einblicke in die Privatsphäre der Erzähler zu. Nicht nur, daß das Thema schon unendlich interessant wäre, die Erzählweise und Detailiertheit runden das Buch ab. Viele Fotos der Fahrt lassen einen noch mehr mitfühlen und lassen einen direkt in das Thema mit einsteigen. Meiner Meinung nach, ist es ein Muß für jeden Luftfahrtinteressierten und Abenteurer und alle die es werden wollen. Für alle anderen ist es ein äußerst spannendes Buch, daß den Pioniergeist der heutigen Tage widerspiegelt. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Holger Janz am 10. Juli 2001
Die von den beiden Piloten abgelieferte Schilderung Ihrer beneidenswerten Reise um die Welt zeigt ein interessantes Bild der überflogenen Länder und Ihrer Kulturen (zu erkennen an Schilderungen/Beschreibungen des Umgangs mit dem zugehörigen Regierungen im Großem und Fluglotsen im Kleinem. Das Buch beschreibt ebenfalls (was ich hoch anrechnen möchte) wieviel Mühe, Arbeit und Vorbereitung in dieser einzigartigen Leistung versteckt ist, wobei alle Beteiligten gebührend gewürdigt werden. Was mir an den Buch leider etwas übel aufstößt ist die Person des Bertrand Piccard bzw. seine Beiträge zum Buch. Ein sehr großer Teil seiner Schilderung besteht leider darin, immer wieder klarzumachen (und leider über mindestens ein Drittel des Buches ), daß er durch diese Unternehmung endlich aus den Schatten seines Vaters und noch berühmteren Großvaters treten konnte. Der zweite Teil seiner Schilderung besteht aus "Statements" zum Weltfrieden, Glaube an höhere Mächte usw. usw. Ohne Brian Jones nüchterne Art und klarer Schilderung der Fahrt, der Probleme mit dem Ballon und des Ablaufs bekommt man von der eigentlichen Fahrt gar nichts mit. Bei Piccard kommt nach einiger Zeit immer dasselbe, was zur einer gehörigen Portion Langeweile beim Leser führt. Glücklicherweise war Brian Jones auch dabei. Piccard ist der (leider esoterisch abgehobene) geborene Diplomat und Verkäufer seines Traums, während Jones in seiner nüchternen und durchaus kurz angebundenen Art dafür sorgt, daß das Buch spannend bleibt und der Ballon fliegt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen